Die Querbeet-Eulen lesen ab 21.10.2014 "Nemesis" von Philip Roth

  • Im Oktober möchten die Querbeet-Eulen "Nemesis" von Philip Roth gemeinsam lesen.


    Kurzbeschreibung:
    Eine schwere Polio-Epidemie erschüttert 1944 Newark, Kindern droht Lähmung oder der Tod. Nur der junge Sportlehrer Bucky bewahrt die Ruhe und kümmert sich als Ausgemusterter hingebungsvoll um seine Schüler. Doch das Gefühl der Vergeblichkeit wächst so stetig wie das Verlangen nach privatem Glück. Als Bucky dem Wunsch seiner Freundin Marcia nachgibt und sie in ein Kinderferienlager begleitet, scheinen Krieg und Seuche in weite Ferne gerückt...



    Termin: 21.10.2014



    Teilnehmer:
    Sonnschein
    Zwergin
    Herr Palomar
    Regenfisch
    Rumpelstilzchen
    Lipperin
    killerbinchen
    Findus
    Frettchen (Zaungast)
    Saiya


    Weitere Teilnehmer sind natürlich herzlich willkommen! :-)

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von Saiya ()

  • Zitat

    Original von Herr Palomar
    Am 15.10. wollte ich bei der Coelho-Leserunde mitmachen.
    Es wäre mir also recht, wenn es nicht am selben Tag starten würde.
    Grundsätzlich bin ich terminlich aber flexibel.


    :write:wave

    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • Zitat

    Original von Rumpelstilzchen
    Von mir aus auch gerne später - der November eignet sich bestimmt auch sehr gut.


    Im November gibt es ja die nächste Querbeet-Runde.
    Was haltet ihr vom 21. oder 22.10.?


    killerbinchen, bei der Fantasy-Runde bin ich auch dabei. :-)

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saiya ()


  • "Nemesis" ist im Vergleich zu "Owen Meany" ja auch eher ein dünnes Buch.
    Ich freue mich auf die Runde und das Buch. Wenn ich mich richtig zurück erinnere, war meine allererste Leserunde hier bei den Eulen auch eine "Roth-Runde". :-]

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saiya ()

  • Kann ich evtl. nur "so halb" mitlesen? Ich kenne das Buch schon und find es genial, würde also gern in die LR schauen und mitdiskutieren, möchte aber nicht wirklich zu jedem Abschnitt was schreiben.

    Man möchte manchmal Kannibale sein, nicht um den oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen.


    Johann Nepomuk Nestroy
    (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

  • Ich habe mir das Buch heute mal aus dem Regal gezogen, um mich an einer Einteilung zu versuchen. Hierzu wüsste ich gerne eure Meinung:


    Das Buch hat nur 3 Kapitel, die allerdings unterschiedlich lang sind.
    Kapitel 1 ist 102 Seiten lang, Kapitel 2 73 Seiten und Kapitel 3 hat 34 Seiten.


    Sollen wir in nur 2 Abschnitten lesen (Kapitel 1 einzeln, Kapitel 2 und 3 zusammen ein Abschnitt) oder pro Kapitel 1 Abschnitt oder wäre euch eine noch kürzere Aufteilung lieber?


    Danke! :wave

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


  • Auch wenn ich nur zaungaste. Ich find die Kapiteleinteilungen im Roman sinnvoll. Die sind nicht wahllos, sondern bezeichnen immer einen Wendepunkt.


    Daher fänd ich sinnvoll, die Einteilung am Buch auszurichten. Das letzte Kapitel ist zwar kurz, gibt dem Buch aber noch mal eine ganz andere Richtung und eigentlich auch erst einen Sinn. Daher würde ich Abschnitt 2 und 3 nicht vermischen.

    Man möchte manchmal Kannibale sein, nicht um den oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen.


    Johann Nepomuk Nestroy
    (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

  • Danke für deine Einschätzung, Frettchen. Ich hatte mir das so ähnlich schon gedacht.
    Ich bin auch nicht in der Lage, Kapitel 1, sinnvoll zu teilen. Dafür müsste ich das Buch lesen und das wollte ich ja eigentlich erst mit euch gemeinsam im Oktober tun. :grin

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman