'Nebel über der Küste' - Seiten 074 - 147

  • Zitat

    Original von Findus
    Also mit den Gummibärchen bin ich ganz bei ihm. Ich finde auch gelb und orange schmeckt am besten. Grün und weiß geht garnicht. Rot, naja.


    Mit mir käme er nie in Streit.
    Ich liebe die weißen :grin

  • Ich bin gestern Abend/heute Nacht etwas übers Ziel hinaus geschossen und stecke schon mitten im nächsten Abschnitt.


    Schimmel ist für mich wie immer ein Highlight. Ich schmunzle immer, wenn Helene feststellt, dass sie sich das ein oder Andere von ihm abgeschaut hat. Nuri habe ich ebenfalls schon ins Herz geschlossen. In der Arbeit mit beiden erkennt man sehr gut, wie sehr sie sich als Ermittlerin weiter entwickelt hat. Das mag ich an dieser Reihe. Es ist wie nach Hause komme und trotzdem entdeckt man immer wieder neues.


    Helene fühle ich mich sowieso beim Lesen sehr nah in diesem Buch. Ihre Aversion gegen die neue Chefin teile ich genauso wie ihre Gefühle in Bezug auf den Umbau. Ihre Naivität bezüglich ihrer Rolle in dem Fall, finde ich verständlich und menschlich. Sie steckt schon so in dem Fall, dass sie das einfach ausblendet. Gut, dass sie Simon hat. :-)


    Schrader als Täter ist mir im Moment noch zu einfach. Zumindest mit dem Motiv des Geliebten der Ehefrau. Der Fall hat größere, politische Dimensionen. Ich warte auch darauf, dass Helene und Nuri zurückgepfiffen werden, weil sie zu tief stochern und allzu wichtigen Leuten auf die Füße treten.


    Also, Dieter, wusstest du denn nicht, dass es in NRW keine No-Go-Areas gibt und schon gar nicht unsere "schöne" Nordstadt? ;-)
    Bei den Schüssen auf den Kioskbesitzer habe ich übrigens sofort an Mehmet Kubasik denken müssen. :-(

  • Zitat

    Original von Findus
    Also mit den Gummibärchen bin ich ganz bei ihm. Ich finde auch gelb und orange schmeckt am besten. Grün und weiß geht garnicht. Rot, naja.


    Die gelben und orangen sind mir auch am liebsten. Zur Not noch grün, aber weiß geht gar nicht.

  • Zitat

    Original von Saiya


    :write:-]


    Die weißen und die grünen hat bei uns immer der Hund gekriegt ... Jetzt isser schon lange tot (Altersschwäche, NICHT wegen der Gummibärchen!) und wir sammeln die Dinger für die Enkel. Die fres ... äh, essen alles, was süß ist. :lache

  • Zitat

    Original von Saiya
    Also, Dieter, wusstest du denn nicht, dass es in NRW keine No-Go-Areas gibt und schon gar nicht unsere "schöne" Nordstadt? ;-)
    Bei den Schüssen auf den Kioskbesitzer habe ich übrigens sofort an Mehmet Kubasik denken müssen. :-(


    Das ist keineswegs so ganz unbeabsichtigt.


    Ich stehe in freundschaftlichem Kontakt mit meinem Verlagskollegen Thomas Schweres, dessen Krimis ja im Pott spielen. Sein Kommissar Schüppe hat hier mal einen Gastauftritt bekommen.

  • Zitat

    Original von Dieter Neumann


    Das ist keineswegs so ganz unbeabsichtigt.


    Ich stehe in freundschaftlichem Kontakt mit meinem Verlagskollegen Thomas Schweres, dessen Krimis ja im Pott spielen. Sein Kommissar Schüppe hat hier mal einen Gastauftritt bekommen.


    Das mit der Absicht dachte ich mir schon.
    Sind die Krimis von Thomas Schweres ähnlich unblutig wie deine? Falls ja, versuche ich es mal mit "Die Abtaucher".

  • Zitat

    Original von Saiya


    Sind die Krimis von Thomas Schweres ähnlich unblutig wie deine? Falls ja, versuche ich es mal mit "Die Abtaucher".


    Ja, das sind ebenfalls keine Blut-, Ekel- oder Leichenpornos, sondern eher satirische Krimis mit viel Lokalkolorit. Thomas ist ja Journalist und Lokalreporter für div. TV-Sender. Vieles, was er schreibt, kommt aus tatsächlichen Erfahrungen, die er mitten im Pott bei seiner Arbeit gemacht hat.

  • Das erste was mir bei diesem Aufschnitt sofort ein Schmunzeln entlockt hat, sind selbstverständlich die Gummibärchen (die orangen und gelben) :lache. Soooo schön, dass das nicht vergessen wurde.


    Ansonsten geht es ja jetzt langsam mal zur Sache. Die Reihen der Verdächtigen nehmen zu und man bekommt viele Einblicke in die Kreise von Politik und Wirtschaftsunternehmen. Sehr interessant. Dann taucht noch ein zweiter Toter auf. Einer der Hauptverdächtigen. Selbstmord? Mord? Oder einfach natürlicher Tod nach zuviel Alkohol? Wie passt nun schon wieder dieser Tote da mit rein? Obwohl, der war mir als Täter zu offensichtlich. Und das schon am Anfang des Buches. Nein. Zudem ist ja auch noch total offen, ob der Mord des Staatssekretärs privater Natur ist oder tatsächlich mit seinem Job zu tun. Dieter macht es echt spannend.


    Allerdings auf die Idee, dass Helene Bauernopfer werden könnte, wäre ich von allein gar nicht gekommen. Aber Simon hat das ja schlüssig erläutert.


    Dann taucht auch die Hütte wieder auf und ich gehe stark davon aus, dass die Dame in der Runde die Krefft war und einer der Männer evtl. Schrader? Ein dunkler Audi A8. Der Stand nämlich auch schon bei der Witwe vor der Tür.


    Ach der Graue, ich mag ihn echt gerne. Ich finde es toll, dass Helene ihn einbindet. Es ist nicht nur für den Fall wichtig, sondern auch für ihn ... kaum verlässt er die Klinik, schon geht es ihm besser. Ich denke, dass ist das beste Heilungsmittel für ihn. Lebensmut.


    Nuri Önal gefällt mir weiterhin. Er macht seine Arbeit echt gut und kommt sehr sympathisch rüber. Und die Brennecke ... hmmm ... anfangs nett, aber inzwischen werde ich nicht ganz schlau aus ihr. Sehr bestimmend und doch kuscht sie.


    Also hier ist ja noch alles offen und alles absolut spannend.

    :lesend Cordula Gravensteiner - Obstblütenträume

    :lesend Constanze Wilken - Die Schwestern der Villa Fiore - Biancas Geschichte

    --------------------
    Hörbuch: Corina Bomann - Die Frauen vom Löwenhof - Mathildas Geheimnis

    Hörbuch: Robert Galbraith - Der Ruf des Kuckucks

    SuB: 327

  • Da isser endlich wieder, der Herr Schimmel. :-] Ohne den ginge es einfach nicht. Und klar, dass es ihm jetzt so langsam langweilig wird und er sich nur zu gerne auf die Gelegenheit stürzt den Fall mit zu verfolgen und Helene nach Kräften mit Wissen und Denkanstößen zu versorgen. Und gerade nach dem was man am Ende des Kapitels so liest, kann sie jetzt wirklich jede Unterstützung brauchen.


    Ich hatte ja erst gedacht, dass der Chef Helene irgendwie anpampft, warum sie den Termin mit der Assistentin von Harmsen ohne Absprache mit ihrer Vorgesetzten im Alleingang gemacht hat (also dass Brenneke vielleicht gepetzt hat), aber dann lief es doch ganz anders. Ich hätte vermutlich ähnlich gedacht wie Helene, glaube aber dass an Simons Verdacht definitiv was dran ist (ich bin auch immer so naiv und denk nichts schlechtes von den Leuten, trotz wiederholten gegenteiligen Beweisen *seufz*). Trotzdem oder gerade deswegen sollte Helene jetzt aber auch ein bisschen mehr auf ihren Ton und ihr Verhalten achten, wenn sie sich jetzt noch ein paar mal so patziges Verhalten / Antworten leistet, schafft sie zusätzliche Probleme die da nicht sein müssen. Ich denke mit der Ermittlung hat sie mehr als genug zu tun, vor allem in dieser "besseren" Gesellschaft wo man bei jedem falschen Wort mit einem Anruf beim Polizeipräsidenten rechnen muss oder dergleichen. Sie muss also durchaus ein bisschen diplomatisches Fingerspitzengefühl entwickeln. Der Graue konnte sich sein Verhalten leisten, sie muss da definitiv vorsichtiger sein. Ich hoffe ja wie gesagt noch, dass sie sich mit ihrer Chefin irgendwie zusammenrauft.


    Diese drei die sich da in der Jägerhütte treffen... ich denke mal die Frau ist diese Frau Krefft, bei den beiden Herren habe ich noch keinen Verdacht... wobei... der eine könnte natürlich Schrader sein... :gruebel


    Der Professor ist tot. Ich bezweifle jetzt mal, dass der sich schlicht "totgesoffen" hat, irgendwas steckt da noch dahinter. Wollte jemand verhindern, dass er seine gesammelten Notizen öffentlich macht? Hat er doch noch irgendwie was in der Klinik gemacht?


    Das riecht alles nach feinstem Korruptionssumpf. Hoffen wir, dass Helene und ihre beiden Männer den trockenlegen können. :sonnenbrille

    „Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“

    - Meister Yoda

  • Zitat

    Original von Findus
    Ich wollte ja noch was positives zu dem neuen Mitglied der Truppe sagen. Nuri Önal scheint ja zu Helene zu passen und ist ein findiges Bürschchen. Sehr sympathisch.


    Stimmt, den hatte ich vergessen zu erwähnen, der macht bisher einen ganz guten Eindruck. Pfiffig, höflich noch ein bisschen unerfahren und leicht einzuschüchtern, aber der passt auf jeden Fall gut ins Team.


    Zitat

    Original von streifi
    Bei der Frau aus der Runde könnte es sich doch auch um die Assistentin handeln? :gruebel
    Vielleicht ist die ja nicht ganz so nett und betroffen, wie sie im Gespräch mit Helene getan hat.


    :wow Da hast Du recht, an die hatte ich in dem Zusammenhang gar nicht gedacht. Das wäre schon der Hammer, wenn DIE das wäre...
    Aber auf der anderen Seite wurde ja angedeutet, dass die Dame die potentielle Nachfolgerin von Harmsen ist und ich denke dafür ist die Assistentin vermutlich noch zu jung.


    Zitat

    Original von Dieter Neumann
    Die weißen und die grünen hat bei uns immer der Hund gekriegt ... Jetzt isser schon lange tot (Altersschwäche, NICHT wegen der Gummibärchen!) und wir sammeln die Dinger für die Enkel. Die fres ... äh, essen alles, was süß ist. :lache


    :rofl :rofl :rofl


    Zitat

    Original von Dieter Neumann
    Ich stehe in freundschaftlichem Kontakt mit meinem Verlagskollegen Thomas Schweres, dessen Krimis ja im Pott spielen. Sein Kommissar Schüppe hat hier mal einen Gastauftritt bekommen.


    Oh, das ist interessant zu wissen. Sozusagen ein Cameo-Auftritt.

    „Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“

    - Meister Yoda