'Krieg und Frieden' - Band 1, Teil 1 - Kapitel 01 - 17

  • Guten Morgen,


    ich habe gestern Abend erst angefangen und gerade mal das 1. Minikapitel gelesen. Ich wollte wenigstens mal reinschnuppern, wie sich das Buch so anlässt, wie der Stil, die Übersetzung klingen. Bisher kann ich noch nichts Negatives sagen, also die ersten Sätze sind nicht so, dass ich gleich wieder aufhören möchte.


    Melde mich dann, wenn ich ein bisschen weiter bin!


    LG,
    Babs

  • Ich glaube das der Andre schon seine Lisa sehr angenehm fand als er sie kennen gelernt hat, doch irgendwie scheint er eine ander Vorstellung von der Ehe gehabt zu haben.


    Lisa hat sich wahrscheinlich auch sehr verändert und das gefällt Andre gar nicht und ist deshalb so negativ gestimmt.

  • Zitat

    Original von Exene
    Ich glaube das der Andre schon seine Lisa sehr angenehm fand als er sie kennen gelernt hat, doch irgendwie scheint er eine ander Vorstellung von der Ehe gehabt zu haben.


    Lisa hat sich wahrscheinlich auch sehr verändert und das gefällt Andre gar nicht und ist deshalb so negativ gestimmt.


    Ja, so hab ich das auch verstanden, aber so eine Beziehung zu führen ist ja furchtbar - vielleicht wird es ja nach der Geburt des Babys wieder bessesr :gruebel

  • Zitat

    Original von Mooney


    Ja, so hab ich das auch verstanden, aber so eine Beziehung zu führen ist ja furchtbar - vielleicht wird es ja nach der Geburt des Babys wieder bessesr :gruebel


    das hoffe ich auch. vor allem Lisa tut mir leid, da ihr Mann ja nicht einmal mit ihr redet :gruebel

  • Zitat

    Original von melancholy
    Sagt mal, war es zu der damaligen Zeit angesagt, einen Damenbart zu haben??? :wow




    Bin grad noch mitten im Abschnitt, aber diese Frage lässt mich nicht mehr los :lache


    Über diese Sache mit dem Damenbart, habe ich noch gar nicht nachgedacht. Obwohl gerade zu dieser Zeit waren doch alle darauf auf ihr Aussehen bedacht. :gruebel :gruebel


    Und was das Verhalten Andrej betrifft, habe ich mir überlegt: Vielleicht wollte er noch gar nicht heiraten!

  • Zitat

    Original von melancholy
    Sagt mal, war es zu der damaligen Zeit angesagt, einen Damenbart zu haben??? :wow




    Bin grad noch mitten im Abschnitt, aber diese Frage lässt mich nicht mehr los :lache


    Das frage ich mich auch ständig, sobald die kleine Fürstin auftaucht :gruebel Mein Kopfkino bekommt einfach keine gut ausehende Frau mit Damenbart hin.


    Edit: Zur Ehe von Andrej und Lisa: Ich denke auch, dass Andrej mit der Situation überfordert ist und noch nicht bereit für Ehe und Familie und sich deswegen in den Krieg flüchtet.

  • Anna Michailowna empfinde ich als eine unmögliche Person und ich denke die anderen empfinden das auch so. Besonders der Fürst Wasili fühlt sich angewindert, doch mich beschleicht das Gefühl, dass er von der ganzen Petersburger Gesellschaft ist.


    Er meint wohl auch, er ist etwas besseres! :gruebel

  • Zitat

    Original von Zwergin
    Edit: Zur Ehe von Andrej und Lisa: Ich denke auch, dass Andrej mit der Situation überfordert ist und noch nicht bereit für Ehe und Familie und sich deswegen in den Krieg flüchtet.


    Ja, das ist eine gute Erklärung - er sagt ja selbst irgendwo, dass er nicht weiß, warum er in den Krieg zieht (oder war das Boris? :gruebel)


    Den Damenbart bekomm ich auch nicht mehr aus dem Kopf :lache Die arme Frau hat's aber auch nicht leicht :grin


    Zitat

    Original von Zwergin
    Anna Michailowna finde ich jetzt gar nicht so unmöglich. Immerhin tut sie das alles nur für ihren Sohn, dem sie natürlich die besten Chancen bieten will.


    :write ich finde sie auch nicht so schlimm, irgendwo kann ich sie verstehen, auch wenn sie anscheinend wirklich keine Hemmungen kennt und sich auch von peinlichen Situationen nicht von ihrem Vorhaben abbringen lässt (irgendwie bewundernswert, so viel Stärke hätte ich nicht).

  • Ich finde Anna Michailowna zwar nicht *unmöglich*, aber nervig. Das ging schon beim Fürsten Wasili los. Klar, sie möchte für ihren Boris nur Gutes, aber mein Gott, sie ist doch eine Fürstin?


    Vielleicht mag ich sie auch nicht wegen ihres Namens. Manchmal stand dort halt Ánna Micháilowna und dann wieder nur Drubezkája. Ich brauchte erstmal ne Zeit um sicher zu sein, dass es die gleiche Person ist .


    Die Sache mit dem Damenbart habe ich wohl komplett überlesen?!

    Aktuell: Terror - Dan Simmons


    Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Shadar ()

  • ich frag mich auch schon die ganze Zeit, ob ein Damenbart damals ein Schönheitsideal war :lache


    dass Fürst Andrej mit der Situation einer Ehe überfordert ist, kann ich mir auch gut vorstellen :gruebel


    Zitat

    Original von Exene


    Er meint wohl auch, er ist etwas besseres! :gruebel


    das stört mich auch an Fürst Wassili, wieso muss der immer so herablassend reden? :rolleyes


    insgesamt scheinen ja einige Personen in der Gesellschaft nicht gerade zufrieden zu sein, wirken eher gelangweilt, frustriert und unglücklich mit ihrem Leben.


    mit den Namen komme ich auch dauernd durcheinander, zuerst wusste ich gar nicht, wer Anna Michailowna ist und hab dann nach dem Empfang bei der Fürstin Rostow hinten nachgeschlagen, dort gibt es zum Glück eine kleine Namensliste :anbet bei Anna Karenina haben mich die Namen nicht so verwirrt. Sie geht mir aber auch ein bisschen auf die Nerven, auch wenn ich gut finde, was sie alles für Boris tut. Ihm scheint das aber auch ein bisschen peinlich zu sein.


    nachdem ich nun ein paar Seiten mehr gelesen habe, komme ich viel besser mit dem Buch zurecht und bin schon gespannt, wie es weitergeht. Vor allem für die jungen Pärchen, die sich gebildet haben, wenn doch die jungen Männer nun zur Armee gehen :gruebel

  • [quote]Original von Mia08


    das stört mich auch an Fürst Wassili, wieso muss der immer so herablassend reden? :rolleyes



    Genau so empfinde ich das auch. Ich bin mal gespannt ob man noch mehr über Fürst Wasili erfährt, warum er sich so verhält.

  • Zitat

    Original von Shadar
    Ich finde Anna Michailowna zwar nicht *unmöglich*, aber nervig. Das ging schon beim Fürsten Wasili los. Klar, sie möchte für ihren Boris nur Gutes, aber mein Gott, sie ist doch eine Fürstin?


    Fürstin schon, aber trotzdem völlig verarmt und nur für den Titel kann sie sich nichts kaufen, noch nicht mal eine aussichtsreiche Stellung für ihren Sohn. Also bleibt ihr nichts anderes übrig ihren Mitmenschen so dermaßen auf die Nerven zu gehen, dass sie ihr ihre Wünsche erfüllen, nur um in Ruhe gelassen zu werden. Nicht die schlechteste Taktik, finde ich.

  • Es fällt mir bei Krieg und Frieden enorm schwer, mir die ganzen Namen zu merken und nicht durcheinander zu bringen. Das war bei Anna Karenina überhaupt nicht so.
    Jetzt hab ich das Gefühl, vom ersten Abschnitt allerhand nicht mitbekommen zu haben, weil ich mir nie so ganz sicher war, von wem jetzt eigentlich die Rede ist. :-(
    Ich hätt mir vermutlich von Anfang an die Namen und ihre Zugehörigkeit aufschreiben sollen.


    Aber ansonsten gefällt's mir sehr gut :-)

  • Zitat

    Original von Zwergin


    Fürstin schon, aber trotzdem völlig verarmt und nur für den Titel kann sie sich nichts kaufen, noch nicht mal eine aussichtsreiche Stellung für ihren Sohn. Also bleibt ihr nichts anderes übrig ihren Mitmenschen so dermaßen auf die Nerven zu gehen, dass sie ihr ihre Wünsche erfüllen, nur um in Ruhe gelassen zu werden. Nicht die schlechteste Taktik, finde ich.


    sie hatte bei ihrer Freundin, der Gräfin Rustow, bereits Erfolg. die beiden scheinen aber auch schon lange befreundet zu sein.

  • So, ich habe den ersten Abschnitt beendet und so langsam finde ich in die Geschichte hinein und sie gefällt mir immer besser.


    Mit den Namen komme ich noch immer ein bißchen durcheinander; es sind ja auch ganz schön viele. :lache

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


  • Zitat

    Original von Saiya
    Mit den Namen komme ich noch immer ein bißchen durcheinander; es sind ja auch ganz schön viele. :lache


    :write
    Ich kann die einzelnen Personen irgendwie nicht auseinander halten. Leider komme ich auch nicht so richtig vorwärts... :-(
    Naja, dieses Wochenende werde ich dem Buch noch eine Chance geben.

  • Zitat

    Original von Saiya
    Mit den Namen komme ich noch immer ein bißchen durcheinander; es sind ja auch ganz schön viele. :lache


    und viele heißen auch noch so ähnlich, z.B. Anna oder Nikolai :lache