Heavy Metal (The second coming)

  • Ist zwar schon was älter, aber die höre ich immer wieder gerne: Wolf and Raven
    http ://www .youtube .com/watch?v=5yszaOJHPjA&spfreload=10

    Wissen Sie, Intelligenz ist ein Rasiermesser: Man kann sie sinnvoll nutzen, sich damit aber ebenso gut auch die Gurgel durchschneiden. Im Grunde ihres Wesens ist sie ungesund. Lem


    The farther one travels, the less one knows. George Harrison

  • Man merkt, ich war 2012 nicht wirklich auf der Welt, dieses hier, ein kleiner Geheimtipp aus Frankreich, ist auch aus dem Jahr.


    Und auch hier hat es mir der Titel-Song besonders angetan, L´enfant sauvage. :anbet

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Wenig Infos gibt es zur brasilianischen Stoner-Rock.Band Space Guerrilla.
    Ihre EP Boundless klingt wie eine Doomed-Ausgabe einer Southern Rock.Band!


    Black Sabbath meets Lynyrd Skynyrd in outer space!



    Band: Angelo Boose (guitar), Cristiano Muniz (bass) and Guga RB (drums)


    Außergewöhnlich: Außer einigen Voice-Samples ist die EP rein instrumental!

  • Crowbar-Symmetry In Black



    Band:
    Kirk Windstein - vocals, guitars
    Tommy Buckley - drums
    Matthew Brunson - guitars
    Jeff Golden -- bass


    Tracklist:
    01. Walk with Knowledge Wisely
    02. Symmetry in White
    03. The Taste of Dying
    04. Reflection of Decei
    05. Ageless Decay
    06. Amaranthine
    07. The Foreboding
    08. Shaman of Belief
    09. Teach the Blind to See
    10. A Wealth of Empathy
    11. Symbolic Suicide
    12. The Piety of Self-Loathing


    Mein Eindruck:
    Einfach nur richtig gut!


    Die Band aus New Orleans unter der Führung von Sänger/Gitarrist Kirk Windstein haben einen eigenständigen Sound. Doom, schwer und getragen ,dennoch frisch und druckvoll!

  • Einmal durchgehört, sofort haben wollen: die neue Blind Guardian.


    Erstaunlicherweise wurde ich öfter an Queen erinnert (im positiven Sinne, da ich Queen immer mochte und noch immer gut hören kann).


    Und auch, dass die Scheibe direkt auf Platz 1 der Metal-Alben-Charts steht, hat mich diesmal gar nicht gestört.

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Ich glaube, ich bin hier mit meiner Frage richtig...


    Habt ihr schon mal etwas von Lindemann gehört? Das ist ein Projekt von Till Lindemann und Peter Tätgren. Ich bin ja großer Rammstein Fan und habe so sehr gehofft, dass Till nicht auf englisch singt... Gerade eben habe ich mir das Video zu "Paise abort" angesehen. Gruselig!
    Die Musik ist sehr Rammstein, aber der Gesang! Sehr deutsch gefärbtes Englisch... Was sagt ihr dazu? Habt ihr euch schon mal etwas davon angehört?

  • Booklooker


    Habe mir gerade das Video mal angeschaut... Böse, böse.
    Ich vermute mal, dass der Gesang bzw. seine Art auch eher ironisch gemeint ist (wenn man es auf die Weltsprache "Bad English" bezieht), passt doch gut zum Rest der Aussage.


    Mein Ding ist seine Musik aber trotzdem nicht, ich war auch nie ein Rammstein-Fan.

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Was ich aber in Dänemark für mich entdeckt habe, ist dieses kleine Schätzchen aus Island: Otta von Solstafir.


    Fast schon punk-rockig, mit verquerer Gitarre und rotzigem Gesang, trotzdem total melodisch und eingängig.


    Gefällt mir supergut. Am besten Lied Nr. 5.
    Es gibt aber auch sehr schöne ruhige Lieder (die Band beschreibt die isländische Landschaft zu verschiedenen Tageszeiten, entsprechend sind die Lieder auch aufgeteilt).

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Zitat

    Original von killerbinchen
    Booklooker


    Habe mir gerade das Video mal angeschaut... Böse, böse.
    Ich vermute mal, dass der Gesang bzw. seine Art auch eher ironisch gemeint ist (wenn man es auf die Weltsprache "Bad English" bezieht), passt doch gut zum Rest der Aussage.


    Mein Ding ist seine Musik aber trotzdem nicht, ich war auch nie ein Rammstein-Fan.


    Ich glaub das nicht so wirklich. Meiner Meinung nach hat er es nicht so mit englisch. Und irgendwie ist der Gesang so total daneben, also von der Umsetzung.

  • Zitat

    Original von Booklooker
    Ich glaube, ich bin hier mit meiner Frage richtig...


    Habt ihr schon mal etwas von Lindemann gehört? Das ist ein Projekt von Till Lindemann und Peter Tätgren. Ich bin ja großer Rammstein Fan und habe so sehr gehofft, dass Till nicht auf englisch singt... Gerade eben habe ich mir das Video zu "Paise abort" angesehen. Gruselig!
    Die Musik ist sehr Rammstein, aber der Gesang! Sehr deutsch gefärbtes Englisch... Was sagt ihr dazu? Habt ihr euch schon mal etwas davon angehört?


    Also meine Vorfreude auf das Album ist durch den Song doch ziemlich gebremst worden.


    Zum einen finde ich es schade, dass der gute Till auch bei seinem Nebenprojekt wieder mit der großen Provokation um die Ecke kommt, und dann ist der Song in meinen Ohren auch noch ziemlich banal. Keine Ahnung wie er auf CD klingen wird, aber der Sound im Video war ziemlich lahmarschig.


    Zwar nicht so beschissen wie Pussy von Rammstein (etwas, was die Band hoffentlich niemals unterbieten wird) aber schon nahe dran.

  • Provokation ist okay, wenn sie glaubwürdig ist. Die ersten 3 Rammstein-Alben waren einfach provokant, und es wirkte nicht gestellt oder gespielt....
    Beim vierten Album ging es dann schon los mit der berechneten Provokation: erst "Mein Teil" - puuuh, jeder total geschockt, weil voll böse, ALLE reden plötzlich wieder über Rammstein, weil die BlödZeitung sich überhaupt nicht mehr einkriegt über dieses fiese Lied, dann "Amerika" - da ja plötzlich wieder jeder über Rammstein redet kann man bei diesem Ohrwurm dann auch gleich schön mitsingen, und als drittes noch die "Ohne Dich" Singleauskopplung wo man dann auch noch die kleinen, empfindlichen Mädchen kriegt.
    Ab da kam doch nur noch Mist, ich konnte keinem von denen noch abnehmen das sie das ehrlich meinen...


    Und das was der Lindemann da jetzt mach ist meiner Meinung nach auch mehr so total daneben. Auf mich wirkts mehr lächerlich als provokant, glauben tu ich ihm sowas schon lange nicht mehr, und dann auch noch in seinem lächerlichen Englisch, wo er genau weiß das ers nicht kann. Ich hab keine Ahnung wie das aufs Ausland wirkt, vielleicht finden die Amis auch das deutsch-vermurkste Englisch toll, aber mir hat es eher sowas: :rolleyes entlockt.....


    Ich glaube ehrlich gesagt die Rammsteine sollten alle 6 in der Mottenkiste bleiben, da sind sie besser aufgehoben.....

  • Gestern schon bekommen, heute offiziell erschienen und schon ein ganz heißer Kandidat für die Platte des Jahres.... Für mich zumindest :D


    VII: Sturm und Drang von Lamb Of God


    Brachial und dreckig bläst da ja wirklich jede Nummer einem sofort die Birne weg. Zwar wird es sicher wieder Leute geben, die groß maulen werde, weil es EINE Nummer gibt, in der Randy mal nicht brüllt, sondern mal mit cleanen Gesang überzeugt. Aber selbst die Nummer ist der Wahnsinn.

  • Mein Mann ist gerade los nach Wacken - Mann, bin ich froh, dass ich dieses Jahr nicht dahin muss. Ähm, ich meine natürlich: darf. :lache


    Er fand es auch nicht so witzig, dass ich ihm zum Abschied Liedchen geträllert habe wie "I saw the sign", "It´s raining, men", "Es war einmal ein Regentropfen" usw. usf.


    Hach, heute habe ich gute Laune :-):-):-)

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Das hab ich mir auch gedacht. Als ich die Bilder gestern gesehen habe, musste ich direkt an 2005 - mein Horrorjahr in Wacken - denken. Da hab ich von Mittwoch bis Sonntag durchgehend gefroren und war danach erst mal krank. Allerdings hatten wir hier 30 Grad und dort nur die Hälfte.