Gegen das Sommerlicht - Melissa Marr (ca. 14 Jahre)

  • Autorin: Melissa Marr
    Titel: Gegen das Sommerlicht



    Klappentext/Kurzbeschreibung:


    Er trat von hinten an sie heran. Das Rauschen der Bäume wurde lauter, fast ohrenbetäubend.
    Seine Haut, seine Haare leuchteten in einem immer helleren Glanz. Auf dem Boden war plötzlich ihr eigener Schatten zu sehen.


    "Bitte. Lass sie die sein, die ich suche", flüsterte er.



    Sommerlicht auf ihrer Haut, der Duft von wilden Blumen: Wann immer der junge Mann in Ashs Nähe ist, spürt sie seine Gegenwart bis in jede Faser ihres Körpers und ist verzaubert von seiner überirdischen Schönheit. Wäre da nicht dieses wachsende Gefühl von Bedrohung - wer ist er, und warum folgt er ihr, wohin auch immer sie geht? Ashs alter Freund Seth wird ihr wichtigster Vertrauter, sein ausrangierter Eisenbahnwaggon ihre Zuflucht. Und er ist der einzige Mensch, vor dem sie ihr Geheimnis lüftet: Von klein auf kann sie Elfen sehen, menschengroß, unheimlich, manchmal zudringlich, - und von klein auf ist sie daran gewöhnt, diese Gabe geheim zu halten. Gemeinsam entdecken Seth und sie eine Welt voller seltsamer Regeln und Gefahren: Ash ist von ihrem Verfolger, dem schönen Elfenkönig Keenan, auserwählt und wird sich einer Prüfung unterziehen müssen. Sie beginnt, um eine Zukunft mit Seth zu kämpfen - denn auch ihre Gefühle für ihn haben sich verändert ...


    Angaben über die Autorin:


    Melissa Marr hat Literatur studiert und unterrichtetan verschiedenen Colleges sowie online. Das hält sie aber nicht davon ab, in seltsamen Bars zu arbeiten, ständig auf Reisen zu sein und gleichzeitig über das nächste Tattoo nachzudenken. Im Moment lebt sie wahrscheinlich mit ihrem Mann in Virginia.


    "Gegen das Sommerlicht" ist ihr erstes Buch.


    Meine eigene Meinung:


    Auf den ersten Blick denkt man das Buch wäre so ähnlich wie "Bis(s) zum Morgengrauen", allerdings ist es das nicht.
    Es geht um den Sommerkönig, Keenan, der seine Königin sucht, doch diese Suche bliebt bisweilen ohne Erfolg bis er sie schließlich doch findet. Keenan, der darüber sehr froh ist, merkt allerdings bald, dass ihm jemand vorgezogen wird und er beginnt seine Auserwählte an sich zu binden.
    Ash, die seine Auserwählte ist, versucht ihrem Schicksal zu entrinnen und hat dabei die Unterstützung ihres langjährigen Freundes Seth.
    Doch mit der Zeit verändert sie sich und diese Veränderung ist nicht mehr zu stoppen, nun muss sie Wählen.


    Mir hat es sehr gut gefallen, denn man konnt sehr gut in die Welt von Ash eintauchen. Ich habe es "in einem Rutsch" gelesen und mich hat besonders der Konflikt interessiert, den Ash mit sich selbst und allen anderen ausfechten muss.
    Wahrscheinlich lese ich es gleich nochmal :zwinker

  • Ich habe es auch an zwei Tagen gelesen, es ist flüssig lesbar, ohne größere sprachliche Hindernisse.
    Die Geschichte geht von Anfang an flott voran, die übersinnliche Gabe der Hauptperson zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte.


    Die Liebe kommt auch nicht zu kurz, interessant fand ich die doch etwas ungewöhnlichere Variante, der Gesinnung der sonst immer ach so guten Elfen.


    Es spricht genau die Zielgruppe der "Biss"-Leser an.


    Ein zweites Mal werde ich es sicher nicht lesen, aber ich kann es guten Gewissens weiterempfehlen, an die oben genannte Fan Gemeinde und an alle, die gerne Fantasy lesen!



    nickende Grüße von Elbereth :wave

  • Habe das Buch auch gelesen. :-)
    An manchen Stellen kam es mir vor als wäre die Geschichte unnötig in die Länge gezogen, ansonsten fand ich das Buch sehr interessant und fantasievoll geschrieben!


    Lg, TaPe :wave

  • Mensch klasse! Ihr habt schon Rezensionen bei Amazon gibt's noch keine und dabei bin ich neugierig, ob sich ein Kauf lohnen würde. Aber ich habe dieses Gewinnspiel entdeckt:
    http://www.carlsen.de/web/jugendbuch/sommerlicht
    Ich werde noch eine Rezension selbst posten, sobal ich das Buch gelesen habe. Wenn ich Glück habe, schafft sich meine Bücherei das Buch auch auf Englisch an. Denn Elbereth meint ja, dass sie das Buch nicht ein zweites Mal lesen würde.

  • Eine Freundin von mir hat sich gestern dieses Buch gekauft. Hoffentlich kann ich es mir mal ausleihen :chen
    :wave

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat. - Marie von Ebner-Eschenbach

  • @ Lili_Morinstal: Solltest du aufjedenfall irgendwie versuchen!


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, wie Elbereth schon sagt, die Elfen sind mal nicht die hochgelobten Helden des Buches! Das fand ich mal ziemlich reizvoll :-].
    Abgesehen davon fand ich das die Charaktere wunderbar ausführlich beschrieben wurden. Mit Ash und Seth konnte ich richtig gut mitfühlen :-]. Obwohl ich sagen muss das mir das Buch noch mehr zugesagt hätte wenn es an manchen Stellen etwas ausführlicher gewesen wäre, zum Beispiel über Seth hätte ich sehr gerne noch mehr erfahren ( bezüglich seiner Vergangenheit zum Beispiel)!


    Trotzdem, seeehr empfehlenswert!


    Liebe Grüße :bluemchen

  • Ich habe das Bcuh auch in einem Rutsch durchgelesen. Hat mir auch ziemlich gut gefallen.


    Ich hab irgendwo gelesen, dass es nicht direkt eine Fortsetzung zu Ash geben soll, aber wohl über einige Nebenrollen oder irgendetwas, was mit den Elfenhöfen zu tun hat...

    Zur Zeit in Arbeit:


    Smorrebrod in Napoli - Sebastian Schnoy
    A Star called Henry - Roddy Doyle

  • ist das mädchen auf dem cover nicht das mädchen auf dem 1 biss band?

    Am anderen Ende der Stadt steht ein Mädchen auf dem Balkon das Asche über das Geländer schnippt und in den Wolkenlosen Himmel schaut und dabei kaut ohne einen Bissen im Mund.

  • @ caramel kaffee
    Die Ähnlichkeit ist mir auch schon aufgefallen. :wow


    Ich bekomm das Buch vermutlich nächste Woche :chen
    Freu mich schon!!


    :wave

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat. - Marie von Ebner-Eschenbach