Beiträge von tinkerbell

    Ich habe dann mal die gegenteilige Meinung *g* - ich habe es abgebrochen, wahrscheinlich bin ich einfach schon zu alt für so eine Geschichte. Es lag wohl auch daran, dass ich meine Protas schon mögen will - und mit April May konnte ich einfach nicht warm werden, wie war mir zu ziellos, zu naiv und dann auch wieder irgendwo zu frech. Überzeugt hat mich dann das Lesen des Endes, dass es die richtige Entscheidung war, nach 100 Seiten nicht mehr weiter zu lesen *g*.

    Barbara Becker ist die dritte Becker Ex - Sandy Meyer-Wölden war ja auch schon dabei *g*


    Weitere Kandidaten


    Ulrike Frank - aus GZSZ

    Lukas Rieger - den kenn ich tatsächlich nicht *g*

    Sabrina Mockenhaupt - Leichtathletin

    Jan Hartmann - schnuckeliger Schauspieler


    Bisher bin ich sehr gespannt auf Nazan - die anderen, na ja, schaun mer mal

    Eigentlich mag ich Leserunden sehr gerne - ich mag den Austausch über Bücher und dort kann man dann auch ungehindert reden, ohne große Inhalte zu spoilern. Aber - meistens schaffe ich es nicht mehr, das Buch in angemessener Zeit zu lesen oder es mir zu beschaffen. Ich kaufe ja kaum noch Bücher, dann fallen bei mir die neuen schon mal raus. Ich würde auch gerne öfter teilnehmen, aber nach einer etwas längeren Pause bin ich jetzt seit kurzem erst hier wieder aktiv. Wenn in der Runde länger nicht geschrieben wurde, habe ich den Eindruck, dann antwortet auch keiner mehr. Für mich also hauptsächlich ein zeitliches Problem.


    Ich würde ja auch gerne im Rezensionsbeitrag diskutieren - aber da ist das anscheinend nicht so gerne gesehen, hab ich mal hier irgendwo gelesen. Aber genau da gehört es für mich auch in diesem Forum hin. Manchmal klappt es, aber halt nicht immer.


    LG
    Patty

    Kennt jemand von euch die Serie Flashpoint - Das Spezialkommando und kann da was zu sagen? Ich habe das Gefühl, das damals mal irgendwann im TV kurz geschaut zu haben, aber ich überlege jetzt daran, mir die gesamte Serie zuzulegen...

    Ich fand die klasse, jede Folge spannend und oft sehr interessante und tiefgründige Ereignisse


    LG
    Patty

    Die Kiriakis ist aber auch eine relativ bekannte Sportlerin - der Name fällt ja auf *g*. Aber wenn man sich nicht für Sport interessiert - trotzdem hätte einem der Name mal über den Weg laufen können *g*.


    Peter Orloff kenne ich noch aus der Hitparade früher *g*


    Tommi Piper - klar


    Aber ansonsten - ich bin mal gespannt

    Das habe ich als Teenager gelesen und war für mich eine völlig neue Welt - ich habe es geliebt *g*. Den Film fand ich auch gar nicht so schlecht, besonders da eine meiner Lieblingsschauspielerinnen zu der Zeit die Neely spielte.


    Natürlich ist mir die Behandlung der Frauen damals nicht so aufgefallen - das war halt so und haben wir eh nicht alle die große Liebe gesucht? Ein anderes Männerbild kannte ich ja auch nicht, Erfahrungen hatte ich noch nicht.


    Heute würden sich mir wahrscheinlich deshalb die Fußnägel aufrollen und ich mich fragen, was ich damals in den Figuren gesehen hatte - aber damals kam es genau zur richtigen Zeit und so viel Auswahl hatten wir auch nicht, was solche Romane anbelangte

    Ich hoffe, dass jetzt bald mal die sechste Staffel der Serie auf DVD in den Handel kommt. Im Februar 2017 ist die letzte Staffel für D. veröffentlicht worden. Ich überlege schon, ob ich meinen Serienhunger mit erneutem Gucken der vorherigen fünf Staffeln vorübergehend befriedigen kann.

    Ich meine, ich habe alle Staffeln auf Netflix gesehen - ein Wahnsinns Serie - und alles so real dargestellt, auch die Geburten - ist mir im Gedächtnis geblieben

    Mir hat das auch sehr gut gefallen, Spannung war hoch und besonders die Frage, wie denn alles aufgelöst wird. Ist zwar zur Zeit alles noch ein bisschen spooky -aber wer weiß, wie es in ein paar Jahren aussehen wird, dann wird diese Behandlungsmethode vielleicht Alltag sein.


    Bis zum Schluss hab ich allerdings gedacht


    Ich habe alle Bücher mit Pia Korritki gelesen - ich mag sie sehr gerne, auch, wie sie ihr Leben meistert. Deshalb hat es mich auch so umgehauen, welche Wendung Frau Almstädt nun wieder in die Geschichte bringt - ich fand sie gar nicht gut und habe mich mal wieder nach dem Warum gefragt. Der eigentliche Fall geriet für mich fast in den Hintergrund darüber, obwohl er das gar nicht verdient hat.


    Auch dieses Buch ist routiniert geschrieben, der Fall war interessant und der Schluss hat mich noch überrascht - aber



    Diesen Band habe ich geradezu verschlungen - es war so spannend und die Auflösung hat auch lange auf sich warten lassen. Anschließend kann ich nur sagen - bitte noch mehr davon.


    Allerdings hat mich Nina mit ihren Alleingängen schon manchmal genervt und ich habe ihr dann auch eine kräftige Quittung gegönnt. Die Streitigkeiten im Team waren auch kräftezehrend - aber so sind Menschen nun mal und solche Charaktere findet man wahrscheinlich überall. Besonders Pia hat mich sehr genervt mit ihrer Einstellung - hat mich schon gewundert, dass sie ständig so straflos ihre Kommentare abgeben konnte.


    Zu durchsichtig war auch die Story um Daniels Freundin - das habe ich von Anfang an gerochen, die mochte ich noch nie *g*.


    Ich freue mich auf hoffentlich weitere Bände - die beiden können es einfach.

    Die ersten drei Bände fand ich schon klasse - die Motive, die Täter und die Ermittler. Auch wenn mir Sabine manchmal etwas zu forsch oder zu sehr darauf bedacht war, den richtigen Weg zu gehen. Dass dieser angeblich richtige Weg oft Personen auf den Plan riefen, die dann schnell den richtigen in den falschen Weg umwandelten. Dass sie trotz dieses Wissens immer noch darauf bestand, fand ich schon seltsam. - Und überhaupt, Superfrau Sabine - das war schon etwas unglaubwürdig, wie sie nach der ganzen Tortur so schnell wieder die Alte wurde. Kann man diese Erlebnisse, die den Körper ja stark beansprucht haben, wirklich so schnell wegstecken?


    Ansonsten fand ich es aber sehr spannend und habe mitgefiebert - besonders die Wendungen haben mich doch manches Mal wirklich schockiert. Traurig fand ich allerdings, dass man tatsächlich Abschied von lieben Personen nehmen musste - bis zum Schluß habe ich doch noch auf eine Wendung gewartet. Schön war aber auch das Wiedersehen mit bereits bekannten Personen - besonders denen aus Sabines und Tinas alter Klasse.


    Jetzt freue ich mich aber dann auch auf den nächsten Teil - auch wenn das Cover für mich gruselig ist *g*


    LG
    Patty

    Normalerweise interessieren mich Geschichten in dieser Epoche nicht besonders - aber Corina Bomann hat sie geschrieben und so war es halt ein Muss - ich wurde aber auch nicht enttäuscht. Gekonnt wie immer schildert sie die Handlung und die Tradition des Barbara Zweiges. Mir waren die Figuren vielleicht alle ein bisschen zu glatt - die Guten sind die Guten und die Bösen die Bösen, immer - aber trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen. Den Ort Heiligendamm und den Winterball fand ich sehr spannend, auch einem Hotel Anfang des Jahrhunderts hinter die Kulissen zu schauen.


    Ich kann auch nur empfehlen, es im Advent zu lesen - dann kommt man halt noch mehr in die richtige Stimmung.


    LG
    Patty

    Ich fand Carly sehr orientierungslos - sie driftet durchs Leben dem einen Mann hinterher, und über ihr Studium erfährt man irgendwie wenig. Auch hatte ich manche Personen als sehr zickig in Erinnerung - immer mal wieder. Interessant - wie immer - die Rückblenden und dann natürlich die Überleitungen in die Gegenwart.


    Aber eigentlich hat mir das Buch ganz gut gefallen - zumindest so gut, dass weitere Werke der Autorin auf meiner Wunschliste gelandet sind.


    LG
    Patty

    Andrea Russo ist meine Frühstücksbekanntschaft - sie saß bei einer Convention beim Frühstück neben uns und wir kamen schnell ins Plaudern. Seitdem ist dies ihr drittes Buch, was ich gelesen habe - und es wird auch bestimmt nicht das letzte sein. Karamell und Ofenfleisch durfte ich auch schon von ihr probieren.


    Die drei Schwestern fand ich sehr nett und realistisch, durch den Schicksalsschlag mussten sie zusammen das Häuschen ihrer Oma retten. Das gelingt ihnen mit ungewöhnlichen Methoden und viel Einfallsreichtum. Zusätzlich ist das Buch gespickt mit persönlichen Schicksalen, besonders mit der Suche nach neuer und alter Liebe.


    Das Ende war mir ein bisschen zu abrupt, da hätte ich gerne noch mehr gelesen. Besonders gut fand ich auch


    LG
    Patty