Die Therapie - Sebastian Fitzek

  • Ein Buch, welches man in einem Rutsch durchlesen kann. Denn am Ende eines jeden Kapitels gibt´s gleich ne spannende Aussage, so das man einfach weiterlesen muss. Die kurzen Kapitel liebe ich eh über alles, so wie auch bei James Patterson. Da denkt man immer, ach eins geht noch. Endlich mal kein Thriller wo Blut fliesst, sondern ein Psychothriller, der seinem Namen alle Ehre macht. Wer hätte mit diesem Ende gerechnet? Also ich nicht!!

  • Wie ich vorausgesagt habe, musste ich das Buch dazwischen schieben. Ein kurzer knapper Reißer schien mir genau das richtige.


    War es auch. "Die Therapie" ist kurz und knackig, einfach geschrieben und auf Unterhaltung aus. Das alles etwas anders ist, als es scheint, ist schon schnell klar. Zu viele kleine surreale Details tauchen auf. Am Schluß der Kapitel gibt es immer einen Cliffhanger, so dass man doch noch umblättert, um weiter zu lesen.


    Allerdings würde ich persönlich nicht sagen, das es ein phantastisches Buch ist oder gar eins der Besten, die ich je las. Dafür ist es zu schlicht geschrieben, die beschriebenen Krankheiten schon zu oft in Thrillern verbraten worden. Und am Schluß war es mir dann doch etwas zu viel des Guten.


    Aber ich denke nicht, das das Buch höheren Ansprüchen genügen muss. Es ist unterhaltsam, spannend und genau das richtige für ein paar nette Stunden. Das ist doch auch was schönes :-)


    Richtig nett fand ich das Nachwort des Autors :-)

  • Ein wunderbarer Psychothriller, man schafft es kaum, dass Buch beiseite zu legen, man will wissen wie es ausgeht. Fitzek bietet seinen Lesern einige Stunden sehr schöne und sehr spannende Unterhaltung. Man ahnt zeitweise worauf alles hinausläuft um sich dann aber zu wundern, dass es doch ein wenig anders kommt. Es mag das eine oder andere vielleicht nicht so ganz logisch sein, aber auch die unlogischen Dinge passen prima in die Geschichte und tun dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Man darf gespannt sein, ob da bald noch weitere Romane von Fitzek kommen; sollte er dieses Niveau halten, dann gehört er in jedem Fall in die erweiterte Spitzengruppe der Thrillerautoren. Hat Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall)

  • Für mich das beste Buch des Jahres!! Zumindest von einem mir bis dato unbekannten Autoren!!


    Hab das Buch in einem Rutsch durchgelesen und fand das Ende dermaßen überraschend, das ich es erst gar nicht glauben konnte ?(...
    Empfehlenswert!

    ************


    Hazel


    "Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein,
    um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten."


    Christian Morgenstern

  • Zitat

    Original von Rosenstolz
    Wie soll ich das nur noch bis zur Leserunde aushalten?? :lache
    Bei den begeisterten Meinungen.


    Anlesen solltest du das Buch dann aber nicht, ich garantier dir, dass du nicht wieder davon los kommst, bist du es zuende gelesen hast. :wave

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall)

  • Zitat

    Original von oemchenli
    Ich habs gestern Nacht um 0.30 Uhr angefangen und eben hab ichs ausgelesen.


    Boah, ein tolles Buch mehr davon.


    Ja, gell :-]? Ich hoffe auch auf noch mehr in diesem Stil!!

    ************


    Hazel


    "Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein,
    um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten."


    Christian Morgenstern

  • Zitat

    Original von Wolke
    Das nächste Buch von Sebastian scheint noch besser zu werden.... :-]
    Eigentlich könnten wir doch direkt zum Erscheinungstermin dazu auch eine Leserunde machen, was meint ihr? :wave


    Ja, bitte :-]
    Mai/Juni, noch lange hin, aber da mache ich bestimmt mit, ohne auch nur den Schimmer eine Ahnung zu haben um was es geht,
    DIE THERPIE war einfach spannend, da kann man mehr von vertragen!

    Gern lesen heißt, die einem im Leben zugeteilten Stunden der Langeweile gegen solche des Entzückens einzutauschen.
    (C.-L. de Montesquieu)

  • Normalerweise sind Psychothriller nicht so meine Sparte, aber als ich das Buch bei Amazon.de gesehen habe, hoppste es wie von ganz alleine in meinen Einkaufswagen.


    Und ich muß sagen ich habs einfach verschlungen. Die letzten paar Seiten hab ich sogar dann im Stau noch gelesen, weil ich nicht abwarten konnte wie es weitergeht.


    Auf das nächste Buch bin ich auch schon sehr gespannt.

  • Das Buch gefällt mir bis jetzt sehr gut. Anna Spiegel beängstigten mich doch etwas. Die Szene in der sie "ihren" Hund erschlägt, wirkte auf mich beängstigend real.


    ( Parelell zum Lesen, dachte ich darüber nach, wie das Buch wohl, nach RAK, katalogisiert werden könnte... :wow)

    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. (Abraham Lincoln, 12.02.1809 - 15.04.1865)