Die Rebellin - Trudi Canavan

  • Zitat

    Original von phantasyfreak
    soll ich's löschen oder ? :help
    sorry, aber ich hatte nicht bemerkt dass es die rebellin schon gibt...was soll ich nun tun? ?( :gruebel


    Nein, es wird verschoben.

  • Ich finde die Trilogie ganz nett. Den Hype um die ganze Geschichte habe ich bis heute nicht verstanden. Leider fand ich das Ende ziemlich Holzhammermäßig und dazu noch ziemlich unlogisch... Insgesamt würde ich nicht noch einmal meine Zeit mit der Geschichte verschwenden, da es durchdachtere und spannendere Fantasy-Geschichten gibt (z.B. Dave Duncans Pandemia-Saga).
    :keks

    "Nicht frei sind wir, zu hassen und zu lieben, dem Willen wird's vom Schicksal vorgeschrieben."

  • Schon lange bin ich um diese Reihe drumrum geschlichen und letztens habe ich sie mir in der Bücherei mit genommen. Vorhin habe ich den ersten Band beendet und mir hat er sehr gut gefallen. Zwischenzeitlich hat mich nur die ständige Flucht von Sonea gestört und das da ständig Zeitsprünge von ein paar Wochen waren, die mir das Gefühl gegeben haben, irgendwas verpasst zu haben. Auch dass ich in der Zeit nicht viel von Sonea, der Hauptfigur, erfahren habe, fand ich etwas schade. Aber ansonsten hat mir das Buch wirklich gut gefallen und ich freu mich jetzt schon, den zweiten Teil zu lesen. :-]

    :lesendJ. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe


    Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel... und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen. (Walt Disney )

  • Schon sehr lange schleiche ich um diese Reihe herum und nun habe ich sie endlich zu lesen begonnen und muss sagen, dass ich wirklich begeistert bin.



    Sonea lebt in Kyralia und gehört zum niederen Volk. Der König veranlasst einmal im Jahr eine Säuberung der inneren Stadt, bei der die Diebe, Bettler und Armen vor die Tore der Stadt vertrieben werden. Die Magier der Gilde helfen ihm dabei und halten die Rebellen in Schach.
    Auch dieses Jahr ist es wieder soweit und Sonea trifft auch ihre alten Freunde und schließt sich der Gruppe an. Als sie den Magiern auf einem Platz gegenüber stehen, beginnen viele mit Steinen zu werfen.
    Und ein Stein verändert Soneas Leben für immer. Denn auch sie greift zu einem Stein und will ihn auf die Magier werfen, da diese sich mit einem magischen Schutzschild schützen, brauchen sie eigentlich keine Sorge haben. Doch dann passiert es, Sonea legt all ihre Wut in den Stein und durchbricht den Schutzschild. Ein Magier geht zu Boden und sein Begleiter sieht ihr genau in die Augen.
    Von nun an ist sie auf der Flucht vor der Gilde, doch ihre magischen Kräfte entfachen ein Feuer in ihr und werden zu einer Bedrohung für sie selbst und alle um sie herum...


    Ich habe den ersten Teil mit viel Begeisterung gelesen.
    Sonea ist eine sehr sympathische Person und man spürt ihren Zwiespalt, ihre Sorge und ihre Angst. Aber auch ihren rebellischen Geist mochte ich sehr. Denn sie fügt sich nicht einfach ihrem Schicksal, sondern kämpft für ihre Persönlichkeit, ihr Selbst.
    Auch die anderen Figuren werden einem schnell sympathisch oder auch nicht. Man kann mit jedem etwas verbinden, man kann sich in jede Figur hineinversetzen. Und genau das fand ich so wunderbar beim Lesen. Man war wirklich zu 100% in der Geschichte drin und hat mitgefiebert.
    Also diese Reihe ist auf jeden Fall jetzt schon zu meinen Lieblingen geworden.


    Wer Magie mag und auch einfach mal etwas anderes im Fantasy-Bereich lesen möchte, der macht mit dieser Reihe sicher nichts verkehrt.
    Eine absolute Leseempfehlung von mir an dieser Stelle.
    Band zwei steht schon im Regal und wartet :)

  • Ich habe das Buch gestern beendet und kann mich den guten Rezensionen nicht anschließen.


    Grob zusammegefasst: Ich fand die Geschichte eher langweilig, es passiert nichts. Action brauche ich nicht, aber es war alles so vorhersehbar. Die Charaktere waren alle sehr flach und Sonea war eine 0815 "Heldin". Selbst der "Bösewicht" war irgendwo noch lieb und nett. Es war eher ein dahinplätschern...


    Der Schreibstil hat mir auch nicht gefallen, ich kanns nicht beschreiben, bin mit dem Buch auch nicht warm geworden. Klar, es ist der erste Teil einer Triologie und manche sagen, dass mehr Fahrt in Band 2 reinkommt. Ich habe mir erhofft, dass ein bisschen mehr Magie angewendet wird oder mehr in Richtung Politik geht, aber nein. Erste Hälfte wird weggelaufen und gelaufen und gelaufen und zweite Hälfte kommt das kleine schüchterne Mädchen nicht mehr aus dem Zimmer. :gruebel


    Die letzten Seiten mit dem kleinen cliffhanger waren wieder interessant, aber leider kein Grund die Novizin zu kaufen. Schade.


    Fazit: Leichte Kost mit vorhersehbarer Story.


    Punkte: noch 3,5/10, weil es ein Magierbuch war :rolleyes


    Und nun haut mich :D

    Aktuell: Terror - Dan Simmons


    Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Shadar ()

  • Auf englisch ist es etwas besser, es ist zumindest stellenweise schöne schreibe...


    edith sagt aber Age of Five ist besser und Emerahl der beste charakter, den sie je schuf.

    DC :lesend


    Heinrich August Winkler: Geschichte des Westens I


    ...Darum Wandrer zieh doch weiter, denn Verwesung stimmt nicht heiter.
    (Grabinschrift F. Sauter )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MagnaMater ()

  • Sonea lebt in den Armenvierteln der Stadt Kyralia und sucht einen sicheren Weg durch die Stadt, denn alle fürchten die sogenannte Säuberung durch den König und die Magier.
    Magie obliegt nur den Häusern der oberen Klassen, umso erstaunter sind alle, besonders die Magier, als Sonea mit einem Steinwurf des Protestes den Schutzschild der Magier durchbricht.
    Es beginnt eine Zeit der Flucht und der Angst für Sonea, während die Magier nach ihr suchen und ihre eigenen magischen Kräfte immer unkontrollierter aus ihr herausbrechen.


    Interessante Charaktere, gepaart mit Magie und Spannung.

  • Nach ca. 70 Seiten habe ich das Buch abgebrochen. Es liest sich ziemlich zäh, weil so gut wie nichts passiert. Sonea wirkt aus Versehen Magie und wird nun verfolgt: von den Magiern und allen möglichen Leuten, die sich die Belohnung verdienen wollen, die auf ihre Festnahme ausgesetzt wurde.


    Es wird viel durch dunkle Gänge geschlichen, sich in irgendwelchen Löchern versteckt, die Magier quasseln sich einen Wolf und ich warte auf die Handlung. Ungefähr so spannend wie Sockenschublade aufräumen. Schade, ich hatte mir mehr versprochen.

  • Zitat

    Original von Rosha
    Nach ca. 70 Seiten habe ich das Buch abgebrochen. Es liest sich ziemlich zäh, weil so gut wie nichts passiert. Sonea wirkt aus Versehen Magie und wird nun verfolgt: von den Magiern und allen möglichen Leuten, die sich die Belohnung verdienen wollen, die auf ihre Festnahme ausgesetzt wurde.


    Es wird viel durch dunkle Gänge geschlichen, sich in irgendwelchen Löchern versteckt, die Magier quasseln sich einen Wolf und ich warte auf die Handlung. Ungefähr so spannend wie Sockenschublade aufräumen. Schade, ich hatte mir mehr versprochen.


    Eine echte literarische Hinrichtung....... :rofl

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall)

  • Zitat

    Original von Rosha
    Nach ca. 70 Seiten habe ich das Buch abgebrochen. Es liest sich ziemlich zäh, weil so gut wie nichts passiert. Sonea wirkt aus Versehen Magie und wird nun verfolgt: von den Magiern und allen möglichen Leuten, die sich die Belohnung verdienen wollen, die auf ihre Festnahme ausgesetzt wurde.


    Es wird viel durch dunkle Gänge geschlichen, sich in irgendwelchen Löchern versteckt, die Magier quasseln sich einen Wolf und ich warte auf die Handlung. Ungefähr so spannend wie Sockenschublade aufräumen. Schade, ich hatte mir mehr versprochen.


    Na Du machst mir Hoffnung. Den ersten Band wartet schon auf mich. :lache

  • Zitat

    Original von Voltaire


    Eine echte literarische Hinrichtung....... :rofl


    Nun ja, jetzt wo du es sagst... :grabrede
    Aber mein Geschmack ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Das Buch, bzw. die Serie hat ausreichend Fans. Ich sehe meine Meinung nicht als Ultimo, sondern als Orientierungshilfe für Eulen, die meinen sonstigen Lesegeschmack kennen.


    (Huhu, Inkalilie! Tut mir leid, dass ich keine besseren Neuigkeiten für deinen SuB habe. Deine Canavans kannst du meiner Einschätzung nach ganz tief unten in deinem Stapel lassen... :kiss)

  • Zitat

    Original von Rosha
    @ Minusch
    Du auch? Da treffen wir uns alle ganz gemütlich hier, na sowas! Aber trotzdem: teste deinen Band. Bei Crossfire hatten wir ja auch keine Übereinstimmung. :kiss


    Testen tue ich auf jeden Fall. ;-)

  • Zitat

    Original von Rosha
    .......
    (Huhu, Inkalilie! Tut mir leid, dass ich keine besseren Neuigkeiten für deinen SuB habe. Deine Canavans kannst du meiner Einschätzung nach ganz tief unten in deinem Stapel lassen... :kiss)




    Na dann hab ich jetzt auch kein schlechtes Gewissen mehr, wenn die Bände noch weiter auf dem SUB schmoren, bis ich mich irgendwann mal dran traue. :lache
    Danke für den Hinweis!! :kiss:wave

    Liebe Grüße :schuechtern


    Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne. -Jean Paul-


    :lesend

  • Ich kann verstehen, dass man den ersten Band nicht so spannend findet, aber es wird besser! Band 2 und 3 haben sich immer noch gesteigert und der Abschlussband war einfach fantastisch.
    Also, vielleicht nicht schon nach 70 Seiten die Flinte ins Korn werfen, sondern dranbleiben. Meiner Meinung nach wird man spätestens beim zweiten Band für das Durchhaltevermögen belohnt. :-)