Der Traumpalast: Im Bann der Bilder - Peter Prange

  • Über den Autor (Amazon)

    Bestsellerautor Peter Prange ist der große Erzähler der deutschen Geschichte. Als Autor aus Leidenschaft gelingt es ihm, die eigene Begeisterung für seine Themen auf Leser und Zuhörer zu übertragen. Die Gesamtauflage seiner Werke beträgt weit über drei Millionen. ›Der Traumpalast‹ ist sein vierter großer Deutschland-Roman. Die Vorläufer sind Bestseller, etwa sein Roman in zwei Bänden, ›Eine Familie in Deutschland‹. ›Das Bernstein-Amulett‹ wurde erfolgreich verfilmt, der TV-Mehrteiler zu ›Unsere wunderbaren Jahre‹ begeisterte ein Millionenpublikum. Der Autor lebt mit seiner Frau in Tübingen.


    Produktinformation (Amazon)

    Herausgeber ‏ : ‎ FISCHER Scherz; 1. Edition (13. Oktober 2021)

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 816 Seiten

    ISBN-10 ‏ : ‎ 3651025780

    ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3651025783


    Fesselnder Roman

    Anfang der zwanziger Jahre gibt es in Berlin das neue Lebensgefühl der Freiheit. Glanzvolle Stars, super Filme und große Kinos. Tino hat zusammen mit anderen die Ufa gegründet und will damit Hollywood entgegentreten. Dabei riskiert er fast zu viel. Rahel möchte Journalistin werden, doch Frauen bleibt der Weg bisher verwehrt. Die beiden begegnen sich und sie ahnen nicht, wie das ihr Leben verändern wird. Ihnen stellt sich die Frage wie weit Freiheit gehen darf, auch in der Liebe.


    Meine Meinung

    Ich mag Peter Pranges unkomplizierten Schreibstil, der mir ein Lesen, ohne Störung des Leseflusses durch Unklarheiten im Text, ermöglicht. Schnell bin ich in die Geschichte eingetaucht, konnte mich in die Protagonisten gut hineinversetzen. Das ist Tino, Bankierssohn und Lebemann, ein ´Schürzenhäger bis er Rahel begegnet. Und da Ist Rahel, Tochter eines Modeschneiders, und Jüdin. Und es ist die Zeit der Gründung der NSDAP, Hitlers Partei. Dann gibt es noch die Eltern der beiden Hauptprotagonisten. Bei Konstantin waren das Gustav und Constanze die sehr von sich eingenommen ist. Und am Ende… Aber das muss der geneigte Leser selbst lesen. Ebenso was mit Rahels Eltern passierte. Und dann noch diese seltsame Vereinbarung… Aber wie gesagt, der Leser muss das selbst lesen ich gehe hier nicht weiter darauf ein. Ich fand den Roman spannend vom Anfang bis zum Ende, ich bin eingetaucht in die Geschichte, si e ha tmich in ihren Bann gezogen, mir gut gefallen und natürlich mich auch gut unterhalten. Daher bin ich sehr gespannt auf den zweiten Teil. Und das obwohl ich mir geschworen hatte, keine so dicken Wälzer mehr zu lesen, die sind mir einfach zu schwer. Ich empfehle dieses sehr schöne Buch gerne weiter und vergebe die volle Bewertungszahl.

    ASIN/ISBN: 3651025780

  • Ich bin durch das Buch durchgeflogen. Es liest sich sehr einfach und das Thema ist hochinteressant und - wie bei Prange nicht anders zu erwarten - hervorragend recherchiert. Auch das politische Zeitgeschehen wird gut geschildert und die Handlungen der fiktiven Personen - vor allem Rahel und Toni - fügt sich gut ein. Ich mochte auch, dass beide Hauptdarsteller durchaus auch ihre "grauen" Charakterzüge haben und es keine seichte/leichte Liebesgeschichte ist sondern das Ringen zweier starker Charakter um eine gemeinsame Basis.


    Ich habe allerdings einen Kritikpunkt.

    Im Laufe des Lesens - das Buch ist ein dicker Klops also nach vielleicht 300 Seiten - war ich von den kurzen Kapiteln und dem teilweise sehr raschen Fortschreiten durch die Tage/Wochen/Monate etwas genervt. Die Handlung wirkte für mich sehr unruhig und oft abgehakt. Ständig wurde ich aus den Szenen gerissen. Jede für sich interessant aber oft nur zwei, drei Seiten lang, so dass ich mich gar nicht reinfinden konnte und schon in die nächste geschmissen wurde. Dadurch erhöht man zwar den Spannungsbogen und das Lesertempo, aber mir fehlte etwas die Intensität und die Kraft, die länger erzählte Abschnitte für mich erzeugen können. Der Grundton wirkte dadurch fast etwas gehetzt und unruhig. Die Erzählkraft des Autors kam für mich vor allem in den Szenen heraus, in denen er sich Zeit für Beschreibungen nahm und z.B. Kinovorführungen detailliert und klug beschrieben hat.


    Von mir 8 von 10 Punkten - also noch Luft nach oben für Teil 2.

    Hollundergrüße :wave




    :lesend

    Drachenbanner - Rebecca Gablè

    Schloß Liebenberg - Hanna Caspian

    Freiheitsgeld - Andreas Eschbach


    (Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will - Jean Rousseau)

  • Die Entstehung der UFA und der glitzernde Filmwelt

    Inhaltsangabe: Quelle Fischer Verlag


    Großes Kino mit »Der Traumpalast«: der große Zeitgeschichte-Roman nach dem Erfolg von »Eine Familie in Deutschland« von Bestsellerautor Peter Prange. Erscheint am 13.10.2021.

    Berlin, Anfang der zwanziger Jahre: Ein neues Lebensgefühl bricht sich Bahn - Freiheit! Es ist die Vision von glanzvollen Stars, spektakulären Großfilmen und glitzernden Kinopalästen, die Tino, Bankier und Lebemann, an der gerade gegründeten Ufa begeistert. Er riskiert alles, um mit der deutschen Traumfabrik Hollywood Paroli zu bieten. Rahel will als Journalistin Wege gehen, die Frauen bisher verschlossen waren. Als die zwei einander begegnen, ahnen sie nicht, welche Wende ihr Leben dadurch nimmt. Denn bald stellt sich ihnen die alles entscheidende Frage: Wie weit darf Freiheit gehen? In der Politik, in der Kunst – und in der Liebe.

    Bestsellerautor Peter Prange ist der große Erzähler der deutschen Geschichte. Mit seinem Roman über die Ufa-Traumfabrik lässt er das Berlin der zwanziger Jahre in faszinierenden Bildern wieder auferstehen.


    Meine Meinung zum Autor und Buch

    Man spürt wie Peter Prange sich mit viel Herzblut und Aufwendiger Recherchen sich in die Anfänge der UFA gestürzt hat. Es war hochinteressant die Entstehung mit zu erleben, er kapituliert einem regelrecht in die Geschichte herein, es ist wie ein buntes Kaleidoskop so facettenreich das man sich nicht entziehen kann. Es ist eine Zeit des Umbruchs , Deutschland steht vor den Trümmern des 1. Weltkrieges, Arbeitslosigkeit, Elend und Armut sind an der Tagesordnung. Aber er hat auch das Hemmungslose und wilde Leben in Berlin der zwanzigerJahre beschrieben, als gäbe es kein Heute oder morgen. Die Weimarer Republik gibt es nicht mehr, die Regierung das reinste Chaos. Es war schon toll berühmten Persönlichkeiten wie Ferdinand Sauerbruch , oder General Ludendorff, Herrmann Göring zu begegnen die mir ein Begriff sind. Auch erfuhr ich zum ersten mal von der Organisation Consul . Das ganze politische Zeitgeschehen ist hervorragend herausgearbeitet. Auch hat er reale Protagonisten und fiktive sehr gut mit einander verschmelzen lassen. Er ist alles sehr Bildlich und spannend wiedergegeben, auch seine einzelnen Figuren und deren Charaktere, man hat mit Rahel und Tino mitgefiebert.


    Irgendwie mochte ich Rahel sofort, eine junge moderne Frau mit großen Träumen, sie möchte Journalistin werden. Sie wächst in einem behütenden Elternhaus auf, die Eltern haben eine Schneiderei. Sie läuft bei ihrer Suche nach einer Stelle, gegen die Voreingenommenheit als Frau. Man spürt wie sie ihre Freiheit und Abhängigkeit liebt. Durch Zufall begegnet sie Toni, dem reichen Bankier Sohn und Lebemann. Das dieser Zufall später zu ihrem gemeinsamen Schicksal wird, hatte keiner von ihnen geahnt. Tino , der vom ersten Weltkrieg traumatisiert ist, hat es nicht leicht in seiner Familie. Vater Gustav mochte ich er liebt seinen Sohn, steht aber unter der Fuchtel seiner Frau Constanze, einer widerlichen Person. Sie hat wenig Verständnis für Tino und seine Träume von seiner Traumfabrik, von Kino, Stars und Filmen, die es allen Menschen möglich machen soll, Kinos zu besuchen. Sie Intrigiert gegen ihn wo sie nur kann, es hat mich nicht gewundert das es zum Bruch kam.

    Es war spannend Toni und der Entstehung der UFA zu begleiten und über die Schulter zu schauen, mit dem heute legendären Film Dr. Mabuse schaffen sie den großen Durchbruch . Aber auch zwischen Rahel und Toni läuft nicht so alles rund, Rahel muss ich sagen ist manchmal sehr speziell und ungewöhnlich für die damalige Zeit, sie liebt ihre Freiheit, oder sind es etwa Bindungsängste. Es war jedenfalls sehr spannend und Aufregend die beiden auf ihren Wegen zu begleiten. Auch das Politische Zeitgeschehen kommt nicht zu kurz. Ein sehr facettenreicher und faszinierender Roman, moderner und spannender Geschichtsunterricht.

    „ Jedenfalls freue ich mich schon auf den zweiten Teil, im Herbst 22, denn ich bin sehr gespannt wie es Rahel und Tino weitergeht und was noch alles auf mich zukommen wird. „

  • Mit „Der Traumpalast“ ist Peter Prange ein großartiger epochaler Roman gelungen, der mir sehr gut gefallen hat. Das Cover ist in beige gehalten. Man erkennt in der Mitte des Covers ein Fenster, welches den Vorführraum eines Kinos zeigt. Mit viel Fantasie könnte es sich dabei um das berühmte UFA-Kino am Zoo in Berlin handeln. Der Klappentext ist relativ kurzgehalten und informiert die Leser über die wesentlichen Vorkommnisse, ohne zu viele Details schon zu verraten.

    In der Story geht es um den jungen Banker Konstantin, genannt Tino Reichenbach, welcher von Bankgeschäften in die prosperierende deutsche Kinoindustrie gelangt. Dort lernt dieser sehr schnell in was für ein Haifischbecken er gelangt ist. Die junge Rahel möchte eigentlich Journalistin werden und über Umwege kreuzt sich ihr Leben mit dem von Tino. Beide werden dabei vor unterschiedliche Herausforderungen gestellt, welche ihnen so einiges abverlangen. Werden beide ihr Glück noch finden?

    Die beiden Hauptprotagonisten sind sehr gut ausgearbeitet Charaktere. Tino ist ein Mann des Erfolges und des wirtschaftlichen Talentes. Gepaart mit einem unheimlichen kaufmännischen Spürsinn sowie dem Mut „neue Wege zu gehen“ ist er der Prototyp eines Machers bzw. „Selfmade“ Mannes. Auch der daraus resultierende Konflikt mit seinen Eltern lässt ihn nicht von seinen Vorhaben ablassen. Rahel Rosenberg, die Tochter eines Berliner Schneiders ist eine junge selbstbewusste Frau, welche sich trotz des noch sehr rückständigen „Frauenbildes“ der zwanziger Jahre zu wehren weiß. Sie versucht sich nicht in gesellschaftliche Dogmen einzuzwängen und ist dabei ein Vorbild für viele Frauen.

    Auch die Nebencharaktere der Geschichte sind hervorragend ausgearbeitet und bereichern dadurch den Roman immens. Da sind zum einen Gustav und Constanze Reichenbach, die Eltern von Tino und Inhaber der Reichenbach Bank. Erich Pommer ein bedeutsamer Filmproduzent und enger Freund von Tino, Major Alexander Grau, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der UFA AG sowie Lilli Seidenschön, eine enge Freundin von Rahel. Mir haben dabei Erich Pommer, sowie Alexander Grau am besten gefallen. Erich Pommer ist Filmregisseur mit Leib und Seele und trotz seines lebensfüllenden Berufes ein absoluter Familienmensch und ein guter Freund für Tino. Ich fand ihn sehr sympathisch. Nach eigenen Recherchen fand ich heraus, dass es sich, wie vom Autor im Personenverzeichnis bereits gekennzeichnet, um die reale ehemalige Filmregisseur Legende Erich Pommer handelt. Auch Major Alexander Grau ist eine historische Persönlichkeit. Er symbolisiert das Böse und Machthaberische, sympathisiert er doch mit der aufstrebenden NSDAP und bringt dabei immer wieder seine nationalsozialistische Gesinnung zur Geltung. Diese Figur ist ein typischer „Anticharakter“, welcher sehr passend und treffend in die Erzählung eingebunden wurde.


    Der Aufbau der Geschichte ist stringent und es sind nun wenige Zeitsprünge vorhanden. Die Geschichte wird chronologisch erzählt, spielt im Berlin Anfang der zwanziger Jahre und ist damit für den Leser sehr gut einordbar. Der Schreibstil des Autors ist gehoben, flüssig, dialogorientiert und sehr gut lesbar. Der Autor hat dabei sehr gut den „damaligen“ Sprachgebrauch in die Geschichte eingebunden. Als Besonderheit ist ein Personenverzeichnis, sowie eine persönliche Anmerkung des Autors am Ende des Romans zu erwähnen.

    Der Roman richtet sich an alle Freunde historischer Romane oder an alle Leser welchen Spaß an schönen, stringenten und nachdenklich gestalteten Erzählungen haben. Mir persönlich hat gerade die Verzahnung von Fiktion mit realen Persönlichkeiten in einem historisch korrekt recherchierten Umfeld sehr gut gefallen. Der Leser wird Teil einer Reise in die Vergangenheit, erlebt eine spannende fesselnde Geschichte, welche sehr nachdenklich macht, aber so spannend erzählt wird, dass diese nie langatmig wird.

    Auch möchte ich ausdrücklich auf die Darstellung des Autors am Ende des Romans hinweisen. Trotz der aktuellen Diskussion über politische Korrektheit in historischen Romanen weist der Autor darauf hin, warum die Erzählung der Wahrheit so wichtig ist. Ich kann mich diesem nur anschließen. In den zwanziger Jahren führte die „negative Darstellung von jüdischem Leben“ in Deutschland zum Holocaust. Es ist wichtig das dieses in historischen Romanen so dargestellt wird wie es leider war. Es ist ein Unding, wenn versucht wird wahre historische Ereignisse „verblümt“ darzustellen, damit es dem heutigen „Sprach- und Verhaltensrecht“ genügt. Geschichte ist die Erzählung von Ereignissen aus der Vergangenheit, um Fehler in der Gegenwart und Zukunft zu vermeiden bzw. Erfahrungen weiterzugeben. Ich kann dies nur unterstützen.

    Als Fazit kann ich nur sagen, dass dieser Roman einer der besten Bücher war, welche ich dieses Jahr lesen durfte. Ich danke dem Autor und dem Fischer Verlag für diese schöne Reise und bin froh, dass diese noch nicht zu Ende ist, weil der Autor bereits an einem zweiten Teil schreibt.

    10/10P.

  • Die Fortsetzung erscheint am 26. Oktober 2022


    Peter Prange

    Der Traumpalast: Bilder von Liebe und Macht


    Bestseller und Fortsetzung des großen deutschen Zeitgeschichte-Romans »Der Traumpalast« von Bestseller-Autor Peter Prange: die Liebe in Zeiten der Entscheidung.


    1925: Berlin ist die flirrende Metropole Europas. Nach dem Chaos von Straßenkämpfen und Inflation gibt es nur noch eine Richtung: aufwärts! Auch für Rahel und Tino brechen goldene Zeiten an. Während sie zum neuen Star der Ufa ausgerufen wird, treibt er den kometenhaften Aufstieg der Filmfabrik voran. Aber dunkle Wolken ziehen auf, Nazis marschieren durch die Straßen, und unversehens wird Rahels und Tinos Liebe auf eine Probe gestellt, die stärker zu sein droht als sie. Als die Ufa zum Spielball der politischen Mächte wird, muss Tino, um ihre Liebe zu retten, eine furchtbare Entscheidung treffen …


    Die Fortsetzung des Romans vom Glanz und Elend der zwanziger Jahre und der Ufa: mitreißend zum Leben erweckt von Peter Prange, dem großen Erzähler der deutschen Geschichte. Nach »Im Bann der Bilder« ist »Bilder von Liebe und Macht« der große Abschluss von »Der Traumpalast«.

    3651001075.03.MZZZZZZZ.jpg
    ASIN/ISBN: 3651001075


    Zeitgleich erscheint auch Band 1 als Paperback für 15 Euro (zum Vergleich, Hardcover 25 Euro) oder wer nicht so lange warten will, kann auf die bereits erhältliche Weltbild Ausgabe für 17 Euro ausweichen.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Das Buch den 2. Band habe ich schon vorbestellt beim Verlag….

  • Peter Pranges "Traumpalast" wird verfilmt

    Zitat

    UFA Fiction produziert die Verfilmung von Peter Pranges „Traumpalast“ (S. Fischer), dessen Dreh- und Angelpunkt die UFA der zwanziger Jahre ist, als Eventserie.

    ...

    Auch Peter Prange freut sich über die Verfilmung von „Traumpalast“. In seiner Festrede zum 100. Geburtstag der UFA habe Bundespräsident Steinmeier bereits eine Verfilmung ihrer Geschichte angeregt. „Davon hatte ich allerdings nicht die leiseste Ahnung, als ich meinen „Traumpalast“ schrieb. Umso mehr freue ich mich, dass nun die prophetischen Worte des Bundespräsidenten Wirklichkeit werden sollen. Fast möchte man an Schicksal glauben.“

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)