'Ohne Ausweg' - Seiten 001 - 085

  • Hallo, liebe Leserinnen und Leser!


    Ich freue mich sehr auf den Austausch mit Euch und starte diese Rund einmal mit einer Information über die Widmung in "Ohne Ausweg". Der zweite Teil davon bezieht sich auf ein Gedicht, das die Autorin Warsan Shire geschrieben hat und das den Namen "Home" trägt.
    Warsan schreibt darin an einer Stelle: "No one puts their children on a boat unless the water is safer than the land."
    Bis vor kurzem gab es das gesamte Gedicht noch als Text im Internet, aber es wurde, offenbar aus urheberrechtlichen Gründen gelöscht.
    Wenn Ihr es anhören wollt, dann könnt Ihr das aber unter http://seekershub.org/blog/2015/09/home-warsan-shire/


    Der erste Satz aus diesem Gedicht ("No one leaves home unless/home is the mouth of a shark") wurde übrigens erst kürzlich zur Parole der Proteste gegen Trumps "muslim-ban". (https://qz.com/897871/warsan-s…-is-the-mouth-of-a-shark/)


    Und jetzt wünsche ich Euch erstmal einen guten Einstieg in den Roman. Ich hoffe, Ihr genießt die ersten 85 Seiten.


    Herzlich, Eure Kathrin Lange

    Stimmen zu "Ohne Ausweg"


    “Brutal realitätsnah.” (Wiener Zeitung) +++ “Hochaktuell, temporeich, überraschend und wirklich spannend.” (rbb inforadio) +++ “Sauspannend!” (Karim Cherif)

  • Guten Morgen, Kathrin,
    danke für die freundlichen Worte und vor allem: Schön, dass du da bist!
    :knuddel1 :anbet
    Mein Buch ist jetzt auch eingetrudelt (ich gehöre da irgendwie fast immer zu den Schlusslichtern) und ich beginne umgehend mit der Lektüre! :wave

    “Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den anderen, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.”Christian Morgenstern (1871 – 1914)

  • Hallo maikaefer,


    na, dann wünsche ich viel Spaß.


    Schöne Signatur, übrigens. :)


    Liebe Grüße, Kathrin

    Stimmen zu "Ohne Ausweg"


    “Brutal realitätsnah.” (Wiener Zeitung) +++ “Hochaktuell, temporeich, überraschend und wirklich spannend.” (rbb inforadio) +++ “Sauspannend!” (Karim Cherif)

  • Danke! :-)
    Tjaaa... das war ja mal ein stürmischer Beginn! Dass die Lady ihren Komplizen beseitigen würde, überraschte mich hingegen nicht sonderlich.
    Die Geschichte mit der Tochter, die nur dann vor einem Heimaufenthalt bewahrt und in die Obhut von Familienangehörigen des Vaters gegeben wird, wenn dieser sich zur Ableistung gefährlicher VE-Einsätze verpflichtet, fand ich hingegen schockierend. Eine ganze Menge handelnder Personen, ich bin gespannt auf die Endabrechnung, wer denn nun wirklich ein "Guter" und wer ein "Bösewicht" ist.
    Bist jetzt gefällt es mir gut, es ist spannend und ansprechend geschrieben! :anbet
    :wave

    “Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den anderen, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.”Christian Morgenstern (1871 – 1914)

  • Ich habe heute auch angefangen zu lesen.
    Schön, dass du die Leserunde wieder begleitest, Kathrin :wave


    Das ist ja gleich ein heftiger Einstieg in die Geschichte. Ist die Andrea mit den Lederarmbändern etwa Faris' ehemalige Psychotherapeutin Andrea (Lederarmband ;-))? Oh je, das wird ja was geben :grin


    Schauen wir mal, ob Faris wieder zum Bruce Willis mutiert :grin

  • Zitat

    Original von JaneDoe
    Ist die Andrea mit den Lederarmbändern etwa Faris' ehemalige Psychotherapeutin Andrea (Lederarmband ;-))? Oh je, das wird ja was geben :grin


    Genau die Vermutung habe ich auch. Ein wahnsinns Tempo hat dieser Roman, sodass die ersten Seiten ruck zuck gelesen waren.


    Faris Gedanken an Lilly finde ich sehr schön...


    Ich bin sehr gespannt wie das weitergeht :gruebel :grin

  • Faris MacClane. :lache


    Könnt Ihr mir bitte einmal sagen, wer von Euch Teil 2 der Serie kennt? Das wäre gut für mich zu wissen.


    Danke schön. Und einen spannenden Sonntag!


    Eure
    Kathrin

    Stimmen zu "Ohne Ausweg"


    “Brutal realitätsnah.” (Wiener Zeitung) +++ “Hochaktuell, temporeich, überraschend und wirklich spannend.” (rbb inforadio) +++ “Sauspannend!” (Karim Cherif)

  • Zitat

    Original von JaneDoe
    Ich habe beide Vorgänger gelesen, erinnere mich aber nicht mehr im Detail an die Handlungen. An die Personen dagegen schon. :-)


    Ich kenne auch beide Teile, wobei mir 1 besser als 2 gefallen hat. Bin nun super gespannt auf Teil 3 und werde morgen starten! :wave

  • So, Abschnitt 1 beendet.


    Daß Andrea großen Dreck am Stecken hat, war ja schon nach Band zwei abzusehen.
    Ich weiß, daß ich mich schon damals aufgeregt habe, daß intime Daten aus den Sitzungen mit Faris nach außen gelangt sind.
    So, wie wir sie jetzt kennen, war das ja Absicht.


    Ich war relativ schnell wieder drin.
    Mittlerweile scheint ja ein Jahr vergangen zu sein, nach dem Anschlag.


    Was mit Ira in der Zeit geschehen ist - bzw. dem Verhältnis der beiden - interessiert mich.
    Sie ist ja mittlerweile in der JVA beschäftigt und ich denke, das wird noch Spannung geben.


    Momentan sieht es für mich so aus, als würden zwei rivalisierende Gruppen gegeneinander antreten.
    Sozusagen Christen gegen Islamisten.


    Ich laß mich mal überraschen.


    Auf eden Fall beginnt es sehr vielversprechend und ich bin sicher, es wird hochspannend werden.



    Wenn ich in den nächsten Abschnitten nur wenig schreibe, bitte nicht wundern.
    Morgen muß ich meinen PC mal wieder zur Reparatur bringen, da er schon seit Wochen rumzickt.
    Da ich dann nur das Handy habe, weiß ich nicht, wie gut ich damit in den Abschnitten schreiben kann.
    Keine Ahnung, wie lange die Reparatur dauert ist - ich hoffe ja, nur kurz und dann wieder völlig wiederhergestellt.
    (Irgenwie hab ich Pech mit meinen PCs, das nervt langsam wirklich :-( )

  • Oh. PC-Probleme sind ätzend, Johanna. Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gutgeht.


    Ich freue mich sehr, dass Du in diesem ersten Abschnitt schon Ira ansprichst, denn, ihr könnt es euch denken, sie ist meine Lieblingsfigur, nicht nur, weil einige ihrer Erfahrungen autobiografisch angehaucht sind. :)


    Mich würde es interessieren, was Ihr zu Faris' Beziehung zu Julia sagt. Fandet Ihr es okay, dass er mit ihr im Bett war? Ich bin sehr gespannt, was Ihr meint, und dann erzähle ich mal, wie es zu dieser Szene kam.


    :wave
    Kathrin

    Stimmen zu "Ohne Ausweg"


    “Brutal realitätsnah.” (Wiener Zeitung) +++ “Hochaktuell, temporeich, überraschend und wirklich spannend.” (rbb inforadio) +++ “Sauspannend!” (Karim Cherif)

  • Zitat

    Original von Johanna
    Was mit Ira in der Zeit geschehen ist - bzw. dem Verhältnis der beiden - interessiert mich.
    Sie ist ja mittlerweile in der JVA beschäftigt und ich denke, das wird noch Spannung geben.


    Das dachte ich auch sofort, als Ira erwähnt wurde. Das wird sicher noch zu Problemen mit/für Faris führen. Oder sie rettet ihm da mal das Leben, wenn er undercover ist. Alles ist möglich :-)


    Zitat

    Original von Johanna
    Momentan sieht es für mich so aus, als würden zwei rivalisierende Gruppen gegeneinander antreten.
    Sozusagen Christen gegen Islamisten.


    So stelle ich mir das auch vor.


    Dass Faris mit Julia ins Bett geht, finde ich absolut okay. Warum denn nicht? Verhältnisse am Arbeitsplatz sind doch keine Seltenheit. Wenn du nicht danach gefragt hättest, Kathrin, hätte ich da gar nicht weiter drüber nachgedacht. Beide haben ihren Spaß und solange es beiden gut tut, ist alles okay.

  • Zitat

    Original von Johanna
    So, Abschnitt 1 beendet.


    Daß Andrea großen Dreck am Stecken hat, war ja schon nach Band zwei abzusehen.
    Ich weiß, daß ich mich schon damals aufgeregt habe, daß intime Daten aus den Sitzungen mit Faris nach außen gelangt sind.
    So, wie wir sie jetzt kennen, war das ja Absicht.



    Bin am Ende des Abschnitts angekommen. Ich meine, ich hätte zumindest einen der Vorgänger gelesen, bin mir aber nicht sicher.


    Diese Andrea scheint mir ihrer Gruppe, wer auch immer dahinter steckt, ein eigenes Süppchen zu kochen. Denkbar wäre als Motiv, die Terrorakte der Islamisten als Grund zu nehmen um die Regierung zu stürzen. Wobei der Giftanschlag sogar auf ihrem Mist gewachsen ist. Sie könnten als Gruppe gut und gern genauso auftreten um es so aussehen zu lassen als wären die Anschläge von Islamisten verübt worden.


    Faris ist nur ein Bauernopfer, so wie andere auch.


    Dass Faris mit Julia im Bett war, ist doch seine Entscheidung und die Julias. Stört mich nicht. Wobei ich ja die Vorgeschichte nicht auf dem Plan habe.


    Ira, die ehemalige Pastorin wird mit ihm in Karlshorst zusammen kommen. Vielleicht kann sie ihm ja sogar helfen. Spannung ist auf jeden Fall genügend da und Möglichkeiten zur Spekulation auch, wie man sieht :grin


    Marian, warum mag ihn Faris nicht? Das scheint doch derselbe Typ zu sein. Egal, es geht weiter.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Zitat

    Marian, warum mag ihn Faris nicht? Das scheint doch derselbe Typ zu sein.


    Dass die beiden vom Typ her so ähnlich sind, ist Teil ihres Problems.


    Wisst Ihr, dass solche Fragen einer der Gründe sind, warum ich Leserunden wie diese hier mache? Ich ziehe so viele Anregungen für die weiteren Bücher aus Fragen wie diesen.


    LG, Kathrin

    Stimmen zu "Ohne Ausweg"


    “Brutal realitätsnah.” (Wiener Zeitung) +++ “Hochaktuell, temporeich, überraschend und wirklich spannend.” (rbb inforadio) +++ “Sauspannend!” (Karim Cherif)

  • Zitat

    [i]


    Dass Faris mit Julia ins Bett geht, finde ich absolut okay. Warum denn nicht? Verhältnisse am Arbeitsplatz sind doch keine Seltenheit. Wenn du nicht danach gefragt hättest, Kathrin, hätte ich da gar nicht weiter drüber nachgedacht. Beide haben ihren Spaß und solange es beiden gut tut, ist alles okay.


    :)
    Ich frage, weil ich von Iras ostdeutschem inoffiziellen Fanclub dafür auf die Finger bekommen habe.
    Die fanden, dass er und Ira ... und dass sie ... (Wie schreibe ich das jetzt ohne Spoiler? Hm. Später vielleicht mehr dazu. :-]


    LG, Kathrin

    Stimmen zu "Ohne Ausweg"


    “Brutal realitätsnah.” (Wiener Zeitung) +++ “Hochaktuell, temporeich, überraschend und wirklich spannend.” (rbb inforadio) +++ “Sauspannend!” (Karim Cherif)

  • Ich kenne keinen Vorläufer und finde die Beziehung Faris-Julia okay, da mit offenen Karten gespielt wird. Allerdings lehrt die Erfahrung (real wie gelesen), dass es häufig bei einem der "Vertragspartner" dann unerwarteter Weise doch emotional tiefer geht und zu Verletzungen führt.
    :wave

    “Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den anderen, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.”Christian Morgenstern (1871 – 1914)

  • Dies ist bisher mein erster Teil aus der Reihe.


    Der erste Abschnitt war ja schon wahnsinnig spannend und sehr rasant, mal sehen ob dieses Tempo auch so bleibt.
    Aber wie ich das hier so lese, haben die ersten Bände scheinbar auch schon Eindruck bei den Lesern hinterlassen, daher freue ich mich auch scon wie es weiter geht.
    Die einzelnen Personen muss ich aber noch ein wenig auf mich wirken lassen.

    Das Buch ist wie eine Rose, beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz.


    (Sprichwort aus Persien)


    LG büchervamp :flowers