Garteneulen

  • Wie heißt es so schön im Winter soll man den Garten für die nächste Saison planen.


    Ich bin nach wie vor mit unserem Garten nicht zufrieden. Und jetzt werden fleißig Bücher gewälzt, Anregungen geholt, geplant und überlegt. Das Wetter - zumindest am letzten - Wochenende war ja auch schon verführerisch.


    Pflanzen für sonnige oder halbschattige Plätze gibt es reichlich. Allerdings fehlen mir Ideen für Pflanzen die es gerne ganz schattig mögen / vertragen. Natürlich sollten die dann auch nach Möglichkeit blühen.


    Hat jemand von Euch Tipps ??

  • Was suchst Du denn?


    Eher Stauden, Bodendecker, Büsche???


    Und magst Du lieber ein kunterbuntes Beet oder einfarbig abgestimmt?



    Ich persönlich habe die Schattenecken in meinem Garten als Nutzgarten gestaltet, Bärlauch wächst wie Unkraut und ist ultimativ lecker, hübsch aussehen tut er auch :), Rhabarber wächst super im Schatten und die großen Blätter wirken auch zur Nicht-Ernte-Zeit gut...
    Ist aber natürlich nicht jedermans Sache.


    An Blumen fallen mir spontan Fuchsien aller Arten ein (vorsicht wer Kinder hat, die lassen immer die Blüten platzen :) - habe ich früher auch gemacht)...
    Seidelbast ist hübsch, Johanniskraut,
    Ranunkel kann als Busch schön im Schatten gehalten werden.


    Sträucher: Hollunder ist schön, riecht gut und die Früchte sind nicht nur dekorativ, man kann sie auch als Saft, Gelee und Likör verwerten, wird allerdings riiiiiiiiiieeeeeesig wenn man nicht aufpasst.

  • winters, wenn ich versonnen aus unserem Küchenfenster in den Garten gucke, nehme ich mir immer vor, ihn umzugestalten. Aber trotz tonnenweise Gartenbüchern fehlte mir bisher der entscheidende Geistesblitz, so wird er wohl auch nächstes Jahr eine Streuobstwiese bleiben.
    Mit dem Tod des Verkäufers unseres Hauses kommt nun auch noch der Teil hinter dem Haus dazu, nochmal 700qm :wow Bisher habe ich mich nicht getraut, diesen Urwald näher zu betrachten, mir graut ein wenig.


    SweetMouse : ich mag ja Farne sehr gerne, aber die blühen natürlich nicht. Vielleicht ist ja untenstehendes Buch was, 5€ sind ja nicht so die schmerzhafte Investition

    Menschen sind für mich wie offene Bücher, auch wenn mir offene Bücher bei Weitem lieber sind. (Colin Bateman)

  • Wir haben einen Reihenhausmittelscheibengarten ( was ein Wort). Sprich einen Schlauch. Mittig steht ein Apfelbaum, danach eine Wäschespinne und dahinter ein Kletterturm der Kinder. Mag mir wer Tipps geben für eine schöne Bepflanzung im Schlauchbeet rechts? Ist cirka 4 Meter lang. Sind bisher 3 Hortensien drin und vorne 2 halbe Weinfässer als Teich mit einer Kamelie. Ach ja, 1 fette Henne und Buschrose. Aber es sieht so wuselig aus. Hätt gern immer was blühen und verschiedene Höhen?

    LG Katja :wave


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es ,
    alles beim alten zu lassen .
    Und gleichzeitig zu hoffen , das sich etwas ändert."-Albert Einstein ."


    :lesend "FÜNF "- Ursula Poznanski

  • Vielen Dank für eure Anregungen !!! :anbet


    @3261102: Es sollten eher Stauden oder Sträucher so bis max. 180 cm sein und gerne kunterbunt :grin
    Es soll eine Kombination aus Nutz- und Blumengarten werden (zumindest der eine Garten). D.h. auf der Ecke habe ich eigentlich alles zu bieten von Vollsonnig bis zum tiefsten Schatten.
    Bärlauch ist auf jeden Fall auch eine gute Idee, damit koche ich auch ganz gerne. Rhabarber hatte ich mir auch schon gedanklich vorgemerkt.


    @Draper: Geistesblitze habe ich reichlich. Leider fehlt es mir trotz Büchern an der Vorstellung wie man die Umsetzen kann und vor allem an Wissen über die Pflanzen. Mit sowas habe ich mich nie beschäftigt und bisweilen werde ich aus den Beschreibungen in den Büchern nicht schlau. Das wird wohl noch einige Übung erfordern. Puh, bei 700 mq zusätzlichem Garten würde ich auch ganz schön doof gucken. Da hätte ich auch keine Ahnung was man damit anfangen will. Wolltest du nicht schon immer Schafe haben ?? ;-)


    Welches Buch meinst du denn? Farne mag ich im übrigen auch sehr gerne. Der ist auch schon vorgemerkt.


    Katja : Ich habe das Buch "Immerblühende Beete" zu Weihnachten bekommen. Da sind schon ein paar ganz schöne Ideen drin.


    _

  • :nerv ich meinte (jetzt hoffentlich) untenstehendes Buch.


    An Schafe hatte ich tatsächlich gedacht, aber es gibt da einen in meiner Familie, der kein Viehzeug will :cry


    Als Blickfang für eine eher schattige Ecke würde ich Fächerahorn empfehlen. Im Herbst leuchten die Blätter phänomenal rot.

    Menschen sind für mich wie offene Bücher, auch wenn mir offene Bücher bei Weitem lieber sind. (Colin Bateman)

  • Zitat

    Original von Katja
    Wir haben einen Reihenhausmittelscheibengarten ( was ein Wort). Sprich einen Schlauch. Mittig steht ein Apfelbaum, danach eine Wäschespinne und dahinter ein Kletterturm der Kinder. Mag mir wer Tipps geben für eine schöne Bepflanzung im Schlauchbeet rechts?


    "Schlauchbeete" entlang eines "Schlauchgartens" machen meistens einen Garten noch schlauchiger. Das wird dadurch ein wenig entschärft, dass immer mal wieder Teile des Randbeetes in den mittigen "Rasenschlauch" hineinragen.


    Wir haben ja auch so einen Schlauch vorm Haus. Da ich einen Großteil der Wiese zur Heuernte stehen lasse, schränkt das die gestalterischen Möglichkeiten doch erheblich ein.
    Nun halte ich ein kleines Stück der Wiese (direkt am Haus) mit dem Rasenmäher kurz (zum Rumlümmeln, Federball spielen, Grilltafel aufbauen) der Rest wächst hoch, und ich mähe nur regelmäßig einen s-förmigen Wiesenweg hinein. Durch diese geschwungene Linie wird der Schlaucheindruck vermindert.


    Ich hatte mal versucht, diesen Weg zu etablieren, in dem ich entlang des "S" Beete anlegte, aber die sind immer wieder von der Wiese verschluckt worden :cry

    Menschen sind für mich wie offene Bücher, auch wenn mir offene Bücher bei Weitem lieber sind. (Colin Bateman)

  • @Draper: Ja jetzt mit Buch ;-) Danke für den Tipp. Das werde ich mir mal bestellen und den Fächerahron schaue ich mir genauer an. So ein bisschen Farbe im Schatten sollte schon irgendwie sein.
    Wenn ich das bei dir so lese mit Wiese und Heuernte ect. Wohnst du auf einem Bauernhof?


    Katja : Gern geschehen. Ich werde bei uns wohl viele Ideen davon mit einbauen. Und für Anregungen ist das einfach Top. :-]

  • Ne, wir wohnen in einem Sommerhaus inmitten einer Streuobstwiese, das sich eine reiche Witwe 1884 vor die Tore Leipzigs gestellt hat. Nur leider ist Leipzig ziemlich schnell um dieses Sommerhaus drumrum gewachsen, so dass es jetzt mitten in der Stadt liegt.
    Ich könnte die Wiese auch regelmäßig rasenmähen, aber erstens liebe ich es, wenn im Frühsommer das Gras wogt, zweitens fällt dann soviel Rasenschnitt an, dass ich nicht mehr weiß, wohin damit.
    Da meine Nachbarin zwei Ziegen hat (ihr Haus ist auch noch ein Relikt aus der Zeit, als Stötteritz noch ein Dorf war), nimmt die mir das Heu gerne ab.


    Ich habe übrigens gesehen, dass das Zeug, das ich im Frühjahr gepflanzt habe, offensichtlich tatsächlich Blumenkohl war :wow Das Ding ist zwar nicht größer als eine Kinderfaust, aber unverkennbar Blumenkohl :grin

  • Zitat

    Original von DraperDoyle
    Ich könnte die Wiese auch regelmäßig rasenmähen, aber erstens liebe ich es, wenn im Frühsommer das Gras wogt, zweitens fällt dann soviel Rasenschnitt an, dass ich nicht mehr weiß, wohin damit.


    Manchmal sind die Förstereien glücklich über Heu, dass man ihnen kostenlos gibt - gerade im Winter wird für die Wildfütterung schon eine Menge Heu benötigt. :wave

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.

  • Ein S ist es bei uns auch ziemlich mit einem scheußlichen Plattenweg davor. Also irgendwie muss ich mir was überlegen :nono denn so mag ich es nicht.
    Ich hoffe ja immer noch auf gute Neuigkeiten vom Anwalt, dann würd ich ihn nämlich komplett neu anlegen lassen.


    Meine Tante hat das jetzt vor, und ich finds unglaublich :yikes das kostet doch glatt mal 10000 Euro :yikes, bin gespannt was am Ende alles darin enthalten ist, find ich echt heftig. Da kriegt man ja ein Auto bzw. einen Wohnwagen für.

    LG Katja :wave


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es ,
    alles beim alten zu lassen .
    Und gleichzeitig zu hoffen , das sich etwas ändert."-Albert Einstein ."


    :lesend "FÜNF "- Ursula Poznanski

  • das Problem ist, dass die Heu wollen und keinen Rasenschnitt. Deshalb lasse ich ja das Meiste als Wiese stehen und hier stellt sich die Frage der geeigneten Wiesenmähtechnologie.
    Von Hand zu Sensen finde unglaublich anstrengend, nicht zuletzt wegen meiner nur bescheidenen Dengelkünste. Der Fortschritt (click) ist ein für mich völlig unbeherrschbares, stinkendes und lärmendes Teufelsding, da muss ich immer hoffen, mein Mann hat mal zufällig Zeit, wenn Heuwetter ist (der liebt stinkende und lärmende Taufelsdinger)

    Menschen sind für mich wie offene Bücher, auch wenn mir offene Bücher bei Weitem lieber sind. (Colin Bateman)

  • Zitat

    Original von DraperDoyle
    Ne, wir wohnen in einem Sommerhaus inmitten einer Streuobstwiese, das sich eine reiche Witwe 1884 vor die Tore Leipzigs gestellt hat. Nur leider ist Leipzig ziemlich schnell um dieses Sommerhaus drumrum gewachsen, so dass es jetzt mitten in der Stadt liegt.


    Das hört sich richtig schön und vor allem romantisch an. *träum*


    Ich habe im übrigen festgestellt das es mittlerweile doch so einige Onlineshops gibt bei denen man auch Gartenpflanzen bestellen kann. Ich finde die gerade zum stöbern und aussuchen klasse. Da fallen mir Pflanzen auf die ich schon mal ganz sicher in der Gärtnerei gesehen habe, aber auf diesen Mini-Abbildungen und evtl. vorhanden Beschreibungen / Pflegeanweisungen ect. kommt das dann doch häufig nicht so rüber. Aber kann man da auch wirklich bestellen, ist die Qualität in Ordnung. Die Versandkosten sind ja manchmal auch schon nicht ganz ohne. Eine wirkliche Ersparniss habe ich dann in dem Sinne wohl eher nicht. Habt ihr das schon mal ausprobiert ??

  • Oh ja das sieht aber schön aus !!!!


    Naja das was eingeht kann passieren. Von unserer Gärtnerei ist auch schon ein bisschen was eingegangen. Komischerweise hatte es mich - selbst im Zeitalter von Onlineshopping - irgendwie gewundert das Pflanzen per Post kommen. :lache

  • Ja, ich hatte sogar den Eindruck, dass da weniger eingeht, als zumindest bei Baumarktpflanzen.


    Es gibt aber Pflanzen, die wachsen bei mir einfach nicht. Stockrosen z.B. sind ja eigentlich Unkraut, bei mir gehen die regelmäßig ein, genauso wie Rittersporn. Dill: keine Chance, dafür wuchert Fingerhut und Vergissmeinnicht. Schon seltsam :gruebel

    Menschen sind für mich wie offene Bücher, auch wenn mir offene Bücher bei Weitem lieber sind. (Colin Bateman)

  • Bitte helft einer nichtvoranden Gründäumling:


    Im Wohnzimmer stehen 2 Kentias. Die eine weisst auf der Blumenerde Schimmel auf - die andere nicht. Zum Gück lese ich im Internet, das das nicht gefährlich ist. Der Schimmel soll von zu hartem Wasser kommen, welches hier zutrift. Wir kannn ich Abhilfe verschaffen? Aber meine 2. Frage ist eher: warum ist nur eine befallen? und die andere nicht? Beide werden gleich bewässert. Beide haben die gleiche Erde. Oder liegt das am Standort? Die eine steht mehr in der Sonne als die andere. (Aber das glaub ich nicht) :gruebel
    Was kannn man tun? Einfach neue, gute Erde drauf? oder ganz umtopfen?


    Danke vorab für die Hilfe
    LG WP

    Man muß noch Chaos in sich haben um einen tanzenden Stern gebären zu können - frei nach Nietzsche
    Werd verrückt sooft du willst aber werd nicht ohnmächtig - frei nach Jane Austen - Mansfield Park

  • WaterPixie : Bei Pflanzen bin ich leider auch extrem talentfrei. Aber eine Eule hier weiss sicherlich rat.




    Ich war am Wochenende in etlichen Baumärkten u.a. weil die Terrasse neu gemacht werden soll. Warum muss eigentlich alles was mir gefällt gleich so teuer sein??? Ich vermute mal das dieses Jahr einiges an Geld in den Garten fließt. Ich werde mich noch mal intensiv mit Internetangeboten auseinandersetzen.

  • Zitat

    Original von SweetMouse
    ....
    Ich war am Wochenende in etlichen Baumärkten u.a. weil die Terrasse neu gemacht werden soll. Warum muss eigentlich alles was mir gefällt gleich so teuer sein??? Ich vermute mal das dieses Jahr einiges an Geld in den Garten fließt. Ich werde mich noch mal intensiv mit Internetangeboten auseinandersetzen.


    Ich kann dir sagen, dass geht nicht nur Dir so und es betrifft bei weitem nicht nur den Gartenbereich. :bonk


    Ich hoffe das bei uns im Garten keine großen baulichen Dinge anstehen. Wir müssten nur die Gartentür streichen und eventuell bei der Terrassenumrandung das Holz auswechseln. Aber mal sehen, die Gartensaison ist ja noch weit weg. :lache

    Kein Buch ist so schlecht, dass es nicht auf irgendeine Weise nütze.
    (Gaius Plinius Secundus d.Ä., röm. Schriftsteller)