Aufruf: Unterschriftenliste zu Iris Kammerers Cinna-Trilogie

  • Danke!
    Vielleicht ist das die Loesung - man muss immer ein Plus eingeben?
    Der Fehler ist jedenfalls noch nicht gefunden ... so'n Mist ...


    Alles Liebe von Charlie, Techniktrottel

  • Vielen lieben Dank für die rege Beiteiligung!


    Ich bitte auch zu Bedenken, dass man sich ruhig Zeit lassen darf, wenn man seinen Namen und Adresse eingegeben hat und die Rechenaufgabe gelöst hat. Teilweise spielt der Spamschutz da mit rein, allerdings sollte dann da stehen, dass man noch ein paar Sekunden warten soll.


    Wie Charlie schon sagte, sobald der Webmaste den Fehler gefunden hat, geben wir Bescheid.


    Lieben Gruß
    Larna

  • Heidiwitzka ... nach etlichen Versuchen :brief(und verzweifeltem Kopfschütteln) habe ich es endlich geschafft :freude:frech


    Ich nutze den neuesten Firefox, und habe erst bei der vierten oder fünften Aufgabe, die mit positiven Ergebnis endet, Erfolg gehabt.


    Auch wenn ich die Trilogie noch nicht habe, steht sie doch auf meinem Wunschzettel für Weihnachten!!!!


    Also war es nicht nur meine Pflicht, es war purer Eigennutz, hier mitzumachen.


    Eine erstklassige Aktion Charlie!


    Ich versuche mal in anderen Foren auch darauf hinzuweisen, und setze einen Link in diesen Thread, wenn ich darf?


    LG und viel Erfolg


    Dirk67

  • Wir sind froh ueber jede Weiterverteilung, Dirk! Texte (dieser hier wie die auf der Website) duerfen sehr gern benutzt werden.


    Danke fuer Eure Geduld!
    Charlie,
    froh, nicht die einzige Mathenull der Nation zu sein ...

  • Beim dritten Mal hat es geklappt: der erste Code war nicht entzifferbar, da habe ich einfach eine Fehlermeldung provoziert (also ohne Code abgesendet). Beim zweiten Mal erschien eine deutlich lesbare Rechnung, deren Taschenrechnerergebnis allerdings nicht akzeptiert wurde. Beim dritten Mal dann hat der Rechner richtig gerechnet ( ;-) ) und die Daten angenommen. Alles per Firefox 3.6.22.


    Übrigens eine prima Aktion. Wenngleich ich mir wenig davon verspreche. Um es mal sehr gehässig auszudrücken: Heyne ist Bertelsmann, und die können keine Büchervermarktung (oder wollen nicht können). Wie ich darauf komme? So:


    1. Blanvalet (= Bertelsmann)
    Kündigt groß eine Gesamtausgabe aller Eisvolk-Bände von Margit Sandemo an. Beläßt es bei dieser einen Ankündigung und veröffentlicht die vor Jahren schon mal auf deutsch erhältlichen Bücher mit anderem Cover neu - und erwartet Riesenabsatzzahlen. Woher sollen die kommen? Die bisherigen Interessenten haben die Bände und warten auf die ab 10. Diese kommen aber nicht, weil die Zahlen für 1 bis 9 zu gering waren. Daß die Zahlen erst ab Band 10 höher werden würde, hätte man sich nun auch überhaupt nicht vorstellen können. Wie auch. Dazu hätte man ja mitdenken müssen.
    Die Saga vom Eisvolk



    2. cbj (= Bertelsmann)
    James A. Owen hat eine derzeit fünfbändige Reihe, die insgesamt sieben umfassen soll, geschrieben. Davon kamen die ersten beiden in deutscher Übersetzung. Auf meine Anfrage beim Verlag hin kam die lapidare Antwort, daß keine weiteren Ausgaben geplant sind. Häh? Gehts noch? Trockener Kommentar meiner Tochter (15, jetzt 10. Klasse Gymnasium): "Dann lesen wir eben auf englisch weiter." (Taten wir dann in den Sommerferien auch.)
    Ich verlinke zu meiner Band 2 Rezi, dort im Kopf die weiteren Bände:
    Die Suche nach dem Roten Drachen - James A. Owen



    Lange Rede, kurzer Sinn: prima Aktion :anbet, die Bücher haben es wirklich verdient. (Überspitzt gesagt wurde ich durch sie vom "Römerhasser" zum "Römerfreund". Natürlich abgesehen vom gallischen Teil meiner Seele. :chen) Aber was (große) deutsche Verlage betrifft, habe ich inzwischen resigniert:
    - Bücher nur (zu) kurz lieferbar
    - Richtig schöne Hardcover finde ich nur noch in amerikanischen Verlagen
    - Serien (oder sogar Trilogien) werden nicht vollständig veröffentlicht
    etc. pp.


    Ich würde mir die Cinna-Bücher, gäbe es sie in schönen HC-Ausgaben, glatt nochmals kaufen. Denn gute Bücher gehören als HC. Allerdings ist es für mich persönlich eher eine Tetralogie, mit einem Prolog und drei Bänden. ("Varus" + Cinna-Trilogie). Aber das ist ein anderes Thema.


    Ich werde noch entsprechende Links auf meinen (allerdings derzeit wenig besuchten) Webseiten anbringen. Kleinvieh macht auch Mist! :-)


    Viel Erfolg!

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • Bitte spaeter wieder reinschauen, Beowulf und Dori - ich verspreche, ich gebe sofort Bescheid, wenn das Problem behoben ist.


    Danke fuer Eure Geduld und Muehe.
    Alles Liebe von Charlie

  • Ich habe mich auch mal eingetragen, weil Iris' Bücher zu den wenigen richtig guten historischen Romanen zählen, und weil die Aktion irgendwie ... nett ist.


    Aber.


    Wenn die Nachfrage schwindet, entscheiden die Programm- und Vertreterkonferenzen darüber, ob ein Titel auf der sog. "Backlist" bleibt oder nicht. Die Backlist, das ist der Katalog derjenigen Bücher, die aus früheren Herbst- oder Frühjahrsprogrammen noch verfügbar sind. Ein vergriffener oder mit nur noch geringem Lagerbestand verfügbarer Titel wird nachgedruckt oder in eine neue Auflage gegeben (ist zwar prinzipiell dasselbe, hat aber unterschiedliche Konsequenzen), wenn zu erwarten ist, dass sich das auch lohnt. Schließlich fallen Redaktions-, Druck-, Lager- und viele weitere Kosten an; selbst eine geringe (Nach-)Auflage von 2.000 Stück kostet Geld (je geringer die Auflage, umso höher die Druckkosten) - und muss abverkauft werden. Wenn sich keine neuen Leser für die Bücher interessieren, wofür die bisherige Nachfrage ein wesentlicher Indikator ist, wird dagegen entschieden, einen Titel auf der Backlist zu lassen. Der Autor hat dann die Möglichkeit, dasselbe Buch bei einem anderen Verlag herauszubringen, so sich einer dafür interessiert.


    Diese nette Aktion wird wenig oder, ehrlicher gesagt, nichts bringen. Diejenigen, die sich da eintragen, mögen die Bücher, aber sie haben sie ja auch schon gekauft. Etwas erreichen kann man nur durch verstärkte Nachfrage, und die lässt sich nur schwer generieren, etwa durch den Verkauf von Filmrechten. Dass die Fanbasis möchte, dass die Titel weiter im Handel sind, ist honorig und rührend, aber aus Sicht des Verlags verkauft das kein einziges Exemplar, oder vielleicht ein Dutzend, weil andere aufmerksam werden.


    Von der Backlist gestrichen zu werden, das ist ein Schicksal, das fast jeden Autor früher oder später ereilt; es gehört zum Geschäft. Manchmal verkaufen sich gute Bücher nicht so gut, so ist das Autorenleben. Es ist bedauerlich. Aber die bereits verkauften Exemplare gibt es ja weiterhin. Außerdem können die Autoren nach dem Zurückerhalt der Rechte auch eBooks verfügbar machen, so dass wenigstens die Texte weiterhin erhältlich sind.


    Trotzdem bin ich sehr gespannt, wie Heyne reagieren wird. Eine Wette auf eine positive Reaktion würde ich aber nicht abschließen, so leid mir das tut.


    Ach so. Weiß Iris eigentlich von dieser Aktion?

  • Klar - das haetten wir uns nicht getraut, ohne sie zu fragen ...


    Und natuerlich haette eine Neuauflage keinen Sinn, wenn die Nachfrage nicht mehr da waere. Wir sind der Ansicht (und das nicht aufgrund von "Bauchgefuehlen", mein Bauch zumindest gibt hoechstens unappetitliche Geraeusche von sich, sondern anhand von Zahlen), bei diesen Buechern gibt es eine Nachfrage, die sich lohnt. Das wollen wir beweisen. Dass die Aktion kein Garant ist, ist klar. Aber versucht hat's unseres Wissens noch keiner.


    Und ja, ich hab die Buecher schon gekauft - aber ich weiss noch mindestens drei Leute, denen ich die noch nicht geschenkt hab.


    Herzliche Gruesse von Charlie

  • Finde ich eine gute Idee ! Aber Nutzen? :gruebel
    Ich denke dabei an die Übersetzungen von Dorothy Dunnett "Das Haus Niccolo". Laut Programm sollten alle 8 Teile übersetzt werden und es gab auch schon Bilder von den Covers. Nach Band V wurde die deutsche Reihe wegen Kosten eingestellt. Wer 5 Teile gelesen hat und kein Englisch kann wird nie das Ende erfahren.

    Don't live down to expectations. Go out there and do something remarkable.
    Wendy Wasserstein

  • DER FEHLER IST GEFUNDEN!!!


    Bitte jetzt alle noch einmal versuchen - vielen Dank!
    Bis zur Behebung, ist der Code jetzt erst einmal ganz entfernt und alle sollten problemlos reinkommen.


    Lesebiene, Du hast natuerlich genauso recht wie Tom - der Erfolg ist genauso fraglich wie der Klassenerhalt von Hertha BSC. Aber meine Hertha tritt ja trotzdem tollkuehn an - und wir Hertha-Fans sind von Geburt an zur Wunderglaeubigkeit erzogen.
    Nee, das probieren wir jetzt, zu verlieren haben wir nichts, und zumindest zeigen wollen wir, dass wir VIELE sind und auch "DER LESER", der angeblich immer nur dieses oder jenes will.


    Danke fuer Eure Unterstuetzung.
    Herzlich,
    Charlie