Krabat -Otfried Preußler [ab 12 Jahren]

  • so, weil ich nicht spoilern kann, widme ich mich wieder den Sachen, die ich kann und stelle noch ein Buch vor, diesmal für etwas ältere...


    Einen Klappentext hab ich nicht, deshalb klau ich eine Zusammenfassung.


    Die Geschichte spielt im Wendischen, in der Nähe von Hoyerswerda, zur Zeit des großen Kurfürsten, der sich im Krieg mit den Schweden befindet. Sie handelt von dem Waisenknaben Krabat, der als 14jähriger Bettelknabe zu einem Müller in die Lehre gelangt, bei dem er nicht nur das ehrbare Handwerk erlernt, sondern auch die Schwarze Kunst, welche ihm und seinen 11 Müllersgefährten fast zum Verhängnis geworden wäre, wenn ihm nicht die Rettung inletzter Minute mit Hilfe eines jungen Mädchens gelungen wäre. Denn wer sich mit der Schwarzen Kunst ud also mit dem Teufel einläßt, den holt er früher oder später, so wie es am Schluss dann dem Müller statt dem Müllersburschen erging.
    Den kompletten Text gibts hier


    Über Otfried Preußler:


    Otfried Preußler stammt aus dem böhmischen Vorland des Isergebirges. Seine Vorfahren lebten dort schon seit dem 15. Jahrhundert und waren als Glasmacher tätig. Seine Eltern waren Lehrer. Er selbst wurde gleich nach dem Abitur Soldat und geriet 1944 in russische Kriegsgefangenschaft. Nach 5 Jahren wurde er freigelassen. Er zog nach Oberbayern, wo sich bereits seine aus Böhmen vertriebene Familie niedergelassen hatte. Otfried Preußler war bis 1970 Volksschullehrer, seitdem lebt er als freier Schriftsteller in Haidholzen bei Rosenheim.
    (Quelle )


    Meine Meinung:


    Ein fesselndes und spannendes, aber auch düsteres Buch. Es ist nicht so sehr für jüngere Kinder geeignet, es sei denn sie sind sehr leseerfahren.
    Ich mochte es sehr, die Geschichte ist sehr mitreißend und teilweise überraschend. Es erinnert von der Erzählweise an ein Märchen oder eine Sage.
    Ich hab es mehrmals gelesen, auch mal kurz hintereinander und es ist nicht lamgweilig, obwohl ich genau weiß was passiert. Solche Bücher gibt es nicht viele, deshalb kann ich es nur empfehlen. Es hat übrigens 1972 den Deutschen Jugendbuchpreis bekommen.


    Viel Spaß beim Lesen wünscht Kim

  • Oh Krabat hab ich zweimal gelesen, beim ersten Mal war ich 8 oder so und danach schrecklich verstört, bis meine Mutter rausgefunden hat was der Grund war hat ein bißchen gedauert, weil sie eigentlich nie wirklich drauf geachtet hat was für Bücher sich das Töchterlein gerade einverleibt.....


    Beim 2. Mal fand ich es einfach nur noch gut. Gut geschrieben, gut gruselig und regt arg zum Nachdenken na...


    Herrgott wie oft hab ich im Lateinunterricht versucht, die Sache mit dem Wandeln außerhalb des Körpers auf die Reihe zu bekommen... *seufz*


    TOLLES BUCH... hab es leider nicht mehr, muß es mir aber unbedingt wieder besorgen, gehört meiner Meinung nach zu den Büchern die man einfach haben muß :-]


    Gibt es übrigens auch als Schulausgabe und mit Lehrerbegleitheft :-]
    (Da kim die ISBN jetzt auch drin hat, hab ich hier mal die Schulausgabe angegeben :)

  • [quote]Original von Babyjane


    TOLLES BUCH... hab es leider nicht mehr, muß es mir aber unbedingt wieder besorgen, gehört meiner Meinung nach zu den Büchern die man einfach haben muß :-]


    [quote]


    Hey, Baby, wir haben ja irgendwie den gleichen Geschmack - meiner einer liiiiiieeeebt Krabat!!! :-)

  • Zitat

    Original von Wiebke


    Hey, Baby, wir haben ja irgendwie den gleichen Geschmack - meiner einer liiiiiieeeebt Krabat!!! :-)


    scheint so.... ist das jetzt schlimm oder gut?

  • hihi... ich hab mir eben sein Buch bestellt und wollte überprüfen, ob unser Geschmack auch da übereinstimmt.... :lache (Iris hat nämlich schon böse geschimpft deshalb)


    Egal, ist off-topic.


    Gibt es eigentlich noch so ein Buch von Preußler? ich such grad schon, find aber nur die ganzen "Die/der kleine....." Bücher von ihm.

  • Krabat fand ich auch klasse und habe es als Jugendliche öfters gelesen. Vor ca. vier oder fünf Jahren bin ich es nach langer Zeit mal wieder angegangen und habe mir das Buch von jemandem ausgeliehen. Auch als Erwachsener konnte ich mich nach wie vor reinvertiefen, es hat nichts von seiner Spannung verloren! Scheint also nicht nur Kinder/Jugendliche zu erfreuen.


    Hundefreund

  • Hallo Ihr Lieben!


    Das ist mein absolutes Lieblingsbuch, obwohl es ein Kinderbuch ist.


    Ich habe es schon x-mal gelesen, wenn mir danach ist, lese ich es immer mal wieder.


    Liebe Grüße
    Tanja

  • Krabat war immer eines meiner Lieblingsbücher und ich kann es auch heute immer mal wieder lesen. Ich kenne noch den kleinen Wassermann, das sind auch ganz süße Geschichten zum Vorlesen für Jüngere. Aber natürlich nicht sooooo spannend

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Ist das jetzt ein Kinderbuch? Sicher werden Kinder es mit vor Spannung roten Ohren lesen, aber es ist beileibe nicht nur ein Kinderbuch, wenn es denn überhaupt ein Kinderbuch ist – es ist ein literarischer Leckerbissen (natürlich können auch Kinderbücher große Literatur sein), es ist ein Buch das in keinem Bücherschrank fehlen sollte. Es ist ein Märchen, es ist Fantasy, es ist ein Buch mit Sequenzen voller Gruselmomente, es ist teilweise ein Buch über die große Liebe – es ist spannend geschrieben. Vielleicht kann man es so ausdrücken: Otfried Preußler hat ein Buch für die ganze Familie geschrieben. Das Buch stützt sich auf Motive der wendischen Volkssage. Was macht dieses Buch so besonders? Es ist zum einen die wunderbare Sprache des Autors die ohne jeden überflüssigen Schnickschnack auskommt (nicht wahr Herr W., so macht man das!), es die Geschichte von der man wirklich nicht ahnt wie sie endet, es ist das gefühlvolle Erzählen ohne dabei schwülstig zu werden. Ein Buch das man mit Sicherheit öfter als nur einmal zur Hand nimmt, es wird auch bei wiederholten Lesen nichts von seinem Reiz verlieren. Sehr empfehlenswert.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • Ich komme echt ins Grübeln. Ich bin mir sicher, schon was zu Krabat gepostet zu haben - doch wo ???
    Ich weiß genau, dass ich geschildert habe, dass ich das Buch als Kind/Jugendliche so spannend gefunden habe, dass ich zum Schluss blättern musste ...


    grüße von missmarple

    "Ein Archäologe ist der beste Ehemann, je älter eine Frau wird, um so mehr interessiert er sich für sie."
    Agatha Christie

  • Oh, Mann, das sieht ja nach einer gewaltigen Bildunglücke aus :wow
    Ich kenne nur aus meiner Kindheit den Zeichentrickfilm, der mich ziemlich beeindruckt hat.
    Ich habe das Buch mal meiner Tochter geschenkt, die es aber gelangweilt beiseite legte. Wahrscheinlich war sie noch zu jung. Dank eurer Anregung nehme ich mir fest vor, es bald mal zu lesen.

  • Ich habe Krabat mit 7 verschlungen und es seitdem noch 4 mal gelesen ich finde das buch recht harmlos und es ist do geschrieben das man es immer wieder lesen kann.


    Ich weiß nicht wieso manche von so etwas Albträume oder so bekommen aber meine Mutter hat mir auch immer gesagt das ich ziemlich unempfindlich was grusel und so angeht bin. Ich hatte das letzte mal einen Albraum als ich 4 war. Naja, jeder wie er kann.


    Tschu :kiss