Adventskalender 2018 - Die wilde 13

  • Ich musste keinen Schweinehund überwinden, Jeanette. Der Eulenadventskalender ist eine großartige kleine Tradition, und ich freue mich alljährlich schon ab Anfang November auf Churchills Anfragemail. Leider habe ich dieses Mal zu spät reagiert und meinen angestammten 23. dadurch verpasst. :fetch Ohne den Eulenkalender würde ich jedenfalls keine Weihnachtsgeschichten schreiben. Und es verblüfft mich, dass mir und uns und so vielen da draußen immer noch Storys zu diesem eigentlich recht engen Thema einfallen. Aber Liebesgeschichten werden ja auch nach wie vor jede Menge verfasst. ;)


    Danke an alle Mitautoren und Leser und überhaupt. Ist wieder sehr schön geworden! :anbet

  • Ich habe kurz vor Dezember aktiv im Forum gesucht, weil ich keine Ankündigung gesehen hatte und mir das Schreiben dafür auch viel Spaß macht. Beim Adventskalender hat man das Gefühl, dass die Geschichte wirklich gelesen wird und jemandem Freude bereitet. Und es gibt sogar Rückmeldungen. Mir jedenfalls macht sowohl das Schreiben als auch das Lesen Spaß!


    :adventskranz

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Ich möchte auch nochmal Danke sagen.


    Einige Geschichten haben mich sehr berührt, einige haben mich zum Lachen, andere zum Weinen gebracht und die Weihnachtsgeschichte in Kurzform habe ich sogar an Heiligabend vorgelesen - weil sie sooooo schön war :thumbup:


    Es war wieder schön, mit euch die Adventszeit zu erlesen !

  • Vielen Dank für die schöne Geschichten. Ich habe mich auch über die Anfrage von Churchill gefreut und lange gezögert, ob ich es schaffen werde, eine Geschichte oder ein Gedicht zu schreiben und irgendwie habe ich es dann doch noch hinbekommen. Denn ohne das, würde mir auch etwas fehlen, muss ich sagen. Es ist ebenso wie das Wichteln zu einer Tradition bei mir geworden.

  • Interessant, ich habe "falschflüssig" eher als "geheuchelt" bzw. "nicht wirklich ehrlich gemeint" interpretiert - oft schreiben die Leute ja irgendwelche Standardsätze in ihre Grußkarten, ohne sich wirklich Gedanken zu machen über das, was sie da hinschreiben.


    Bleibt die Frage, wie imandra777 es hier gemeint hat!


    LG, Bella

    belladonna   Suzann


    Ursprünglich habe ich es im Sinne von "geheuchelt" gemeint, wie belladonna es auch geschrieben hat, aber "überflüssig" passt in diesem Zusammenhang auch zu dem Neologismus "falschflüssig". Denn geheuchelte Worte sind doch meistens überflüssig. Letzten Endes liegt es im Auge des Lesers, was er hineininterpretiert. :wave