Diäteulen 2012

  • Also für mich war das Fasten ideal, leichter als jetzt die Aufbautage. Es ging mir absolut gut, ich hatte wirklich keinen Hunger und ich will es auf jeden Fall wiederholen.
    Ich habe es auch als Einstieg gemacht und ich hoffe, ich falle nicht in alte Gewohnheiten zurück. :chen

  • Calliopi,


    ich bin ein großer Fan von Bento Boxen, aber was ich so im Netz sehe, ist mir oft zu aufwendig vorzubereiten. Was packst Du denn da hinein bzw. wo inspirierst Du Dich zu Deinen Bento Boxen?

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Zitat

    Original von Batcat
    Calliopi,


    ich bin ein großer Fan von Bento Boxen, aber was ich so im Netz sehe, ist mir oft zu aufwendig vorzubereiten. Was packst Du denn da hinein bzw. wo inspirierst Du Dich zu Deinen Bento Boxen?


    Hallo Batcat,
    wenn ich mich richtig erinnere, bist du sogar schuld daran, dass ich auf die Boxen überhaupt aufmerksam geworden bin (du hast doch mal ein Bento-Buch vorgestellt, oder? :lache [SIZE=7](war ein teurer Spaß :grin)[/SIZE]


    Ich packe alles mögliche rein. Wenn ich nicht viel Zeit habe morgens bzw. nicht viel daheim ist, dann schneide ich auch schon mal nur Gemüse klein (Kohlrabi, Datteltomaten, Paprika), evtl. packe ich noch ein bißchen Studentenfutter dazu oder ein paar Nüsse. Zusätzlich dann noch Obst, derzeit v. a. kleingeschnittene Pflaumen, Nektarinen (wenn man das geschnitten kurz in Salzwasser taucht, bleibt es auch ansehnlich) oder Trauben etc.. Eigentlich alles, was sich einpacken lässt.
    Kohlrabi lassen sich auch gut mit Förmchen ausstechen (meinen Kollegen haben sich die Kohlrabi in Hasenform wohl am Meisten ins Gehirn eingebrannt :lache).


    So kleine Tortilla-Wraps sind auch super geeignet (schöne Spieße zum Fixieren gibt es ja :-])
    Ansonsten hatte ich auch schon Couscous (in der herzhaften mit Wasser und süßen Variante mit Milch und Obst dabei). Reste vom Vortag gehen auch problemlos (neulich hatte ich Reste einer Tofu-Gemüse-Pfanne dabei, das konnte man auch gut kalt essen).


    Hier ein par nette Blogs (ich dachte, ich hätte mehr abgespeichert, naja):
    Bento-lunch-blog
    Just-bento
    bento-und-mehr
    Das hier ist auch ganz nett aufgemacht: Der Bento Blick


    Hier 2 meiner Bento-Boxen (ich habe leider schon lange keine mehr fotografiert...):
    http://s7.directupload.net/file/d/2952/8jfs86cj_jpg.htm
    http://s7.directupload.net/file/d/2952/petfqd5r_jpg.htm


    Je mehr man herumprobiert, desto mehr Ideen bekommt man, was da alles reinkann :-)


    Ach ja, tolle, relativ neutrale Boxen (zudem flüssigkeitsdicht) gibt es von monbento, die haben eine ganz weiche (Silikon-?) Oberfläche. Wenn ich Joghurt mitnehme, verwende ich einen röhrenförmige Behälter (bis zu 3 Abteile) von Nude-Food (glaube ich, mein INternet ist gerade so langsam, dass googeln fast nicht geht :rolleyes).

  • Diese Bento-Boxen scheinen noch sehr nützlich zu sein. Ich habe noch nie etwas davon gehört und musste den Begriff erst mal googlen. Ich werde mich wohl mit dem Thema noch in bisschen vertrauter machen.

  • Bentos sind gaaaaaaaaaanz große klasse, aber vieles davon ist mir einfach zu aufwendig.


    Calliopi, komisch... ich kannte die Links alle schon. :lache


    Ich verwende meist Dosen von Lock&Lock, aber ich nehme auch keine "echten" Bentos mit, sondern nur kleingeschnippeltes Obst und Gemüse, vielleicht noch etwas Käse und Wurst...

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Batcat :lache


    Ja, die Lock&Lock-Dosen hatte ich anfangs auch dabei, finde ich auch prima für Salat oder flüssigere Sachen. Aber mit den Bento-Boxen macht es mir einfach noch mehr Spaß, diese zu richten und lässt mich das Mittagessen auch nicht mehr vergessen (besonders im Außendienst habe ich vorher nie Mittagspause gemacht sondern bin durchgefahren...).


    Bei mir wechselt es auch ein bißchen ab, ob es ein "echtes" Bento wird oder nur schnell was zusammengeschnibbeltes.
    Ach ja, Tamagoyaki habe ich mir auch schon fürs Bento gemacht (die machen auch optisch was her)...


    Aber die diversen Bento-Shops sind schon gefährlich, da hüpfen einem mehr Dinge in den Warenkorb als ursprünglich geplant :chen

  • Ich bin auch im Netz unterwegs und suche diese Bento-Boxen. Kann man die nur bestellen oder gibt es auch Geschäfte, die diese Boxen führen?



    Sabine : Na und ??

    Du wirst sehen: Nächste Woche um drei sind wir alle wesentlich dünner ...

  • Ich muss jetzt mal ganz doof fragen was ist das Besondere an den Bento Boxen?


    Ich nehme auch Lock und Lock mit und Müsli und kleingeschnibbeltes Obst und Gemüse, alles in Lock und Lock Dosen. :gruebel


    edit sagt noch bei mir tut sich nix :fetch immer noch 64,7kg und ich geb auf :bonk

  • Sorry, ich komme erst heute dazu, noch mal was zu den Bentos zu schreiben. Ja, statt Bentos kann man auch problemlos die Lock-Dosen nehmen, mache ich auch zwischendurch, wenns schneller gehen muß und ich etwas flüssigeres dabei habe.
    Die Idee der Bento Boxen ist eher, das Essen schön herzurichten (ist wohl bei japanischen Müttern auch ein kleiner Wettbewerb, wer die schönsten Boxen für seine Kinder richtet...). In den Boxen kann man das Essen gut eng zusammenpacken, damit nichts durcheinander fliegt und es sieht mit etwas Mühe wirklich netter aus. Ideen kommen relativ schnell beim Zubereiten.


    Der Unterschied zu den "normalen" Boxen: Die Bentos sind i. d. R. zweistöckig, jeweils mit separatem Deckel, erstaunlich dicht (auch wenn es auf mich erst nicht so den Eindruck machte) und sehen halt schön aus :-]
    Das Essen richten am Morgen geht relativ schnell (ich bin morgens grundsätzlich in Eile, wie gesagt, Frühstück oder Kaffee/Tee gibts bei mir morgens nicht, aber für die Bento reichts seit neuestem immer... ;-)).
    Wenn ich nur schnell was zusammenschnippel, dann mache ich das morgens. Etwas aufwendigeres wie z. B. die Tamagoyaki (japanische Eierpfannkuchen) bastel ich mir abends zusammen, und das auch nicht sooo häufig. Ich würde sagen, es braucht meist nicht (wesentlich) mehr Zeit als ein Brot zu schmieren, mehr als 10 Minuten brauche ich nie (und das sind dann schon etwas aufwendigere Sachen).


    Ich habe meine Bentos über das Internet gekauft. Aber ich vermute, dass es die in Japanischen Läden auch offline gibt.

  • Ich bin mittlerweile bei 7 kg angekommen :-]

    LG Katja :wave


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es ,
    alles beim alten zu lassen .
    Und gleichzeitig zu hoffen , das sich etwas ändert."-Albert Einstein ."


    :lesend "FÜNF "- Ursula Poznanski

  • Nö, Nick, ixch stell fest: Eine stunde täglich = 2km schwimmen, ständig treppapp und treppauf zu rennen, und dabei wie ein holzfäller zu fressen, macht nicht wirklich dünner... - Eher dicker... :gruebel


    hab nach den drei rettichbroten und den tortellini mit vier käsesoße und den drei 0,5l näpfen tee und dem handtuch im nassen haar heute abend schon wieder 79... - rüülps

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MagnaMater ()