'Todesmelodie' - Seiten 218 - 311

  • Auf Seite 224 ist ein Rechtschreibfehler "Was ist mir Ihren Mitarbeitern?


    Was mir ein bischen viel ist das immer wieder Anspielungen sidn auf Julias Entführung, vielleicht wäre es besser gewesen ein was bisher passierte zu machen.


    Die Szene mit Hellmer und Julia fand ich großartig da waren die beiden enldich wieder zusammen und sich so nah, als Team.
    Ich würde es ihnen wünschen das sie wieder mehr zusammen kommen.


    Ansonsten bin ich mit diesem Abschnitt auch schon durch.
    Alexander wird vermisst das erstaunt mich, dachten doch alle er ist der Täter ist er es nun doch nicht?


    Die Kripo München ist involviert. Und endlich word das Geheimversteck gefunden.

  • Zitat

    Original von schnatterinchen
    Auf Seite 224 ist ein Rechtschreibfehler "Was ist mir Ihren Mitarbeitern?


    Ups :-)


    Ich poste das mal gerade bei dieser Gelegenheit: Ich halte mich in den einzelnen Sektionen bewußt zurück so lange keine direkte Frage an mich gestellt wird.
    Oder soll ich mich zu den Spekulationen äußern mit der Gefahr, etas vorschnell zu verraten?
    Da finde ich konkretes Fragen beinahe besser, aber Ihr seid hier die Leserunden-Expert(inn)en...


    Zurück zum Thema: Fehler gibt's zum Schluß als Sammelmeldung an den Verlag. Die freuen sich ... und ich verrate Euch als kleine Aufmerksamkeit noch einen oder zwei weitere. Ganz zum Schluß versteht sich. Wenn Ihr sie nicht selbst findet ;-)


    Eine gute Nacht ohne Alb- oder Alpträume wünscht Euch
    Daniel

  • :lache Na dann werde ich noch genauer schauen :lupe


    Du kannst gerne zu den einzelnen Abschnitten etwas schreiben, dazu ist es in Abschnitte eingeteilt. Das wird gerne genutzt um uns noch weiter zu verwirren ;-) Oder Du schreibst etwas zu unseren Spekulationen, ganz wie Du möchtest. Alles ganz zwanglos hier :knuddel1

  • Zitat

    Original von Evilangel


    Und wieso schließt das eine das andere aus??? So klingt es zumindest bei dir irgendwie durch.


    Stimmt, Evilangel! :-)
    Ich denke, daran, dass Alexander der Täter ist, gibt es doch keinen Zweifel, oder? :gruebel


    Aber nun zu dem Abschnitt:
    Jetzt geht es aber richtig zur Sache. :rolleyes
    Die Beschreibung der letzten Leiche fand ich schon ziemlich...sagen wir mal- unappetitlich.
    Ich frage mich nur, warum Alexander verschwunden ist. Er weiß doch nicht, dass die Ermittler ihm auf der Spur sind.

  • So, die ganze Sache kommt ins Rollen, Alexanders Zimmer wurde gefunden und somit seine Computerausrüstung. Wo ist er selbst abgeblieben :gruebel? Die Morde werden immer brutaler, ich glaube mehr Einzelheiten möchte ich dann doch nicht wissen. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

  • Zitat

    Original von Evilangel


    Und wieso schließt das eine das andere aus??? So klingt es zumindest bei dir irgendwie durch.


    Klar kann er der erste Täter gewesen sein und dann gibt es noch einen Täter der ihn jetzt gefangen hält? Wer soll das sein? :gruebel
    Nein es schliesst weder das eine noch das andere aus. Es ist einfach spannend ;-)

  • Bei den aktuellen Ermittlungen taucht plötzlich wieder der Name Alexander Bertram auf. Vll können die vom K11 jetzt den Bogen zu ihm schlagen. Hinweise gibt es jetzt genug wo sie sein KÄmmerchen gefunden haben.
    Nur wo ist Alexander? Schon merkwürdig, dass er nirgends zu finden ist.
    Hoffentlich hat ihm jetzt jemand den Garaus gemacht.


    Julia und der Münchner Kommissar Hochgräbe... ja ja, Daniel hast du da etwas geplant? :grin Zu wünschen wäre es Julia.

  • Zitat

    Original von daniel_h
    Gut so.


    Aber zurück zum Thema:
    Julia PLUS Kommissar Hochgräbe bedeutet aber mathematisch gesehen auch
    Julia MINUS Alina


    Oder??


    Hmm, nicht zwangsläufig.... das kommt darauf an, WAS daraus wird...
    allein aufgrund der Entfernung stelle ich mir eine dauerhafte feste Beziehung problematisch vor...
    Und auch ein Wechsel von Hochgräbe nach München.... Ich liebe Verwaltungen... da sind Dienststellenwechsel nicht so wirklich leicht und schon gar nicht zwischen zwei Bundesländern...

  • Das ginge für eine Julia Durant auch ziemlich schnell.
    Ich meine: In die nächste Kneipe ziehen und einen knackigen, temperamentvollen Dreißiger aufreißen ... das würde man ihr jetzt wohl nicht mehr abnehmen.
    Aber gleich so richtifg Nägel mit Köpfen?
    Da wäre so eine Sache auf Distanz doch eigentlich ganz praktikabel...

  • Ich lasse gerade voten für den (noch nocht vergebenen) Vornamen von Herrn Schreck. Wenn der im nächsten Fall eine (kleine?) Rolle spielen soll, dann braucht er doch einen vernünftigen Namen.
    Ist ja nicht einmal off-topic; immerhin taucht er hier ja auch ständig nur als "Herr Schreck" auf.


    Voten?

  • Jetzt wird es langsam richtig spannend, das Buch lenkt mich viel zu sehr von meinen anderen Verpflichtungen ab :cry


    Naja, ist einfach zu packend das alles. Ich frage mich ja auch wo Alexander geblieben ist, untergetaucht oder vielleicht sogar aus dem Weg geschafft? :gruebel


    Von wem sind die anonymen Anrufe? Von Alexander oder gibt es da eventuell noch eine weitere Person?


    Ich seh schon, das Buch verschlinge ich heute noch :chen

    :lesend
    Rachel Aaron - The Spirit Rebellion
    Patrick Rothfuss - Der Name des Windes
    Stefan Zweig - Sternstunden der Menschheit

  • Zitat

    Original von daniel_h


    Wer, ICH ???
    *schmunzel*


    Das wäre ja schon fast das nächste Voting auf Facebook (derzeit läuft da gerade was - schon gesehen vor lauter Lesen?)


    Kannst du dir vorstellen, dass es Leute gibt, die nicht bei Facebook sind? ;-)
    Ich gehöre nämlich dazu und kann gut ohne leben. Mit anderen Worten, nein, ich habe es nicht gesehen. :wave

    :winkt Sabine



    SUB 06.02.2018 = 697
    :lesend Maya Shepherd - Die Vereinten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sabine_D ()

  • Zitat

    Kannst du dir vorstellen, dass es Leute gibt, die nicht bei Facebook sind?


    Sehr gut sogar.
    Hätte mein Verlag mich nicht dazu genötigt, dass ich auch mal langsam im Internet ein wenig Präsenz zeigen solle, so wäre ich niemals freiwillg in die Welt der Social Media eingetreten.
    Okay, ich übertreibe natürlich maßlos mit "vom Verlag genötigt" - aber ich gehöre erst seit drei Wochen zu dieser Community. Das Namensvoting war eine fixe Idee und paßt gut auf FB, doch ich kann Dir versichern:
    Julia Durant, Ihr Team, Ihre Geschichten und auch ich in meinem Schaffensprozeß bleiben "analoge Menschen".
    Niemand, der nicht bei FB ist, wird etwas wesentliches verpassen - dazu habe ich viel zu viel Verständnis für die, die einen weiten Bgen drum schlagen.
    :-)


    Gruß,
    Daniel


    PS: Die Entwicklung des (vermeintlichen?) Hochgräbe-Cornelius-Durant-Dreiecks jedenfalls entscheide ich wohl hier in meinem Kämmerlein unter Ausschluß der Öffentlichkeit. Impulse nehme ich ausschließlich von den TeilnehmerInnen dieser Runde mit hinein.