'Bodden-Tod' - Kapitel 15 - Ende

  • Ha, ich hab doch geahnt, dass Mark Dreck am Stecken hat!Ehat also Wiebke erledigt und Annett hat dann das Atelier angezündet. Dass Matthias dabei verletzt wurde, kam zumindestens wohl Annett zupass, hat ihr aber auch nicht genutzt.


    Heinz Jungs Auftritt fand ich genial! Ich war ja schon froh, als er bei der Finissage aufgetaucht ist, er kam mir wie ein Schutzengel vor. Gut da ist dann ja eh nichts grosses passiert und als Annett mit dem Brieföffner auf Greta los wollte war er ja schon weg.


    Ich besitze übrigens auch noch einen Brieföffner, den hab ich von meiner Oma geerbt :-)


    Die Familiengeschichte der Röwers bzw. Petersens ist ja wirklich tragisch. Aber wenigstens war Juliane nicht Carls Tochter.


    Ich hab mich die ganze Zeit gefragt, ob Matthias nicht vielleicht sogar mehr sehen kann, als Greta glaubt.


    Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen. Und bis zum Schluss war nicht klar, was denn nun wirklich abgelaufen ist. Rezi werd ich die Tage mal schreiben.
    Danke an Corinna an die ausführliche Begleitung der Leserunde! Mir macht das immer sehr viel Spaß!
    :wave

  • Du bist echt eine megaschnelle Leserin, streifi!


    Zitat

    Original von streifi
    Ha, ich hab doch geahnt, dass Mark Dreck am Stecken hat!


    :anbet :anbet :anbet


    Zitat

    Original von streifi
    Heinz Jungs Auftritt fand ich genial!


    Danke! :-] Mir hat Heinz da auch sehr gefallen - und überhaupt nicht nur da, sondern auch in den anderen Romanen. Er ist einer meiner absoluten Lieblinge. Ich finde hier kein Herzchensmiley, aber es gehört eins hin.


    Zitat

    Original von streifi
    Ich besitze übrigens auch noch einen Brieföffner, den hab ich von meiner Oma geerbt :-)


    Mein Göttergatte hat auch einen. Und bei uns im Büro gibt es auch einen. Ich nehme meist eine Schere - oder zerfetze einfach den Umschlag. :chen


    Zitat

    Original von streifi
    Ich hab mich die ganze Zeit gefragt, ob Matthias nicht vielleicht sogar mehr sehen kann, als Greta glaubt.


    Das find ich ja spannend! Basiert das auf bestimmten Textstellen - oder war das einfach so Dein Gefühl?


    Zitat

    Original von streifi
    Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen. [...]
    Danke an Corinna an die ausführliche Begleitung der Leserunde! Mir macht das immer sehr viel Spaß!
    :wave


    Freut mich total, dass auch dieser etwas andere Fischländer Krimi gut bei Dir ankommt! :-]
    Danke Dir fürs Mitlesen und ja: Mir macht das auch immer sehr viel Spaß! :-]

  • Zitat

    Original von Corinna
    Du bist echt eine megaschnelle Leserin, streifi!


    Ich hab grad Urlaub und daher recht viel Zeit zum Lesen... Aber ich lese tatsächlich recht schnell.



    Zitat

    Original von Corinna


    Danke! :-] Mir hat Heinz da auch sehr gefallen - und überhaupt nicht nur da, sondern auch in den anderen Romanen. Er ist einer meiner absoluten Lieblinge. Ich finde hier kein Herzchensmiley, aber es gehört eins hin.


    Ich mochte ihn in den anderen Büchern auch schon sehr gerne, er ist einfach ein Original!


    Zitat

    Original von Corinna


    Das find ich ja spannend! Basiert das auf bestimmten Textstellen - oder war das einfach so Dein Gefühl?


    EIgentlich ein Bauchgefühl, aber manchmal verhält sich Matthias so sicher, dass ich gezweifelt habe, ob er nicht doch mehr gesehen hat. Vor allem an der Stelle, wo er Greta dann ja auch explizit in die Augen gesehen hat. Ich hatte dann das Gefühl dass er das vielleicht auch gar nicht preisgeben würde, wenn dem so wäre, weil er dann noch mehr aus den Menschen herauslesen könnte. Annett z.B. hat ja teilweise versucht ihn mit der Stimme zu täuschen, aber ihre Körpersprache und auch die Mimik nicht beachtet. Wenn er mehr als nur Schatten gesehen hätte, wäre auch das ein Grund gewesen, Annett nicht an sich ran zu lassen. Wobei die ihm ja auch sonst genug Gründe gegeben hat.....



    Zitat

    Original von Corinna


    Freut mich total, dass auch dieser etwas andere Fischländer Krimi gut bei Dir ankommt! :-]
    Danke Dir fürs Mitlesen und ja: Mir macht das auch immer sehr viel Spaß! :-]


    Das ist schön, wenn es Dir auch Spaß macht. Ich hatte in den letzten Monaten öfter mal LEserunden, da kam vom Autor eher ur ein ja, schön, und andere Belanglosigkeiten. Da freut man sich immer, wenn die Autoren mit soviel Engagement dabei sind, wie du hier. Da bleibe ich auch länger in der Leserunde hängen, auch wenn ich vielleicht schon beim nächsten Buch bin.

  • Zitat

    Original von streifi
    EIgentlich ein Bauchgefühl, aber manchmal verhält sich Matthias so sicher, dass ich gezweifelt habe, ob er nicht doch mehr gesehen hat. Vor allem an der Stelle, wo er Greta dann ja auch explizit in die Augen gesehen hat. Ich hatte dann das Gefühl dass er das vielleicht auch gar nicht preisgeben würde, wenn dem so wäre, weil er dann noch mehr aus den Menschen herauslesen könnte. Annett z.B. hat ja teilweise versucht ihn mit der Stimme zu täuschen, aber ihre Körpersprache und auch die Mimik nicht beachtet. Wenn er mehr als nur Schatten gesehen hätte, wäre auch das ein Grund gewesen, Annett nicht an sich ran zu lassen. Wobei die ihm ja auch sonst genug Gründe gegeben hat.....


    Danke!
    Ich fürchte, dass er ihr in die Augen gesehen hat, war, wenn auch in einem sehr passenden Moment, mehr oder weniger Zufall. Für Greta dürften solche Moment gerade deshalb sehr kostbar sein. Falls es so gewesen wäre, dass er tatsächlich mehr hätte sehen können, glaube ich übrigens auch, dass er ihr hier schon gefühlsmäßig nah genug war, um ihr das zu anzuvertrauen.
    Was Annett betrifft - er hat sie ja von Anfang an schon verdächtigt, wenn auch eher wegen des Mordes an Wiebke. Von daher hatte er vermutlich niemals vor, sie an sich ran zu lassen.


    Zitat

    Original von streifi
    Das ist schön, wenn es Dir auch Spaß macht. Ich hatte in den letzten Monaten öfter mal LEserunden, da kam vom Autor eher ur ein ja, schön, und andere Belanglosigkeiten. Da freut man sich immer, wenn die Autoren mit soviel Engagement dabei sind, wie du hier. Da bleibe ich auch länger in der Leserunde hängen, auch wenn ich vielleicht schon beim nächsten Buch bin.


    Hm, das ist ja schade, dass Du solche Erfahrungen gemacht hast. Wenn ich als Autorin keine Lust auf Leserunden hätte, würde ich es einfach lassen. Ich liebe die sehr, weil man ja sonst eher selten mal die Möglichkeit hat, Lesern beim Lesen sozusagen über die Schulter zu gucken und zu erfahren, was sie so denken und fühlen. Ich möchte diese Möglichkeit nicht missen. :-]

  • So bin auch durch und sehr zufrieden mit diesem Schluss. Alles in Butter - oder so... jedenfalls finde ich, dass du die richtigen Antagonisten ausgewählt hast. Andere im Buch lange Verdächtigte hätten mir weit weniger als Auflösung gefallen :)
    Aber... die arme Annett :lache


    Was Matthias betrifft, finde ich Streifis Gefühl, er könne mehr sehen, als er sieht, nachvollziehbar. Mir ging das beim Lesen auch manchmal so. Allein schon, wie sicher er sich bewegt. Ich finde mit geschlossenen Augen ja kaum den Kühlschrank :chen


    Dass Greta nun also heiraten wird, finde ich ganz besonders klasse, ich liebe solche Romantik ja zu sehr. Darum auch favorisiere ich Krimis wie deinen, die eigentlich Romantikthriller sind, da gibt es was für den Verstand zum Miträtseln - und hier konnte man gut rätseln - und fürs Herz.


    Viel Spaß hatte ich wie Streifi an Heinz und den anderen Kurzauftritten aus den 'Paul-Romanen'. Wäre spannend, die mal alle vereint an einem Fall arbeiten zu lesen.


    Mein ganz persönliches Highlight befindet sich aber auf Seite 330, als Matthias telefonisch mit einem Künstler vereinbart, eine Ausstellung mit dessen Galionsfiguren zu machen. Denn diesen Künstler kenne ich nur zu gut! Er dankt ganz, ganz herzlich dafür und freut sich schon darauf, seine Machwerke zu präsentieren!


    Rundum auch von mir ein herzliches Dankeschön fürs Buch, fürs Diskutieren und den Lesespaß! Ich freu mich schon auf die Fortsetzung :-]

  • Zitat

    Original von gefion
    Aber... die arme Annett :lache


    Die "arme Annett" ist dafür verantwortlich, dass Matthias nicht mehr sehen kann! :fetch Wech mit der in die See!!! :schlaeger :schlaeger :schlaeger


    Zitat

    Original von gefion
    Was Matthias betrifft, finde ich Streifis Gefühl, er könne mehr sehen, als er sieht, nachvollziehbar. Mir ging das beim Lesen auch manchmal so. Allein schon, wie sicher er sich bewegt. Ich finde mit geschlossenen Augen ja kaum den Kühlschrank :chen


    Wenn Du sieben Jahre Übung hättest, Dich mit so wenig Augenlicht im eigenen Haus und im eigenen Garten zurechtzufinden, hättest Du sicher auch keine Probleme mit dem Kühlschrank. ;-) Außerhalb des Hauses nutzt er ja Hilfsmittel.


    Zitat

    Original von gefion
    Viel Spaß hatte ich wie Streifi an Heinz und den anderen Kurzauftritten aus den 'Paul-Romanen'. Wäre spannend, die mal alle vereint an einem Fall arbeiten zu lesen.


    Bisschen Geduld noch! :grin :-]


    Zitat

    Original von gefion
    Mein ganz persönliches Highlight befindet sich aber auf Seite 330, als Matthias telefonisch mit einem Künstler vereinbart, eine Ausstellung mit dessen Galionsfiguren zu machen. Denn diesen Künstler kenne ich nur zu gut! Er dankt ganz, ganz herzlich dafür und freut sich schon darauf, seine Machwerke zu präsentieren!


    Dafür nicht! Matthias weiß zu schätzen, dass er bei ihm ausstellen möchte, und freut sich schon auf die Gallionsfiguren!


    Zitat

    Original von gefion
    Rundum auch von mir ein herzliches Dankeschön fürs Buch, fürs Diskutieren und den Lesespaß! Ich freu mich schon auf die Fortsetzung :-]


    Ich mich auch - und ich danke Dir fürs Mitlesen! :-]

  • @ Corinna: Ob Annett jetzt gerne für ihren Frevel büßt? Und wer spendiert Matthias eine notwendige OP bei einer Koryphäe? Könnte seine Schöpferin ja machen... ;-)
    Seine Erfahrungen erspar ich mir lieber :wow


    Und gedulden fällt mir schwer - also ran an den Speck :)

  • Ich bin heute auch fertig geworden mit dem Buch!
    Also ich habe dann auch richtig gelegen mit meinem Verdacht gegenüber Mark. Sein Verhalten kam mir ja schon von Anfang an recht komisch vor, deswegen war er auch mein Hauptverdächtiger im Fall Wiebke.


    Sehr berührt hat mich die Aufklärung bezüglich des Familiengeheimnisses um Carl und Juliane. Diese Liebesgeschichte fand ich richtig schön. Und ich bin echt froh, dass sie nun doch nicht seine Tochter ist.


    Und mit Matthias und Greta ist es auch so ausgegangen, wie ich es mir gewünscht hatte. Und dann wird es sogar gleich eine Hochzeit geben.:heisseliebe


    Vielleicht wird die ja im nächsten Buch dann vorkommen. Ich freue mich auf jeden Fall jetzt schon auf ein Wiedersehen mit Greta und Matthias.


    Vielen Dank auch noch mal von mir für die tolle Begleitung der Leserunde. Mir hat es großen Spaß gemacht. :-]

  • Leider habe ich das Buch auch beendet - wobei ich gerne noch weitergelesen hätte! :-]


    Die Auflösung des Mordes an Wiebke hat mir sehr gut gefallen. Auch, dass Matthias gar nicht mit Wiebke zusammen war, sondern nur als "Strohmann" für Mark eingesprungen ist. Mark als Bösewicht in Verbindung mit seiner Schwester und dem Helfer Robert paßt für mich sehr gut. Und dann auch noch die Idee mit den gefälschten Bildern - eine gute Idee!


    Schön, dass Greta und Matthias heiraten - ich freue mich sehr für Greta!


    Vielen lieben Dank für die schönen Lesestunden liebe Corinna und für die Begleitung bei dieser Leserunde! :knuddel1

  • Zitat

    Original von Rouge
    Also ich habe dann auch richtig gelegen mit meinem Verdacht gegenüber Mark. Sein Verhalten kam mir ja schon von Anfang an recht komisch vor, deswegen war er auch mein Hauptverdächtiger im Fall Wiebke.


    :anbet :anbet :anbet


    Zitat

    Original von Rouge
    Sehr berührt hat mich die Aufklärung bezüglich des Familiengeheimnisses um Carl und Juliane. Diese Liebesgeschichte fand ich richtig schön. Und ich bin echt froh, dass sie nun doch nicht seine Tochter ist.


    Da bin ich auch froh. Ich glaube auch nie und nimmer, dass Carl dann etwas mit Juliane angefangen hätte. Ich bin ihm persönlich zwar nie beim Schreiben begegnet, aber wie Greta habe ich eine bestimmte Vorstellung von ihm - und die sagt, er war ein sehr ehrenvoller Mann.


    Zitat

    Original von Rouge
    Und mit Matthias und Greta ist es auch so ausgegangen, wie ich es mir gewünscht hatte. Und dann wird es sogar gleich eine Hochzeit geben.:heisseliebe


    Greta und Matthias sind übrigens aus allen meinen Romanen die Ersten, die tatsächlich heiraten. :heisseliebe


    Zitat

    Original von Rouge
    Vielen Dank auch noch mal von mir für die tolle Begleitung der Leserunde. Mir hat es großen Spaß gemacht. :-]


    Sehr gerne! Und Dir danke ich fürs Mitlesen und Mitdiskutieren! Mir hat's auch viel Spaß gemacht! :-]

  • Zitat

    Original von bibliocat
    Leider habe ich das Buch auch beendet - wobei ich gerne noch weitergelesen hätte! :-]


    Kannst Du dann nächstes Jahr. :-] :grin


    Zitat

    Original von bibliocat
    Schön, dass Greta und Matthias heiraten - ich freue mich sehr für Greta!


    Ich mich auch. Damit hat sie ganz bestimmt nicht gerechnet, als sie zwei Wochen zuvor nach Barnstorf kam. ;-)


    Zitat

    Original von bibliocat
    Vielen lieben Dank für die schönen Lesestunden liebe Corinna und für die Begleitung bei dieser Leserunde! :knuddel1


    Immer wieder gerne, bibliocat! :wave :-]

  • Wenn ich das richtig sehe bleibt der Lacher am Ende aber ein echter Insider. Der geneigte Erstleser kann die Frage des Trauzeugen nicht entschlüsseln.

    Nemo tenetur :gruebel


    Ware Vreundschavt ißt, wen mahn di Schreipfelerdes andereen übersiet :grin


    :lesend Ungläubiges Staunen- Über das Christentum Navid Karmann :lesend

  • Zitat

    Original von beowulf
    Wenn ich das richtig sehe bleibt der Lacher am Ende aber ein echter Insider. Der geneigte Erstleser kann die Frage des Trauzeugen nicht entschlüsseln.


    Stimmt. ;-) Wobei Matthias' Lachen tatsächlich nicht nur Paul und Alexander gilt, es ist auch - das verstehe ich genau wie Greta - eine Art Befreiungsschlag.


    Ganz lieben Dank für Deine tolle Rezi, Beo! Du weißt ja, die "Reiseschriftstellerin" freut mich immer total - und auch sonst find ich klasse, dass Dir Gretas und Matthias' Geschichte so gefallen hat. :-]