'Homeland: The Legend of Drizzt' - Teil 1: Station

  • Zitat

    Original von Booklooker
    Ich hab noch nicht aufgegeben.... Musste nur kurz für eine andere LR unterbrechen und dazu hab ich die Woche kaum gelesen...


    :write
    Das ist bei mir auch so. Ich habe im Moment noch ein paar andere Baustellen, die mich beim Lesen ein wenig ausbremsen.

  • Ich komm leider auch nicht so schnell vorwärts und so häufig zum Lesen, wie ich dachte bzw. hoffte. Ich hoffe, ich kann am Wochenende aufholen. Während der Woche werde ich - wenn's gut läuft - wohl nur im 2Tages-Rhythmua was beisteuern können.

    Wir werden vom Schicksal hart oder weich geklopft; es kommt auf das Material an.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Zitat

    Original von BelleMorte
    Matron Mother werden die kleinen Schätzchen genannt. :grin


    Naja, dann ist die Übersetzung schon genau. Muss aber trotzdem meine Assoziationen von SisterAct beim Stichwort 'Mutter Oberin' umpo!en, ...

    Wir werden vom Schicksal hart oder weich geklopft; es kommt auf das Material an.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • So, ich habe dann noch mal neu angefangen und auf deutsch. Ich muss sagen, dass ich zwar alles richtig verstanden habe, es aber so anstrengend zu lesen war, dass ich dazu nach der Arbeit keine Lust mehr zu hatte. Und alles auf den kurzen Weihnachtsurlaub schieben ist auch blöd ;-)


    Allerdings lassen mich die Namen - vor allem der Name der Stadt - immer noch im Lesefluss stocken. ich hoffe, dass das bald mal besser wird. Wenn ich mit dem Abschnitt durch bin, schreibe ich mehr dazu :-)

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Mit dieser Version (ich habe die Neuausgabe) komme ich sehr viel besser zurecht als mit dem englischen Teil :-)


    Diese Dunkelelfen sind ja fürchterliche Wesen. Irgendwie kann ich mich gar nicht in das Böse in denen reinversetzen und warte immer wieder auf gutmütige Regungen, die aber nicht kommen :lache


    Der Überfall auf das Haus DeVir war ja mal krass. Aber sie haben ja nicht alle ausgelöscht. Ich bin gespannt, wann Albion (hieß der so?) wieder auftritt. Der hat ja sicher nicht auch nur gutes im Sinn.


    Endlich haben wir dann auch Drizzt kennen gelernt. Auf ihn habe ich ja schon die ganze Zeit gewartet. Ich bin sehr gespannt, wie der sich entwickelt. Gruselig, dass die Männer sich den Frauen unterordnen müssen. Das ist mir auch in meiner Lesekarriere immer fremd gewesen.


    Bisher gefällt es mir aber ziemlich gut, obwohl ich bei all den Namen (wie ich oben schon schrieb) immer etwas stocke.


    Zitat

    Original von LauraJane
    Schon die Einleitung verspricht ein Großes Abenteuer.
    Die Sprache gefällt mir richtig gut, man ist sofort mitten im Geschehen. Ohne lange Vorreden beginnt sofort das Abenteuer. Ich komme noch ein wenig durcheinander mit den ganzen Namen und die Gebäude kann ich mir auch noch nicht so richtig vorstellen, aber das wird sicher noch.


    Genauso geht es mir auch. Irgendwie sehe ich immer nur Bruchstücke vor mir, aber ich werde auch immer wieder durch irgendwas raus gerissen :cry


    Zitat

    Original von BelleMorte
    DeVir muß einfach weg, weil man gründlich arbeiten muss, damit nichts zurückfällt später. Hier muss man in anderen Zeitdimensionen denken. Elfen sind langlebig und Drow sind nachtragend.


    Ich habe ja jetzt gelernt, dass die uralt werden können :yikes
    Da ist Drizzt mit seinen aktuell 10 Jahren ja ein Säugling, wenn man das in unsere Jahre umrechnet.


    Zitat

    Original von BelleMorte


    Ich hatte ja immer schon eine Schwäche für die böse Seite :lache


    Ich auch, obwohl ich deren Handlung niemals nachvollziehen kann und immer mit offenem Mund dasitze und mir denke "Äh? DAS hätte ich jetzt nicht getan!!!" Allerdings fasziniert es mich dann auf der anderen Seite wieder.


    Wollen wir eigentlich nur die drei Teile zusammen lesen, die im LR-Thread stehen oder alles, was es so gibt? :grin

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Das macht ja nichts. Wir müssen die ja nicht alle hintereinander weg lesen.


    Was haltet ihr von einer LR der Geralt-Saga?
    Ich habe den ersten Teil der Kurzgeschichten gelesen und ab da bis Teil 3 nur noch gehört, würde es glaube ich aber noch mal lesen. Wenn ihr Interesse habt. Die LR kann ja gerne auf lange Zeit angelegt sein.

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Zitat

    Original von Schwarzes Schaf
    Ich habe den ersten Teil eben beendet. Am Anfang hatte ich sehr große Schwierigkeiten und bin immer noch nicht sicher, ob mir die Geschichte gefällt. Die drow sind mir (wie Heitz' Alben) einfach zu bösartig und skrupellos, das gefällt mir nicht als Hauptelement eines Romans. Es gibt keinen Charakter, mit dem ich mich anfreunden kann, das stört mich immens. Vielleicht hätte ich doch eher mit der chronologisch zweiten Trilogie anfangen sollen.. :gruebel
    Ich werde den zweiten Abschnitt noch lesen und dann entscheiden, ob ich weiterlesen werde.


    Ich hab jetzt auch den ersten Abschnitt beendet und ich werde mich Schwarzes Schaf anschließen und das Buch abbrechen.


    Bei mir liegt es nicht daran, dass mir die Charaktere zu böse oder zu skrupellos sind. Damit komme ich normalerweise sehr gut klar, bzw. ich mag auch bei Fantasy-Romanen eine Vielschichtigkeit der Figuren lieber. Allerdings kann ich mit der Welt und dem Kopfkino, was bei mir beim Lesen entsteht, überhaupt nichts anfangen. Ich finde dieses Huh-wir-sind-ja-so-böse-Peitschen-Matriarchart :schlaeger :chen ehrlich gesagt ein bisschen lächerlich und das stört mich beim Lesen ziemlich, weil es mir das Interesse an der Geschichte und die Spannung nimmt. :rolleyes
    Sprachlich finde ich es allerdings ziemlich gut.

  • Echt? Die Schlangenpeitschen stören dich? Ich fand die jetzt eigentlich superlustig, und muss dabei automatisch an Zandrus Skorpionpeitschen denken... - okay das ist dann nur ein Sprichwort, aber trotzdem, mir gefällts, auch wenn ich mir nicht wirklich vorstellen kann, wie die Dinger aussehen sollen.... was die Gesellschaftsform angeht sind die Drow ihren Spinnen halt recht ähnlich, große Weibchen, kleine Männchen - eigentlich haben die Glück das sie nicht gleich nach der Paarung gefressen werden, finde ich...