'Ein Hauch von Schnee und Asche' - Seiten 0787 - 0906

  • Wir erfahren nun endlich, warum Ian die Indianer verlassen hat. Eigentlich nur traurig. Und trotz aller Trauer und Mitgefuehl fuer Ian, da kann ich die Indianer auch gut verstehen. Ian weg zu schicken, war wohl sicherlich die beste Loesung. Es haette ansonsten wohl noch Mord und Totschlag in der kleinen Gruppe gegeben ....


    Interessant fand ich die Diskussion um die Frage der Suende. Und da fand Breanna m.M. auch das beste Zitat aus ihrer katholischen Erziehung.


    Ein Minibrief, wohl von Phaedre, erreicht Claire und sorgt fuer Aufregung. Sie fahren wieder nach River Run um rauszufinden was los ist. Die Loesung des Raetsels finden sie nicht, dafuer werden ein paar andere Familiengeheimnisse geloest. Wobei ich Jocasta und Ulyses als Liebespaar alles andere als ueberraschend fand. Das war doch soooo offensichtlich ....

    Gruss aus Calgary, Canada
    Beatrix


    "Well behaved women rarely make history" -- Laura Thatcher Ulrich

  • Fergus hat die erste Ausgabe seiner neuen Zeitung herausgebracht, "The New Bern Onion", interessanter Name.


    Da Jemmy Läuse hat, wird im der Kopf geschoren, dabei entdeckt Brianna ein Muttermal an seinem Hinterkopf, Roger hat an der selben Stelle auch eins, ein weiteres Indiz dafür, dass er jemmys Vater ist...

  • In diesem Kapitel passiert eine ganze Menge!


    Ja, endlich erfahren wir, warum Ian zurückgekehrt ist. Bitter für ihn, dass es so geendet hat.


    Die Sache mit Phaedre wird sich wohl auch noch irgendwann aufklären, so kann sie ja eigentlich nicht im Raum stehen bleiben. Jocasta hat eine Affäre mit Ulysses :wow? Da muss ich noch mal nachlesen, hab ich garnicht mitgekriegt. War wohl in einer Passage, über die ich etwas "schnuddelig" drübergelesen habe :-(.


    Der "Hammer" in diesem Abschnitt war für mich auf jeden Fall die Geschichte von Lizzie und den Beardsley Brüdern :grin, da passt wieder mal der Spruch von den "stillen Wassern". Und wie raffiniert sie ihr Dreiecksverhältnis erhalten wollen - mit Lügen, Betrügen und Selbstverstümmelung :yikes.


    Ja, und Roger erhält endlich annähernd Gewissheit, dass wirklich er der Vater von Jemmy ist.

  • Zitat

    Original von Lumos
    Jocasta hat eine Affäre mit Ulysses :wow? Da muss ich noch mal nachlesen, hab ich garnicht mitgekriegt. War wohl in einer Passage, über die ich etwas "schnuddelig" drübergelesen habe :-(.


    Neee, ich glaub nicht, dass das vorher schon mal explizit erwaehnt worden ist. Fuer mich war es eher deswegen keine Ueberraschung, weil doch oefter mal von Blicken zwischen den beiden u.a. geschrieben wurde. Eher ein zwischen den Zeilen lesen.

    Gruss aus Calgary, Canada
    Beatrix


    "Well behaved women rarely make history" -- Laura Thatcher Ulrich

  • Tut mir leid. Ich hab grosse Muehe gehabt mit den Einteilungen, obwohl ich immer mit Buch und vor und zurueckblaettern hier meine Beitraege geschrieben hab. Eine Seite 1165 gibt es in meinem Buch doch gar nicht ....


    Das Buch hab ich doch schon gar nicht mehr, ich weiss gar nicht wo ich da was aus Versehen gespoilert hab.

    Gruss aus Calgary, Canada
    Beatrix


    "Well behaved women rarely make history" -- Laura Thatcher Ulrich

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Beatrix ()

  • @ Beatrix


    Macht doch nix :knuddel1.


    Ich meinte nur, wir könnten mit unserer edit-Funktion die Stellen unserer postings spoilern, in denen wir die Affäre Jocastas mit Ulysses erwähnen. Damit die anderen, so sie denn noch bis hierhin kommen sollten ;-), nicht auch vorzeitig davon erfahren. Allerdings fand ich es jetzt für mich auch nicht besonders schlimm!

  • Na toll - nun weiß ich also verfrüht Bescheid!! :yikes :grin


    Da wäre ich bisher im Leben nicht drauf gekommen, muss ich wohl ganz schnell mal weiter bis Seite 1165 lesen...was wohl frühestens Übermorgen der Fall sein wird. Mehr als 100 Seiten schaffe ich absolut nicht pro Tag, ich weiß wirklich nicht, wie ihr das so macht...


    Ians Geschichte finde ich auch sehr traurig, ich finde sogar, dass Brianna der richtige Ansprechpartner in seiner Situation ist. Er hält Claire wahrscheinlich für zu alt und er braucht jemanden aus der "anderen " Zeit, um das Mammut erklärt zu bekommen. Klappt ja auch gut das gespräch zwischen den beiden.


    Ich stimme Lumos zu, für mich war das Highlight dieses Abschnitts auch Lizzy und die beiden Beardsleys! Vor allem immer diese Frage "beide gleichzeitig??" *pfui* :grin


    Ist Black Pudding sowas wie Rotwurst? *igitt* Falls jemand da ein Rezept braucht, es wäre ja ziemlich genau beschrieben, wie man dieses Zeug herstellt. *brrrr*

  • Zitat

    Original von Nordstern
    Na toll - nun weiß ich also verfrüht Bescheid!! :yikes :grin


    Da wäre ich bisher im Leben nicht drauf gekommen,


    Nochmal Entschuldigung, ich weiss jetzt nichtmal wohin ich das schieben sollte. Aber ich haette niemals gedacht, dass es so ein Spoiler waere. Ich bin eine Leserin, die nie bei einem Krimi o.a vorher sehen kann, wie die Loesung oder Wendung aussehen wird (es sei denn es ist wirklich schlecht geschrieben). Aber dies war fuer mich von der ersten Beschreibung von den beiden glasklar --- also irgendwann in Band 3 oder 4.

    Gruss aus Calgary, Canada
    Beatrix


    "Well behaved women rarely make history" -- Laura Thatcher Ulrich

  • :grin naja, ich habe das Buch ja schon mal gelesen, von daher sollte ich es eigentlich genauso wissen, aber ich habe fast alles wirklich komplett ausgeblendet. Für mich ist es fast so, als würde ich das Buch zum ersten Mal lesen.
    Aber wenn ich so drüber nachdenke, dann hast du natürlich Recht, die Anzeichen hätte man schon vorher erkennen können.

  • Zitat

    Original von Beatrix


    Nochmal Entschuldigung, ich weiss jetzt nichtmal wohin ich das schieben sollte. Aber ich haette niemals gedacht, dass es so ein Spoiler waere. Ich bin eine Leserin, die nie bei einem Krimi o.a vorher sehen kann, wie die Loesung oder Wendung aussehen wird (es sei denn es ist wirklich schlecht geschrieben). Aber dies war fuer mich von der ersten Beschreibung von den beiden glasklar --- also irgendwann in Band 3 oder 4.


    Sorry, aber ehrlich gesagt hätte ich das nie gedacht. Da er ja immer als loyaler Slave dargestellt wird, der zwar alles tut, was er soll, aber eig nicht mehr. Von daher find ich den Spoiler jetzt nicht so toll -.-
    In der Szene mit Phaedre gehts doch darum, dass Duncan was mit Phaedre hatte und nicht um Jocasta und Ulysses! Was ich übrigens auch nicht so ne tolle Wendung finde. Insgesamt finde ich wohl manche Sachen etwas komisch in diesem Band -.- Phaedre ist außerdem Hectors Tochter, das fand ich wiederum interessant! ;)


    Was mir noch aufgefallen ist:


    -Jamie will, dass Claire, falls ihm was passiert zurückgeht. Aber ich glaube niemals, dass sie Brianna und Familie dann alleine dort zurücklassen würde!


    -Germain verhält sich total erwachsen, obwohl er ja eig noch ein Kind ist... Wie alt ist er eig? Fand die Szene mit der Höhle lustig. Klar, dass die Kinder gerne zusammen bleiben würden!


    Zitat

    Wir erfahren nun endlich, warum Ian die Indianer verlassen hat. Eigentlich nur traurig. Und trotz aller Trauer und Mitgefuehl fuer Ian, da kann ich die Indianer auch gut verstehen. Ian weg zu schicken, war wohl sicherlich die beste Loesung. Es haette ansonsten wohl noch Mord und Totschlag in der kleinen Gruppe gegeben ....


    Ja, sehr traurig. Aber ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, warum ein Verschulden an einer Totgeburt oder keiner Schwangerschaft immer einem Geschlecht zugeschrieben wird. Hier in dem Fall der Mann, ansonsten ja sehr oft die Frau! Frage mich, ob das bei den Indianern wirklich so war! :gruebel


    Zitat

    Der "Hammer" in diesem Abschnitt war für mich auf jeden Fall die Geschichte von Lizzie und den Beardsley Brüdern Grinsen , da passt wieder mal der Spruch von den "stillen Wassern". Und wie raffiniert sie ihr Dreiecksverhältnis erhalten wollen - mit Lügen, Betrügen und Selbstverstümmelung Yikes .


    Ja, das war gut! Aber die sind gar nicht dumm^^ Und schwupp di wupp wurde allen Erwachsenen eins ausgewischt.
    Wobei ich mich frage, ob Zwillinge oft so sind??


    Es freut mich, dass es nun sicher ist, dass Jemmy Rogers Sohn ist! :-) Aber eig hatte ich auch nix anderes erwartet!

  • @ Nightflower: Germain ist 1767 geboren, jedenfalls ist Marsali da im Juni schwanger auf Jamaika geblieben, während Fergus schon mit Jamie und Claire zum Cape fear unterwegs war. Er müsste "jetzt" -->1774 also 7 Jahre alt.
    Also ein echt erwachsenes Verhalten für so einen kleinen Kerl.

  • *dazustoß*


    ich hab das buch zwar schon mal gelesen, aber ich glaub das ist jetzt 3 jahre her, also steig ich wieder ein x) Das mit Lizzie hatte ich aber vergessen O____O'

    "Wenn die Eifersucht gleichzeitig hellsichtig und blind macht, so deswegen, weil Genie und Wahnsinn dasselbe Prinzip haben."
    Théodore Simon Jouffroy

  • Und verspätet hoch 10 komme ich hier auch, total staunend,an. In diesem Abschnitt passiert ja wirklich total viel. An nichts davon kann ich mich erinnern.
    Nicht daran wie Ian von der alten Indianerin weg geschickt wurde, noch an die Sache mit Phedre, oder das Muttermal von Jemmy.
    Und völlig vergessen hab ich auch die Sache mit Lizzy. Ein Glück hab ich das Buch jetzt doch weiter gelesen. Wollte ja gestern eigentlich schon mit dem 7. anfangen. Aber das 6. liest sich wirklich so,als hätte ich es noch nie gelesen :-(

  • Irgendwie war ich immer bei 2006...aber du hast Recht, es kam 2005 heraus und ich habe es auch sofort nach Erscheinen gelesen... Das ist ja schon 4 Jahre her, da kann man ja auch schon mal was vergessen...und bei so dicken Büchern anscheinend auch den gesamten Inhalt. :rolleyes:grin