'Der Sternenhüter' - Kapitel 19 - 26

  • Ich bin nun bis hier gekommen...


    Der Krieg zwischen den beiden Brüdern findet statt. Axis gewinnt. Allerdings gibt es viele Verluste auf beiden Seiten und Axis wünscht sich, dass das alles nicht hätte geschehen müssen.


    Ysgryff ist anscheinend immer für ne Überraschung gut. Seine Piraten haben die Coroleans ersetzt :grin


    Der Turm des Seneschal wird dank StarDrifter wieder zu Spiredore. :)


    Was hatte WolfStar in Axis Zelt bei Caelum zu suchen? Caelum meinte, dass dieser nett zu ihm gewesen sei... :gruebel Unter welcher Verkleidung steckt WolfStar?? Es muss ja wohl jmd sein, den MorningStar kannte oder? Wird sicher erst im 3. Buch aufgedeckt, oder? Die arme MorningStar. Ich mochte sie zwar nicht soo arg, aber gegen Ende fand ich sie doch ganz nett. Immerhin hat sie nicht mehr gedacht, dass Azhure es ist. Diesen schlimmen Tod hatte sie nicht verdient! :cry
    Und warum ist dieses Buch über die Geschichte der Seen verschwunden? Das ist doch bestimmt noch wichtig!


    Belial hat nun endlich auch eine Frau gefunden - Cazna. Ich hoffe, sie werden glücklich! :)


    Dann kommt es zum Kampf zwischen den beiden Brüdern und Axis gewinnt dank der Feder, die der Adler ausgewürgt hat, da Borneheld darauf ausrutscht. Das war doch bestimmt Absicht... Doch von wem?
    Ich WUSSTE es, dass der Adler FreeFall ist! Und endlich hat EvenStar ihn wieder! :knuddel


    Und Zeherah ist auch wieder frei! Das mit dem Rubin war auch noch eine Überraschung! :) Was die Sentinels nun zu 5. ausrichten können? Was ist mit den Lichtern in dem See?


    Arme Faraday und arme Azhure! Eine wird unglücklich enden und ich denke, es wird Faraday sein -.- Sie ist immer diejenige, die leiden muss :(
    Ob Faraday auch von Axis schwanger wird? Azhure ist es ja schon zum 2. Mal!! Was wird nun aus Azhure? Faraday weiß ja immer noch nix von ihr!


    Das sind grade die Hauptfragen, die ich mir stelle^^

  • Dass Ysgryff sich als so ein wertvoller Verbündeter erweisen würde, hätte ich nie gedacht. Er wird auch in diesem Abschnitt nochmal sympathischer und ich mag mir gar nicht ausmalen, was ohne ihn in der Schlacht passiert wäre.


    WolfStar..ob es wirklich Moryson ist? Das wäre schon sehr auffällig und außerdem kennt MorningStar ihn ja auch nicht und mir kam es auch so vor, als träfe sie ihn nicht zum ersten Mal. Oder sie hat die äußere Gestalt gar nicht erkannt, sondern nur die Enchanterkräfte in ihm. Tja, sehr aufschlussreich war die Szene leider nicht.
    Er war zwar 'nett' zu Caelum, aber ich habe den Verdacht, dass er ihn für seine Experimente nutzen will. Er hat zwar selber herausgefunden, wie man vom StarGate zurückkommen kann, aber das reicht ihm bestimmt nicht. Er wollte einen Erben haben, der so stark ist wie er und den er auch durch das Tor bringen kann. Hoffentlich irre ich mich.. :-(


    Ich bin mir nicht mehr sicher ob die Szene zwischen Jack und WolfStar hier war oder im letzten Abschnitt..aber ich glaube hier, nach dem Mord an MorningStar. Das war auf jeden Fall ziemlich krass. Er hat ihn Master genannt und ich befürchte, er dient ihm mehr als Axis..in der Prophezeiung steht ja auch, dass die Sentinels irgendwann von Macht korrumpiert werden...oh oh, das wird bestimmt nicht schön, was sich da zusammenbraut.


    Das finale Duell zwischen Axis und Borneheld fand ich etwas unspektakulär. Da prügeln die sich die ganze Nacht und es war irgendwie nicht so spannend wie gedacht. Aber gut, dass er den Pakt mit dem GateKeeper erfüllen konnte und so FreeFall und Zeherah befreit hat. Der Adler wird ihm allerdings mit Sicherheit bei künftigen Schlachten fehlen...diese mentale Verbindung war schon sehr praktisch.
    Für FreeFall und EvenSong freut es mich so sehr, dass sie sich endlich wieder haben. Die beiden mag ich, ich hoffe dieses Mal haben sie mehr Glück. :-)


    Belial!! Er hat endlich eine Frau gefunden. Cazna wird ihn hoffentlich glücklich machen.

  • Ich finde die "Wiedergeburt" von Zecherach sehr schön beschrieben :) Hoffentlich erfährt man noch mehr über sie. Von ihr weiß man eigentlcih am wenigsten.. Bzw andererseits, eigentlich weiß man von keinem Wächter sonderlich viel :D

  • Ich habe das Buch jetzt auf einen Rutsch ausgelesen, weiß jetzt also auch „ganz offiziell“, wie es endet.



    Zitat

    Original von Schwarzes Schaf
    Dass Ysgryff sich als so ein wertvoller Verbündeter erweisen würde, hätte ich nie gedacht.


    :write Das war mir auch nicht mehr so bewußt, wie sehr er entscheidend ist.


    Über die Rolle von Jack wundere ich mich auch zusehends. Er ist, wie es aussieht, der Ranghöchste der Sentinels und weiß mehr, als die anderen. Seine Rolle ist mir noch nicht ganz klar.


    Na ja, das Duell zwischen Axis und Borneheld fand ich schon heftig, auch wenn nicht jeder Schwertschlag beschrieben wurde. Vor allem das Ende von Borneheld hatte es in sich; das möchte ich mit Sicherheit nicht verfilmt sehen! :yikes


    Daß FreeFall wieder zum Leben kommen würde, wußte ich noch. Völlig vergessen hatte ich, daß das auch für Zeherah zutrifft und wo sie die ganze Zeit über war.


    Zu Beginn dieses Abschnitts habe ich mich wieder gefragt, woher Bornehelds Albträume kommen bzw. wer die verursacht (so es einen Verursacher oder -in gibt).


    Im Kapitel 55, als Axis anordnete, alle Bücher des Seneschalls zu verbrenne, da könnte man glatt ins Grübeln kommen. Ein solches (Verbrennen der Bücher von - ganz allgemein ausgedrückt - Andersdenkenden) hat es ja immer wieder im Laufe der Geschichte gegeben. Ich habe mich manches Mal gefragt, was da wohl auch für Wissen verloren gegangen ist.


    Der Schlußsatz von Kapitel 58 klingt fast schon nach einer erneuten Prophezeiung für die Zeit nach der Prophezeiung! :yikes

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)

  • Die Rolle von Jack ist wirklich noch sehr diffus.
    Er scheint WolfStar untertänig zu sein, wieso auch immer. Wenn er schon 2000 Jahre alt ist, könnte er ihn von 'früher' kennen und vielleicht irgendwie in seiner Schuld stehen. Oder WolfStar hat die Sentinels selber erwählt, nachdem er die Prophezeiung verkündet hat und sie so irgendwie an sich gebunden. Wobei es komisch ist, dass wir nur die Interaktion zwischen ihm und Jack mitbekommen und nichts von den anderen.

  • Zitat

    Original von Schwarzes Schaf
    Die Rolle von Jack ist wirklich noch sehr diffus.
    (...) Wobei es komisch ist, dass wir nur die Interaktion zwischen ihm und Jack mitbekommen und nichts von den anderen.


    Stimmt. Vielleicht bekommen wir nur deshalb nichts von anderen Interaktionen mit, weil es keine gibt? Ich habe den Eindruck, daß nur Jack auch WolfStar kennt und mit ihm Kontakt hat/hatte, die anderen nicht.

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)

  • Ich habe auch den Eindruck, dass nur Jack in Kontakt mit Wolfstar steht und die anderen davon gar nichts wissen. Ich habe da auf jeden fall kein gutes Gefühl bei der Sache ...


    Zitat

    Original von SiCollier
    Im Kapitel 55, als Axis anordnete, alle Bücher des Seneschalls zu verbrenne, da könnte man glatt ins Grübeln kommen. Ein solches (Verbrennen der Bücher von - ganz allgemein ausgedrückt - Andersdenkenden) hat es ja immer wieder im Laufe der Geschichte gegeben. Ich habe mich manches Mal gefragt, was da wohl auch für Wissen verloren gegangen ist.


    Die Szene hat mich auch etwas ins Grübeln gebracht. Auf jeden Fall lässt die Aktion nicht auf ein friedliches Zusammenleben der Kulturen nach Erfüllung der Prophezeiung hoffen.

  • Zitat

    Original von Schwarzes Schaf
    Oh oh, das wird Ogden und Veremund gar nicht gefallen, dass Jack etwas weiß, das sie nicht wissen.. :chen


    Na ja, Ogden wird sagen, daß Veremund derjenige sei, der Kontakt zu WolfStar hatte, während Veremund das massiv bestreiten wird, da doch Ogden für diese Verbindung zuständig war. :chen



    Zitat

    Original von Zwergin
    Die Szene hat mich auch etwas ins Grübeln gebracht. Auf jeden Fall lässt die Aktion nicht auf ein friedliches Zusammenleben der Kulturen nach Erfüllung der Prophezeiung hoffen.


    Abgesehen davon, daß er ja alle "Offiziellen" des Seneschal des Landes verweist, finde ich so eine "Bücherverbrennung" immer unpassend. Und wenn es nur aus historischen Gründen ist, könnte man solche "unbeliebten Werke" ja in einer geschlossenen Bibliothek für die Zukunft verwahren.

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)

  • Zitat

    Original von SiCollier


    Na ja, Ogden wird sagen, daß Veremund derjenige sei, der Kontakt zu WolfStar hatte, während Veremund das massiv bestreiten wird, da doch Ogden für diese Verbindung zuständig war. :chen



    :rofl
    der war klasse, ja vermutlich wirds genau so sein. Wahrscheinlich trifft der Prophet sich immer genau mit dem der grade nicht die Satteltaschen vom Esel auffüllt



    Zitat


    Abgesehen davon, daß er ja alle "Offiziellen" des Seneschal des Landes verweist, finde ich so eine "Bücherverbrennung" immer unpassend. Und wenn es nur aus historischen Gründen ist, könnte man solche "unbeliebten Werke" ja in einer geschlossenen Bibliothek für die Zukunft verwahren.



    Stimmt, da musste ich auch erstmal schlucken. Bücher verbrennen ist so endgültig, als wollte man alle Informationen komplett vernichten. Und das ist nicht gut. Wegsperren ja, verbieten und indizieren von mir aus auch, aber gleich verbrennen ist übel und geht gar nicht. Axis hat definitiv diktatorische Züge an sich

  • Zitat

    Original von Zwergin
    Ich habe auch den Eindruck, dass nur Jack in Kontakt mit Wolfstar steht und die anderen davon gar nichts wissen. Ich habe da auf jeden fall kein gutes Gefühl bei der Sache ...



    Die Szene hat mich auch etwas ins Grübeln gebracht. Auf jeden Fall lässt die Aktion nicht auf ein friedliches Zusammenleben der Kulturen nach Erfüllung der Prophezeiung hoffen.


    Bücher verbrennt man einfach nicht, auch wenn unsinn drinnen stehen sollte. Das gehört sich prinzipiell nicht, und das tun nur diktatoren. Ins hintere regal stellen, ja - der Seneschal war ja mit den büchern der alten kultur behutsamer.


    Das buch mit der geschichte der seen hat sich sicher Wolfstar unter den nagel gerissen, ich denke, er war es, der den see damit wieder zum glühen bringt.

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

  • So Borneheld wurde genauso poetisch beseitigt, wie der Hase und der Hirsch, das herz herausgerissen; und seine opferung bringt gleich zwei leute zurück, die fehlende Sentinel, und Freefall, der aus seiner phönixasche aufersteht.


    Jack hütete die Schweine Wolfstars, und seine aus ihrer verkrusteten gemme durch Ichtar-blut wiedererstandene Geliebte war genau wie die Brücke im Lake of Life eine Freundin Wolfstars. Er hat allerdings Morningstar getötet, weil sie ihm sonst die prophezeihung zerstört. Ich hoff für ihn, die geschichte, die er mitbringt ist eine wirklich gute...



    Mit welcher überschrift beginnt der nächste abschnitt? :gruebel ich glaube, ich bin schon drüber hinaus. Mit kapitelzahlen kann ich nichts anfangen, ich verzähl mich immer, und die logik, wie ich die kapitelzahlen im taschenrechner eingeben muss, dass ich das richtige kapitel raus bekomme, durchschau ich auch nicht.


    Buchstaben und wörter sind mir zum einteilen lieber.

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von MagnaMater ()

  • Zitat

    Original von MagnaMater
    Mit welcher überschrift beginnt der nächste abschnitt? :gruebel ich glaube, ich bin schon drüber hinaus. Mit kapitelzahlen kann ich nichts anfangen, ich verzähl mich immer, und die logik, wie ich die kapitelzahlen im taschenrechner eingeben muss, dass ich das richtige kapitel raus bekomme, durchschau ich auch nicht.


    Buchstaben und wörter sind mir zum einteilen lieber.


    "Shattered Vows"

  • Ich steck noch mitten in diesem Abschnitt, aber ich muss einfach mal kurz kund tun: Ysgryff hat es geschafft sich innerhalb kürzester Zeit auf den Platz "2-liebste Figur im Buch" hochzukatapultieren. Sorry Magariz. :keks

    „Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“

    - Meister Yoda

  • Zitat

    Original von Schwarzes Schaf
    Dass Ysgryff sich als so ein wertvoller Verbündeter erweisen würde, hätte ich nie gedacht. Er wird auch in diesem Abschnitt nochmal sympathischer und ich mag mir gar nicht ausmalen, was ohne ihn in der Schlacht passiert wäre.


    Ja, ich bin wirklich begeistert von ihm. Er ist sehr schlau, hat einen guten Sinn für Humor und ist ein fürsorglicher Vater. :lache So verkehrt ist die Idee mit dem Prinzen gar nicht. *g* Vielleicht Vizekönig oder so?


    Zitat

    Original von Schwarzes Schaf
    WolfStar..ob es wirklich Moryson ist? Das wäre schon sehr auffällig und außerdem kennt MorningStar ihn ja auch nicht und mir kam es auch so vor, als träfe sie ihn nicht zum ersten Mal. Oder sie hat die äußere Gestalt gar nicht erkannt, sondern nur die Enchanterkräfte in ihm.


    ENDLICH hat er sich mal blicken lassen! Ein schöööner Mann. :lache
    Ich hatte bei der Stelle gar nicht das Gefühl gehabt, dass sie wirklich seine Verkleidung als Person erkennt, sondern eher im Sinne von: Aha, als einer vom Seneschall hast Du dich also verkleidet.
    Schlimme Szene, da zerdrückt er einfach so ihren Kopf. Da hätte er sich doch wirklich eine Methode ausdenken können, die nicht so ne Sauerei macht!
    Ich war ganz überrascht, dass Caelum dann noch da war. Mein erster Gedanke war, dass er Caelum entführt und irgendwo ausbildet, für welchen Zweck auch immer er ihn herangezüchtet hat. Jetzt hat er nur seinen Geist berührt und ihm gesagt, dass er ihn liebt. Hat er vielleicht irgendetwas in Caelum hinterlassen? :gruebel Eine Art "dunkle Saat"?


    Zitat

    Original von Schwarzes Schaf
    Das finale Duell zwischen Axis und Borneheld fand ich etwas unspektakulär. Da prügeln die sich die ganze Nacht und es war irgendwie nicht so spannend wie gedacht.


    Beim Duell hatte ich keine Probleme, ich war allerdings schon überrascht, dass die große End-Schlacht in 10 Seiten abgehandelt war. Ich hatte damit gerechnet, dass die mindestens über 3 Kapitel geht (aber gut, es war ja auch so ziemlich schnell, gerade mal ein Tag)


    Zitat

    Original von Maharet


    :rofl
    der war klasse, ja vermutlich wirds genau so sein. Wahrscheinlich trifft der Prophet sich immer genau mit dem der grade nicht die Satteltaschen vom Esel auffüllt


    :lache Genau den Gedanken hatte ich auch. Aber Jack hat ja irgendwo erwähnt, dass er derjenige war, der den meisten Kontakt zum "Propheten" hatte. Und wenn wir jetzt davon ausgehen, dass das wirklich WolfStar ist (was ich tue), die anderen Sentinels ihn aber nur als Propheten kennen, wäre schon denkbar, dass sie keine Ahnung von der Doppelidentität hatten.
    Die Frage ist, was ist der Grund für Jack WolfStar zu dienen? Ich würde ihn jetzt nicht als machthungrig einschätzen, WolfStar hat ihn offensichtlich auch nicht mit Zeherah erpresst. Es steckt etwas hinter WolfStars Plänen, das nicht so böse ist wie es scheint (glaube und hoffe ich *g*). So wie in einer Zeile der Prophezeiung steht: "A darker power will prove to be the father of salvation". Entweder hängt das mit WolfStar zusammen oder mit Gorgrael.


    Zitat

    Original von SiCollier
    Im Kapitel 55, als Axis anordnete, alle Bücher des Seneschalls zu verbrenne, da könnte man glatt ins Grübeln kommen. Ein solches (Verbrennen der Bücher von - ganz allgemein ausgedrückt - Andersdenkenden) hat es ja immer wieder im Laufe der Geschichte gegeben. Ich habe mich manches Mal gefragt, was da wohl auch für Wissen verloren gegangen ist.


    Ja, da hatter mal wieder aufblitzen lassen, dass er auch alle nötigen Qualitäten eines guten Diktators besitzen würde, der Herr Axis. Fand ich auch unnötig. Wenn er sich und sein neues Tencendor von Büchern bedroht sieht hat er da aber keinen großen Glauben dran. :rolleyes


    Zitat

    Original von SiCollier
    Der Schlußsatz von Kapitel 58 klingt fast schon nach einer erneuten Prophezeiung für die Zeit nach der Prophezeiung! :yikes


    Ohne den letzten Absatz von Kapitel 58 könnte das Ganze gut als Happy End stehen. *g* FreeFall wieder am Leben, Zeherah erlöst, das Königreich vom falschen König befreit, Axis vereint alle Rassen wieder, alle möglichen Pärchen haben sich zusammengefunden (Azhure und Gorgrael werden ausgeblendet :lache). Wunderbar.
    Und dann diese Andeutung. Wird Faraday, gekränkt und verletzt, wissentlich und willentlich zu Axis Niedergang beitragen? Timozels Vision mit sich selbst und Faraday am Feuer und der andere Mann den er immer für Borneheld gehalten hat. Vermutlich ein Irrtum. Hat Potential für mehr Drama.
    Ein bisschen lachen musste ich ja schon, als sie da - ganz die Verführerin - zu ihm kommt, mit ihrem Mäntelchen und nackt drunter und "Endlich dürfen wir!" und er denkt sich als erstes: "Oh Gott nein, was will die, ich bin doch so kaputt! ^^;;;" :rofl
    Es wird auf jeden Fall bei diesem kleinen "Akt" schon sehr deutlich, wem wirklich sein Herz gehört.


    Zitat

    Original von MagnaMater
    So Borneheld wurde genauso poetisch beseitigt, wie der Hase und der Hirsch, das herz herausgerissen; und seine opferung bringt gleich zwei leute zurück, die fehlende Sentinel, und Freefall, der aus seiner phönixasche aufersteht.


    An den Hasen musste ich da auch denken. Scheint ja wirklich essentiell wichtig zu sein, dass das Herz noch schlägt, während er da so zerpflückt wird. :uebel Da tat er mir wirklich leid. Klar war Borneheld kein Heiliger, aber diese Todesart hat er ja hauptsächlich für etwas erdulden müssen, was ein Vorfahre vor 2000 Jahren getan hat. Nicht unbedingt fair. Rivkahs kleines Gespräch mit ihm war auch nicht sehr mütterlich: Ich hab deinen Vater und dich eh nie gemocht. Bamm. Kann der Junge was für seinen Vater?
    Borneheld ist für mich so ein typischer: "Was wäre wenn..?"-Fall. Was wenn die Mutter ihn nicht verlassen hätte, sondern bei ihm geblieben wäre. Hätte Rivkah damals gewusste, dass Axis noch lebt, wäre sie bestimmt zurückgekommen und hätte gekämpft um ihr Kind. Aber Borneheld? Neeee, wozu? Mag ich eh nicht. Was, wenn er zusammen mit Axis aufgewachsen wäre (oder ganz ohne ihn)?
    Es tut mir leid um ihn und um das was vielleicht aus ihm hätte werden können unter anderen Umständen. :-(


    Ob Belial die Kleine wirklich liebt? :gruebel Ist doch komisch, er ist Feuer und Flamme für Azhure und dann heiratet er ihre 18-jährige (vermutliche) Cousine. Das kommt mir schon erst mal vor wie eine Art "Ersatz". Ich gönn es ihm ja, wenn die beiden glücklich werden, aber es wirkte halt ein bisschen... nicht so ganz frei von Vorbelastungen.


    Nun geht's also in die letzte Runde von "Enchanter"...

    „Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“

    - Meister Yoda

  • Zitat

    Original von Paradise Lost
    Die Frage ist, was ist der Grund für Jack WolfStar zu dienen?


    Ja, das frage ich mich auch schon die ganze Zeit.


    Zum Rest will ich nichts schreiben. In mir wachsen zwar so manche Vermutungen, warum etwas geschieht, da ich die folgenden drei Bände schon mal gelesen habe. Aber ich habe so viel vergessen (wie ich jetzt beim Lesen erst bemerke), daß es für ein klares Bild nicht mehr reicht.


    Wenn das, was ich noch im Kopf habe und hier jetzt vermute, stimmt, dann macht es auf jeden Fall Sinn, alle Bücher zu lesen, wenn man den gesamten Handlungsbogen aller sechs (Original-) Bände im Kopf hat.

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)

  • Ich denk mir, dass Belial Ysgriff's Tochter nur wegen der Ähnlichkeit zu Azhure genommen hat. Aber in dem fall, ist er ja derjenige, der geheiratet wurde. Die kleine ist ja in seine Decken geschlüpft, und da konnte ihr Vater gar nichts mehr anderes machen, als den Brutpreis niedriger halten.


    Ja, Ysgriff hat was für sich, als Piratenfürst aber, er ist mir zu wenig angekratzt. Magaritz mag ich noch immer mehr.


    Ich denk auch, dass sich Wolfstar hinter Moryson versteckt. Hinter dem Dark man, und auch dem Schmied, der Azhure gelegentlich geschichten erzählt hat. Und cih denke noch immer,d ass er auch der Prophet war, der begriffen hat, dass Tencendor zerstört wird, wenns eine bewohner so blöd sind. Das er Gorgrael und auch Morningstar 'der größeren Sache opfert' ist wirklich übel von ihm. Aber das tat er schon früher,mit den eigenen kindern - ich frag mich mal, ob er seine eigene ermordete Tochter in Azhure zurückgesungen hat?


    Ja, Borneheld ist wie Gorgrael ein 'kollateralschaden': definitv falsch von den falschen leuten erzogen; Und das mit der begründung er wäre ein Ichtar, und deshalb von vorn herein aus einer schlechten familie, ist äusserst fadenscheinig. Das ist primitives vendetta-denken, und wer so denkt, animiert mich dazu meine blümchenwiesentänzelnde universale liebe kräftig auf die basis 'wölfe sind sozialere tiere als menschen, und ich werde dir gleich ein mitmensch sein, wenn du mir nicht freiwillig aus der welt gehst' zurückzuschrauben.


    Rivkah ist ihrem ersten Sohn gegenüber ein echtes mitststück. Ich sag bewusst nicht rabenmutter, denn raben sind sehr zärtliche, und verantwortungsbewusste Eltern. Ich mag den Vater nicht, ich mag auch das kind nicht, weil es dem Vater zu ähnlich ist, na, danke schön. So eine Frau sollte überhaupt nie kinder haben dürfen. Axis hat sie ja auch versetzt. Zwangsweise, mag man sagen, aber wenn sie mit dem kind, das sie schon hatte so umging, wird aus dem andern auch nichts. EvenSong leidet auch darunter, eine enttäuschung für ihre eltern zu sein, weil sie keine Enchantress ist.


    Das erinnert mich stark an ein kind, dass einmal nach einem kurs bei uns übrig geblieben ist: keiner der geschiedenen elternteile hat sich samstagnachmittags für das kind zuständig gefühlt, wir haben von einem zum andern telefoniert, und ihren rosenkrieg diplomatisch füreinander übersetzt, weil sie nicht mal am telefon mehr miteinander sprechen. Der kleine ist nur heulend dagesessen, hat sich in der welt überflüssig gefühlt, bis wir einen großvater ausfindig gemacht haben, der sich seines enkels erbarmt hat.
    :fetch
    Mir kommt angesichts solcher leute ziemlich hilflos nur ein fortpflanzungsverbot für eltern ohne elternführerschein in den sinn. Scheidungsmodalitäten und finanzielle gütertrennung sollte man klären, BEVOR man heiratet, dann sind solche rosenkriege weitgehend hinfällig.


    Es gibt offenbar feindschaften, die sind erst ausgestanden, wenn der eine dem andern erde aufs grab schaufelt, und sich sicher ist, dass er nicht mehr hoch kommt. - und der nummer eins grund dafür scheint eine verflossene leidenschaft für den andern zu sein...


    Und ehrlich gesagt, hab ich grad lust, Axxis genau wie Borneheld von aasfressern zerfleischen zu lassen. Ich denk mir, Alaunt sind unter umständen sehr nützliche Tiere. - Von diesen netten Greifen ganz abgesehen, die inzwischen 9x9x9x... anwachsen.


    Wenn man die nun alle auf einmal nur gegen Axxis schickte... hmm, mal sehen, was er dann macht. :-]


    Wehe, der grund, den WolfStar, den ich wegen seiner Verbindung zu Jack für diesen selbsterfüllenden propheten und für den marionettenzieher im hintergrund halte, dafür vorbringt, kinder massenzumorden, und bei seiner heldenschaffung kollateralschäden wie Borneheld und Gorgrael zu verursachen, ist nicht wirklich gut: unter der rettung der welt und des universums akzeptier ich nichts als entschuldigung, sonst bricht diesem fiesen propheten und seinem prophezeiten heros gegenüber meine tiefste menschlichkeit hervor.

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von MagnaMater ()

  • Zitat

    Original von MagnaMater
    Ich denk auch, dass sich Wolfstar hinter Moryson versteckt. Hinter dem Dark man, und auch dem Schmied, der Azhure gelegentlich geschichten erzählt hat. Und cih denke noch immer,d ass er auch der Prophet war, der begriffen hat, dass Tencendor zerstört wird, wenns eine bewohner so blöd sind.


    Nicht zu vergessen, vermutlich auch noch der Barde, der Rivkah seinerzeit am Hof von Carlon heimlich über die Icarii vorgesungen hat.


    Zitat

    Original von MagnaMater
    Ja, Ysgriff hat was für sich, als Piratenfürst, aber er ist mir zu wenig angekratzt. Magaritz mag ich noch immer mehr.


    Er hat für mich halt einfach mehr Charisma. Und ein etwas "fröhlicherer" Charakter tut zwischen den ganzen Depri-Gestalten auch gut. :lache

    „Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“

    - Meister Yoda

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Paradise Lost ()