Suche Buchtipps / PsychoThriller

  • Neben dem Hinweis auf die Rezis zu John Katzenbach (Falls Du den noch nicht kennen solltest - "Der Patient" und "Die Anstalt" sind meine Favoriten)
    hier zwei alte Schinken, welche ich, obwohl ich im Krimi-Genre zuhause bin, in sehr guter Erinnerung habe. Leider sind beide längst vergriffen, doch dank Internet sicherlich irgendwo aufzutreiben. Die Mühe lohnt sich!


    Zachary Alan Fox / Das Ende einer Klassenfahrt


    Ein Clown entführt einen Schulbus mir 27 Kindern und fordert 20 Millionen Dollar Lösegeld - und er versteht keinen Spaß!

  • Tim Willocks - Rachegöttin


    Clarence Jefferson wusste über alles bescheid, er kannte jede schmutzige Machenschaft! Jetzt hinterlässt er dieses Testament zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher kaum sein können: Lenna Parillaud eine vom Hass auf ihren Mann zwerfressene Frau, und Cicero Grimes, einem depressiven Psychater. Und noch aus dem Grab heraus zieht Jefferson die Fäden, als Toter ebenso gnadenlos wie im Leben!


    Eines der beeindruckensten Bücher das ich jemals gelesen habe. Keine wilde Ballerorgie, vielmehr wird auf die psychische Verfassung der Protagonisten sehr viel Wert gelegt. (Willocks ist Psychologe!) Ein unglaublich düsterer, fast schon unheimlicher Roman um menschliche Abgründe!

  • Richard Laymon - Das Spiel


    Kurzbeschreibung
    Der neue meisterhafte Psycho-Thriller von Kult-Autor Richard Laymon
    Eines Tages erhält die junge Bibliothekarin Jane einen Fünfzig-Dollar-Schein und die Aufforderung, sich an einem ominösen "Spiel" zu beteiligen: Wenn sie jeweils mitternachts eine bestimmte Aufgabe löst, dann verdoppelt sich ihre Belohnung. Sie macht mit. Die ersten Aufgaben sind noch leicht, doch sie werden härter - bis es kein Zurück mehr gibt: Das "Spiel" artet zu reinstem Terror aus ....


    Klappentext
    "Niemand schreibt wie Richard Laymon!"
    Dean Koontz


    "Unter den Größen des psychologischen Horrors verdient Laymon einen Ehrenplatz."
    Kirkus Reviews


    "Es wäre ein Fehler, Richard Laymon nicht zu lesen!"
    Stephen King

  • Zitat

    Original von buchrate
    Wer kann mir Tipps für richtig gute PsychoThriller geben?


    Was genau verstehst du unter "richtig" gut? Hast du irgendwelche Autoren, deren Thriller dir gut gefallen haben?
    Welche Thematik spricht dich an?
    Paar Infos wären nicht schlecht :wave


    Nur so nebenbei: Paar Threads mit Thriller-Tipps gibts hier auch schon ;-)

    With love in your eyes and a flame in your heart
    you're gonna find yourself some resolution.

  • Die Katze von Joy Fielding soll ein guter Thriller sein.


    Erscheint in Kürze.


    Eine Leserunde fängt auch bald bei uns an. Die Katze - Joy Fielding (31.08.2008?)
    Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen.


    Kurzbeschreibung
    Wer die Wahrheit sucht, begibt sich in tödliche Gefahr!
    Charley Webb lebt in Florida und ist allein erziehende Mutter von zwei kleinen Kindern. Mit Leidenschaft übt sie ihren Beruf als Journalistin aus, und dank ihrer viel beachteten Artikel ist sie keine Unbekannte in Palm Beach. Eines Tages erhält sie eine E-Mail, die ihr nicht geheuer ist: Jill Rohmer, die des kaltblütigen Mordes an drei Kindern überführt wurde und im Gefängnis in der Todeszelle sitzt, bietet Charley ihre Geschichte exklusiv für ein Buchprojekt an. Zunächst zögert Charley, doch da die Herausforderung sie reizt, willigt sie schließlich ein. Während sie aber noch damit beschäftigt ist, erste Recherchen über Jill einzuholen, bekommt sie plötzlich entsetzliche Drohbriefe, in denen der Tod ihrer Kinder angekündigt wird. Charley ist außer sich vor Angst - und sie ahnt, dass sie Geister rief, die ihr zum mörderischen Verhängnis werden könnten ...

  • Dieses hier ist auch nicht zu verachten. Hätte ich zu der Zeit, zu der ich es gelesen habe, im Krankenhaus gelegen, hätte ich da bestimmt einen Herzinfarkt bekommen.


    kulturnews.de
    Eine fiese Mordserie in einer geschlossenen Anstalt, erzählt von einem Schizophrenen, dem immer wieder seine "Stimmen" dazwischenfunken. Stoff für einen wirklich packenden Thriller. Katzenbach sorgt mit erzählerischem Talent und seiner Liebe zum Detail für Schlaflosigkeit. Was ist Wahrheit, was ist Wahn, und wer kann das schon unterscheiden? Gruselig gut! (bl)


    Kurzbeschreibung
    Vor zwanzig Jahren, als junger Mann, ist Francis Petrel gegen seinen Willen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Mehrere Jahre hat er dort zugebracht - bis die Anstalt nach einer Mordserie geschlossen wurde. Noch immer hört Francis Stimmen, nimmt Medikamente. Die Erinnerung an die traumatischen Geschehnisse von damals ängstigt ihn, und er beginnt aufzuschreiben, was er erlebt hat - mit Bleistift, auf den Wänden seiner Wohnung. Wer war der mysteriöse Engel des Todes, der damals sein Unwesen trieb? Gibt es ihn überhaupt? Oder existiert er nur in Francis' Schreckensphantasien?

    Mir fällt leider kein guter Spruch für eine Signatur ein, aber wenn ich keine habe, stehen die Verlinkungen zu Amazon immer zu dicht unter der letzten Zeile meines Beitrages :rofl.

  • Eine Frau leidet ohne ersichtlichen Anlass plötzlich unter Panikattacken, an Angst vor dem eigenen Ich. Ihr Hypnosearzt behauptet, ihr helfen zu können, doch seinen Patienten stossen seltsame Dinge zu .


    Das fand ich irre spannend.

  • Bei diesem hier habe ich mit Nägel-Kauen angefangen ...


    Um sie herum herrscht tiefe Dunkelheit. Ein süßlicher, unangenehmer Geruch nimmt ihr fast den Atem, als die junge Frau aus tiefer Bewusstlosigkeit erwacht. Gedämpft hört sie das Prasseln von Erde und ein grausames Lachen - und erkennt in plötzlicher Panik, dass sie lebendig begraben wird. Sie wird nicht das letzte Opfer des sadistischen Killers bleiben. Dessen verstörende Taten sind für die Journalistin Nikki Gillette zunächst nichts weiter als neuer Stoff für die Titelseiten. Sie ahnt noch nicht, dass der Mörder einen kranken Plan verfolgt, in dem sie eine Schlüsselrolle spielt ...


    :lesend

  • Auch aus Steinen,
    die dir in den Weg gelegt werden,
    kannst du etwas Schönes bauen

    Erich Kästner


  • Das wollte ich auch gerade empfehlen. Ansonsten mag ich noch Jeffrey Deaver sehr gern.

    Auch aus Steinen,
    die dir in den Weg gelegt werden,
    kannst du etwas Schönes bauen

    Erich Kästner

  • Ich kann dir hierzu Jonathan Nasaw empfehlen.


    Hierzu die Titel


    Geduld der Spinne
    Angstspiel
    Seelenesser
    Kuss der Schlange

    Gruss Hoffis :taenzchen
    ----------------------
    :lesend Der fünfte Tag - Jake Woodhouse
    ----------------------

  • Karin Slaughter ist auch eine Erwähnung wert. Am besten hat mit bisher "Gottlos" gefallen :-].


    Aus der Amazon.de-Redaktion
    Mitten in einem handfesten Streit machen Sara Linton und Chief Jeffrey Tolliver eine grausige Entdeckung. Eben noch haben die Gerichtsmedizinerin und der Polizist über Jeffreys Seitensprung und seine möglicherweise fatalen Folgen (eine lebensbedrohliche Erkrankung) diskutiert, da stolpert letzterer über das Ende eines Metallrohrs, an dem mit Hilfe eines Gummibands ein Drahtgitter befestigt ist. Sara und Jeffrey beginnen zu graben -- und stoßen auf ein sargähnliches Gebilde, in dem eine Tote liegt, die offenbar lebendig begraben wurde und unter unsäglichen Ängsten und Qualen gestorben sein muss.
    Ihre Recherchen führen Sara und Jeffrey zu einer fundamentalistischen Sekte. Und sie erkennen, dass das tote Mädchen schwanger war. Aber wer könnte ein Interesse daran gehabt haben, sie lebendig zu begraben? Wollte der Täter die Schwangere wegen moralischer Verfehlungen nur zu Tode erschrecken? Und gibt es gar vielleicht gleich mehrere, unabhängig voneinander operierende Täter? Denn immerhin starb das Opfer an einer Zyankali-Vergiftung, die ihr wohl von außen beigebracht worden ist. Dann verschwindet noch ein zweites Mädchen. Ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit beginnt...


    Gottlos der US-amerikanischen Thriller-Spezialistin Karin Slaughter hat gewisse Längen. Das liegt vor allem daran, dass nicht nur die eigentliche Kriminalhandlung, in der auch die Polizistin Lea Adams eine wichtige Rolle spielt, im Zentrum steht: Über weite Strecken geht es um das schwierige Verhältnis zwischen Sara Linton und Jeffrey Tolliver, deren Beziehung ein ums andere mal auf der Kippe steht. Wer allerdings Wert auf psychologisch fein gesponnene Nebenhandlungen legt, wird gerade diesen Aspekt von Gottlos zu schätzen wissen. Alle anderen kommen durch den packenden Hauptstrang auf ihre Kosten. Da mag man über den ein oder anderen vielleicht etwas zu lang geratenen Dialog zwischen Gerichtsmedizinerin und Polizist gern hinweglesen.

    Mir fällt leider kein guter Spruch für eine Signatur ein, aber wenn ich keine habe, stehen die Verlinkungen zu Amazon immer zu dicht unter der letzten Zeile meines Beitrages :rofl.

  • Zitat

    Original von buchrate


    Geduld der Spinne hab ich heute ausgelesen... war ECHT :yikes GUT


    Muddu alle lesen...


    das einzige, das mir nicht so gefallen hat ist Seelenesser. :knuddel1

    Gruss Hoffis :taenzchen
    ----------------------
    :lesend Der fünfte Tag - Jake Woodhouse
    ----------------------