Die Querbeet-Lesegruppe liest: Milan Kundera - Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (8.Mai 2013)

  • Zum ersten Abschnitt "Das Leichte und das Schwere"meint Püppchen:
    Die Leicht-Schwer Philosophie mit positiv und negativ gleich zu setzen kann ich nicht nachvollziehen. Wenn vor dem "Leicht" ein "Unerträglich" steht, rutscht die Leichtigkeit ins Schwere, oder nicht? Tomas und Teresa erleben sich und lieben sich in egozentrischer Hilflosigkeit, die voneinander abhängig macht. Lieben als gegenseitiges Loslassen dazu Bindungsangst und Sehnsucht nach Liebe als zufällige Begleiterscheinungen einer zufälligen Begegnung zwischen Mann und Frau, zum Unterschied von gewollter Kontaktaufnahme. Für michist das erste Kapitel ein besonders spannender Auftakt für eine facettenreiche Liebesgeschichte.

  • Hallo Püppchen,
    es wäre besser, wenn du deinen Beitrag unter der entsprechenden LR-Rubrik zu Abschnitt 1 posten würdest.
    Ansonsten finde ich deine Interpretation des Textes sehr erbaulich. Bin schon gespannt, was du weiter zu dem Buch zu sagen hast.


    Lg, Rosha :wave

  • Zitat

    Original von Püppchen
    Püppchen möchte noch bei der unerträglichen leichtigkeit des Seins mitmischen, ist das okay für euer Querbeet? :wave


    Gerne doch, Püppchen! Wir freuen uns auf deine Kommentare und deine Gedanken.
    Dass du in den einzelnen Abschnitten schreiben kannst, haben ja Rosha und bibliocat schon geschrieben. :wave



    Ich war mal 3 Tage nicht im Eulennest :wow :wow :wow
    Ich freue mich, dass ihr noch so dabei seid! :knuddel1

  • Püppchen hat mit den im 2.Teil anklingenden zwei Welten Probleme: einerseits der Teresa-Mutter Konflikt und die eifersüchtige Liebesbeziehung zu Tomas andererseits. Dass Teresa Verlustängste hat erzählt der Autor durch Teresas Traumgeschichten. Und doch verlässt Teresa die Schweiz um ihr Leben neu orientieren zu wollen. Tomas reist ihr, warum auch immer, nach. Von mir aus gesehen übernimmt er die liebevolle Beschützerrolle. Diese sehr sensible und in allen Nuancen und Reaktionen der Protagonisten offene Zweierbeziehung bleibt geheimnisvoll spannend. Bin schon gespannt, wie es im 3.Teil weitergeht.
    Bitte schreibt mir eure Lesegefühle!

  • Zitat

    Original von Püppchen
    Püppchen hat mit den im 2.Teil anklingenden zwei Welten Probleme
    ...
    Bitte schreibt mir eure Lesegefühle!


    Püppchen, wie Rosha schon geschrieben hat: Schreib doch bitte im entsprechenden Abschnitt! :wave
    Hier ist der Link zu Teil 1+2:


    zur Leserunde - Teil 1+2


    Dieser allgemeine Leserunden-Tread hier ist nicht für Diskussionen zu einzelnen Teilen des Buches gedacht, sondern nur zum allgemeinen Austausch über Termin, Einteilung etc. z.B. im Vorfeld der Leserunde.
    Wenn die Leserunde läuft, dann wird in den anderen Treads diskutiert. Das lässt sich auch besser zuordnen. :wave

  • Ich habe mir das Buch die Tage in meinem Shoppingwahn bestellt und werde, wenn es da ist, sicher auch meinen Senf dazu abgeben ;-)

    :lesend "Des Teufels Gebetbuch" von Markus Heitz
    :lesend "Don't kiss Ray" von Susanne Mischke
    :lesend "Plötzlich Fee - Sommernacht" von Julie Kagawa