The Walking Dead

  • Ich bin gearde mit Staffel 5 durch und finde das nach der ersten die beste Staffel. Für mich waren 3 und 4 teilweise etwas schleppend, aber jetzt bin ich wieder voll von TWD infiziert^^


    Fear... war auch meiner Meinung nach nix. Aber ich hoffe, dass die irgendwie den Bogen spannen, sodass die Zeit, in der man sich das angesehen hat, nicht vergeudet ist.

  • Zitat

    Original von Jasmin87


    :rofl
    Hast du zwischendurch auch mal geraten oder wusstest du wirklich alles? :grin


    Die Zombies habe ich KOMPLETT geraten und hatte alle richtig. :rofl


    Fear the walking Dead hat mir gut gefallen, ich finds super!

    Ailton nicht dick, Ailton schießt Tor. Wenn Ailton Tor, dann dick egal.



    Grüße, Das Rienchen ;-)

  • Hui, habe bei dem Test eigentlich nur die Zombies ziemlich in den Sand gesetzt. Ansonsten war ich gut dabei, Puntke weiß ich nimmer, war heute Morgen^^


    Was ich noch zur 5. Staffel sagen wollte:
    Achtung nicht lesen, wenn man nicht mindestens bis zur Hälfte der 5. Staffel geschaut hat, sonst SPOILER^^


  • Für die Fans von Zombies: wer von euch kennt denn Z Nation? Die erste Staffel gab es vor kurzem auf RTL 2.


    Anfangs dachte ich ja noch, die Serie wäre ernst gemeint, aber dann erkannte ich doch, dass es eine Persiflage sein muss. Allerdings eine verdammt coole Persiflage. Besonders charmant ist natürlich, dass jede Menge Motive von TWD dabei auftauchen, ohne jemals abgekupfert auszuschauen.


    Angeblich war der Produzent von Z Nation auch der von Sharknado. Muss ich noch mehr sagen? Und da gibt es dann natürlich diesen wirklcih schrägen Zombie-Tornado, wo die eine zum anderen sagt: Na, zum Glück sinds keine Haie....


    Also von mir eine echte Anschau-Empfehlung!


    lg, A.

  • Ich bekenne mich schuldig: habe Z Nation im August schon auf FOX gesehen. An Zombies komme ich im Moment nicht vorbei :rolleyes


    Aber ich fand´s für eine Low-Budget-Prod. eigentlich ganz gut. Ein paar neue Ideen, ganz andere Story - man kann es natürlich nicht mit der Qualität von TWD vergleichen.
    Empfehlen würde ich es nicht, aber reinschauen tut ja nicht weh. Ich empfand die Serie als angenehm flapsig.

  • Achtung: ganz böser Spoiler zur 6. Staffel - nur lesen, wenn man die aktuellste Folge kennt:



    Ich mein, nicht dass ich was dagegen hab - Glenn ist ein sehr sympathischer Charakter - aber wenn die weiter so billige Effekthascherei machen, wird die SErie an Glaubwürdigkeit verlieren. Wird man da plötzlcih weichherzig?


    Aber der einstürzende Turm/Zaun ist schon ein böser Cliffhanger, nicht wahr? :grin


    Udn ich muss jetzt echt mal ZNation weiterschauen - manno, soviele Zombies und so wenig Zeit... :cry

  • Zum gespoilerten Teil von Antigone33s Beitrag:



    Ich fand das auch zu effekthascherisch aufgemacht. Mit Glenn, der in die Menge der Zombies fällt, und dann ist sein Schicksal eine Zeit lang unklar, hätte ich gut leben können. Aber das spritzende Blut war einfach zu billig.


    Insgesamt finde ich diese Staffel aber toll, sie gefällt mir besser als die vorherige.

  • Ich habe erst vor gut 3 Tagen mit der Serie angefangen, bisher hatte ich mich immer geweigert weil Zombiefilme so gar nie mein Fall waren.
    Doch urplötzlich wollte ich mir die Serie auch mal anschauen.
    Ich wurde positiv überrascht.
    Ich denke, ich werde die Serie die Tage mal weiterschauen. Aktuelle ist doch die neue Staffel draußen. Also sollte ich nicht zu schnell schauen, sonst bin ich auf dem aktuellen Stand und darf wieder wöchtentlich schauen wie bei GoT.

  • Zitat

    Original von JustMeNico
    Ich habe erst vor gut 3 Tagen mit der Serie angefangen, bisher hatte ich mich immer geweigert weil Zombiefilme so gar nie mein Fall waren.
    Doch urplötzlich wollte ich mir die Serie auch mal anschauen.
    Ich wurde positiv überrascht.


    So ging mir das auch. Und mittlerweile schaue ich die 7. Staffel (hat hier in den USA gerade angefangen).


    Ich glaube, die Zombies sind gar nicht so wichtig. Interessant ist vielmehr, wie Menschen mit so einer Situation umgehen. Das ist bei dieser Serie wirklich gut gelungen.

  • Zitat

    Original von KaiBlum


    So ging mir das auch. Und mittlerweile schaue ich die 7. Staffel (hat hier in den USA gerade angefangen).


    Ich glaube, die Zombies sind gar nicht so wichtig. Interessant ist vielmehr, wie Menschen mit so einer Situation umgehen. Das ist bei dieser Serie wirklich gut gelungen.


    Genau das ist es, was auch mir aufgefallen ist.

  • Bitte hier nur lesen, wer die neueste Folge (1//) kennt:



    Nein, ich fang jetzt nicht an, rumzuheulen, dass Glenn tot ist. Das war ja noch irgendwie gut - dass Abraham stirbt, hatte ich sogar mit meinem Sohn gewettet. Grad bekannt genug, um sich seinen Namen zu merken (mal im Ernst: habt ihr euch gemerkt, wie die ganzen Typen aus Alexandria heißen?), aber sonst nicht weiter tragisch. Dass dann noch wer zweiter stirbt - DAS war wirklich unerwartet.


    Aber die ganze Sache an sich... na ich weiß nicht. Offenbar muss man immer noch einen draufsetzen. Noch bösere Bösewichte, noch schlimmere Waffen, noch grausamere Tode....


    In einem recht kritischen Zeitungskommentar hieß es dazu, dass TWD bislang erfolgreich am schmalen Grad zwischen Brutalität und spannender Charakterentwicklung balanziert ist. Bis jetzt. Jetzt wurde es zu ner Art GEwalt-Porno. Und dem kann ich nicht mal widersprechen.


    Irgendwie war die ganze Folge hauptsächlich fad, mit dazwischen grausam. Und das reicht nun mal leider nicht.


    Neegan geht mir als Bösewicht jetzt schon auf den Keks. Manno, was für eine Labertasche. und dazu dieses blöde Grinsen.... Der Govenor - DER hatte wenigstens Charisma.


    Und der allerallerbeste Bösewicht ist sowieso Ramsey Bolton. Gegen den sind das alles nur Weicheier! :grin