'Fischland-Feuer' - Seiten 001 - 088

  • Nach Dieters Krimi tat ich mich etwas schwer in den etwas behäbigeren Stil rein zu kommen. Aber es geht ja ziemlich schnell zur Sache, da hat sich das gegeben.


    Ein Feuer, ein Verletzter, vielleicht nicht überlebend und Kassandra und Heinz ahnen schon wieder kriminelles dahinter.


    Beim Fischessen war ich etwas verwundert, denn zuerst tischt Kassandra dazu Salat auf und 2 Seiten später gab es Rosmarinkartoffeln dazu :gruebel


    Muss erst mal frühstücken, hier gibt es keine die sonst Kaffee macht.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Hej,
    hab vergessen mich für die Leserunde einzutragen, aber ich hoffe, ich darf doch ab und an mitkommentieren.
    Die Feuerszene hat mir gut gefallen, Corinna ;). Immer wieder erschreckend, wenn ein Haus Raub von Flammen wird, und wenn man von Brandstiftung ausgehen muss, ist es noch furchtbarer als etwa aufgrund eines Blitzschlags.
    Jemand verliert sein Heim - und hier sogar womöglich sein Leben.
    Da kann man nur hoffen, dass Kassandra den Täter zur Strecke bringen wird!


    Findus - Salat mit Rosmarinkartoffeln - man soll kombinieren, was gut schmeckt :)


    LG
    gefion

  • Mir deutet eigentlich alles zuviel auf Barthel hin. Möglich, dass er mit seinem Verein mauschelt oder sonstwie Dreck am Stecken hat, aber dass es mordet??


    Ich vermute mal, dass die Ahnengeschichte die Ursache für die Durchsuchung ist. Möglicherweise kam es zum Streit und Niklas verletzte sich und der Täter wollte das durch ein Feuer vertuschen.


    Aber gut, Spuren gibt es genug und Dietrich ist ja auch eifrig dabei. Ob wohl Kommissare in der Realität auch ihren Job aufs Spiel setzen würden für eine nicht genehmigte Untersuchung???



    gefion, es steht explizit, es gibt Salat zum Fisch, 2 oder 3 Seiten später gibt es Rosmarinkartoffeln, sowas stört mich eben.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Hallo liebe Leserunden-Teilnehmer!
    Ich freue mich auf die Runde und interessante und lustige Unterhaltungen! :-]


    Findus


    Du hast ja schon ein ganzes Stück gelesen, toll! :-)
    Ohne zu wissen, wer Dieter ist und wie er schreibt: Rasante, schnelle Erzählweise ist eher nicht so meins. Ich lese das zwar durchaus gern, erzähle selbst aber lieber ein kleines bisschen langsamer. Actionreiche Verfolgungsjagden wird es auch eher weniger geben. :grin


    Der Fisch und der Salat und die Rosmarinkartoffeln ...
    Ich hoffe, Du mutmaßt nicht, dass die Autorin am Anfang der Szene Salat und Fisch und am Ende der Szene Kartoffeln und Fisch kredenzt - so lang ist die Szene nämlich nicht, dass ich vergesse, was Paul kocht... :lache Sondern denke, es stört Dich, dass nicht gleich erwähnt wird, dass es neben dem Salat auch die Kartoffeln zum Fisch geben wird. Kassandra stellt den Salat auf den Tisch während Paul noch dabei ist, den Fisch zu braten. Die Kartoffeln würden kalt, wenn sie sie zu diesem Zeitpunkt schon auftischte. Später richtet sich das Augenmerk nicht mehr auf das Essen, sondern ausschließlich auf den Fall - was Kassandra ja selbst entsprechend ein klein wenig bedauert. Pauls ausgezeichnetes Mahl geht leider ein bisschen unter. :keks


    Zum Fall: Ob Polizisten in der Realität ihren Job riskieren für eine nicht genehmigte Untersuchung - ich weiß es nicht. Sicher nicht übermäßig häufig. Kay Dietrich ist ohnehin ein bisschen eigen in dieser Hinsicht - er hat ja gerade so viel Ärger mit seinem Vorgesetzten, weil er oft tut, was der nicht für richtig hält.


    Mir ist die Frage, wie realistisch Dietrich ist, schon das eine oder andere Mal begegnet. Ich stelle dann gerne die Gegenfrage: Gibt es in der Realität wohl auch viele Pensionswirtinnen, die sich daran machen, Kriminalfälle aufzulösen? ;-)

  • Zitat

    Original von gefion
    Hej,
    hab vergessen mich für die Leserunde einzutragen, aber ich hoffe, ich darf doch ab und an mitkommentieren.


    Ich bitte drum! :lache


    Zitat

    Original von gefion
    Die Feuerszene hat mir gut gefallen, Corinna ;). ...
    Da kann man nur hoffen, dass Kassandra den Täter zur Strecke bringen wird!


    Das freut mich!!! :-]
    Und was Kassandras Ermittlungen angeht, bin ich guten Mutes. :-)


  • Hihi, guck mal was ich in Teil 2 dazu geschrieben haben :lache

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Ich bin noch mittendrin im 1. Abschnitt, wollte aber nur schon mal sagen, dass ich gleich wieder super reingekommen bin in die Geschichte! Mir fiel auch die Umstellung von Dieters Schreibe zu Corinnas Erzählstil nicht schwer; ich finde, man kann die beiden nicht wirklich vergleichen.


    Die Brandszene war für mich sehr realistisch, da während des Lesens ein ziemlich verkokelter Geruch aus den benachbarten Schrebergärten durchs Fenster reinzog. :grin Dort ist auch schon mal eine Hütte komplett abgefackelt, auch mitten in der Nacht, wir konnten es durchs Fenster sehen, sodass ich mir die Szene wirklich gut vorstellen konnte.
    Alles andere erwartet mich hoffentlich heute Nachmittag...


    LG, Bella

  • Hallo belladonna!


    Zitat

    Original von belladonna
    Mir fiel auch die Umstellung von Dieters Schreibe zu Corinnas Erzählstil nicht schwer; ich finde, man kann die beiden nicht wirklich vergleichen.


    Nun würde ich aber doch gern mal wissen, um welches Buch von welchem Dieter es sich eigentlich handelt! :grin


    Zitat

    Original von belladonnaDie Brandszene war für mich sehr realistisch, da während des Lesens ein ziemlich verkokelter Geruch aus den benachbarten Schrebergärten durchs Fenster reinzog. :grin


    Aus diesem Grund findet die LR im August statt - damit alle die Chance haben, das zu riechen. :grin Obwohl ich ehrlich gesagt froh bin, dass ich Feuer bisher nur von Osterfeuern kenne. (Okay, und vom Grillen natürlich.)

  • Hallo erstmal in die Runde und hallo Corinna :wave


    Ich hab mich sehr auf die Leserunde gefreut und passenderweise hab ich im Urlaub (allerdings an der Nordsee) mit dem Krimi angefangen!
    Sehr schönes Cover übrigens - wie bei den anderen beiden Fischland-Krimis auch :grin


    Zum ersten Abschnitt: ich fand es sehr gut, dass zwei Jahre vergangen sind, sonst hätte ich es doch sehr unrealistisch gefunden, dass es in Kassandras Nähe schon wieder einen Fall gibt...
    An Serien mag ich ja immer, dass man beim Lesen auf "alte Bekannte" trifft und so hat mir das Wiedersehen mit Kassandra, Paul, Heinz und Bruno sehr gut gefallen. Jonas ist bisher ja nicht so häufig in Erscheinung getreten...


    Die Brandszene fand ich auch sehr gelungen, man kann sich alles gut vorstellen, auch das Gefühl der Ohnmacht, das sich einstellt bei solchen Flammen.


    Da es ja um Ahnenforschung geht, bin ich sehr gespannt, ob die ganzen Andeutungen aus dem vorherigen Roman aufgeklärt werden und wir erfahren, wer Kassandras Vater ist!



    Zitat

    Original von Corinna
    Mir ist die Frage, wie realistisch Dietrich ist, schon das eine oder andere Mal begegnet. Ich stelle dann gerne die Gegenfrage: Gibt es in der Realität wohl auch viele Pensionswirtinnen, die sich daran machen, Kriminalfälle aufzulösen? ;-)


    Ach ja, bei Dietrich hab ich mich auch schon öfter gefragt, ob der den realistisch ist oder nicht, und dann dachte ich - naja, dass Kassandra und Paul bei mehreren Fällen "ermittlen", ist ja auch nicht so ganz realistisch :grin
    Aber ich möchte ja auch unterhalten werden und nicht nur Dinge lesen, die ich auch in der Realität finden könnte :-] Und wie bei den Vorgängern fühle ich mich direkt wieder in der Geschichte "drin" und eben gut unterhalten :-)


    Jetzt erstmal weiter :lesend ...

  • Hallo Brummi!


    Zitat

    Original von Brummi
    Sehr schönes Cover übrigens - wie bei den anderen beiden Fischland-Krimis auch :grin


    Das beruhigt mich - wie bei den anderen beiden Fischland-Krimis auch. :lache


    Zitat

    Original von Brummi
    Zum ersten Abschnitt: ich fand es sehr gut, dass zwei Jahre vergangen sind, sonst hätte ich es doch sehr unrealistisch gefunden, dass es in Kassandras Nähe schon wieder einen Fall gibt...


    Das ist sicher die Gefahr bei Krimi-Serien, die keine Polizisten als Protagonisten haben. Es gibt Landstriche, die sind mörderischer als andere... :grin


    Zitat

    Original von Brummi
    Die Brandszene fand ich auch sehr gelungen, man kann sich alles gut vorstellen, auch das Gefühl der Ohnmacht, das sich einstellt bei solchen Flammen.


    Danke schön! Ich hatte zuvor kein Feuer live erlebt - bin dann tatsächlich extra zum ersten Osterfeuer meines Lebens gefahren, um wenigstens einen kleinen Eindruck von Hitze und Flammen zu bekommen. Das fand ich schon sehr beeindruckend, obwohl daran ja glücklicherweise nichts gefährlich war.


    Zitat

    Original von Brummi
    Da es ja um Ahnenforschung geht, bin ich sehr gespannt, ob die ganzen Andeutungen aus dem vorherigen Roman aufgeklärt werden und wir erfahren, wer Kassandras Vater ist!


    Ich denke mal, ich verrate hier kein allzu großes Geheimnis, wenn ich sage: ja. :-]


    Zitat

    Original von Brummi
    Ach ja, bei Dietrich hab ich mich auch schon öfter gefragt, ob der den realistisch ist oder nicht, und dann dachte ich - naja, dass Kassandra und Paul bei mehreren Fällen "ermittlen", ist ja auch nicht so ganz realistisch :grin


    s.o. :grin Manche Personen ziehen auch mehr mörderische Situationen an als andere.


    Zitat

    Original von Brummi
    Und wie bei den Vorgängern fühle ich mich direkt wieder in der Geschichte "drin" und eben gut unterhalten :-)


    :-) :-] :-)

  • Ich habe jetzt den 1. Abschnitt auch abschließen können und im Moment bin noch ein wenig verwirrt von all den Baufritzen, wer da wem wann welches Projekt streitig gemacht hat, und dann hat der eine dem andern auch noch die Ehefrau abspenstig gemacht... puh.
    Ein bisschen hoffe ich ja, dass das ganze Hickhack um die Baufirmen nur Störfeuer ist und die Auflösung dann auf der Ahnenforschungsschiene liegt - das fände ich viel spannender als so olle Bauprojekte... :grin Naja, wir werden sehen.


    Allerdings kann ich mir Barthel als Schuldigen auch nicht wirklich vorstellen; das wäre echt zu einfach und wir sind ja noch ganz am Anfang des Buches. Aber ich bin schon sehr gespannt, welches Haus da in Stralsund noch brennen wird und darum muss ich jetzt ganz schnell weiterlesen. :grin


    @ Corinna:
    Bei dem Buch von Hans-Dieter Neumann handelt es sich um "Mord an der Förde", zu dem hier im Forum auch gerade eine Leserunde läuft! :-)


    LG, Bella

  • Hallo belladonna!


    Zitat

    Original von belladonna
    Ich habe jetzt den 1. Abschnitt auch abschließen können und im Moment bin noch ein wenig verwirrt von all den Baufritzen, wer da wem wann welches Projekt streitig gemacht hat, und dann hat der eine dem andern auch noch die Ehefrau abspenstig gemacht... puh.


    Es sind eigentlich nur zwei "Baufritzen"... :keks Ach ja, und eine Ehefrau natürlich, aber es tröstet hoffentlich, dass die im weiteren Verlauf der Handlung keine Rolle mehr spielen wird. :grin


    Zitat

    Original von belladonna
    Ein bisschen hoffe ich ja, dass das ganze Hickhack um die Baufirmen nur Störfeuer ist und die Auflösung dann auf der Ahnenforschungsschiene liegt - das fände ich viel spannender als so olle Bauprojekte... :grin Naja, wir werden sehen.


    Da würde ich jetzt ja zu gern was zu sagen - tu ich aber lieber nicht, denn:


    Zitat

    Original von belladonna
    darum muss ich jetzt ganz schnell weiterlesen. :grin

    ;-)


    Zitat

    Original von belladonna
    @ Corinna:
    Bei dem Buch von Hans-Dieter Neumann handelt es sich um "Mord an der Förde", zu dem hier im Forum auch gerade eine Leserunde läuft! :-)


    Ah, danke, dann werde ich doch gleich mal gucken, worum es da so geht!

  • Beim inzwischen dritten Band der beiden kommt es mir vor, als würde ich alte Bekannte treffen. Heinz und Dietrich sind auch wieder dabei. Für mich ist also alles bestens. :-]


    Es ist schon ominös, wenn die Leiche Knochenbrüche hat und der Balken gar nicht runtergefallen ist. Ok, da lohnt es sich, genauer nachzuhaken.


    Kassandra im Brautladen war auch eine typische Szene für Corinnas Bücher. Mal gucken, wann die Halbschwester (?) von Niels mehr Beratung geben darf. :chen

  • Corinna,
    ich habe gestern nachmittag zu lesen versucht, während meine gelangweilte Achtjährige gefühlte alle 10 Sekunden wieder ankam und was von mir wollte, sich nebenbei mit den älteren Geschwistern gestritten hat, und nebenbei noch der Vater mit dem Sohn die neuesten Strategien beim Online-Spiel diskutiert hat... da hatte ich phasenweise doch leichte Konzentrationsschwierigkeiten! ;-) Manchmal wünsche ich mir ein Zimmer ganz für mich allein, und sei es noch so klein - es muss ja nur ein Lesesessel und ein Abstelltischchen hineinpassen! *seufz*


    LG, Bella

  • Seit gestern bin ich wieder dabei, einen Fischland-Roman zu lesen. Und er gefällt mir (wie die zwei vorherigen) sehr gut. Ich war auch wieder schnell "drin".


    Die Brandszene war schon sehr unheimlich! Ich hoffe, dass Niklas wieder gesund wird und weiter seine Ahnenforschung betreiben kann. Diesmal geht es also um die Bauszene. Barthel ist ganz schon gefühlskalt - kein Wunder, dass sich seine Frau jemanden anders gesucht hat...



    Zitat

    Original von Brummi
    Zum ersten Abschnitt: ich fand es sehr gut, dass zwei Jahre vergangen sind, sonst hätte ich es doch sehr unrealistisch gefunden, dass es in Kassandras Nähe schon wieder einen Fall gibt...
    An Serien mag ich ja immer, dass man beim Lesen auf "alte Bekannte" trifft und so hat mir das Wiedersehen mit Kassandra, Paul, Heinz und Bruno sehr gut gefallen. Jonas ist bisher ja nicht so häufig in Erscheinung getreten...


    :write Besonders Kassandra und Heinz gefallen mir im Moment sehr gut - aber das ändert sich ja vielleicht noch...


    So, jetzt wird weitergelesen... :wave

  • Huhu Büchersally!


    Freut mich, dass Du alte Bekannte wiedertriffst! :-) Heinz und Dietrich gehören in der Tat zum Stammpersonal - ohne kann ich mir gar nicht mehr vorstellen. :-]


    Zitat

    Original von Büchersally
    Kassandra im Brautladen war auch eine typische Szene für Corinnas Bücher. Mal gucken, wann die Halbschwester (?) von Niels mehr Beratung geben darf. :chen


    Was war daran typisch? :grin
    Wiebke ist Niklas' Cousine, und ich glaube, Kassandra ist froh, dass sie nicht allzu viel Beratung in Sachen fürnehme Kleider braucht. :lache

  • Zitat

    Original von belladonna
    Corinna,
    ich habe gestern nachmittag zu lesen versucht, während meine gelangweilte Achtjährige gefühlte alle 10 Sekunden wieder ankam und was von mir wollte, sich nebenbei mit den älteren Geschwistern gestritten hat, und nebenbei noch der Vater mit dem Sohn die neuesten Strategien beim Online-Spiel diskutiert hat... da hatte ich phasenweise doch leichte Konzentrationsschwierigkeiten! ;-) Manchmal wünsche ich mir ein Zimmer ganz für mich allein, und sei es noch so klein - es muss ja nur ein Lesesessel und ein Abstelltischchen hineinpassen! *seufz*


    LG, Bella


    Das kann ich nachvollziehen. ;-)
    So ein eigenes Zimmer hätte ich auch gern! Das heißt, eigentlich habe ich eins - sehr klein und sehr voll, und Platz für Gemütlichkeit ist darin nicht, weil mein Schreibtisch und Regale und ein Schrank darin stehen. Nix Sessel, leider. Aber man muss ja noch Träume haben... :grin

  • Hallo bibliocat!


    Wie schön, dass Dir auch dieser Krimi wieder gefällt und dass Du so schnell reingefunden hast! :-]


    Zitat

    Original von bibliocat
    Die Brandszene war schon sehr unheimlich!


    Danke schön! Ich glaube, das Osterfeuer, dass ich mir zu Recherchezwecken angesehen habe, hat dazu beigetragen.


    Zitat

    Original von bibliocat
    Besonders Kassandra und Heinz gefallen mir im Moment sehr gut - aber das ändert sich ja vielleicht noch...


    Ich hoffe nicht, dass sich das ändert! Kassandra und Heinz (besonders Heinz, räusper) liegen mir schon sehr am Herzen, von daher hoffe ich, dass Dir beide auch sympathisch bleiben. :-)