Der Eulen-Fußball-Stammtisch (ab 15.07.2013)

  • Frag mal so einen Spieler, der dritte Liga spielt, wie das mit den Rücklagen für nach der Karriere aussieht oder mit dem Porsche.

    Nemo tenetur :gruebel


    Ware Vreundschavt ißt, wen mahn di Schreipfelerdes andereen übersiet :grin


    :lesend Ungläubiges Staunen- Über das Christentum Navid Karmann :lesend

  • Zitat

    Original von sapperlot
    … und Dortmund wird nun einem anderen Verein einen tollen Stürmer wegkaufen und dann wird dort das Geheule über die pösen pösen Borussen losgehen. Und das Karussell dreht sich und dreht sich ….


    Für mich sind da riesengroße Unterschiede zwischen dem, was die Bayern machen und dem, was die bösen Borussen machen. Aber die Diskussion ist ja müßig und endlos.


    beo, da hast du sicher Recht. Worauf ich hinauswollte, ist auch was anderes. Das hat für mich teilweise Ausmaße angenommen, die man einfach nicht mehr gutheißen kann. Wenn da ein Spieler mit zeitweise drei Beratern anmarschiert, um seinen Willen durchzusetzen und noch ein Milliönchen mehr für seine Berater auszuhandeln, dann ist doch wohl langsam eine Grenze erreicht. Was immer die Bayern auch noch mit Lewandowski wollen, lasse ich jetzt mal so dahingestellt.


    Ähnlich gruselig fand ich die Verhandlungsweisen von Mesut Özil damals. Bzw. die seines Vaters und Managers.


    Mats Hummels hat zu dem Thema Geldgeilheit mal ein Interview gegeben. Dem hatte ich nichts hinzuzufügen. Den Wortlaut kann ich aus dem Gedächtnis allerdings nicht mehr wiedergeben.

  • Geldgier.
    Und die großen Vereine werden immer stärker und bluten die kleine aus. Was ist denn los mit den Vereinen aus den jungen Bundesländern? Ohne Geld keine Spieler, ohne Spieler Abstieg. Aber so auch in den alten Bundesländern. Warum ist denn Wehen wieder abgestiegen? Das Geld fehlte.

    Don't live down to expectations. Go out there and do something remarkable.
    Wendy Wasserstein

  • Groupie ist noch im Winterschlaf, aber bekanntlich wacht sie im letzten Moment auf. Wenn du, Johanna, 95 Punkte auf Groupie aufholst, dann fress ich den Besen samt Putzmann. Das würde mich freuen, also zeig's ihr!!!

  • Ganz einfach, Kollegin, als Neoliberaler liebe ich den Wettbewerb und ich freue mich auf Überraschungen. Wenn du den Titel verdient hast, hast du ihn verdient, aber du bekommst nichts geschenkt. Der Kampf um Platz 1 ist eröffnet!

  • Du musst dir keine Sorgen machen. Bei mir läuft es immer nur eine Runde gut. Die hatte ich jetzt schon. Und bei der zweiten Liga vergesse ich immer, dass ich früher tippen muss. Das habe ich jetzt schon 3 oder 4 x vergessen. Dafür bin ich immer noch gute Zweite.


    Mal sehen, was die Gladbacher heute Abend machen.

  • Lili, stell dir vor, die beiden Vollpfostenschüsse (Kruse, Herrmann) wären reingegangen ... Es war verdammt knapp, wir agierten recht unglücklich und zum schlechten Schluss kam auch noch Pech hinzu.

  • Die berüchtigte Graue (oder eher Kahle ?) Eminenz und Strippenzieher im Hintergrund des HSV, auch bekannt als Herr Voltaire, hat wichtigeres zu tun als sich um den HSV zu kümmern. 1. Er muss sich auf Facebook mit beissi, auch so ein kahler, Duelle liefern. 2. Er muss Bücher lesen und rezensieren. 3. Es musste eine Geschichte zum Schreibwettbewerb schreiben. 4. Er besucht Eishockeyspiele der Hamburg Freezers. 5. Er hat alle Hände voll mit seinen Vorzimmerdamen zu tun... :grin Der HSV steht somit in seiner Prioritätenliste gaaanz weit hinten.... was man an den Resultaten sieht.

  • KAI.SERS.LAU.TERN


    Mehr muss man nicht sagen. Diese Momente entschädigen für jeden Dreck, den man mitmacht. Und das gegen die Pillen aus Vizekusen.

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Gott sei Dank! Magath bleibt dem HSV erspart.
    In Fulham darf er ja auch gegen den Abstieg kämpfen. Aber vermutlich gibts mehr Geld.

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat. - Marie von Ebner-Eschenbach