Kauft ihr auch schlechte Bücher, nur weil ihr den Autor mögt?!

  • Also gewisse Autoren bekommen bei mir schon so ihre Vorschusslorbeeren. Von denen haben mir die bisher gelesenen Bücher gefallen, und dementsprechend mutmaße ich, dass ein neues Buch den selben Effekt auf mich hat und kaufe es erstmal. Ob es vielleicht doch schlecht ist, weiß ich ja nicht im Vorfeld. Aber wenn mich die Geschichte so gar nicht anspricht, würde ich das Buch auch nicht kaufen (wobei viele Autoren ja halbwegs in ihrem Gengre stecken bleiben)...
    Wobei solche positiven Vorbehalte bei mir auch ganz schnell wieder verschwinden können. Wo wir King schon als Beispiel hier angeführt haben: von dem habe ich lange Zeit auch alles gekauft was es zu bekommen gab. Der war für mich auch ein Garant dafür, dass ich mich gut unterhalten fühlen würde. Und dann kam sein neuestes Werk "Duddidts" ... seit dem habe ich keine neuen Kingbücher mehr gekauft, weil mich das so vor den Kopf gestoßen hat (schlecht!).


    Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, die dunkle Turm-Reihe nochmal anzufangen (bis Band 4 war ich ja schonmal gekommen), und dann würde ich mir mit den letzten Bänden dieser Reihe erstmals aktuellere Bücher von King kaufen. Ich denke für die Reihe wirds auch gut. Aber bei den Einzelromanen bin ich nach wie vor zögerlich.


    Ein Autor, bei dem ich mir im Moment wohl jeden neuen Roman (und nur die... die Comics mag ich gar nicht) direkt unbesehen kaufen würde wäre Walter Moers. Aber ich schätze, wenn der mich mal so komplett enttäuschen würde wäre auch das ganz schnell wieder vorbei.

  • Ich habe vor einiger Zeit die "anders"-Reihe von Hohlbein angefangen, Band 1 war noch ganz ok, aber schon bei Band 2 wollte ich das Buch in die Ecke pfeffern ob des grausamen Schreibstils. Allerdings wollte ich auch wissen, wie die Geschichte weitergeht. Habe überlegt und mich dann dagegen entschieden, mir auch noch Band 3 + 4 zu kaufen. Dafür waren die ersten zwei Bücher einfach schon zu schlecht geschrieben.


    Dazu muss ich sagen, dass ich davor schon die "Chronik der Unsterblichen" von Hohlbein angefangen hatte und auch am Anfang sehr begeistert war - allerdings hat auch hier nach und nach die Qualität eindeutig nachgelassen. Aber in meinem Kopf war "Hohlbein" noch positiv geprägt, deswegen hatte ich überhaupt mit der anders-Reihe angefangen.

  • Vorweg genommen: Ich habe nicht wirklich einen Lieblingsautor. Aber ich würde mir keine Bücher kaufen, die mich nicht interessieren, da mein Platz für Bücher eher begrenzt ist und ich für vermeintlich schlechte Bücher auch kein Geld ausgeben will.

  • Würde ich ein schlechtes Buch kaufen, nur weil ich den Autor mag?
    Nur, wenn ich beim Kauf nicht weiß, dass es ein schlechtes Buch ist ;-)


    Das kommt eben nicht immer vorher raus, wenn man Klappentext etc ansieht.

  • Ich denke das kann man doch vorher nicht wissen. Aber meistens kaufe ich die, weil ich den oder Autor(in) mag.

    Zitat

    Bücher haben Ehrgefühl, wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück. T.Fontane


    :lesend:fruehstueck
    Ich lese Thomas Mann; Der Zauberberg;

  • Zitat

    Original von veronika
    Ich denke das kann man doch vorher nicht wissen. Aber meistens kaufe ich die, weil ich den oder Autor(in) mag.


    Seh ich genauso. Man weiß ja nicht vorher, ob das Buch schlecht ist oder nicht.