Eulenbücherbingo 2021

  • Ich würde auch gerne wieder Bingo spielen. Die Frage ist, so wie dieses Jahr als ABC-Bingo, oder so wie zuvor mit unterschiedlichen Kriterien?

    Mir gefällt die Einfachheit des ABC-Bingos. Die Protagonisten werden oft in den Inhaltsangaben genannt und oft erinnere ich mich sogar an die Namen.

    Irgendwo - vermutlich bei unseren noch eingelagerten Sachen- habe ich ein Liste mit möglichen Kriterien angefangen.


    Wie ist eure Meinung? ABC oder Kriterien?

  • Och nö.

    Ich gestehe ja, daß ich das ABC ein büschen langweilig finde, da ist irgendwie nix, worauf man achten muß - eben außer auf einen Buchstaben.


    Die Kritereien der letzten Jahre waren irgendwie interessanter.


    Als Idee - wir könnten doch sagen, jeder denkt sich 5-7-10 (egal, je nach Mitmachern) Kriterien aus und daraus basteln wir dann das Bingo Feld.


    Selbst wenn da Kriterein der letzten Jahre zwischen sind - na und. Ich hab die eh vergessen :grin

  • Ich muss leider sagen, dass ich kein Freund des ABC-Bingos bin. Mir ist das zu einseitig, einfach nach Namen zu suchen.

    Dass mich das etwas stresst, ist ein ganz anderes, vermutlich mein eigenes Problem. Das könnte bei anderen Kategorien auch sein, wenn man das Buch nicht nach der Bingo-Kategorie aussucht, sondern auf etwas Bestimmtes im Buch achten muss. Also, um das zu erklären, was ich meine:

    Wenn eine Kategorie heißt "Ein Buch mit einem Tier auf dem Cover", "Ein Buch mit einer weiblichen Hauptfigur", "Ein Buch, dessen Titel 3 Wörter" hat oder sowas...da entscheide ich mich vorher für das Buch, lese es und muss während des Lesens auf nichts weiter achten. Das finde ich persönlich recht stressfrei, wobei natürlich auch andere, etwas anspruchsvollere Kategorien vorhanden sein sollten ("Ein Buch, dessen Autor den Literaturnobelpreis erhalten hat" oder was weiß ich).

    Wenn es jedoch in einem Bingofeld heißt "Ein Buch, in dem die Figur ein Wurstbrot isst", "Ein Buch, in dem in der Ferne ein Hund bellt" oder was in der Art, stresst mich persönlich das schon, denn beim Lesen auf sowas zu achten, was mir alles noch fehlt...nee, das ist nicht meins.

    Und ich vermute fast, wenn es kein ABC-Bingo wird, sind da vielleicht zahlreiche Felder der zuletzt beschriebenen Kategorie.


    Wenn ich da eine Ausnahme bin und die anderen Eulen das Achten auf die Sachen wie Wurstbrot und bellender Hund völlig okay finden, wäre ich vielleicht auch beim "Nicht-ABC"-Bingo nicht dabei. Wobei ich mir das in so einem Falle abhänging von den Ideen auf den Feldern überlegen würde. Beim ABC-Bingo bin ich ziemlich sicher nicht dabei und würde dann entweder bei der Challenge mitmachen (da sind mir aber zu viele Kategorien ohne Bingo, schade) oder mein eigenes Bingofeld machen.


    Mal gucken, wie die anderen hier das sehen. Es war ja zum ersten Mal ABC. Bei den anderen Bingos hab ich kaum mitgemacht, also wäre es mir auch egal, wenn sich Kategorien wiederholen.

    With love in your eyes and a flame in your heart you're gonna find yourself some resolution.


    *Bestellungen bei Amazon bitte über Forumlinks (s. Eulen-Startseite) tätigen, um so das Forum zu unterstützen.*

  • Also ich schließe mich Gummibärchen an, wenn man auf etwas im Buch achten muss finde ich das auch sehr schwierig. Wie viele Felder muss so ein Bingofeld denn haben ? Wir könnten ja vielleicht einen guten Mix machen.

    Ich habe mir übrigens fest vorgenommen, meine Bücher NICHT nach irgendwelchen "Challenges" auszusuchen. Für mich musste ich veststellen, daß ich damit Lesezeit verschwende, wenn ich Bücher lesen muss die mich eigentlich nicht interessieren, nur um einen Punkt abzuhaken. Wenn ich die Challenge dann nicht schaffe ist das dann so.

    Ideensamlung finde ich gut. Laia Ich biete mich gerne an die Ideen aufzulisten zwecks Abstimmung ....

    (da ist sie wieder oh nein .... die Listenqueen ..... ich kann es einfach nicht lassen .... wenn ich Liste höre werde ich kribelig.... :lache:superschiel)

  • Ich habe mir übrigens fest vorgenommen, meine Bücher NICHT nach irgendwelchen "Challenges" auszusuchen.

    Wenn man das Bingo "klassisch" spielt (also wie ein echtes Bingo), sucht man ja nicht die Bücher nach den Feldern aus, sondern schaut, ob ein Feld passt, nachdem man das Buch gelesen hat. ;)

  • Wenn man das Bingo "klassisch" spielt (also wie ein echtes Bingo), sucht man ja nicht die Bücher nach den Feldern aus, sondern schaut, ob ein Feld passt, nachdem man das Buch gelesen hat.

    Ja, LeseBär da gebe ich dir recht. Ich selbst habe mich aber gerade als ich mit Challenges angefangen habe (damit meine ich nicht nur dieses Bingo hier) dabei ertappt die Bücher nach offenen Kriterien auszusuchen. Dieses will ich bei mir unbedingt abstellen.

  • Wenn man das Bingo "klassisch" spielt (also wie ein echtes Bingo), sucht man ja nicht die Bücher nach den Feldern aus, sondern schaut, ob ein Feld passt, nachdem man das Buch gelesen hat. ;)

    Deshalb warte ich jetzt schon seit Monaten in den Büchern, die ich lese, auf einen Vornamen mit Z, damit ich mein Bingo in diesem Jahr vollständig abgeschlossen habe. Bin nicht bereit, mir deshalb extra ein Buch zu suchen, wo dieser Vorname vorkommt. Irgendwann muss mir ein Zacharias oder eine Zenzi über den Leseweg laufen ... .

  • Ich glaube, ich ticke da ein wenig anders als die meisten, die hier mitmachen. Oder zumindest anders als die, die sich bis jetzt gemeldet haben - also Johanna, Sabsi74, LeseBär und finsbury. Gibt's sicherlich Gemeinsamkeiten (wir alle mögen offenbar Bingo und Bücher :lache ), aber die Handhabung des Bingos und die Vorlieben dazu, da unterscheiden wir uns dann doch.


    LeseBär

    Klar, ich such mir auch bei "Zahlenbingo" (das wäre für mich das "klassische" Bingo) nicht meinen Zahlenzettel nach den gezogenen Zahlen, da hast Du völlig recht. Aber ein klassisches Bingo ist auch mit einem Bücherbingo schwer zu vergleichen, so ganz gleich ist es ja nicht. Und wenn ich 25 Kategorien habe und beim Lesen (oder danach) darauf achten soll, ob es zum Bingo passt, ist es zumindest mir einfach zu stressig. Ich glaube, anhand meines vorherigen Beitrags mit den zwei Kategorien ist klar, wie ich das meine. Es gibt da sicherlich Menschen, die da anders sind - die haben Überblick über die insgesamt vorhandenen Kategorien und auch über die Kategorien, die ihnen fehlen (oder gucken da regelmäßig nach) und es macht bei ihnen vermutlich auch sehr schnell "klick", wenn da eine entsprechende Kategorie im Buch auftaucht. Als Beispiel bleibe ich bei der Figur, die ein Wurstbrot ist - das wäre mir zu anstrengend. Manchmal habe ich Lesephasen, bei denen ich das Bingo fast vergesse, dann bei 3-4 Büchern wieder überlegen, ob etwas vom Bingo drin war...puh, schwierig.

    Kommt sicher auf das eigene Leseverhalten an, auf das "Bingo-Spielverhalten" (vielleicht bin ich da zu inkonsequent), aber auch auf die Kategorien. Die Wurstbrot-Sache ist evtl. übertrieben, aber es gibt einfach Kategorien, die sind leichter zu sehen (und auch zu merken, nachzusehen, usw) als andere. Und wie gesagt...unterschiedliche Menschen. :chen



    Außerdem - ich suche meine Bücher nicht nach Bingo-Kategorien aus. Ich lese, was ich lesen möchte. Gucke aber gerne eben vorher oder recht früh, ob es zum Bingo passt - um nicht beim Lesen darauf achten zu müssen (Stress...). Aber wenn mir ein Buchstabe oder eine Kategorie fehlen würde - für mich persönlich spricht nichts dagegen, ein extra dafür ausgesuchtes Buch zu lesen.

    Sabsi74 will das zum Beispiel nicht so machen. Sabsi, Du schreibst ja was davon, dass Du nicht Bücher lesen willst, die dich nicht interessieren, nur um bestimmte Kriterien abzuhaken. Ähnlich äußert sich ja finsbury bzgl. des Buchstaben Z. Ich bin da vermutlich anders gepolt. :grin

    Würde mir eine Kategorie fehlen, würde ich durchaus bei den Büchern, die mich so ansprechen, gucken, ob da eins dabei ist, was ich schon immer lesen wollte und was zum Bingo passt. Oder gucken, welches Buch da eine andere Eule für diese Kategorie oder den Buchstaben gelesen hat und überlegen, ob es was für mich wäre. Ich nutze dieses Spiel somit dann auch ein wenig zum Erweiterung meines Horizonts, um was Neues auszuprobieren, um die bekannte Pfade zu verlassen. Wenn ich ein Buch mit einem roten Cover lesen will, würde ich in der Buchhandlung nur auf diese Bücher achten und vielleicht ein Buch mitnehmen, was ich sonst nicht so in meine Wahl gezogen hätte. Das ist nicht jedermanns Sache - meine schon, zumindest zum Teil.


    Evtl. bin ich damit bei Bingo falsch aufgehoben, habe ich auch schon überlegt. Evtl. liebe eine andere "Challenge" oder Spiel. Aber ich mag einfach das Bingofeld. :)



    Nur damit wir uns verstehen - ich möchte hier niemanden belehren oder sonstwas. Ich wollte nur meine Gedanken dazu teilen und ein wenig erklären. :-]

    With love in your eyes and a flame in your heart you're gonna find yourself some resolution.


    *Bestellungen bei Amazon bitte über Forumlinks (s. Eulen-Startseite) tätigen, um so das Forum zu unterstützen.*

  • Gummibärchen , da gibt es kein Richtig und Falsch. Ich nutze solche Challenges immer auch zum Abbau meines riesigen Büchervorrats, aber ich habe außerdem immer einen Leseplan und davon abgehend immer Äste und Ästchen, denen ich folge. Die sind immer inhaltlich gebunden, deshalb ist die Erfüllung eines Challenge-Kriteriums ein zusätzlicher Glücksfall, aber selten ein Grund für die Auswahl eines Buches.

    Trotzdem stört mich das fehlende Z .:umschau

  • Gummibärchen Ich verstehe, was du mit dem Wurstbrotbeispiel meinst. Die Kategorie mit dem in der Ferne bellenden Hund war jedoch auf den speziellen Thread gemünzt, den es zu diesem Thema in der Eule gibt. Insofern müsste man einfach nur schauen, ob das betreffende Buch dort im Eingangsthread aufgeführt ist. ;) Will sagen, nicht alle "Spezialkategorien" sind automatisch schwer.


    Mir ist es, ehrlich gesagt, völlig egal, ob ich alle Kategorien erfülle oder mein Feld halb leer bleibt. Zu Beginn des Jahres bin ich meist motiviert dabei, irgendwann gibt es jedoch jährlich eine Phase, in der die Motivation nachlässt. Hier fehlt mir zuweilen auch ein bisschen Ehrgeiz. In erster Linie möchte ich mich nicht stressen lassen, wenn es um mein liebstes Hobby geht. Und ich finde es immer schade, wenn ich von anderen lese, dass sie von Challenges gestresst werden!

  • Gummibärchen , da gibt es kein Richtig und Falsch. Ich nutze solche Challenges immer auch zum Abbau meines riesigen Büchervorrats, aber ich habe außerdem immer einen Leseplan und davon abgehend immer Äste und Ästchen, denen ich folge. Die sind immer inhaltlich gebunden, deshalb ist die Erfüllung eines Challenge-Kriteriums ein zusätzlicher Glücksfall, aber selten ein Grund für die Auswahl eines Buches.

    Trotzdem stört mich das fehlende Z .:umschau


    Einen "riesigen" Büchervorrat hab ich ja nicht. :lache

    Und bei Deinem fehlenden Z würde ich vermutlich gezielt durchgreifen. Aber ich denke, das wird schon irgendwann auch so klappen. Und wenn nicht, dann ist es so. :)


    LeseBär

    Nur nochmal sicherheitshalber, damit wir uns da verstehen - mich stresst es nicht, wenn das halbe Feld leer bleibt. Finde ich zwar schade, denn hinter jedem Spiel steckt ein bisschen Ehrgeiz, aber das ist es nicht, was mich stresst. Mich stresst dieses "Achten auf einen Buchstaben". Das leuchtet vielleicht nicht jedem ein, aber für mich ist das halt stressig. Und es gibt natürlich auch andere Kategorien als mein Wurstbrot :grin und den bellenden Hund, aber wie schon gesagt - mich persönlich stressen solche Kategorien und ich spiele für mich anders.


    Ist keine Kritik am Bingo oder an einem bestimmten Vorgehen. Wie gesagt, tickt jeder anders und mag ja sein, dass ich da speziell bin. Ist auch erst mein 2.Bingo, glaub ich, beim ersten ließ ich es irgendwann auch. Beim nächsten würde ich mir das mal ansehen oder mir selbst ein Bingofeld basteln. :)

    With love in your eyes and a flame in your heart you're gonna find yourself some resolution.


    *Bestellungen bei Amazon bitte über Forumlinks (s. Eulen-Startseite) tätigen, um so das Forum zu unterstützen.*

  • Gummibärchen Ich hatte dich da schon richtig verstanden. ;) Mit meinem Post wollte ich nur ausdrücken, dass man sich bei manchen Kategorien "Hilfe holen" kann und sie nur auf den ersten Blick schwer erscheinen.


    Ich bin da vielleicht eher etwas pragmatisch unterwegs - wenn ich zufällig eine Kategorie abdecken kann, weil ich tatsächlich mal eine solche Szene fürs Bingo erkenne (wie die mit dem Wurstbrot), freu ich mich. Und wenn nicht, bleibt das Feld halt leer (das wird die Regel sein :lache).


    Aber wenn solche Felder Stress für einen bedeuten, ist das sehr schade.

    Aktuelle Lektüre: Die Dunkelheit der Welt - Veronika Rusch
    SUB: 119

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von LeseBär ()

  • So, ich habe nun "C" für Charlie Lewis aus "Sweet Sorrow" von David Nicholls eingetragen.


    Ich fand das Buch recht schön, wenn es auch nicht an mein Lieblingsbuch des Autors (und vielleicht mein absolutes Lieblingsbuch überhaupt), nämlich "Zwei an einem Tag" herankommt.


    ASIN/ISBN: 3548063837

    With love in your eyes and a flame in your heart you're gonna find yourself some resolution.


    *Bestellungen bei Amazon bitte über Forumlinks (s. Eulen-Startseite) tätigen, um so das Forum zu unterstützen.*

  • Das ist eine interessante Diskussion. Ich mag die Kriterien, die mit dem Inhalt des Buches etwas zu tun haben, schon sehr.


    Da ich das ABC Bingo mit den Protagonisten und Hauptcharakteren spiele, finde ich sie meist im Klappentext des Buches oder sie tauchen so oft auf, dass ich es merke, so dass ich mir weder viel merken, noch viel suchen muss. Wenn das Kriterium ist: "In dem ein Regenschirm vorkommt", finde ich es viel schwerer. Aber ob Protagonist oder Statist, das darf ja jede Eule handhaben wie sie möchte.


    Ich verlinke hier den Feldideenthread und denke, wir sollten uns darin weiter austauschen.


    Bis gleich drüben! :wave

  • So, ich werde mal den Buchstaben P besetzen - mit Peer Grauwein aus dem Buch "Schüssel 17" von Marc Raabe.

    Ich habe das Buch (erster Teil einer Serie) im Rahmen des "Lieblingsbuch-Events" gelesen. Hat mir gut gefallen. Glaube zwar nicht, dass ich die Serie weiter lesen werde, aber wie gesagt - das Buch war gut, sehr spannend und ich mochte die Figuren.


    Bisher habe ich nur ein Bingo, aber das macht nichts.


    ASIN/ISBN: 354829099X

    With love in your eyes and a flame in your heart you're gonna find yourself some resolution.


    *Bestellungen bei Amazon bitte über Forumlinks (s. Eulen-Startseite) tätigen, um so das Forum zu unterstützen.*