'Fischland-Feuer' - Seiten 285 - Ende

  • Endlich löst sich alles auf. Dramatisch zwar aber Barthel ist nun doch Kassandras Vater und seine Geschichte nimmt ganz schön mit.


    Dass er nur wegen ihr auf den Darß gezogen ist und ja auch nicht wusste, dass sie seine Tochter ist , das hat anscheinend erst Saschas Brief offenbart, versöhnt Kassandra dann doch etwas.


    Kay Dietrich plant, seine privaten Hilfskontakte wie Rieka , Benno und Frauke zu seinem Spezialteam für unlösbare Fälle einzusetzen. Da sehe ich schon Potential für das nächste Buch. :lache


    Gut, Simone war ja schon im Visier der Fahnder ;-) das war jetzt keine große Überraschung, nur das Motiv, nun ja, ich halte nix von Eifersucht, weder bei Männern noch bei Frauen.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Zitat

    Original von Findus
    Endlich löst sich alles auf. Dramatisch zwar aber Barthel ist nun doch Kassandras Vater und seine Geschichte nimmt ganz schön mit.


    Hat sich mich auch beim Schreiben.


    Zitat

    Original von Findus
    Kay Dietrich plant, seine privaten Hilfskontakte wie Rieka , Benno und Frauke zu seinem Spezialteam für unlösbare Fälle einzusetzen. Da sehe ich schon Potential für das nächste Buch. :lache


    Durchaus! :grin :grin :grin


    Zitat

    Original von Findus
    Gut, Simone war ja schon im Visier der Fahnder ;-) das war jetzt keine große Überraschung, nur das Motiv, nun ja, ich halte nix von Eifersucht, weder bei Männern noch bei Frauen.


    Ich im wahren Leben auch nicht. In Romanen schon. :grin
    Simones ursprüngliches Motiv war nach meinem Empfinden aber nicht in erster Linie Eifersucht, sondern sie wollte Barthel schützen, als sie erfuhr, dass Niklas ihm den Museumsraub nachweisen wollte - womit Giese ja ebenfalls gedroht hat. Und auch Kassandra hat sie wohl als Bedrohung angesehen, spätestens, als sie das Foto von der Beauchamps-Uhr sah. Dass Simone Kassandra sie außerdem als Bedrohung bzw. Konkurrenz für Barthels Liebe empfand - das kam tragischerweise noch hinzu. Das ist jedenfalls meine Interpretation von ihrem Handeln.

  • Zitat

    Original von Corinna



    Ich im wahren Leben auch nicht. In Romanen schon. :grin
    Simones ursprüngliches Motiv war nach meinem Empfinden aber nicht in erster Linie Eifersucht, sondern sie wollte Barthel schützen, als sie erfuhr, dass Niklas ihm den Museumsraub nachweisen wollte - womit Giese ja ebenfalls gedroht hat. Und auch Kassandra hat sie wohl als Bedrohung angesehen, spätestens, als sie das Foto von der Beauchamps-Uhr sah. Dass Simone Kassandra sie außerdem als Bedrohung bzw. Konkurrenz für Barthels Liebe empfand - das kam tragischerweise noch hinzu. Das ist jedenfalls meine Interpretation von ihrem Handeln.


    Ich hatte nicht so viel Zeit um ausführlicher auf die Motive, denn es waren doch wohl mehrere, einzugehen.


    Schutz für Barthel, den sie verehrt, ja. Eliminierung der Bedrohung für ihn, ja. Und zuletzt dann doch zurück gewiesene Liebe oder Eifersucht auf die Tochter.


    Wobei sie sich allerdings übernimmt und ins tragische/psychotische umschlägt. Ihre Kaltblütigkeit bei der Ausführung ihrer Anschläge passt aber zu ihrer effizienten Art zu arbeiten.


    Ein gutes Täterprofil finde ich.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Wow, das war ja echt nochmal 'ne Menge Holz jetzt zum Schluss! :wow
    Jetzt ist doch Barthel Kassandras Vater, das war ja geschickt gemacht, nochmal kurz Kaempfer ins Spiel zu bringen und dann ist es doch der andere... Naja, in Barthel scheint ja doch ein guter Kern zu stecken; vielleicht wird es ja doch noch ein ganz gutes Vater-Tochter-Verhältnis zwischen den beiden.


    Simone als psychopathische Brandstifterin - heijeijei, die hatte ich ja so gar nicht auf dem Schirm. Und was für'ne komplizierte Motivkette! Ich musste da echt manche Abschnitte zweimal lesen und auch jetzt muss ich das alles erst nochmal sacken lassen, damit ich es richtig auf die Reihe kriege...


    Der Einbruch ins Museum ist aber verjährt, oder? Da hat Barthel also nichts mehr zu befürchten. Und wenn alle dichthalten, muss er auch nicht um seinen guten Ruf bzw. den von BOB und Sonnschein fürchten. (Bei BOB muss ich übrigens immer an "Bob der Baumeister" denken... :grin)


    Dass Kaempfer und Barthel tatsächlich Freunde sind, hat mich ein bisschen überrascht. Wie kam es eigentlich dazu? Nur weil Kaempfer Barthels Fluchthelfer war? Oder hab ich da im Eifer des Gefechts noch was überlesen?


    Dietrichs neue Sondertruppe gefällt mir auch gut - allein schon die Zusammensetzung verspricht unterhaltsame Ermittlungen! :grin


    Jetzt muss ich das ganze noch ein wenig sacken lassen, ehe ich mich an die Rezi mache. Übernächste Woche bin ich ja auf Usedom, da kommen wir sicher mal zumindest am Rand der Gegend vorbei, in der Kassandra aktiv ist. :-)


    Corinna,
    Dir schon mal ganz herzlichen Dank für dieses großartige Buch und die nette Begleitung der Leserunde - es hat großen Spaß gemacht! :blume


    LG, Bella

  • Zitat

    Original von belladonna
    Naja, in Barthel scheint ja doch ein guter Kern zu stecken; vielleicht wird es ja doch noch ein ganz gutes Vater-Tochter-Verhältnis zwischen den beiden.


    Für mich persönlich ist Barthel ein überwiegend positiver Mensch - trotz seiner ... Fehler. ;-) Und dass die beiden zueinanderfinden werden, hoffe ich sehr.


    Zitat

    Original von belladonna
    Simone als psychopathische Brandstifterin - heijeijei, die hatte ich ja so gar nicht auf dem Schirm.


    Das lag durchaus in der Absicht der Autorin. :grin


    Zitat

    Original von belladonna
    Der Einbruch ins Museum ist aber verjährt, oder? Da hat Barthel also nichts mehr zu befürchten. Und wenn alle dichthalten, muss er auch nicht um seinen guten Ruf bzw. den von BOB und Sonnschein fürchten. (Bei BOB muss ich übrigens immer an "Bob der Baumeister" denken... :grin)


    Genau, der Raub ist längst verjährt. Inwieweit alle dichthalten (können), da bin ich mir nicht sicher. Die Vergangenheit wird ja bei dem Prozess gegen Simone sicher zur Sprache kommen. Ich hoffe aber, dass das weder der BOB (hihi, Bob der BAUmeister passt ja irgendwie! :lache) noch Sonnenseite schaden wird.


    Zitat

    Original von belladonna
    Dass Kaempfer und Barthel tatsächlich Freunde sind, hat mich ein bisschen überrascht. Wie kam es eigentlich dazu? Nur weil Kaempfer Barthels Fluchthelfer war? Oder hab ich da im Eifer des Gefechts noch was überlesen?


    Nein, überlesen hast du nichts. Ich denke, dass sie sich wahrscheinlich schon damals ganz gut verstanden haben müssen, sonst hätte Kämpfer ja auch nicht versuchen wollen, Ulla ebenfalls zur Flucht zu verhelfen bzw. dann auch Barthel mitgeteilt, was mittlerweile aus ihr geworden war. Nachdem Barthel sich dann in Ribnitz angesiedelt hatte und die beiden sich wiedergesehen haben, wird sich die Freundschaft im Laufe der Zeit entwickelt haben (vor der Kiste mit Barthels Ehefrau ;-) ). Die Vergangenheit verbindet ja doch ein Stück weit, und es wird wohl zwischen den beiden irgendwie "gepasst" haben.


    Zitat

    Original von belladonna
    Dietrichs neue Sondertruppe gefällt mir auch gut - allein schon die Zusammensetzung verspricht unterhaltsame Ermittlungen! :grin


    Das hoffe ich - auch für Dietrich. :grin


    Zitat

    Original von belladonna
    Übernächste Woche bin ich ja auf Usedom, da kommen wir sicher mal zumindest am Rand der Gegend vorbei, in der Kassandra aktiv ist. :-)


    Das ist ja super! Dann wünsch ich Dir schon mal einen tollen Urlaub! Und wenn Du Zeit hast, mach einen kurzen Abstecher aufs Fischland. :-]


    Zitat

    Original von belladonna
    Corinna,
    Dir schon mal ganz herzlichen Dank für dieses großartige Buch und die nette Begleitung der Leserunde - es hat großen Spaß gemacht! :blume


    Sehr gerne! Mir macht's auch total viel Spaß, sozusagen hautnah zu lesen, wie Kassandras Ermittlungen erlebt werden! :-]

  • Wow - wieder ein dramatisches Finale (so ein "Showdown" gehört bei Kassandra ja dazu :grin)!
    Simone fand ich krass. Ich hatte zwar gedacht, dass sie Kassandra niedergeschlagen hatte, aber dass sie dann doch so kaltblütig handelt, hätte ich nicht vermutet. Bei der Motivkette musste ich auch erst nochmal doppelt drüber nachdenken, damit ich alles hintereinander bekommen habe. ;-)


    Für mich eine gelungene Überraschung war Barthel als Kassandras Vater! Seine Geschichte war doch sehr ergreifend und lässt ihn in einem anderen Licht erscheinen... Bin sehr gespannt, wie es mit ihm und seiner Tochter im nächsten Buch weitergeht. Die Geschichte mit dem Raub ist ja verjährt, wenn ich das richtig gelesen habe, und somit wandert er zumindest nicht ins Gefängnis. Und mit den Bränden hatte er nichts zu tun, das zumindest hatte ich so vermutet, damit die Annäherunge von Vater-Tochter im nächsten Band auch möglich ist ;-)


    Kay hat seinen Job behalten, aber auch ganz schön waghalsige Pläne mit seiner "Crew". Da bin ich auch schon gespannt, was uns da demnächst erwartet. Dass es dann ein Wiedersehen mit Rieka gibt, finde ich klasse :-)
    Und dass der erste Fall dieser Truppe direkt mit Barthel zusammenhängt ist ja auch sehr praktisch - so kann Kassandra auch wieder mitmischen und ist gleich über Kay und ihren Vater involviert.


    Also, liebe Corinna, da hast du wieder einen tollen Fischland-Krimi geschrieben und ich habe das Lesen und die Leserunde hier sehr genossen :-]
    Vielen Dank für deine Begleitung der Runde - es macht einfach viel Spaß sich mit dir auszutauschen :bluemchen


    Liebe Grüße,
    Sandra :wave


    P.S. Wann können wir denn mit Band 4 rechnen??? :grin

  • Zitat

    Original von belladonna
    Corinna,
    auf dem Fischland war ich sogar schon mal, obwohl meine Erinnerungen daran eher diffus sind, weil es schon 20 Jahre her ist. Mein Schwager hatte damals eine Ferienwohnung in Zingst, da waren wir ein, zwei Mal. :-)


    LG, Bella


    Dann ist es ja nicht ganz fremd für Dich, auch wenn es schon länger her ist. Vielleicht kommst Du irgendwann ja mal wieder. :-)

  • Zitat

    Original von Brummi
    Wow - wieder ein dramatisches Finale (so ein "Showdown" gehört bei Kassandra ja dazu :grin)!


    So ein bisschen... :-]


    Zitat

    Original von Brummi
    Für mich eine gelungene Überraschung war Barthel als Kassandras Vater! Seine Geschichte war doch sehr ergreifend und lässt ihn in einem anderen Licht erscheinen...


    Mir gefällt er sehr gut, so als Mensch, meine ich, auch wenn er seine Fehler hat. Und ja, der Museumsraub ist glücklicherweise verjährt. Das wäre ja schrecklich für Kassandra gewesen, wenn sie, kaum dass sie den Vater gefunden hat, ihn schon wieder verlöre. Ich könnte mir vorstellen, die Gefängnisbesuche von vor zwei Jahren reichen ihr noch...


    Zitat

    Original von Brummi
    Kay hat seinen Job behalten, aber auch ganz schön waghalsige Pläne mit seiner "Crew". Da bin ich auch schon gespannt, was uns da demnächst erwartet. Dass es dann ein Wiedersehen mit Rieka gibt, finde ich klasse :-)


    Darauf freut sie sich auch. :grin Ja, Dietrichs Pläne sind ein bisschen gewagt, aber ich kann schon mal sagen, dass seine Truppe durchaus den einen oder anderen Erfolg verbuchen kann in nächster Zeit. :-]


    Zitat

    Original von Brummi
    Also, liebe Corinna, da hast du wieder einen tollen Fischland-Krimi geschrieben und ich habe das Lesen und die Leserunde hier sehr genossen :-]
    Vielen Dank für deine Begleitung der Runde - es macht einfach viel Spaß sich mit dir auszutauschen :bluemchen


    Den Dank gebe ich zurück! Vielen herzlichen Dank für Lesen und Schreiben und Gedanken machen und überhaupt, liebe Sandra! :-] :-]


    Und: Ich kann zwar noch kein genaues Erscheinungsdatum sagen, aber Band 4 kommt auf jeden Fall im nächsten Jahr. :-)

  • Was für ein Ende!


    Mit Simone hatte ich jetzt nicht gerechnet - auch nicht mit dem Vater für Kassandra. Der Showdown hatte es ja wirklich in sich! Gruselig der Gedanke, daß jemand mit Benzin ein Feuer legt - und sich selbst damit auch noch tränkt und sich anzünden will! :yikes


    Ich hoffe, daß Kassandra mit Barthel als Vater klarkommt. Toll finde ich die Idee mit der Sonderermittlungsgruppe!


    Und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band!


    Vielen Dank Corinna für die Begleitung bei dieser Leserunde - und vor allem für die schönen Lesestunden! :anbet

  • Zitat

    Original von bibliocat
    Mit Simone hatte ich jetzt nicht gerechnet - auch nicht mit dem Vater für Kassandra.


    Das freut mich! :-]


    Zitat

    Original von bibliocat
    Ich hoffe, daß Kassandra mit Barthel als Vater klarkommt. Toll finde ich die Idee mit der Sonderermittlungsgruppe!
    Und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band!


    Das freut mich ebenso! :-] :-] Von der Sonderermittlungstruppe wirst Du da auf jeden Fall mehr zu lesen bekommen!


    Zitat

    Original von bibliocat
    Vielen Dank Corinna für die Begleitung bei dieser Leserunde - und vor allem für die schönen Lesestunden! :anbet


    Immer wieder gerne! Beides! :grin :-) Und Dir danke ich fürs Lesen und kommentieren! :-] :-)

  • Heute musste ich auch endlich wissen, wie es ausgeht. Der Krimi lässt mich rundum zufrieden zurück. Aber bevor ich hier mit dem Danken anfange, würde ich lieber noch etwas über die Zeit vor dem Mauerfall plaudern.


    Die DDR war für mich ja allgegenwärtig, weil ich 20 Kilometer hinter, oder besser vor der Grenze aufgewachsen bin. Alles wurde streng geheim gehalten und selbst Verwandtenbesuche mussten lange geplant werden. Von daher ist so ein Raub in Leipzig schon eine große Sache gewesen und ebenso das Verstecken eines der Täter. Auch wenn es heute kaum noch einer wissen will, waren alle Nachbarn potentielle Spitzel, sodass ich Ulla gut verstehen konnte, dass sie alle Spuren beseitigt hat und auch hinterher nur sparsam Kontakt hatte.


    Kassandra wird von dir auch nicht geschont, Corinna. Erst die Angst, dass das Feuerzeug doch noch entzündet wird und dann die Erkenntnis, dass das nun ihr leiblicher Vater ist. Die Ärmste kann ihre Emotionen ja gar nicht einordnen.


    Der Epilog bereitet nun aber schon auf mehr als nur einen weiteren Fischland-Fall vor. Wenn eine Sonderabteilung gegründet wird, kann man ja nicht nur einen Ladendieb verfolgen. :lache Ich freue mich jedenfalls schon.

  • Zitat

    Original von Büchersally
    Die DDR war für mich ja allgegenwärtig, weil ich 20 Kilometer hinter, oder besser vor der Grenze aufgewachsen bin.


    Aus welcher Richtung gesehen denn?


    Zitat

    Original von Büchersally
    Auch wenn es heute kaum noch einer wissen will, waren alle Nachbarn potentielle Spitzel, sodass ich Ulla gut verstehen konnte, dass sie alle Spuren beseitigt hat und auch hinterher nur sparsam Kontakt hatte.


    Das war bestimmt auch eins ihrer Motive - ich glaube aber fast, dass sie noch mehr einen Schnitt wollte, weil sie wusste, dass ihre Liebe (erst mal) keine Zukunft hat. Aber wer steckt schon drin in Ulla? Sie scheint sich ja nach allem, was Kassandra (jetzt) über sie weiß, auch ziemlich verändert zu haben. Ich bin nur froh, dass Ulla und Kassandra wenigstens einander hatten.


    Zitat

    Original von Büchersally
    Kassandra wird von dir auch nicht geschont, Corinna. Erst die Angst, dass das Feuerzeug doch noch entzündet wird und dann die Erkenntnis, dass das nun ihr leiblicher Vater ist. Die Ärmste kann ihre Emotionen ja gar nicht einordnen.


    Ja, ich denke, das war ganz schön viel auf einmal, was sie da verdauen muss. Aber sie hat ja Paul. Und Heinz. :-) :-) :-)


    Zitat

    Original von Büchersally
    Der Epilog bereitet nun aber schon auf mehr als nur einen weiteren Fischland-Fall vor. Wenn eine Sonderabteilung gegründet wird, kann man ja nicht nur einen Ladendieb verfolgen. :lache Ich freue mich jedenfalls schon.


    Das freut mich sehr! :-] :-] Und in der Tat sind Ladendiebstähle eher nicht so das erklärte Ziel von Kay Dietrichs Truppe! :grin

  • Zitat

    Original von Corinna


    Aus welcher Richtung gesehen denn?
    ...


    Ich habe immer von Westen auf den Zaun geguckt, oder eben bei Schulausflügen vom Besucherturm in den Osten. Andere haben bei Heimattagen Bäume bestimmt, wir haben die unterschiedlichen Regime diskutiert.

  • Zitat

    Original von Büchersally
    Ich habe immer von Westen auf den Zaun geguckt, oder eben bei Schulausflügen vom Besucherturm in den Osten. Andere haben bei Heimattagen Bäume bestimmt, wir haben die unterschiedlichen Regime diskutiert.


    Ah, danke schön! Ja, das ging mir auch so mit der Richtung - auch wenn ich nicht allzu häufig über die Grenze gesehen habe. Hannover liegt dann doch nicht so ganz nebenan.

  • Falls dann doch mal noch ne Rezi kommt, ich habe vor Wochen eine eingestellt. Nicht damit es doppelt ist. Ich glaube der link oben wurde noch nicht eingefügt.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Ich bin nun auch durch. Fast muss ich sagen "leider". Obwohl die Spannung schon fast unerträglich war, aber ich hätte schon noch weiterlesen können, aber es war ja bestimmt nicht der letzte Fall für Kassandra und Co.


    Dass nun Barthel der Vater von Kassandra ist hätte ich nicht gedacht. Seine Geschichte hat mich sehr bewegt.


    Nun war Simone also doch die Täterin. Genau so wie sie gearbeitet hat, genau durchdacht, so hat sie auch diese Anschläge ausgeführt. Aber eigentlich will ich es mir nicht vorstellen, wie man sich selber auch mit Benzin übergießt und auch anzündet. Es muss schon viel Verzweiflung dahinter stecken.


    Das Ende war für mich sehr stimmig - und wie gesagt ich freue mich schon auf den nächsten Fall. Vielen Dank auch für die tolle Begleitung durch die Leserunde. :anbet


    Meine Rezi folgt noch.


    Viele Grüße :wave

  • Ich denke, es gab viele Menschen wie Kassandras Vater, die mit der aufgezwungenen Lebensweise des Ostens nicht zurecht kamen. Schlimm war es, dass mündige Bürger dann etwas Strafbares tun mussten, um ihr Leben nach ihren Wünschen zu gestalten. Ihre Verwandten im Westen durften das die ganze Zeit, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen.