Persönliche Lesebilanz 2008

  • Zitat

    Original von Rosenstolz
    Ich denke auch nicht, dass das hier irgend jemand als "Wettbewerb" sieht. ;-) Die Anzahl der gelesenen Bücher wird für niemanden die Motivation zum Lesen sein. :-)


    Das glaube ich Dir und jedem einzelnen in diesem Forum. Trotzdem kann manchmal der Eindruck entstehen, wenn regelmäßig Bücher/Jahr und Monat; Seiten/Jahr und Monat aufgezählt werden und in Diskussionen als regelmäßige Leser diejenigen definiert werden, die 20 oder 50 oder xxx Bücher/Jahr lesen. (Auch wenn solche Definitionen gleich wieder revidiert werden, fällt es mir doch immer wieder auf, dass solche Zahlen durch dieses Forum geistern.)
    Aber wahrscheinlich ist das wirklich eine Eigendynamik, die eher durch Bookcook als durch einzelne Lesern entsteht. :wave

  • Ich finde das einfach für mich interessant. Ausserdem erinnere ich mich beim Betrachten der Liste immer wieder gerne an die Bücher.


    Wobei ich meine Zahl auch relativieren muss, ich lese eher leichte Literatur, Krimis, Thriller, historisches, Belletristik... Bei zwei Kindern und nem 20 Stunden Job hab ich auch nicht zu was anderem Lust.
    Lustigerweise fühle ich mich aber meistens auch nicht gut, wenn ich nicht zum Lesen komme, daher läppert es sich übers Jahr dann doch.


    Ich denke auch, daß ich dieses Lesepensum in etwa so beibehalten werde.
    Auch wenn es hier Eulen gibt, die im Monat deutlich mehr als ich lesen.


    Ich fühl mich trotzdem wohl hier. :-]

  • Also ich kann auch nicht ganz genau nachvollziehen wieviel Bücher ich letztendlich in diesem Jahr gelesen habe. Über den Daumen gepeilt müssten es um die 100 gewesen sein. Abgebrochen ungefähr 2 - 4.
    Ich führe keine Liste und werde es auch nicht tun, denn für mich bedeutet Lesen Entspannung und nicht Statistik!


    Zu meinen favorisierten Generes Fantasy und Horror sind jetzt auch Historische Romane dazu gekommen.


    Während des Jahres sind mir eine Menge Autoren über den Weg gelaufen, die für andere keinesfalls neu waren - Diana Galbaldon - um nur eine zu nennen. Aber das liegt sicher auch daran, dass man die Fühler nach Unbekanntem ausstreckt.


    Mein kläglicher SUB von 5 Büchern hat sich dank der Eulen auf mehr als 30 erweitert und ich geb immer noch zuviel Geld für den Nachschub aus. Allerdings bin ich auch konsequent, alles was ich definitiv kein zweites Mal lesen werde verschwindet zu ebay. Damit bin ich in der Vergangenheit sehr gut gefahren und trotzdem musste meine bessere Hälfte noch 2 neue Regale bauen. :rolleyes


    Fazit: Ich mach weiter wie bisher. Auch in 2009 wird weiter geschmöckert. :wave


    Edit: RS

  • Ich weiss zwar nicht genau wieviel ich gelesen/ abgebrochen hab, aber ich weiss genau das ich sehr zufrieden bin. Soviel wie dieses Jahr, hab ich noch nicht mal in 2 Jahren gelesen. :wow
    Kann zwar nicht mit anderen hier mithalten, aber für mich passt es. :-]

    :oha Lg Bellamissimo
    ~~~~~~~~~~~~~~
    Habent sua fata libelli- Bücher haben ihre Schicksale:pferd
    :lesend Der Fluch der Hebamme- Sabine Ebert
    Mit offenen Karten- Agatha Christie

  • Ich hab schon mal gezählt es sind 60 Bücher könnten auch 61 werden die abgebrochenen hab ich nicht mitgezählt.


    Ich bin zufrieden hätte weniger sein können, hab aber mehr als letztes Jahr gelesen.


    Buchticket ist bei mir auch drastisch zurückgegangen.


    Fazit:
    Ich werde weiter machen wie bisher :-]

  • Zitat

    Original von
    taki32

    Wenn ihr das vergangene Lese- und Bücherjahr Revue passieren lasst, seid ihr dann zufrieden? Wie sieht eure persönliche Bilanz aus?


    Seid ihr zufrieden damit, was und/oder wie viel ihr gelesen habt?


    Habt ihr irgendwelche Vorsätze in Bezug auf Lesen und Bücher für das kommende Jahr?


    Ich bin auch sehr zufrieden mit meinem Lesejahr 2008.
    Durch lovelybooks habe ich begonnen, mir zu notieren, welche und wieviele Bücher ich in diesem Jahr gelesen habe. Das bedarf nur eines Häkchens bei jedem Buch, macht also nicht viel Arbeit, zeigt mir aber, was ich von meinem SUB so abgearbeitet habe.
    Als Wettbewerb sehe ich das auch nicht an, da es für mich keine Rolle spielt, ob jemand anderes 10 oder 100 Bücher im Jahr liest. Für mich selber hingegen ist das ganz praktisch, zumal ich dieses Jahr bei Tauschticket eingestiegen bin und so auch einen Überblick behalte, wieviel ich ertauscht habe und wie lange ich brauche, um den Stapel zu verkleinern. Der ist allerdings durch die Tauscherei ziemlich angestiegen und ich werde im kommenden Jahr einiges zu lesen haben. Das Schöne daran ist, dass ich dadurch eine große Auswahl habe.


    Mit den 55 Büchern, die ich 2008 gelesen habe, bin ich eigentlich durchweg glücklich. Es gab nur sehr wenige Ausnahmen, die mir nicht so gut gefallen haben und ich habe einige neue Schätze gefunden.
    Abgebrochen habe ich nur ein Buch (Die Eleganz des Igels), weil es mir persönlich einfach nicht zusagte und mir der Schreibstil bzw. die Art der Protagonisten und das Verwenden der Wörter nicht sympathisch war.
    Mit der Menge der gelesenen Bücher bin ich auch sehr zufrieden, da ich sonst glaube ich, weniger gelesen habe und eben viele schöne Bücher dabei waren, die mir somit nicht entgangen sind.


    Vorsätze für 2009 habe ich eigentlich kaum welche, außer vielleicht
    a) die richtig dicken Bücher aus meinem Regal mal in Angriff zu nehmen
    und
    b) meinen SUB zu verkleinern
    Eigentlich müsste ich beide Vorsätze umsetzen können, da ich weniger Tauschbücher habe und somit auch weniger ertauschen kann. Vom Geld her kann ich mir eh nicht soviele neue Bücher leisten. Aber mein Vorrat erscheint mir momentan sowieso fast grenzenlos :-)


    Fazit: Ich bin mit meinem Lesejahr 2008 sehr zufrieden und einige der gelesenen Bücher haben mich sogar recht glücklich gemacht bzw. die Tatsache, dass ich ein paar schöne neue Schätze für mich entdecken konnte.

  • Ich habe jetzt mal nachgezählt wie viele Bücher ich dieses Jahr gelesen habe: 79.

    Versuche zu kriegen, was du liebst, sonst bist du gezwungen, das zu lieben, was du kriegst
    :lesend"Herren der Unterwelt;Schwarzer Kuss" Gena Showalter

  • ich hatte ein gutes Lesejahr. Ich habe einige Autoren für mich entdeckt (zB Andrea Schacht, Martin Suter, Susanne Gerdom, Charlie Lyne, Deon Meyer), gute alte Bekannte wieder getroffen (Sabine Weigand, Ulrike Schweikert, Andrea Camilleri, Nelson DeMille) und etliche Neuerscheinungen entdeckt, von denen ich hoffentlich nicht zum letzten Mal gelesen habe (Steven Galloway, Lena Falkenhagen, Nathan Englander). Flops gab es natürlich auch, im Nachhinein amüsieren die mich aber eher, als das sie mich verärgern.


    Mit wahrscheinlich 69 Büchern wurden es 3 mehr als im letzten Jahr. Da mein Bucherwerb nicht wirklich im gleichen Verhältnis steht ist mein SuB von etwa 65 auf etwa 100 gewachsen und ich habe das Gefühl, er wächst mir so langsam über den Kopf.


    Mein Ziel für 2009 ist es daher, den SuB unter 100 zu halten (was wahrscheinlich utopisch ist, aber man muss sich ja Ziele setzen...) und trotzdem mindestens genauso viele tolle Entdeckungen zu machen. Ich freu mich auf Taschenbuchausgaben lang ersehnter Bücher, zB von Walter Moers, Rebecca Gablé, Charlie Lyne (hoffentlich) und Khaled Hosseini.


    auf ein Neues!
    Queedin, die Zahlen liebt, sich davon aber nicht vom Lesen abhalten lässt

  • Zitat

    Original von Rosenstolz
    Ich denke auch nicht, dass das hier irgend jemand als "Wettbewerb" sieht. ;-) Die Anzahl der gelesenen Bücher wird für niemanden die Motivation zum Lesen sein. :-)


    Diese Diskussion hatten wir auch schon mal im *Was habt ihr im Monat ... gelesen*
    Es ist wohl jedem klar, dass jeder unterschiedlich viel Zeit zum Lesen hat. AUch die unterschiedliche Lesegeschwindigkeit ist ein Faktor, der die Anzahl der gelesenen Bücher beeinflusst . Natürlich ergeben sich da unterschiedliche Zahlen.
    Die Höhe der gelesenen Seiten wüsste ich ohne Bookcook nicht und würde sie auch nicht manuell ermitteln.
    Und ich muss mich nicht an alle Inhalte erinnern. Das ich das nicht kann, liegt nicht unbedingt an der Menge der gelesenen Bücher.

  • Mein Lesejahr war auch sehr schön.


    Ich habe viele schöne Bücher gelesen über die ich immer noch oft nachdenke. Wie viele Bücher es genau waren weiß ich nicht, da ich erst im Sommer mit der monatlichen Statistik angefangen habe.


    Wie viel Geld ich dieses Jahr für Bücher ausgegeben habe weiß ich auch nicht so genau, aber ich habe mir vorgenommen nächstes Jahr mal aufzuschreiben was ich so ausgebe.


    Deswegen ist mein Vorsatz fürs neue Lesejahr mir einfach mal ein paar Zahlen zu notieren.


    Und ansonsten freue ich mich schon auf viele schöne und spannende Lesemomente im neuen Jahr.



  • Und wieder ist 1 Jahr rum. Vom Gefühl her würde ich sagen, es war ein besseres Lesejahr. Nicht von der Anzahl der Bücher her – aber von deren Qualität bzw. der Art wie sie mir gefallen haben.


    Und nun zu den konkreten Zahlen: (bis zum 28.12.08)



    Bücher insgesamt: 202 (ohne Fachliteratur, Bildbände, Bibeln etc.)
    SUB wohl eher RUBs: 120
    gelesene Bücher 2008: 59
    abgebrochene Bücher 2008: 5
    Hörbücher 2008: 2



    Ein konkretes Buch ist mir nicht aufgefallen, das jetzt „mein Buch 2008“ war… dafür habe ich viele interessante Reihen entdeckt – hauptsächlich Vampirromane: Anita Blake, Black Dagger um nur einige zu nennen.


    Meine Flops halten sich auch in Grenzen.


    Und somit ist alles in allem eigentlich alles zu meiner Zufriedenheit gelaufen.


    Was ich mir fürs kommende Jahr vornehme:


    1) Buchmesse in Leipzig zu besuchen
    2) lesen, lesen, lesen – was sonst? :-)
    3) 2009 mal nicht umziehen, weil mich das die letzten 2 Jahre immer um die 2 Monate an Lesezeit gekostet hat *grins*
    4) endlich Bookcook mal wirklich nutzen und nicht nur sporadisch mal Eintragungen vorzunehmen
    5) meinen SUB nicht noch mehr wachsen zu lassen, sondern lieber ein wenig abzubauen (vielleicht mal sagen können: U100 ich komme)



    So gilt auch dieses Jahr: Prost!

  • Ich bin auch sehr zufrieden mit meinem Lesejahr. :-]Seit ich bei den Eulen bin, hat sich mein Lesehorizont schon sehr erweitert(Mein SuB auch-Seufz).
    Es ist einfach schön, hier rumschmökern zu können und in Ruhe auszusuchen, welche Bücher für einen in Frage kommen.Ich bin wirklich froh, hier gelandet zu sein. :anbet

  • Mhh gelesen 48 Bücher, ich bin damit nicht zufrieden, es hätten mehr sein können, aber wir haben ja noch 2 Tage.
    Zuwachs an Bücher ca 400.
    :gruebel
    Vorgenommen für das nächste Jahr:
    mehr lesen, vielleicht mal 60 oder 70 Bücher, und meinen SUB vergößern und keine weg geben, verleihen oder verschenken.

    Zitat

    Bücher haben Ehrgefühl, wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück. T.Fontane


    :lesend:fruehstueck
    Ich lese Thomas Mann; Der Zauberberg;

  • Zitat

    Original von Adi


    Ich führe keine Liste und werde es auch nicht tun, denn für mich bedeutet Lesen Entspannung und nicht Statistik!


    Die Statistik ist fuer mich eher ein nettes Anhaengsel an den eigentlichen Grund fuer die Leseliste: wenn ich nach Empfehlungen gefragt werde oder nach meinen Lieblingsbuechern in der letzten Zeit, faellt mir naemlich im ersten Moment erstmal nichts ein. Dabei finde ich es toll, wenn ich meine Lieblinge weiterempfehlen kann. Aber der Blick in die Leseliste geht schnell und ist seeeehr hilfreich! DAS ist dann fuer mich wesentlich entspannender als mir fuer den Rest des Tages das Hirn zu zermartern und mir wegen der eigenen Vergesslichkeit wieder Vorwuerfe zu machen ....


    Und manchmal truegt die eigene Erinnerung. Bei mir ist es so z.B. mit der Anschaffung deutscher Buecher. Dies Jahr dachte ich eigentlich, ich haette ziemlich viel gelesen/gekauft. Und ich solle mich doch erstmal in den kommenden Monaten dabei etwas einschraenken. Und die Statistik zeigte: ich hab zum ersten Mal seit Jahren deutlich weniger auf deutsch gelesen!!! Normalerweise les ich 40% auf deutsch, 60% auf englisch. Dieses Verhaeltnis blieb eigentlich immer gleich. Jahrelang. Dies Jahr waren aber nur 30% auf deutsch. Ich darf also wieder eine neue Bestellung aufgeben :-]

    Gruss aus Calgary, Canada
    Beatrix


    "Well behaved women rarely make history" -- Laura Thatcher Ulrich

  • Ich hab laut Bookcook 91 Bücher gelesen 2008, allerdings sind da auch die ca. 15 Hörbücher dabei und ein paar eher dünne Heftchen.


    Ich hab viele gute Bücher dabei gehabt, aber auch ein paar, die so unterirdisch waren, daß man sich wirklich wundert, daß der Autor überhaupt gelesen wird.


    Mein absolutes Lesehighlight war ist und bleibt, der Schlachtenmaler, davon bin ich immer noch nachhaltig beeindruckt.
    Dummerweise ist das so ein Buch, daß man nicht einfach so verschenkt, schade eigentlich. Aber die Thematik ist halt nicht für jeden wirklich gut geeignet.


    Außerdem hab ich in diesem Jahr einige Neuerungen für mich eingeführt, ich nutze Lovelybooks seitn einiger Zeit und das Beste was mir passieren konnte, war die Registrierunge bei Vorablesen.de. Das ist wirklich toll.
    Allein für die Krimiautorin Anne Holt, die ich durch vorablesen entdeckt habe, hat sich das gelohnt, dann auch noch Das Schiff, das ich wirklich unheimlich gut fand und die vielen anderen Bücher, die ich geschenkt bekommen habe vom Ullsteinverlag :anbet
    Herzlichen Dank, an dieser Stelle noch mal....


    Allerdings habe ich auch festgestellt, daß ich mich mit den Leserunden ein wenig verzettel und bin dazu übergegangen mich nicht mehr anzumelden, sondern dann mit zu lesen, wenn ich Zeit habe.
    Dadurch kann ich flexibler entscheiden, was ich wann lesen möchte.
    (Zumindest bei denen ohne Autor und die die nicht von mir initiert wurden.


    Außerdem finde ich seit ich studiere unheimlich viel Zeit zu lesen, weil ich Bahn fahren muß. Nach anfänglicher Eingewöhnungsphase geht das sehr gut. :anbet

  • Mit 127 Büchern habe ich dieses Jahr erheblich weniger gelesen als 2007. Die 67 Bücher minus machen bei manchem die Lesestatistik eines Jahres aus. Bei mir ist der Grund recht einfach- weniger weit entfernte Gerichtstermine- weniger stundenlanhe Bahnfahrten- weniger Bücher gelesen.

  • Ich bin eigentlich auch zufrieden, auch wenn ich dieses Jahr nicht sooo viel gelesen habe, zumindest kommt es mir so vor...aber ich habe ein paar sehr schöne Bücher gelesen, von denen ich am Anfang nicht dachte, daß sie mir gefallen...ich kann nur grob schätzen, aber um die 40 Bücher werde ich dieses Jahr schon geschafft haben, vielleicht mehr. Ich habe mir für 2009 auch vorgenommen, mir mal aufzuschreiben, wann ich das gelesen habe und daß ich auch kontinuierlich mehr lese!

    Liebe Grüße,
    glücksbärchi


    Mein Name bei BT: nutellamaus86



    "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne" (Jean Paul) :lesend

  • Ich sollte mir wirklich mal eine Liste mit den Büchern machen oder mir Bookcook zulegen. So aus der Kalten kann ich nicht sagen, wie viele ich gelesen habe.

    Liebe Grüße
    Steffi


    Einen Menschen zu lieben bedeutet, ihn so zu nehmen, wie Gott ihn gemeint hat

  • Vulkan : Ich habe bisher noch keine Statistik über die Anzahl der Bücher, die ich im Jahr lese, aber das werde ich 2009 ändern. Es ist schon interessant zu sehen, was man so in 1 Jahr gelesen hat.


    Und das man von den Büchern, die man liest, den Inhalt nicht stets abrufbereit parat hat, finde ich nicht so schlimm. Wenn ich einen Thriller oder historischen Roman zur Unterhaltung lese, muss ich ja nicht im nächsten Jahr noch im Detail wissen, was da los war.


    beowulf : Deine Lesestatistik beeindruckt mich sehr, vor allem, weil Du als Rechtsanwalt schon genug zu lesen und zu denken hast.