Highlandsaga (Outlander)

  • Ich finde die deutschen Stimmen alle unpassend,

    und zwar sowas von !!!! Sam/Jamie ist in deutsch ein Grauen :yikes Claire im Original besser, geht aber im Deutschen....

  • Die Erzählstrang um Brianna und Roger kommt gegen Jamie und Claire natürlich nicht an, aber ich hab es mit beiden Charakteren nicht so. Mir sind beide nicht sympathisch und über ihr seltsames Verhalten (besonders von Brianna) kann ich manchmal nur den Kopf schütteln. Das haben sie einszueins vom Buch übernommen, was ja gut ist. Was Roger an ihr findet (außer das sie sehr hübsch ist), kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Der Roger aus der Serie ist mir gegenüber dem aus dem Buch zu flach, sogar irgendwie uninteressant. Ich "fiebere" nicht so mit, wie den anderen Charakteren.

    Stephen Bonnet haben sie gut hinbekommen, finde ich. Die Details der Buchhandlung sind mir nicht mehr so gegenwärtig, weil es schon so lange her ist. Band 1 und 2 habe ich mehrere Male gelesen und kann sie praktisch auswendig. Danach habe ich jeden Band nur einmal gelesen und dann war es genug.

    smilie_sp_274.gif
    "Es hat alles seine Stunde und ein jedes seine Zeit, denn wir gehören dem Jetzt und nicht der Ewigkeit."

  • So, dann werd ich mich mal outen- ich finde die Serie schlichtweg "ungelungen".

    Da ist zum einen die Wahl der Schauspieler.

    Mal ehrlich, was hat man nur aus der Figur des Dougal gemacht?! Ihr wißt schon, "kastanienbraunes Haar" und so. Waren die Perücken alle?

    Und was wurde aus der feurigen Jenny mit den fraserschen "Katzenaugen"?

    Und an welcher Stelle im Buch hat Geillis ihre Rundungen verloren?

    Und Lord John!!! Der Mann, dessen Haar laut Buch so blond ist, daß er keine der damals üblichen Perücken tragen brauchte, hat im Film dunkle Haare?! Entschuldigung?!X(

    Aber ich wollte dem ganzen dann doch noch ne Chance geben. Ich sah mir den Teil an, in dem Brianna in die Vergangenheit reiste um ihre Mutter in Lallybroch zu finden. Doch statt dort zu landen, wie es im Buch steht, wurde sie im Film von Laoghaire gefunden und aufgenommen. :/ Hab ich da was verpaßt?

    Ich finde es total schade, denn das sind alles Dinge die man hätte anders machen können. Kleinigkeiten, die sich summieren.

    Etwas positives gibt es aber doch für mich:

    Die Wahl der Schauspieler für Claire, Jamie und Lord John finde ich echt gut. Und sie spielen auch sehr gut.

    Und ich liebe den Song am Anfang!<3


    Habe diesen Song auf YouTube gefunden. Wow, toll gemacht!

    "I do not have the talent of conversing easily with people I have never met before."
    Mr. Darcy

  • Vielen Dank für das tolle Video.

    Ich liebe David Berry in der Rolle. Ob er jetzt blond ist oder nicht... Claire hat im Buch auch whiskeyfarbene Augen, Catriona Balfie ist eindeutig blauäugig :knuddel1

  • Die Bücher habe ich verschlungen und mich halbtot gefreut, als es hieß, die werden verfilmt. Und das war es dann für mich. Die erste Staffel noch gerade zu Ende gesehen, ab dann nicht mehr. Der Meine hat sie allerdings - soweit es ging - alle geschaut. Ich fand sie nur noch einfach schlecht und überhaupt nicht mehr buchgemäß. ich war sooo enttäuscht.
    Die Auswahl der Schauspieler war soweit in Ordnung, bis auf Claire. Sie ist in den Büchern anders beschrieben als sie letztlich in den Filmen war. Das störte mich auch sehr. Im Film kommt sie so dröge rüber, während sie im Buch viel lustiger und lebhafter ist. Und kleiner.

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein... (Albert Einstein)

  • Ich hab mir "Feuer und Stein" 1993 gekauft und war begeistert. Habe das Buch derart "zerlesen", daß es irgendwann auseinanderfiel. Mußte es mir dann erneut kaufen. Mein Freund hat die Reihe ebenfalls gelesen, und es gab viel Diskussionsstoff. Die Serie gab er auf, als er seine Lieblingsfigur Jenny sah. Er ist fast ausgeflippt.

    Die anderen Bände hab ich auch alle mehrmals gelesen, anfangs in Deutsch, später dann in Englisch.

    Ich finde wenn man solch ein Mammutprojekt wie diese Serie angeht, dann sollte man es auch richtig machen. Daß sich jeder eine beschriebene Figur anders vorstellt, ist mir schon klar. Aber Sachen wie Augen- oder Haarfarben, und erst recht die STORY sollten schon der Buchvorlage nahe kommen. Sowas ist machbar. Orlando Bloom hat braune Augen, und trug als "Legolas" im HdR (fast) immer blaue Kontaktlinsen. Und ne blonde Perücke.

    Und ja, Claire´s "Gedanken" fehlen mir auch. In der Serie ist sie sehr ernst.

    Hab die Serie endgültig aufgegeben, als Brianna bei Laoghaire aufgenommen wurde. Da bleib ich lieber bei den Büchern.

    "I do not have the talent of conversing easily with people I have never met before."
    Mr. Darcy

  • 100 % auch meine Meinung.

    Mein Mann kannte die Bücher gar nicht vorher, nur durch meine Erzählungen. Ihm haben die Filme sehr gut gefallen. Später las er den ersten Band nach, da konnte er mich ansatzweise verstehen 😂.

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein... (Albert Einstein)

  • Aber ich wollte dem ganzen dann doch noch ne Chance geben. Ich sah mir den Teil an, in dem Brianna in die Vergangenheit reiste um ihre Mutter in Lallybroch zu finden. Doch statt dort zu landen, wie es im Buch steht, wurde sie im Film von Laoghaire gefunden und aufgenommen. :/ Hab ich da was verpaßt?

    Ich finde es total schade, denn das sind alles Dinge die man hätte anders machen können. Kleinigkeiten, die sich summieren.

    Etwas positives gibt es aber doch für mich:

    Die Wahl der Schauspieler für Claire, Jamie und Lord John finde ich echt gut. Und sie spielen auch sehr gut.

    Und ich liebe den Song am Anfang!<3

    Ich mag die Serie sehr gern bisher und freue mich auf die nächste Staffel. Aber klar, ist immer Geschmackssache. Ich war auch ein bisschen enttäuscht, dass die schöne Szene fehlte, als Brianna Jenny und ihre ganzen Cousins und Cousinen trifft. Da habe ich aber gelesen, dass sie das so gelöst haben, weil die Darstellerin Jennys nicht verfügbar war.

    Und ich hasse den Song am Anfang. :D

  • Zur Entschuldigung muss man allerdings auch sagen: diese Bücher zu verfilmen ist schon eine Aufgabe....


    Alleine bei Band 5 sind es fast 1300 Seiten... da muss man schon schauen, wie man die auf die Leinwand bringen will.

    Ich war 2013 schon froh, dass es eine Serie wird und kein Kino-Film - der hätte dem wunderschönen ersten Buch gar nicht gut getan.


    Claire ist mir auch zu ernst in der Verfilmung... Der Wortwitz und Humor, der in den Büchern so einzigartig ist, kommt in der Serie leider nicht so rüber.

    Und immer noch schlimm - Jamies deutsche Stimme.... Er klingt im Original soooooo großartig - und dann dass....:keks


    Seufz.....

  • Deswegen finde ich auch, dass nicht alle Bücher verfilmt werden müssen. Vor allem nicht sowas, wo eigentlich schon abzusehen ist, dass die Serie die Stimmung des Buches nicht einfängt.

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)