Eingeklemmter Nerv

  • Hallo liebe Eulen,


    Ich brauche bitte einen Rat von den Mama-Eulen, den Ärzte- Eulen und so.
    Seit dem Unfall vor nunmehr 2 Wochen habe ich einen eingeklemmten Nerv im Rücken. Ich hab wahnsinnige Schmerzen und kann mich kaum rühren. :-(
    Aber jeder sagt: Du bist schwanger, da kann man nix machen, da musst Du durch!! Sie spritzen nicht, Krankengymnastik und Massage darf ich auch nicht, nix . Ich werd wahnsinnig, es muss doch irgendeine Möglichkeit geben !


    Könnt ihr helfen ?

    liebe Grüsse melanie


    Wenn man Engeln die Flügel bricht, fliegen sie auf Besen weiter !
    :keks


    :lesend )

  • Du Arme, das klingt ja echt unangenehm! *tröst*
    Paracetamol gegen die Schmerzen darfst Du aber auch in der Schwangerschaft nehmen. Was ich nicht verstehe, ist, warum Du keine KG/Massagen bekommen darfst? Was soll daran denn schlimm sein? Hat Dir das jemand vom Fach mal begründet? Ich meine, soweit bist Du ja noch nicht in der Schwangerschaft (wenn ich mich recht erinnere) und man kann auch ja im Sitzen massiert werden, wenn es in Bauchlage nicht mehr geht.
    Ansonsten würde ich an Deiner Stelle zum Frauenarzt gehen, Dein Problem schildern, und der soll Dich dann, wenn er selber nix aufschreiben kann, entsprechend weiter überweisen.
    Aber so kann es ja auch nicht bleiben, denn wenn der Nerv sich entzündet, hast Du erst recht ein Problem.
    Ein Osteopath wäre vielleicht auch nochmal eine Maßnahme, aber die muss man leider privat bezahlen und i.d.R. bekommt man da leider auch kurzfristig keinen Termin. Einen Versuch wäre es aber vielleicht wert.
    Oder Du suchst Dir schon mal eine Hebamme (wirst Du ja eh brauchen) und fragst die, ob sie noch einen Tipp hat!


    Gute Besserung,
    Bella (Dreifach-Mama)

  • Ich hatte während meiner Schwangerschaft Probleme mit dem Ischias und auch irre Schmerzen. Meine Hebamme hat mich dann akupunktiert, das hat mir damals gut geholfen. Vielleicht würde das bei Dir auch helfen.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Emmas Herz" von Taylor Jenkins Reid und "Todesschmerz" von Andreas Gruber

    Ich höre "Marigolds Töchter" von Julia Woolf

    SuB: 150

  • Akupunktur wäre mir jetzt auch spontan eingefallen.. oder vielleicht Schwangerschafts-Yoga.
    Das ist natürlich aber hinfällig, wenn du dich vor Schmerzen gar nicht mehr rühren kannst oder darfst du dich generell nicht bewegen?
    Also vielleicht vorher wirklich Massage, Akupunktur und Wärmeauflagen.


    Bist du denn schon einmal bei einem Orthopäden gewesen?


    Ich wünsch dir und dem Kleinen alles Gute :knuddel1 :wave



    *edit*
    ich hab gerade noch einmal in einem Buch nachgeschlagen und gesehen, dass es für soetwas auch homöopathische Globuli gibt, die unterstützend bei Nervenschmerzen wirken, auch bei schwangerschaftsbedingten Wirbelsäulenbeschwerden.
    Am besten lässt du dich da vielleicht in einer Apotheke oder besser Heilpraktiker beraten, da das ja immer indivduell auf die eigene Person passen sollte.
    Und es muss ja auch etwas sein, was du in der Schwangerschaft nehmen darfst, da wissen die sicher am besten Bescheid.
    nochmal alles Gute :knuddel1

  • Du Arme :knuddel1


    Ich hatte mir beim Kleinen ins Bett wuchten auch mal einen Nerv eingeklemmt. Allerdings zwischen Nacken und Schulter. Das tat höllisch weh. Ich dachte ich hab mir nur verrissen und mich dann übers Wochenende mit Schmerzmittel gerettet (ich war ja nicht schwanger), die aber auch kaum geholfen haben. Du tust mir echt leid, dass Du nix nehmen darfst. Ich war dann beim Orthopäden, der hat mich die Arme hinterm Kopf verschränken lassen, hat sich da irgendwie eingehakt und mich etwas nach hinten überstreckt.... und siehe da, es war vorbei (bis auf leichte Schmerzen, weil der Nerv so lange eingeklemmt war). Ich hab echt Bauklötze gestaunt. Ich glaube nicht, dass Dir so eine kleine "Verrenkung" schadet. Wobei ich natürlich nicht weiß, ob es an einer anderen Stelle auch so leicht zu beheben ist.


    Deshalb auch mein Tip: Unbedingt zum Orthopäden gehen, falls Du da noch nicht warst. Ansonsten fällt mir dazu auch nix ein. Bei mir hat da wirklich gar nix geholfen: liegen, sitzen, Kälte, Wärme, bewegen, nicht bewegen, massieren....


    Ich wünsch Dir gute Besserung und dass irgendwer den Nerv schnell befreien kann... und natürlich eine wunderschöne Schwangerschaft.

  • hm, warum Du keine Physio machen darfst weiss ich auch nicht. Ich hab mir in der Schwangerschaft ja nen Gleitwirbel geholt und hab damals Massagen bekommen. Und ich war ja sogar Risikoschwanger.
    Du bist doch auch noch relativ früh in der Schwangerschaft, kann ja nicht sein, daß man da überhaupt nichts macht.


    Ich würde mal ne zweite Meinung einholen. Und den Frauenarzt fragen ob man nicht doch was machen kann.


    Nen Ostheopathen kann ich Dir empfehlen, da kriegste auch kurzfristig nen Termin, allerdings würde ich daß tatsächlich erst mit nem Orthopäden abklären.

  • Hast Du auch ausstrahlende Schmerzen ins Bein?? Könnte ja auch die Bandscheibe sein...
    Neben allen anderen bisher erwähnten guten Tips mit Orthopäden, Osteopathen etc. wäre vielleicht eine einfach zu machende Sache, die Wirbelsäule zu entlasten, indem Du die Stufenbettlagerung einnimmst:
    flach im Oberkörper und dann möglichst die Beine in 90Grad unterpolstern, entlastet die Wirbelsäule ungemein und hilft mir immer!!
    Gute Besserung

  • Meine schwangere Freundin hate genau das gleiche, die hat bis zur Geburt Physiotherapie bekommen...


    Ansonsten gibt es Thermacare Wärmepflaster, sehr effektiv und keinerlei Nebenwirkungen. Alles Gute! :wave

    Ailton nicht dick, Ailton schießt Tor. Wenn Ailton Tor, dann dick egal.



    Grüße, Das Rienchen ;-)