breaking dawn

  • Zitat

    Original von Majorana
    Ich war am Montag im 4.1 Film drin aber ich fand ihn leider gar nicht so gut. War so larifari und dann im spannensten Moment ist er zu Ende... hm. Hätten sie besser machen können.


    Na an irgendeiner Stelle mussten sie ja den Cut machen ;) und ich fand die Stelle geradezu perfekt gewählt. Aber das ist ja auch Geschmackssache.




    War also gestern Abend in dem Film und muss einfach mal ein bisschen schwärmen. Ich fand ihn nämlich richtig gut und schön und einfach ein tolles Kinoerlebnis. Endlich haben Edward und Bella - bzw. Robert und Kristen - mal viel gelacht und sahen richtig zufrieden aus.
    Vor allem die Hochzeit und die Flitterwochen fand ich einfach großartig umgesetzt. Auch die Fehde zwischen Werwölfen und Vampiren ist toll gelungen und es war einfach richtig toll! *hach*

  • Ich fand den Film gut, aber nicht top. Mit dem Buch hab ich momentan leider so gut wie gar keinen Vergleich da es ewig her ist, dass ich das gelesen hab.


    Am besten fand ich die Stelle


    Stellenweise war der Film lustig, manchmal bekam ich sogar eine Gänsehaut, aber leider muss ich auch sagen, dass ich manche Szenen wie zum Beispiel


    Das Haus in den Flitterwochen fand ich ziemlich gut. Das war wirklich toll. Die Geburt fand ich wieder nicht so überzeugend.


    Am schwächsten fand ich von den Schauspielern (wie eigentlich immer) Kristen Stewart. Sie hat hier zwar etwas Gefühl gezeigt bzw. etwas mehr als sonst, aber das wirkte alles so krampfhaft irgendwie. Ich mag sie einfach nicht so. Robert fand ich mal wieder am besten. Leider fand ich die meisten Frisuren hier auch gar nicht so gut gelungen. Alice fand ich in den vorherigen Teilen zum Beispiel immer viel cooler. Auch sahen die Augen der Vampire hier irgendwie unnatürlicher aus als bei den anderen Filmen. Weiß auch nicht wieso.


    Bis auf ein paar nervige Stellen fand ich hier Jacob sogar ganz gut.


    Manche Sachen fand ich aber dennoch etwas verdreht dagestellt.


    Also von mir würde der Film die Note 2 bekommen, aber nicht mehr.


    Wo der Film geteilt war das fand ich gut. Die Stelle war gut gemacht und gut gewählt. Und auch das Ende mit den Volturis fand ich gut.

  • Du verrätst wieder ein bisschen viel, Lilian. :wave


    Die Beratung der Werwölfe war eine der wenigen Stellen, an der ich mir vorkam, wie in einem Trickfilm. Sprechende Wölfe... :pille Das hätten sie besser machen können, wenn sie die Werwölfe sich hätten zurückverwandeln lassen oder die Schauspieler dahinter blass gezeigt hätten oder so.

  • na ja, ich find eigentlich in diesem Thema gehören auch Inhalte zum Film rein, wer das nicht lesen will braucht ja nichts ins Thema zu gucken. Denn sonst bringt das Thema nicht wirklich was. Hier geht es ja schließlich um die Diskussion zum Film.


    Aber gut, dann hab ich eben Spoiler gemacht auch wenn es nervig ist.


    Ähm: Na ja: Das waren ja keine sprechende Wölfe sondern die Gedanken der Wölfe und wie sollte man die darstellen, wenn nicht als richtige Stimmen? Außerdem ist es Fantasy? Da sind auch sprechende Wölfe nicht ausgeschlossen auch wenn es hier nicht der Fall ist. Also ich fand das richtig gut gelöst.

  • Ich war heute ganz spontal ALLEINE in dem Film.
    Tss...wenn keiner mitgehen will, geh ich eben alleine, dachte ich mir :chen


    Ich bin eine selbstständige Frau :-]


    In dem Kino waren 90 % Frauenanteil, der Rest an Männern wurden anscheindend gezwungen in dem Film zu gehen :grin


    Den Film finde ich gut, bis sie ihre Flitterwochen beenden mussten.
    Danach ist einfach alles nur noch pure Fantasy, was überhaupt nicht meins ist.


    Allerdings hat mir der Film besser gefallen, als das Buch. Kann natürlich auch sein, dass das halbe Buch aus der Sicht von Jacob erzählt wird. Nein, ich bin absolut Team Edward.


    Mrs. Kirsten Stewart hat wie in den vorangegangen Filmen, immer den gleichen Gesichtsausdruck. Musste sie auch hungern, um die Szenen als Bella schwanger war, "realistisch" darzustellen?? Sie bestand ja wirklich am Schluss, nur noch aus Haut und Knochen.

  • Zitat

    Original von LilianFiona
    ... Am schwächsten fand ich von den Schauspielern (wie eigentlich immer) Kristen Stewart. Sie hat hier zwar etwas Gefühl gezeigt bzw. etwas mehr als sonst, aber das wirkte alles so krampfhaft irgendwie. Ich mag sie einfach nicht so. Robert fand ich mal wieder am besten. Leider fand ich die meisten Frisuren hier auch gar nicht so gut gelungen. Alice fand ich in den vorherigen Teilen zum Beispiel immer viel cooler. Auch sahen die Augen der Vampire hier irgendwie unnatürlicher aus als bei den anderen Filmen. Weiß auch nicht wieso.
    ....


    Meinst Du wirklich Frisuren? :gruebel


    Ich weiß echt noch nicht, ob ich mir den Film anschauen soll oder nicht. Während ich bei den ersten Filmen zuerst den Film und dann das Buch gelesen habe, wäre das hier genau andersrum.
    Und ich mag ja auch nicht unbedingt Filme, die dann mitten im Nichts aufhören und ich auf den 2. Teil warten muss. :rolleyes

    Kein Buch ist so schlecht, dass es nicht auf irgendeine Weise nütze.
    (Gaius Plinius Secundus d.Ä., röm. Schriftsteller)

  • Also ich fand den Film in jedem Fall besser gelungen, als Teil 3. Das ist der Teil, den ich gar nicht mag. Allerdings ist für meine Begriffe der erste Teil am liebevollsten umgesetzt (hat ja auch eine Frau gemacht, wundert mich also nicht). Keine tiefschürfende Unterhaltung, aber echt schön. Taylor Lautner ist hier das erste Mal richtig gut und wirkt viel erwachsener als in den anderen Teilen, aber mein Favorit ist nach wie vor Edward. An alle: Viel Spass beim Schauen...

  • Ähm, ich habe damals alle 4 Bände in 5 Tagen gelesen und fand den 4 Teil am besten. Allerdings fand ich den ersten Film am schwächsten. Den dritten Teil am besten. Da war mal ordentlich Aktion drin. Übrigens unterhalten sich die Wölfe auf mentaler Ebene (Gedankenübertragung).
    Fand den Cut im 4 Teil gut abgepasst. Allerdings hat mir zu viel in der Mitte gefehlt. Viel zu wenige Emotionen. Ichmöchte niemanden von dem Film abraten, auch wenn er an das Buch nicht heranreicht. Geht auch gar nicht dafür ist viel zu wenig Zeit.


    Man konnte damals im Internet auf der Seite von Stephanie Meyer darüber abstimmen mit wem Bella zusammen kommen soll. Habe mich für Edward entschieden. Schauspielerisch kann ich da keine großen Unterschiede feststellen. Edward gleichmäßig emotionslos. Da passt Bella also gut zu. Jacob, hatte im dritten Film eine tragende Rolle. Der musste Bell real diesen Berg immer wieder hochtragen, war anders nicht möglich. Wird bei der sonder DVD the making off erklärt. Und wenn man sich mal den Kopf wegdenkt. Also okay... böse Gedanken...

    Fay
    Ein Roman ist wie der Bogen einer Geige und ihr Resonanzkörper wie die Seele des Lesers. (Stendhal)

  • Ich habe ihn gestern Abend angeschaut und natürlich sind meine Freundin und ich beim Abspann sitzen geblieben bis zum Schluß. Die Szene ist einfach herrlich!!! Was haben wir gelacht... :lache


    Ich habe alle 4 Bücher gelesen, wobei ich den ersten Teil wirklich, wirklich gut finde. Band 2 und 3 eher nicht und ich gehöre zu denjenigen, die mit dem 4. Teil zufrieden waren. Das Buch hat mir auf jeden Fall besser gefallen, als 2 und 3.


    Die Filme 2 und 3 gefallen mir erstaunlicherweise besser als die Bücher und genauso geht es mir mit diesem Teil. Ich fand ihn am Anfang ziemlich langweilig, aber der Film nimmt nach der Hochzeit dann an Fahrt auf und auch, wenn ich wußte, was passieren, würde, fühlte ich mich nie gelangweilt. Außerdem habe ich mehrfach laut lachen müssen, während andere nur ein lautes "iiihhh" zustande brachten. Das war herrlich. :grin


    Ich hatte mir im Vorfeld schon gedacht, daß der Cut genau an der Szene kommen wird und ich finde die Wahl richtig. Ich finde es nur mehr als blöd, daß nun ein Jahr Pause zwischen den Filmen sein soll.


    Meine 11-jährige Tochter hat übrigens mit mir gemeinsam die anderen 3 Filme hier zu Hause auf DVD gesehen und ich hatte ihr eigentlich versprochen, diesen Teil mit ihr im Kino anzuschauen. Das werde ich nun aber nicht tun. Es sind einige Szenen dabei, die ich gerne mit ihr direkt während des Anschauens besprechen möchte. Ich denke, daß sie im Kino vielleicht ein wenig damit überfordert ist, denn dort können wir ja nicht darüber reden.


    OT: Zwei der Vorschauen habe mich übrigens sehr beeindruckt (der neue Spielberg "Gefährten" und "Die Iden des März" mit George Clooney). Ich glaube, ich muß demnächst mal wieder öfter ins Kino gehen.

  • Und hat jemand schon Teil 4.2 angeschaut?


    Ich habe ihn mit meiner Tochter angesehen (das hatte sie sich u. a. zum 12. Geburtstag gewünscht) und uns hat der Film gefallen. :-)
    Mir gefällt das Film-Ende sogar besser als das Ende im Buch.

  • *enttäuscht aus der Wäsche gucke* nee was für eine Enttäuschung .. nach dem Trailer hatte ich echt mehr erwartet . 4.1 war ja schon schlecht ( mir hatte auch der 4 Band bei den Büchern nicht gefallen ) aber ich hatte jetzt auf ein spannendes Finale gehofft
    Der Band 4 und auch die 2 Filme haben irgendwie meinen Twillight Zauber zerstört :-(

  • Zitat

    Original von Groupie
    Ich fand den Film nicht gut. Ich frage mich, ob man dafür wirklich noch einen zweiten brauchte. Die anderen fand ich um Längen besser.


    Komisch. Für mich war das der beste Film überhaupt von allen Teilen. Aber so verschieden sind halt die Geschmäcker nicht wahr? :)

  • Zitat

    Original von Saiya
    Und hat jemand schon Teil 4.2 angeschaut?


    Ich habe ihn mit meiner Tochter angesehen (das hatte sie sich u. a. zum 12. Geburtstag gewünscht) und uns hat der Film gefallen. :-)
    Mir gefällt das Film-Ende sogar besser als das Ende im Buch.



    Wie ist denn das Ende im Buch? ?(

    ...der Sinn des Lebens kann nicht sein, am Ende die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen, oder?


    Elke Heidenreich


    BT