'Gut Greifenau - Abendglanz' - Seiten 447 - Ende

  • Ich bin jetzt auch „endlich“ fertig. Endlich deswegen, weil ich zwei Wochen kaum lesen konnte und gestern einfach gelesen habe bis ich fertig war, bis viertel vor zwei nachts :D


    Das Buch hat mir total gut gefallen und ich werde die anderen Teile auch auf jeden Fall lesen. Allerdings nicht in den Leserunden, weil ich bis Ende März kaum Zeit zum lesen haben werde.


    Ich bin total gespannt, wie es weiter geht. Ich bin ja etwas traurig wie es mit Konstantin und Rebecca gelaufen ist. Ich hoffe, die bekommen das noch mal hin. Sie gehören doch zusammen :gruebel


    Und Katarina (ich finde Ihren Spitznamen so toll) kommt hoffentlich auch irgendwie aus der Nummer raus. Dieser Ludwig ist ja tatsächlich ein ekelhafter Widerling.

    Ich finde es nur krass, dass ihrer Mutter das egal ist und sie sie um jeden Preis verheirateten möchte.


    Und die Weltlage wird auch nicht besser ||

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Den Brand fand ich gut beschrieben - ein Feuer war eine ganz große Katastrophe.

    Das Warten bis die Leute aus dem Dorf eintrafen, welche über eine Glocke über den Brand informiert wurden...……...alles Handarbeit, die Eimerkette usw.

    Wie selbstverständlich alle zusammen geholfen haben...…

    Nun wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis Rebecca erfährt, wer Konstantin eigentlich ist.....

  • Der erste Weltkrieg ist da...…………...die Menschen reagieren völlig unterschiedlich auf diese Nachricht.

    Rebecca weiß nun auch, dass es nicht der Kutscher ist, in den sie verliebt ist.

    Oje, das war es dann erst mal...…..


    Ich freue mich aufs Weiterlesen...…… :-)