Aufruf an alle: Bücher bewerten!

  • Hallo Iris,
    ich teile deine Meinung, daher habe ich ja bisher auch nie bewertet. Es gibt einfach nette Lektüre, die man nicht in einem Zahlenraster mit anderen vergleichen kann. Auch ich finde geschriebene Eindrücke aussagekräftiger, zumal man dann ja weiß, wer sie geschrieben hat. Es gibt zu viele Geschmäcker, als dass anonyme Berwertungen aussagekräftig sind. Einen ganz persönlichen Tipp von jemanden, von dem ich weiß, dass er einen ähnlichen Buchgeschmack hat, ist für mich daher viel hilfreicher.
    Aber wenn Berwertungen für andere wie Angelcurse eine Hilfe ist, kann ich die gern geben. Und habe es auch gern besten Wissens und Gewissens gemacht. Mir bringt so eine Bewertung nicht allzu viel.


    Zumal es ja auch ganz verschiedene (Lebens-)phasen und Situationen gibt, in denen man ganz verschiedenes Lesefutter braucht und bevorzugt, bzw. meidet.


    grüße von missmarple

    "Ein Archäologe ist der beste Ehemann, je älter eine Frau wird, um so mehr interessiert er sich für sie."
    Agatha Christie

  • Ich mag diese Zahlenbewertung nicht besonders,
    da sie überhaupt nicht aussagekräftig ist und deshalb
    bewerte ich die Bücher auch meistens nicht.
    Dabei denke ich gerade an "meine" letzten zwei historische
    Romane, die beide 10 Punkte verdient haben, die aber
    unterschiedlicher nicht sein könnten.
    Mich interessiert eher, WAS genau an dem entsprechenden
    Buch gefallen hat und darum nehme ich mir auch lieber die
    Zeit, die Rezis zu lesen.


    Viele Grüße
    Kalypso

  • Normalerweise bewerte ich immer die Bücher die ich gelesen habe wenn ich auf einen solchen Thread stosse , es sei denn es ist zu lange her das ich das Buch gelesen habe und ich kann mich auch nicht mehr daran erinnern. Wenn ich ein Buch gerade erst beendet habe schaue ich meistens ob es im Verzeichnis steht und gebe dann meinen Senf dazu ab oder eröffne ein neues Thema. Werde mich aber trotzdem nochmal durch das Verzeichnis wühlen und sehen was ich noch weiß und was ich benoten kann bzw. vielleicht sogar kurz was dazu schreiben kann , wird aber ne Weile dauern bis ich mich da durchgearbeitet hab.

  • ich lese die rezis auch.
    eben, weil sie ja nicht nur bewerten, sondern auch begründen.
    aber ich finde die punktbewertung trotzdem wichtig und freue mich immer, wenn ich sehe, dass schon mehrere bepunktet haben. :wave

    "Ein Buch ist wie ein Spiegel: Wenn ein Affe hineinschaut, kann kein Weiser herausschauen."(Lichtenberg)

  • Zitat

    Original von frosch1
    ich lese die rezis auch.
    eben, weil sie ja nicht nur bewerten, sondern auch begründen.
    aber ich finde die punktbewertung trotzdem wichtig und freue mich immer, wenn ich sehe, dass schon mehrere bepunktet haben. :wave


    :write Genau meine Meinung... :-)

  • So , durch die Fantasyromane hab ich mich jetzt durchgemogelt , waren soooo viele nich die ich kannte , aber die die ich kannte hab ich bewertet und kurz was dazu geschrieben sofern ich das nicht schon hatte. :-)

  • Ich bewerte auch immer alle Bücher, die ich gelesen habe und habe auch sofort, als diese Funktion aktuell wurde, die ganzen Bücher durchgesucht und bewertet. Natürlich lese ich auch die Rezi dazu und ich finde beides recht informativ. :wave

  • Ach, das mach ich sowieso, auch bei allen Büchern, die ich schon gelesen habe - zumindest wenn mir die Titel noch einfallen ;-)!

    ************


    Hazel


    "Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein,
    um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten."


    Christian Morgenstern

  • Ich vergesse das meistens! Werde mich bemühen mich zu bessern. :wave

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • Zitat

    Original von Melkat
    Was ich witzig finde, ist, dass oft nicht mal die neu
    vorgestellten Bücher von ihren Rezessionisten (nennt man das so?)
    bewertet werden... :wow:grin
    [/COLOR]


    Rezensenten nennt man die :-)
    Die Gründe, warum einige Leser nicht bewerten, stehen weiter oben in diesem Thread.


    Viele Grüße
    Kalypso

  • ... und das ist sehr schade wie ich finde.


    Sicher lese ich auch gerne die geschriebenen Rezis und Meinungen zu einem Buch. Sie können doch viel mehr und differenzierter beschreiben, wie ein Buch empfunden wurde, als eine Zahl zwischen 1 und 10.
    Aber dennoch würde ich mich freuen, wenn noch mehr von euch diese Abstimmfunktion nutzen würden.

  • Mir sträubt sich alles dagegen, Bücher in so ein Skalensystem hineinzupressen. Ich mag das nicht. Literatur kann man nicht messbar machen. Außerdem wird dadurch eine Objektivität vorgegaukelt, die so nicht gegeben ist. Je nachdem, mit welcher Stimmung, Erwartung, Vorgeschichte man an ein Buch herangeht, erfüllt es die Erwartungen oder nicht. Daher finde ich die Rezensionen sehr hilfreich, weil ich selbst dann, wenn der Rezensent ein Buch zerreißt, Aspekte finden kann, die das Buch für mich spannend machen.


    Also von mir kannst Du leider keine Bewertungen erwarten, wobei mich die Funktion auch nicht stört, da ich eh nicht auf die Punkte gucke. :wave