'Ein Mord wird angekündigt' - Kapitel 19 - Ende

  • Was für eine Auflösung :anbet
    und ich hatte das

    sogar bemerkt, hatte es aber für einen Druckfehler gehalten, so sehr hat man sich mit solchen schon abgefunden :rolleyes
    Es war wieder ein Lesevergnügen, so wie man es von Christie kennt. Ich bin beim nächsten Buch auf jeden Fall wieder dabei.

  • Was für eine Auflösung! Wenigstens hatte ich mit einer Vermutung recht


    ansonsten hat mein kriminalistischer Spürsinn völlig versagt... :cry
    Abschliessend kann ich mich Buttercup nur anschliessen, es war ein typisches Lesevergnügen ala Christie und bei einer nächsten LR wäre ich auch auf jeden Fall wieder dabei :-)

  • Ich habe komplett versagt - ich hatte auf einen anderen als Mörder getippt (so wie immer bei Agatha Christie...).


    Schön auch die Szene in der Miss Marple auf die Lösung kommt - in der die Katze das Licht "ausschaltet"... Und dann gab es noch eine Tote (Murgatroyd - was für ein Name). Und dann so viele Verdächtigte Julia, Phillipa....


    Das Ende war auch gut: Die Bestellung der zukünftigen Zeitungen - wie der Anfang! :wave

  • Hach, ebenfalls versagt. X(


    Aber der Krimi war wieder sooo schön zu lesen. Ich bin immer noch froh, dass ich vor allem durch die Büchereulen hier zu Agatha Christie gefunden habe. Fast jedes Buch, das ich inzwischen von ihr gelesen habe war ein wirklicher Volltreffer! :-]

  • Ich habe gerade das 19. Kapitel beendet und bin voll im Rätselfieber ^^

    Sehr schade, dass noch niemand miträt.

    Miss Marple löst das Geheimnis des plötzlich erloschenen Lichts bzw. der durchgebrannten Sicherung, außerdem reduziert sich die Zahl der Tatverdächtigen deutlich, aber diese Erkenntnis fordert ein weiteres Mordopfer.

    Das ist gerade sooo spannend!:licht

    :lesend Das Haus auf den Klippen - Mary Higgins Clark

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lorelle ()

  • Doch, Lorelle , ich habe fleißig gelesen und bin gerade mit dem Buch fertig geworden.


    Ich war überrascht vom Ende!


    Einige lose Enden hatte ich erraten oder waren mir bewusst - Pip = Phillipa, das was mit der Lampe war, der Tausch Letizia und Charlotte, dass Dora bewusst umgebracht wurde.


    Ich hatte mich gewundert, dass niemand rauchte, es aber einen Brandfleck gab und dachte, es wurde nur nicht erwähnt, da es damals so alltäglich war, zu rauchen. Ich sollte AC besser kennen!


    Das Emma Julia ist, und dass Charlotte eigentlich nur Rudi Scherz umbringen wollte, davon hatte ich keine Ahnung.


    Dass Edmund und Phillipa heiraten, hat mich dann noch mehr überrascht als dass Charlotte alles geplant hat. Aber Phillipa ist durch den Tod ihres Mannes nun ja frei geworden, vielleicht war ihre Kälte vorher nur gespielt und Edmund ist nicht ganz so arrogant und von sich eingenommen, wie ich dachte.


    Ein sehr schöner Agatha Christie Krimi, finde ich.


    Ich frage mich, ob AC schon 1950 plante, Elephants can Remember zu schreiben, das Theaterstück von Edmund. Ihr Buch mit Hercule Poirot und Ariadne Oliver ist 1972 erschienen (ich habe gegoogelt). :gruebel ETA: Nochmal genauer geschaut, Edmunds Stück hieß Elephants Do Forget, also doch anders.

  • So, ich bin durch. Immer noch recht einsam hier...

    Wie immer bin ich natürlich weder auf die tatausführende Person noch auf das Motiv gekommen.

    Aber immerhin lag ich mit der Planung des Mordes an Miss Brunner richtig und den Diebstahl des Revolvers habe ich auch richtig eingeordnet. :lache

  • So, ich bin durch. Immer noch recht einsam hier...

    Wie immer bin ich natürlich weder auf die tatausführende Person noch auf das Motiv gekommen.

    Aber immerhin lag ich mit der Planung des Mordes an Miss Brunner richtig und den Diebstahl des Revolvers habe ich auch richtig eingeordnet. :lache

    Beim Revolver dachte ich auch, dass er zum Mord an Rudi Scherz genutzt wurde, aber sicher war ich mir keineswegs.


    Was hat dich denn am meisten überrascht?

  • Ich bin mit dem Buch auch durch und auch mir hat es sehr gut gefallen. :thumbup:


    Ich hatte mit meinem Verdacht bezüglich des Kamins Recht... :freude Sonst wäre das Thema Zentralheizung nicht immer wieder erwähnt worden. Das Pip weiblich ist, kam mir so gar nicht in den Sinn. ;) Und auch mit der Lampe lag ich gar nicht so falsch. Das Mitzi noch eine so wichtige Rolle in dem Buch bekommt hat mir sehr gut gefallen. Denn irgendwie war sie ja doch sympathisch.


    Und auch mit meinem Verdacht, dass Lotty und nicht Letty gesagt wurde, lag ich richtig in der Annahme, dass es kein Versehen war. Nur den Hintergrund habe ich nicht erkannt.

  • Dank einer ziemlich schlaflosen Nacht:rolleyes: bin ich auch durch.

    Wenn man dann die ganzen Erklärungen liest ist alles ziemlich klar.:grin

    Wie öfters bei AC ist der eine oder andere nicht der, für den er sich ausgibt.;)

    Aber draufgekommen wäre ich jetzt nicht unbedingt.


    Hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen. :-) :thumbup:

  • Jetzt im richtigen Abschnitt:

    Eine Frage an die, die das Buch auf deutsch lesen: Kommt im Deutschen im Bibelzitat, das Bunch ganz am Ende (Vor dem Epilog) erwähnt, auch das Wort Schildkröte vor? Im Englischen ist es: "For lo the Spring is here and the Voice of the Turtle is heard in the Land"


    Ihr Mann erklärt, es ist ein Übersetzungsfehler, es handelt sich nicht um eine Schildkröte, sondern um eine 'turtle dove', eine Taubenart. Es interessiert mich, wie das übersetzt wurde.

  • Ich habe gerade das 19. Kapitel beendet und bin voll im Rätselfieber ^^

    Sehr schade, dass noch niemand miträt.

    Miss Marple löst das Geheimnis des plötzlich erloschenen Lichts bzw. der durchgebrannten Sicherung, außerdem reduziert sich die Zahl der Tatverdächtigen deutlich, aber diese Erkenntnis fordert ein weiteres Mordopfer.

    Das ist gerade sooo spannend!:licht

    Da bin ich auch gerade dabei. Ich frage mich, warum diese Miss Hinchcliff so ein großes Interesse daran hat, herauszubekommen, wer beim ersten Mord wann wo war. Ich wusste ja, dass Patrick im Nebenzimmer war, wegen des Sherry, dachte mir auch, dass da noch mehr waren. Allerdings meint jetzt Miss Hinchcliff, da wäre noch Miss Hymes nach gegangen und noch jemand. Fragt sich, ob die alle unter einer Decke stecken oder jeder sein eigenes Süppchen kocht.

    Patrick hat ja mit Sicherheit die Lampe präpariert, dass sie den Kurzschluss auslöste. Wozu Katzen manchmal nützlich sind, ohne sie hätte MM das nicht heraus gefunden.

    Bin gespannt, zu welchem Schluss die beiden Damen beim rätseln kommen.

  • Ich lese Eure posts erst wenn ich weiß wer es war. Allerdings kommt mir nach dem Mord an Murgatroyd (was für ein Name) der Verdacht, Miss Blacklock könnte garnicht die echte sein. Jemand anderer hat ihre Identität angenommen. Denn es kannte sie ja in dem Dorf auch keiner. Nur wer könnte das sein? Die Schwester Lotty?

    Na, ich bin bald durch, dann weiß ich es und kann auf Eure Spekulationen oder Erkenntnisse eingehen.