LR-Vorschlag der Queerbeet-Runde: Die Buddenbrooks - Thomas Mann im Juni Starttermin 21.06.2014

  • Ein erneuter Versuch die alte Leserunde aus 2007 wieder aufleben zu lassen.


    Inhalt:
    »Es ist eine hervorragende Arbeit, redlich, positiv und reich«, urteilte S. Fischers Lektor Moritz Heimann nach der Lektüre des Manuskripts über Thomas Manns ersten Roman, seinen wohl am meisten gelesenen, am meisten verbreiteten. ›Verfall einer Familie‹ – sein Untertitel scheint ihn einzureihen in eine bestimmte Gattung, aber »der Zug zum Satirischen und Grottesken«, der darin steckt, hebt ihn zugleich davon ab, gibt ihm einen eigenen Charakter, eigene Wirkung bis in die Gegenwart.
    Thomas Mann erzählt nur wenig verschlüsselt die Geschichte seiner Familie und ihrer Stellung in der Vaterstadt Lübeck, soweit er sie nachvollziehen, in Einzelheiten überblicken konnte, ja sogar noch miterlebt hat. Verwandte, Honoratioren und markante Persönlichkeiten seiner Jugend werden integriert. Den meisten Raum nimmt das Leben Thomas Buddenbrooks ein, »ein modernes Heldenleben«; sein Sohn Hanno wird einen langen Strich unter die Genealogie der Familie setzen und sich rechtfertigen mit den Worten: »Ich glaubte ... ich glaubte ... es käme nichts mehr ...«
    In denmehr als hundert Jahren seit seinem ersten Erscheinen hat der Roman unzählige Menschen in seinen Bann gezogen und hat bis heute nichts an Charme und Aktualität eingebüßt.



    Starttermin 21.06


    Mitleser herzlich willkommen!


    Teilnehmer:
    Regenfisch
    Lesehest
    xexos
    SiCollier egal
    Zwergin
    Lesebiene
    Carlinda
    Karthause
    Rouge
    Booklooker
    Evelyne_Mart (Zaungast)
    apfelgrün
    bibliocat
    ....

  • Vielen Dank für das Erstellen des Threads.


    Ich werde das Buch dann in den nächsten Tagen mal von meinen Eltern zu mir holen.

    Anna Karenina (LR), Der blinde Mörder (LR), Alias Grace (LR), Die Bücherdiebin (LR), Das Rosenholzzimmer (LR), Töchter des Nordlichts

  • Zitat

    Original von bibliocat
    Starttermin noch offen!


    Das ist gut, denn ich könnte derzeit nicht sagen, wann es mir zeitlich passen würde. Die nächsten Wochen (eher noch Monate) werde ich für Leserunden wenig Zeit haben undm ich daher, auch wenn es bisweilen schwer fällt, zurückhalten müssen. Der Umzugstermin rückt näher und die Arbeit wird eher mehr denn weniger.


    Ich werde einfach gucken, ob es paßt. Das Buch besitze ich ja.

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)

  • Zitat

    Original von bibliocat


    Dann unterstütze uns doch in der LR! Es wäre schön, wenn Du dabei wärst! :wave


    Alleine schon wegen der Teilnehmer.... :knuddel1

  • Oh, ich sollte vielleicht noch schreiben, dass es auch früher bei mir geht. Ende Juni hätte nur wegen meiner freien Tage so schön gepasst ;-)

    Anna Karenina (LR), Der blinde Mörder (LR), Alias Grace (LR), Die Bücherdiebin (LR), Das Rosenholzzimmer (LR), Töchter des Nordlichts

  • Ich hab das Buch auch bisher nie gelesen, kenne nur drei Verfilmungen, hatte das Lesen natürlich immer vor...ich werde in mich gehen, ob der Zeitpunkt gekommen ist im Sommer den Wälzer in Minischrift zu lesen. Ich hatte ihn vor Jahren mal mit nach Italien genommen, doch in der Liege am Strand wurde es nicht meine gewählte Lektüre. Von daher Respekt den Mitlesern.


    Diese Ausgabe sieht sehr schön aus:

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Ich glaube, ich würde es auch gern mal versuchen, aber in Etappen. Ich hab es mal allein versucht, aber ich scheine zu doof dazu zu sein. Oder es klappt einfach nach der Arbeit nicht...

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Ich habe die Bertelsmann-Ausgabe mit Lederrücken mit 700 Seiten. Mein Typometer misst Schriftgröße 10`- Romane sind häufig in 13´.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)