Goldstück - Anne Hertz

  • Inhalt:


    Das Leben ist kein Wunschkonzert - oder etwa doch? Maike hat das -Gefühl, vom Pech verfolgt zu sein: Warum sonst sollte ihr Freund sie verlassen -haben? Und warum bricht ein Jahrhundertsommer an, kaum dass sie am Umsatz eines Sonnenstudios beteiligt ist? Doch manchmal muss man sich etwas nur wirklich wünschen, um es zu bekommen - denn Wünsche können ungeahnte Kräfte freisetzen. Aber sie haben auch erstaunliche Folgen ...


    Meine Meinung:


    Dieses Buch lässt keine Wünsche offen


    In dem neuen Roman des Autorenduos 'Anne Hertz' stecken jede Menge Wünsche. Und am Ende wird dem Leser einer davon erfüllt! Nämlich der, nach jeder Menge guter Unterhaltung mit tiefsinnigen Elementen.


    Meike Schäfer hat in ihrem Leben bisher nicht viel auf die Reihe bekommen. Ihr Ex-Freund Gunnar hat sie gerade sitzen gelassen und in ihrem Job als Solariumangestellte begeht sie einen folgeschweren Fehler. Doch zum Glück gibt es ihre Cousine Kiki, mit der Meike sich eine Wohnung teilt. Kiki arbeitet als Coach und gibt anderen Menschen Hilfestellung im Leben. Und so bringt sie Meike das 'Gesetz der Anziehung' näher, welches man bereits aus Büchern wie 'The Secret' kennt. Dass aber auch dabei so einiges schief laufen kann, stellt Meike fest, als ein Schicksalsschlag ihr Leben komplett verändert und sie sich fortan von einer Lüge in die nächste verstrickt.


    Ich habe bisher alle Bücher der beiden Anne-Hertz-Schwestern gelesen und habe sie alle regelrecht verschlungen, aber dieses ist nun mein absolutes Lieblingsbuch. Es ist wie alle ihre Bücher, locker und leicht, aber dennoch auch immer wieder mit wunderbaren Geheimnissen und Weisheiten gespickt, aus denen der Leser so einiges für sich anwenden kann.


    Bereits vor ein paar Jahren lernte ich 'The Secret' kennen und versuche seitdem, das Leben von der positiven Seite zu sehen. Doch ließ ich meine Wünsche in letzter Zeit ein wenig außer Acht. Dies änderte sich beim Lesen dieses Buches. Denn ich verspürte nach dem Beenden den absoluten Drang, mein 'Wunschbuch' weiterzuführen, das ich vor einiger Zeit begann. Es mag sich anhören wie Zufall oder Zauberei, aber nachdem ich drei Wünsche hineinschrieb, erfüllten sich zwei davon bereits am nächsten Tag.


    Was mir jetzt noch zu meinem Glück fehlt ist das Armband, welches man auf dem (wieder mal) wunderschönen und unverkennbaren Cover sieht. Denn dieses Band schaut nicht nur wunderschön aus, sondern es spielt im Buch auch eine ganz besondere Rolle....


    Ein toller Roman, der von der ersten Seite an fesselt, neugierig macht und den Leser dazu bringt, über sein eigenes Leben und vor allem über seine Wünsche nachzudenken. Er zaubert ein paar Tränchen in die Augen und am Ende bleibt der Wunsch nach weiteren Romanen dieses Autorenduos. Vielleicht werde ich diesen Wunsch in mein Wunschbuch schreiben. Auch wenn ich mir jetzt schon sicher bin, dass er sich erfüllen wird.

  • Ich habe das Buch gestern beendet und das gute Gefühl hält immer noch an. Wie alle Anne-Hertz-Romane, so habe ich auch dieses fast ohne Unterbrechung durchgelesen und fühlte mich von vorne bis hinten gut unterhalten.


    Die Hauptfigur Meike ist am Anfang wirklich sehr selbstmitleidig, kriegt nichts so richtig auf die Reihe, irgendwie eher ein Opfer-Typ. Im Laufe des Romans erlebt sie allerdings mit ein bisschen Hilfe eine – wie ich finde – sehr schöne Entwicklung.


    Bei dieser Wunsch-Sache bin ich zwar immer noch skeptisch (war ich schon, als ich „The Secret“ gesehen habe), aber solange es einem hilft, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen, finde ich es gut. Ich habe mir vorgenommen, es auch mal zu versuchen. Man kann dabei ja nichts verlieren ;-).


    Besonders gut gefallen hat mir – wie immer ;-) – das happy Happy End! Ich mag es sehr, wenn sich in Romanen alles zum Guten wendet und alle glücklich und zufrieden sind. Ich bedanke mich für ein paar sehr schöne Stunden und warte sehnsüchtig auf das nächste Buch.

  • Zurzeit treibe ich mich auch gerade in diesem Buch herum. Wenn ich es ausgelesen habe, werde ich mich hier in diesem Fred wieder einfinden. :wave

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • Titel: Goldstück
    Autorin: Anne Hertz
    Verlag: Knaur
    Erschienen: März 2010
    Seitenzahl: 354
    ISBN-10: 3426638703
    ISBN-13: 978-3426638705
    Preis: 8.95 EUR


    So richtig geradeaus läuft es nicht Maikes Leben. Nicht nur das sie das zweite Mal durch die Erste Juristische Staatsprüfung gefallen ist, nein, auch ihr Freund meinte sie verlassen zu müssen. Ihr Aushilfsjob im Sonnenstudio ist schlecht bezahlt und dann versucht ihr Chef dort sie auch noch über den Tisch zu ziehen. Glücklicherweise gibt es aber noch Kiki, ihre Cousine und beste Freundin, die alles versucht um Maike wieder aus dieser resignativen Phase herauszuziehen. Und dann an Maikes dreißigstem Geburtstag trifft sie ein tragischer Schicksalsschlag der sie ganz, noch weiter herunterzieht, der aber auch, wie sich dann später zeigt, zu einem Neubeginn in Maikes Leben wird.


    Es gibt schlechte Bücher, es gibt ganz schlechte Bücher, es gibt aber auch Bücher, die sind so schlecht, dass man sie am liebsten nicht einmal mit der Kneifzange anfassen möchte. Auf der anderen Seite gibt es aber auch gute Bücher und manchmal sogar sehr gute Bücher.


    Wo ist dieses Buch von Anne Hertz nun einzuordnen?


    Genau genommen passt es in keine dieser Kategorien. Es ist nämlich ein wenig mehr. Ein wenig mehr als „sehr gut“. Es ist ein blendend geschriebener Unterhaltungsroman, der dem Leser mehr gibt als nur gute und entspannende Unterhaltung. Die Geschichte die von Wiebke Lorenz und Frauke Scheunemann (zusammengepappt sind sie Anne Hertz) erzählt wird, könnte sich so durchaus im „Real Life“ zugetragen haben. Die handelnden Personen wirken wie Menschen aus dem eigenen Bekanntenkreis, aus der eigenen Nachbarschaft. Ihre Beschreibung wirkt ungekünstelt und real. Es sind Menschen wie sie uns fast jeden Tag irgendwo begegnen können und irgendwo auch begegnen. Die Autorin schreibt nicht an ihrer Leserschaft vorbei, ganz im Gegenteil, sie macht die Leserschaft quasi zum Teil ihrer Geschichte, denn die Leserinnen und Leser tauchen sehr schnell in dieses Buch ein. Einmal angefangen kann man kaum aufhören. Man will wissen wie es weiter geht, möchte dieses Buch ganz schnell durchlesen – und ist man dann am Ende angekommen, möchte man einfach nur, dass es weitergeht.


    Aber „Goldstück“ ist mehr als ein sehr schöner Unterhaltungsroman. Es bietet sogar ein Stück Lebenshilfe an (an dieser Stelle herzlichen Dank für das Literaturverzeichnis am Ende des Buches); „das Gesetz der Anziehung“ wirkt plausibel und bietet sich an, vielleicht auch mal in der Praxis ausprobiert zu werden.


    Ich habe mich mit diesem Buch sehr gut unterhalten, wenn ich auch vor dem Lesen des ersten Satzes durchaus skeptisch gewesen. Hatte ich doch ein typisches „Ich-kaufe-jeden-Tag-ein-Paar-Schuhe-Frauenbuch“ erwartet. Aber „Goldstück“ ist beileibe kein Frauenbuch, es ist ein Buch dass die- oder derjenige lesen sollte, der sehr gute Unterhaltung mag, der an einer realistischen Geschichte interessiert ist. Ein Buch, gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet.


    Sehr zu empfehlen – hat viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • Zitat

    Original von Wiebke
    Und es freut uns, dass uns mit "Goldstück" dann offenbar das gelungen ist, was wir wollten!


    Ich denke mal das Euch das wirklich gelungen ist - auch wenn ich natürlich nur für mich sprechen kann. Also nochmal: Für dieses Buch den Daumen ganz weit nach oben. :wave

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • Die Handlung wurde ja schon beschrieben: Maike kriegt ihr Leben nicht so wirklich auf die Reihe, die Schuld dafür sucht sie allerdings bei anderen. Als sie, auch deswegen, von ihrem Freund verlassen wird und sich bei ihrer Kusine ausweint, wie schlechtes doch um sie bestellt ist macht diese sie mit dem Konzept des "sich etwas wünschen" bekannt.
    Schon kurze Zeit später ist Maike auf sich allein gestellt und sieht sich einem Haufen Schwierigkeiten gegenüber - also wünscht sie sich einfach eine Lösung. Es hat ihr allerdings niemand jemals das alte Sprichwort erzählt:" Sei vorsichtig, was Du Dir wünscht - es könnte in Erfüllung gehen!"
    Maikes Wünsche gehen tatsächlich in Erfüllung, doch für jedes dadurch gelöste Problem erhält sie zusätzlich mindestens zwei neue Probleme, die gelöst werden wollen. Wie in einer Komödie von William Shakespeare reitet sich Maike immer tiefer in den Schlamassel....
    ....und der Leser kann davon nicht genug bekommen, zu sehr wächst ihm die gute Maike während des Lesens ans Herz.


    Natürlich kann man Bücher dieser Art als vorhersehbare Schmachtfetzenkomödien leichtfertig abtun, aber spätestens beim lesen hat man den absoluten Wunsch das dieses mal Gary Cooper mit Grace Kelly in den Scheißsonnenuntergang reitet!
    Gerade zu dieser Jahreszeit braucht man Bücher wie dieses - sie sind perfekt wenn man sich mit einem heißen Tee in eine warme Decke kuschelt um ein wirklich schönes Buch zu lesen.
    Hat man keine Decke ist das auch egal - nach ein paar Seiten fühlt man von innen eine schöne, mollige Wärme!





    Wiebke : Es waren nicht 20, sondern 27! :bruellWAREN!!!! :chen :wave

  • Ich habe das Buch nun leider auch schon ausgelesen. Hach, ich kann nur sagen, das ist mein neues Lieblingsbuch von euch beiden. "Sternschnuppen" fand ich schon schwer zu toppen, aber mit "Goldstück" habt ihr das mit Leichtigkeit geschafft.


    Wobei ich ehrlich sagen muss, so ganz überzeugt war ich am Anfang noch nicht. Irgendwie erschien mir er Klappentext doch arg blah-verdächtig. Aber da ich bis jetzt immer sehr zufrieden mit Büchern von Anne Hertz war, hab ich es trotzdem vorbestellt. Was für ein Glück!


    Das Buch ist einfach absolut großartig, witzig, dramatisch, romantisch und vor allem mit ganz viel Herz. Ich konnte mich teilweise mit Maike wirklich sehr gut identifizieren, hab mit ihr mitgelitten, mitgelacht und mitgefiebert. Am Ende ist dann auch alles gut ausgegangen und das Buch wird mit einem Lächeln und einem wahnsinnig guten Gefühl im Bauch zugeklappt. Also genau das, was man von solchen Büchern erwartet. Hach, schön war es, kann man da nur sagen.


    Ich freu mich jedenfalls schon auf Nachschub. Und die Idee mit dem Wunschbuch, also ich werde das in Zukunft auch mal probieren! ;-)


    Von mir gibt es daher 10 von 10 Punkten!

  • Kurzbeschreibung:
    In Maikes Leben geht so ziemlich alles schief, was schiefgehen kann – sie hat einen schlecht bezahlten Job, ist endgültig durch ihr juristisches Staatsexamen gefallen und wurde von ihrem Freund verlassen. Cousine Kiki, von Berufswegen Coach, will Maike helfen und rät ihr, sich ihr Glück einfach vom Universum herbeizuwünschen. Doch das ist gar nicht so einfach, wie es scheint, und unbedachte Wünsche verursachen noch mehr Ärger…


    Meine Meinung:
    „Goldstück“ ist Anne Hertz – Unterhaltung von der besten Seite: spritzig, leicht und witzig, aber keinesfalls oberflächlich. An manchen Stellen möchte man sich ausschütten vor Lachen, dann wiederum fällt es schwer, die Tränen zurückzuhalten. Man lebt und leidet mit Maike, der sympathischen Protagonistin, die zu Beginn des Buches ziemlich nervig erscheint, dem Leser im Laufe der Geschichte aber immer mehr ans Herz wächst. Auch der größte Teil der anderen Figuren ist sehr liebenswürdig, während die restlichen, allen voran Maikes Eltern und Sarah, zu echten Hassobjekten mutieren.


    Die Hintergrundinformationen zum Thema „Bestellung beim Universum“ sind sehr interessant und man kommt ins Grübeln, ob so etwas tatsächlich funktionieren könnte. Daher gestaltet es sich als sehr hilfreich, dass im Anhang Literaturhinweise zu diesem Thema zu finden sind.


    Alles in Allem ist „Goldstück“ eine wunderbar kurzweilige Unterhaltung, typisch „Anne Hertz“ eben.

  • Ich durfte das Buch an meinem Probetag in die Wandregale für neue Taschenbücher einräumen und fand das Cover schon richtig schön. Aber da ich in diesem Genre eigentlich nicht zuhause bin, hat es mich erstmal nicht weiter interessiert.
    Nun bin ich in der Buchhandlung noch ein paar Mal dran vorbei gelaufen und habe heute Mal eure Rezis gelesen.


    Nun steht es ganz oben auf meiner Liste und ich werde es so schnell wie möglich ausprobieren. :-)

  • Den Inhaltsangaben kann ich mich nur anschließen.


    Meine Meinung:
    Ein absolut gelungenes Buch.
    Die Anne-Hertz-Schwestern schaffen es mal wieder, ihre Leser voll in den Bann der Geschichte zu ziehen. Dabei gehen sie diesmal nicht ganz so sanft mit ihren Lesern um, denn der Leser leidet bei jeder Katastrohe, die der Hauptfigur widerfährt, mit.
    Doch zusammen mit Maike gelingt es auch dem Leser über die größte Katstrophe hinwegzu kommen. Damit wäre eigentlich der Weg frei für ein happy End. Aber so einfach ist es natürlich nicht, denn Maike hat sich in ein Lügengebäude verstrickt, aus dem es zunächst keinen Ausweg zu geben scheint.
    Außerdem ist da noch die Frage nach dem Traummann: Wer ist es? Und: will er überhaupt ein Happy End?


    Das Buch enthält viele Bezüge zum "Gesetz der Anziehung", das ich erst durch dieses Buch kennen gelernt habe. außerdem sind immer wieder Tipps und Hinweise auf eine positivere Lebenseinstellung eingeflochten.


    Ich habe zu diesem Buch eine zwiegespaltene, aber durchaus positive Einstellung, es ist etwas Besonderes, eben ein Goldstück, ein Buch mit zwei Aussagen:
    1. Das Leben geht auch nach der größten Katastrohe weiter
    2. Denke positiv


    Neben "Trostpflaster" das bislang Beste Buch von Anne Hertz.

  • Der inzwischen fünfte Roman des Autorenduos Anne Hertz war wiedermal ein Buch, das einen die reale Welt vergessen ließ. Hat der Leser nach der Vorstellung der Protagonisten und Beschreibung des Umfelds noch den Eindruck, die Geschichte könnte auch gleich nebenan spielen, kommt Kapitel für Kapitel ein gewisser Unglauben auf, dass so viel Pech auf einmal überhaupt möglich ist. Die Hauptfigur ist dreißig Jahre alt und steht nicht nur ohne Berufsausbildung, sondern in absehbarer Zeit auch ohne Dach über dem Kopf da. Obendrein wurde sie von ihrem Partner verlassen und kann auch von ihren Eltern kaum Trost erwarten. Alles, was den Stressfaktor hochtreibt, passiert Maike.


    Den Gegenpol in dieser Geschichte bildet Kiki. Die etwas jüngere Cousine von Maike ist beruflich erfolgreich, steht mit beiden Beinen im Leben und hat bereits ihren Traumpartner gefunden. Sie ist es auch, die Maike den Ratschlag mit den Wünschen gibt.


    Der Roman ist aber nur oberflächlich leichte, spaßige Literatur. Der Schreibstil lässt den Leser zwar flott vorankommen, vermeidet aber nach einigen Abschnitten nicht den bitteren Beigeschmack, den die Konsequenzen des grenzenlosen Wünschens hinterlassen. Der Roman beschäftigt sich intensiv mit der Sonnen- als auch mit der Schattenseite des Lebens. Er zeigt Engagement im Kontrast mit einer passiven Haltung und versucht Gründe dafür in Erziehung und Lebensplanung zu finden. Dennoch ist das Paket in eine kuschelweiche Decke verpackt, sodass man auch ganz wunderbar unterhalten wird. Am Ende wurden alle Fäden verknüpft, alle Fragen beantwortet und damit Maikes Lebensabschnitt abgeschlossen. Bleibt eigentlich nur, es auch einmal mit dem Wünschen zu versuchen.

  • Eine andere Frage: Kann man das Buch auch lesen, wenn man noch kein Buch von Anne Hertz gelesen hat oder wäre es besser, ein anderes Buch zu kennen? Ihr erwähnt ja "Secret" und ich frage mich, ob das wirklich für die Handlung wichtig ist. ?(

    With love in your eyes and a flame in your heart
    you're gonna find yourself some resolution.

  • Hallo Gummibärchen,


    für das Buch brauchst du keinerlei Vorkenntnisse. Alles, was du wissen musst, wird auch erklärt. Den Rest kannst du anschließend lesen, falls es dich interessiert. Hinten im Buch sind eine Menge Quellenangaben, die einem dann weiterhelfen können.

  • Zitat

    Original von Gummibärchen
    Eine andere Frage: Kann man das Buch auch lesen, wenn man noch kein Buch von Anne Hertz gelesen hat oder wäre es besser, ein anderes Buch zu kennen? Ihr erwähnt ja "Secret" und ich frage mich, ob das wirklich für die Handlung wichtig ist. ?(


    Die Bücher haben alle so gesehen nichts miteinander zu tun.
    Jedes steht unabhängig für sich und ist ein Einzelbuch.
    Das Wunschprinzip ist ein Thema des Buches aber nicht so, daß es das ganze Buch dauernd und ausschließlich beherrscht.


    Wie schon geschrieben, Goldstück ist einfach ein wunderbares Buch. Ein sehr humorvolles und lockeres Buch, liebevolle Protagonisten, die aber auch sehr viel Tiefgang besitzen.
    Genau die richtige Mischung.


    Ich selber war traurig, es durch zu haben und hätte doch noch sehr viel länger bei Maike & Co bleiben wollen.


    So geht es mir oft bei den "Büchern von Hertz" - sie lassen sich wunderbar lesen, haben einen wundervollen Humor und eben auch diesen Tiefganeg, da die Protagonisten die Fähigkeit besitzen, sich weiterzuentwickeln.
    Gerade diese spannende Mischung machen die Bücher zu dem was sie sind.
    -ein herrlicher Lesegenuß.


    Trostpflaster - Wunderkerzen, die beiden waren bisher meine Lieblingsbücher.
    Obwohl die anderen nur kurz darunter rangieren, da auch sie sehr gut sind :grin


    Fazit: Lies es und Du wirst begeistert sein denke ich

  • Habe das Buch gerade ausgelesen und bin immer noch sehr mitgenommen. Endlich mal wieder ein Buch was ein richtig schönes Happy End hat. :-]


    Besonder toll hat mir gefallen wie die wechselnde Gefühle der einzelnen Personen beschrieben wurden. Man konnte sich richtig in die einzelnen Personen hineinversetzten.


    Ein Bettlerarmband und ein Wunschbuch werde ich mir demnächst auch mal zulegen und schaun ob all meine Wünsche in Erfüllung gehen ;-) :grin


    Dies war mein erstes Anne Hertz Buch und auch nicht mein letztes....


    Meine Wunschliste wird sich auf zuwachs von Anne Hertz sehr freuen.... :-)


    Fazit: für das schöne Ende volle Punktzahl.... :-)