'Todesreigen' - Seiten 521 – Ende

  • Ein eigenes Team? Jipppiiihhhh.....mit Tina, Sabine, Kristczof(?)........
    Ich hoffe, das Manuskript ist schon in Arbeit! :write


    Sabine=Superwoman! Fand ich ja etwas übertrieben, was sie alles durchgestanden hat.
    Und Sneijder war diesmal erstaunlich emphatisch. Ich hoffe, das legt sich wieder :nono


    Aber insgesamt war es natürlich spannend, teilweise überraschend und fortsetzungswert.
    :lesend


    Lieber Andreas Gruber: die Fangemeinde wartet

  • Sabine hat sich ja krampfhaft an den Vorschriften festgehalten und wollte Hardy nicht gehen lassen. Okay, als Polizistin darf sie nicht selbst nach Gutdünken entscheiden, aber man hat es Hardy wirklich gegönnt, dass sie es sich dann doch noch anders überlegt hat. Hoffentlich wird er glücklich in Uruguay mit seiner Nora.


    Dass Timboldt seine Frau selbst ermordet hat, war eine Überraschung für mich. Eigentlich hätte man sowas vermuten können, weil das Timing nicht passte, als die Frau starb. Aber ich hab mich von den vielen anderen Dingen, die vor sich gingen, ablenken lassen.


    Der Showdown in der Schwimmbad-Ruine war super spannend. Wow!


    Und die Aussicht auf ein Sneijder-TEAM ist wirklich klasse, schließlich gibt’s ein paar interessante Charaktere in seinem Umfeld und jetzt, wo er wieder mitmischt (ich gehe mal davon aus, dass von Nistelrooy einverstanden ist), freue ich mich auf weitere spannende Fälle.


    Hut ab, Andreas, da ist Dir wieder ein tolles Buch gelungen!

  • Genial, einfach nur genial.
    Hochspannung pur.


    Sehr schön, daß Sabine über ihren Schatten gesprungen ist und Hardy hat laufen lassen. Ich gönn es ihm und Nora, daß sie endlich glücklich werden.


    Nun bin ich aber auch sehr ungeduldig und warte auf den nächsten Teil. Ich hoffe, du hast ihn schon fast fertig :chen

  • Andreas, ich verneige mich. So was von genial. Beim letzten Sneijder habe ich gedacht ... „wie will er das nur toppen“. Das Resultat: „Todesreigen“. Du hast dich wieder selbst übertroffen. Und ich freue mich schon riesig, auf deine Lesung in Hannover. Wo ich dir wieder gebannt an den Lippen hängen werde, wenn du aus dem Buch mit deinem Dialekt vorliest und ich hoffe, noch mehr von den Hintergründen und Recherchen zu erfahren, wie beim letzten Mal. Diesmal bringe ich noch zwei Freundinnen mit ... ich mach sie alle „Gruber“-süchtig. So ... nun aber zum Buch.


    Was für ein Showdown ... die ganze Zeit habe ich das alles wie einen Film vor mir gesehen. Apropos Film. Die Sneijder-Reihe wäre eine Verfilmung mehr als wert. War das spannend.


    Da war alles bei, was zu einem ordentlichen Showdown dazu gehört. Bei Lohmann hatte Sneijder dann doch erst Probleme ... für so kaltblütig hätte ich Lohmann allerdings auch nicht gehalten, aber wenn es um soviel geht ... Ansonsten passte mal wieder alles.


    Und dann noch eine Steigerung des Showdowns ... der Mann aus dem schwarzen Lada. Damit konnte ja nun wirklich keiner rechnen. Den kann ja keiner auf dem Schirm haben. Also was Sabine den Tag alles mitgemacht hat ... Hut ab. Gefoltert, gequält, angeschossen, über ihren Schatten gesprungen und trotzdem lässt sie sich nicht unterkriegen.


    Sabine hat dann – trotz ihres Berufes – doch noch Herz gezeigt. Nachdem was Hardy alles erlebt und erlitten hat, finde ich es gut, dass sie ihn hat laufen lassen. Ich denke Nora und er werden den Rest ihres Lebens sehr glücklich sein.


    Sneijder hat das erste Mal Gefühle gezeigt ... er hat gelächelt :-D. Warum nicht. Das macht ihn noch sympathischer.


    Sneijder ist zurück. Die neue Triologie hat begonnen. Andreas ... ich danke dir, mehr als du glaubst. Und ich freue mich riesig auf das neue Team ... Sneijder, Sabine, Tina, Kristzcof (der passt einfach perfekt), ja auch Tim ist eine super Idee. An Horowitz kann ich mich gerade nicht so gut erinnern ... aber Andreas wird es schon richten ...


    Danke Andreas für diese spannenden Lesestunden, dieses Meisterwerk. Die vollen Punkte sind mehr als verdient ... Rezi folgt.

    :lesend Teresa Simon - Die Fliedertochter

    --------------------
    Hörbuch: Rita Falk - Dampfnudelblues

    Hörbuch: Stefanie Gerstenberger - Orangenmond

    SuB: 297

  • Was schreib ich hier denn, was nicht schon die anderen geschrieben haben. Die Idee, Sneijder ein eigenes Team zu geben, find ich jedenfalls super :-]. Da hab ich jetzt schon seine "sympathische" Art im Kopf, wie er sein Team herumscheucht :lache ...


    Wie auch immer: Die letzten Seiten sind nur so dahingeflogen, es klappt einfach nie mit meinen Vorsätzen, langsamer zu lesen :anbet.

  • Zitat

    Original von nofret78
    Wann kommt nochmal das nächste Buch? :grin


    Das nächste BUCH, wieder ein Thriller, erscheint im Sommer 2018.
    Und ich hoffe, ich werde jetzt und hier nicht gesteinigt: Denn es ist kein Sneijder-Roman, sondern ein Thriller aus einer anderen Serie, an der ich schreibe.


    Und der nächste SNEIJDER kommt im Jahr darauf. Mehr dazu im Thread "Fragen an den Autor".

  • Zitat

    Original von Schubi
    Andreas, ich verneige mich. So was von genial. Beim letzten Sneijder habe ich gedacht ... „wie will er das nur toppen“. Das Resultat: „Todesreigen“. Du hast dich wieder selbst übertroffen. Und ich freue mich schon riesig, auf deine Lesung in Hannover. Wo ich dir wieder gebannt an den Lippen hängen werde, wenn du aus dem Buch mit deinem Dialekt vorliest und ich hoffe, noch mehr von den Hintergründen und Recherchen zu erfahren, wie beim letzten Mal. Diesmal bringe ich noch zwei Freundinnen mit ... ich mach sie alle „Gruber“-süchtig. So ... nun aber zum Buch.


    Danke dafür!
    Ich freue mich auch auf Hannover.
    Gruß aus Wien.


  • Zur Erinnerung: Horowitz ist der Profiler im Rollstuhl in der Schweiz, in Bern aus dem Vorgänger-Roman "Todesmärchen", mit dem Sneijder Piet van Loohn gejagt hat.

  • Zitat

    Original von Andreas Gruber


    Das nächste BUCH, wieder ein Thriller, erscheint im Sommer 2018.
    Und ich hoffe, ich werde jetzt und hier nicht gesteinigt: Denn es ist kein Sneijder-Roman, sondern ein Thriller aus einer anderen Serie, an der ich schreibe.


    Und der nächste SNEIJDER kommt im Jahr darauf. Mehr dazu im Thread "Fragen an den Autor".


    Ist egal, solange ein Buch rauskommt :lache Die andere Reihe mag ich nämlich genauso gern! :-]

  • Zitat

    Original von Andreas Gruber


    Ich denke da aber auch an den in den Rollstuhl gefesselten Profiler Horowitz aus Bern.
    Und dann gibt es da ja auch noch diesen jungen IT-Burschen beim BKA ...


    Oh, gute Ideen hast du!! :wave



    Ich hab mich auch gefreut als Hardy und Nora davon gekommen sind. :lache Er war mir ja immer sympathisch.


    Das mit Timboldt habe ich auch nciht vermutet. Aber schon krass, dass nun alle aus der Gruppe quasi niedergemäht wurden. :yikes
    Insgesamt wurde sehr gut beschrieben was alles in echt passiert ist und wie es für die anderen aussah und dass Hardy niemanden umgebracht hat! :anbet


    Der Showdown im Schwimmband war mir ein wenig zu viel Action, aber isngesamt gut gemacht. :)


    Oh man, vor allem das mit dem Auto. Ich kam da nie drauf wer das denn bitte sein soll! Super!


    Whaaat 2019! Ohje, ich fiebere darauf hin!! :lache :lache

  • Ich finde es völlig in Ordnung, dass es bis zur Fortsetung noch sooo lange dauert. Besser in Ruhe und mit Sorgfalt geschrieben, als unter Zeitdruck und dahingeschludert. Sory, aber es gibt die eine oder andere Serie, die mir sehr an Herz gewachsen war und die von Band zu Band dann schlechter wurde. Das ist hier aber nicht der Fall!!!!


    Was für ein tolles, irrsinnig spannendes Buch mit einem fulminanten Schluß. Ja, Sabine ist ein bisschen Superwoman, aber sie kippt ja wenigstens ein mal um dabei :grin
    Den Vater von Eisner hatte ich so gar nicht auf dem Schirm als Fahrer des Lada. Konnte man nicht drauf kommen.


    Alle Bösen bekommen, was sie verdienen. Und Hardy hat eine zweite Chance in Uruguay. Hat mir gut gefallen, dass Sabine sich durchgerungen hat, ihn ziehen zu lassen.


    Auf das neue Sneijder-Team bin ich sehr gespannt. Und Horowitz habe ich in guter Erinnerung. Fände ich klasse, wenn er auch dazustoßen würde.


    Lieber Andreas, mir hat das Buch wieder rundherum sehr gefallen und ich freue mich auf ein weiteres Buch von dir. Vielen Dank auch für die Begleitung der Leserunde :wave