Beiträge von Sidonie

    Hattest du Lieblingsbücher aus dem Bereich SciFi und Fantasy?

    Jepp. :) Bei Sci-Fi war das ganz eindeutig der Andy Weir, ansonsten hat mir noch der dritte Band der Lady-Astronaut-Serie von Mary Robinette Kowal sehr gut gefallen (The Relentless Moon; gibt keine deutsche Ausgabe). Im Fantasy-Bereich habe ich zwei meiner absoluten Lieblingsbücher zum x-ten Mal gelesen: Herr der Ringe und den ersten Band der Farseer-Trilogie von Robin Hobb, das waren natürlich wieder Highlights. Ansonsten haben mir die gelesenen Bücher der Flüsse-von-London-Reihe von Ben Aaronovitch wieder gut gefallen, und eine gute Neuentdeckung war für mich die Schattengilde-Serie von Lynn Flewelling, von der ich die ersten beiden Bände gelesen habe.


    Für mich ist es z.B. übehaupt nicht relevant, von wo die Autoren/Autorinnen kommen oder von wann das Buch ist...

    Ich finde das interessant, weil die geografische/kulturelle Herkunft und der zeitgeschichtliche Hintergrund oft das Schreiben (indirekt) beeinflussen.
    Dafür achte ich z. B. nicht auf die Seitenzahl, weil die nichts mit dem Buch/Text selbst zu tun hat.


    Das kommt mir so bekannt vor. Ich hatte nie Probleme zu lesen, wenn nebendran der Fernseher lief. Seit geraumer Zeit funktioniert das überhaupt nicht mehr. Das macht mich echt total unzufrieden. Ich will einfach nicht jeden Mist im Fernsehen sehen. Ich habe schon versucht den Gatten zu überreden, dass wir statt Fernsehen, einfach mal ein wenig Musik an machen, Dabei klappt lesen komischerweise, aber bis jetzt konnte ich mich nicht durchsetzen.

    Das kann ich dir gut nachfühlen, mit Fernseher im Hintergrund kann ich gar nicht lesen. (Das Problem habe ich nur nicht, weil ich allein lebe und eh keinen Fernseher besitze.) Ich brauche Ruhe oder geeignete Musik zum Lesen, aber selbst dann klappt es mit der Konzentration in letzter Zeit oft nicht.

    Mein Lesejahr 2021 war gleichermaßen gut wie schlecht.


    Gut, weil ich ein glückliches Händchen bei der Auswahl meiner Lektüren hatte und mir die Mehrheit der gelesenen Bücher wirklich gefallen hat.

    Schlecht, weil ich oft extreme Schwierigkeiten hatte, mich aufs Lesen zu konzentrieren. Bei allen anderen Tätigkeiten war die Konzentration kein Problem. Kaum hielt ich aber ein Buch in der Hand, gingen die Gedanken auf Wanderschaft. Das ist sowas von nervig, ich hoffe, das wird irgendwann wieder besser.


    Hati wollte ja nackte Fakten, also gibt's noch einen kurzen Bücherstriptease:


    Gelesene Bücher: 68


    davon 2 Übersetzungen (1 x aus dem Schwedischen, 1 x aus dem Polnischen)


    Genres


    Fantasy & Science Fiction: 25

    Krimis: 9

    Historische Romane: 3

    Unterhaltungsliteratur: 12

    Zeitgenössische Literatur: 9

    Autobiographien: 2

    Klassiker: 7

    Sachbuch: 1


    Erscheinungsjahr der Bücher


    2021: 12

    2019–20: 23

    2011–18: 13

    2000–10: 3

    1965–99: 8

    1945–64: 2

    1900–10: 2

    1801–99: 5


    Zielgruppe


    Erwachsene: 59

    Jugendliche: 3

    Kinder: 6


    Autor*innen


    Weiblich: 43

    Männlich: 20

    Divers: 1

    Duo: 4


    Herkunft der Autor*innen


    UK: 27

    Deutschland: 6

    Übriges Europa: 4

    USA: 23

    Kanada: 1

    Australien/Neuseeland: 5

    Afrikanische Länder: 1

    Sonstige Länder: 1

    Ich muss zugeben, dass ich in den letzten Wochen so viel Anderes im Kopf hatte, dass ich meinen SUB-Auf- und Abbau gar nicht mehr nachverfolgt habe. Aber da ich wenig gelesen und wenig gekauft habe, dürfte sich insgesamt auch wenig getan haben. :lache Muss demnächst mal neu zählen.

    Oh, wie schade, dass du Adas Raum abgebrochen hast, das klang von der Beschreibung her so gut.

    Hat dir 60 Kilo Sonnenschein gefallen?

    Sci-Fi vom Alt-SUB, der Anfang gefällt mir schon mal. :)


    Emma Newman: Planetfall


    Renata Ghali believed in Lee Suh-Mi's vision of a world far beyond Earth, calling to humanity. A planet promising to reveal the truth about our place in the cosmos, untainted by overpopulation, pollution, and war. Ren believed in that vision enough to give up everything to follow Suh-Mi into the unknown.
    More than twenty-two years have passed since Ren and the rest of the faithful braved the starry abyss and established a colony at the base of an enigmatic alien structure where Suh-Mi has since resided, alone. All that time, Ren has worked hard as the colony's 3-D printer engineer, creating the tools necessary for human survival in an alien environment, and harboring a devastating secret.
    Ren continues to perpetuate the lie forming the foundation of the colony for the good of her fellow colonists, despite the personal cost. Then a stranger appears, far too young to have been part of the first planetfall, a man who bears a remarkable resemblance to Suh-Mi.
    The truth Ren has concealed since planetfall can no longer be hidden. And its revelation might tear the colony apart...


    ASIN/ISBN: 0425282392