NRW-Eulentreffen und Lesung Tom Liehr am 26. September in Essen

  • Zitat

    Original von lazybear
    Mir geht es so wie frettchen.
    Mal gucken, ob wir (Bär + 1) einfach nur so zur Lesung kommen. Termin ist notiert.
    Oder ob ich doch schon vorher zum Treffen komme. *ängstlichguck*


    Wieso hast du Angst vor dem ersten Mal? Nur Mut, du wirst sehen, wieviel Spass es macht, die Eulen persönlich kennenzulernen :wave

  • Mal ehrlich? Was ist denn das für ein Mädchenhaftes Gezicke? Im kompletten Forum ist zu lesen das alle Eulen begeistert sind wenn sie aufeinander treffen.
    Wenn man sich nicht outen mag, braucht man es doch hier auch nicht bekannt zu geben. Oder wofür soll das gut sein?

    Diese Eintrag wurde bisher 47 mal bearbeited, zultzt gerade ebend, wegen schwere Rechtsschreipfeler.

  • Zitat

    Original von Groupie
    Wollen wir vielleicht einen Maskenball daraus machen? Macht doch auch viel mehr Spaß. Ich bin die mit Pink, Türkis und Glitzer. :wave


    He Pink ist meine Farbe. ;-)

    Diese Eintrag wurde bisher 47 mal bearbeited, zultzt gerade ebend, wegen schwere Rechtsschreipfeler.

  • Ich bin die in schwarz! :lache


    Ich verstehe das auch nicht. Ich glaube nicht, dass je eine Eule gesagt hat, dass sie sich bei einem Treffen nicht wohl gefühlt hat. Bisher sind alle immer wieder zu den Treffen gefahren.

  • Zitat

    Original von kuschelhundchen
    Mal ehrlich? Was ist denn das für ein Mädchenhaftes Gezicke? Im kompletten Forum ist zu lesen das alle Eulen begeistert sind wenn sie aufeinander treffen.
    Wenn man sich nicht outen mag, braucht man es doch hier auch nicht bekannt zu geben. Oder wofür soll das gut sein?


    :write
    Zumal die Lesung bei Dieter zwar sehr gut besucht, aber niemand dabei war, der jedem völlig unbekannt war. Aber wer im September dann die Unbekannten sind, wissen wir ja dann. Sollen wir euch dann auch nicht ansprechen, weil ihr "enttarnt" werden könntet? :rolleyes

  • Samthandschuhe hab ich jetzt mal im Schrank gelassen. Sorry wenn ich jetzt jemanden auf dem Schlips trete, aber ich schreibe jetzt einfach so wie es mir auf der Seele brennt.


    Sagt mal, was ist das für eine Kinderkacke Inkognito auf einer Lesung zu erscheinen. Wollt ihr erst mal Schauen ob die Leute Euch sympathisch sind, wie bei einem Blind Date? Meine Güte wir sind hier nicht auf einer Brautschau oder auf einen Speeddating.


    Ich hab da null Verständnis für. Und nein ich werde Euch nicht Honig ums Maul schmieren. Wenn ihr Kommen wollte, dann kommt, ohne diesen Hick Hack "Ich geb mich nicht zu erkennen" Und wenn ihr bissle Puderzucker um den Poppes haben wollte, dann müssen das glaube ich gerade andere übernehmen. Kommt oder lasst es. Ohne diesen Zirkus hier!


    :fetch


  • :anbet :write

    Diese Eintrag wurde bisher 47 mal bearbeited, zultzt gerade ebend, wegen schwere Rechtsschreipfeler.

  • Das ist doch langweilig, sich nicht zu erkennen zu geben. Dann kann man sich auch von der Lesung berichten lassen. Das drumherum und andere Eulen kennen lernen ist mindestens genauso spannend, wie der Lesung zuzuhören.


    Ich war noch nicht bei vielen Treffen, aber soweit ich mich erinnere habe ich von keinem Treffen Bisswunden oder Kratzspuren davon getragen. Maximal blaue Flecken, weil ich aus Dusseligkeit an eine Tischkante gelaufen bin :lache


    Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächsten Eulengesichter :knuddel

    :write "Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein." -Albert Einstein-


    :lesend

  • Wenn jemand schreibt das sie/er die Lesung besuchen möchte, sich aber überlegt - aus welchen Gründen auch immer -.dort "inkognito" zu sein und dieses hier bekannt gibt - dann sollte man das einfach akzeptieren, ohne groß darüber zu diskutieren. Denn schaden wir es niemand, wenn dort Eulen sitzen, die sich nicht als Eulen outen möchten.
    Ich hasse diese überflüssigen Diskussionen um des Kaisers Bart.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall)


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.


    Eigentlich mag ich gar keine Menschen.

  • Wenn man inkognito erscheinen möchte, dann kündigt man das doch vorher nicht an.


    Natürlich ist die Diskussionen darüber unnötig. Genauso unnötig wie solche Ankündigungen.


    Wie gesagt Puderzucker und Samthandschuhe sind gerade aus. :schlaeger

  • Ich hab mich angemeldet, damit der Raum nicht aus allen Nähten platzt. Denn ich vermute, es kommen bestimmt mehrere Gäste und wenn dann schon die Eulen sich nicht anmelden würden.
    Dass ich evtl. Mich nicht zu erkennen gebe, hab ich geschrieben, damit hinterher niemand sauer ist, wenn ich trotz Anmeldung nicht "da war".


    Tut mir leid, wenn ich da falsch gedacht habe.

    Man möchte manchmal Kannibale sein, nicht um den oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen.


    Johann Nepomuk Nestroy
    (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

  • Zitat

    Original von Frettchen
    Dass ich evtl. Mich nicht zu erkennen gebe, hab ich geschrieben, damit hinterher niemand sauer ist, wenn ich trotz Anmeldung nicht "da war".


    Tut mir leid, wenn ich da falsch gedacht habe.


    Mach's nicht so kompliziert. Deshalb ist doch niemand sauer. Komm oder komm nicht und gut ist.

  • Sagt mal: Geht's noch???


    Ich fühle mich angesprochen, obwohl ich, wenn ich meinen post noch mal durchlese, das vllt. ja gar nicht sollte, denn ihr habt ihn doch ganz, ganz sicher richtig gelesen und verstanden.


    Ich werde mich auch nicht wie frettchen dafür entschuldigen, dass ich uns aus organisatorischen Gründen angemeldet habe! Ich dachte, das sei normal, wenn man eine "Einladung" annimmt.


    Warum jetzt so ein Fass aufgemacht wurde...



    Sollte ich es schaffen, zum Treffen zu kommen, werde ich nervös sein, das gehört doch zum 1. Mal dazu. *ängstlichguck* (Ich bin der in Schwarz, der erst mal in der Ecke steht.)

  • Zitat

    Original von lazybear
    Sollte ich es schaffen, zum Treffen zu kommen, werde ich nervös sein, das gehört doch zum 1. Mal dazu. *ängstlichguck* (Ich bin der in Schwarz, der erst mal in der Ecke steht.)


    Hahaha und alle, die jetzt zufällig was Schwarzes anhaben und in einer Ecke stehen, werden jetzt verdächtigt, lazybear zu sein! :rofl


    Aber Spaß beiseite - für alle, die noch nie bei einem Eulentreffen (egal wo und wie groß) waren: Klar, daß man vorher ein wenig "verschüchtert" ist. Aber ich habe es noch wirklich NIE erlebt, daß jemand wirklich gefremdelt hat.


    Sobald raus ist, wer ihr seid (Aaaaaaaaaaah.... Duuuuuuu bist also lazybear! :wow), gehört ihr quasi dazu, denn allein durch das gemeinsame Thema Bücher hat man immer ein Thema. Ich hab noch nie erlebt, daß jemand wortlos und schüchtern in einer Ecke saß - egal, ob nun schwarz gekleidet oder nicht. ;-)

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Batcat hat also ein Problem mit schwarz gekleideten Menschen, soso :gruebel:lache
    (Zur Erklärung an lazybear: Ich trage auch viel schwarz)


    Ich habe mich jahrelang (ca. 7 Jahre) nicht überwinden können zum Eulentreffen nach Hannover zu fahren. Kaum war ich da, fühlte ich mich innerhalb von Minuten wie zu Hause. Also bitte, bitte nicht inkognito her kommen, ihr verpasst so viel, wenn ihr alles nur "von außen" anseht.