Short List für den Man Booker Prize 2017

  • [Edit:] Die Short-List
    4 3 2 1 by Paul Auster (US) (Faber & Faber)
    History of Wolves by Emily Fridlund (US) (Weidenfeld & Nicolson)
    Exit West by Mohsin Hamid (Pakistan-UK) (Hamish Hamilton) land) (Canongate)
    Elmet by Fiona Mozley (UK) (JM Originals)
    Lincoln in the Bardo by George Saunders (US) (Bloomsbury Publishing)
    Autumn by Ali Smith (UK) (Hamish Hamilton)



    Die Long-List
    4 3 2 1 by Paul Auster (US) (Faber & Faber)
    Days Without End by Sebastian Barry (Ireland) (Faber & Faber)
    History of Wolves by Emily Fridlund (US) (Weidenfeld & Nicolson)
    Exit West by Mohsin Hamid (Pakistan-UK) (Hamish Hamilton) land) (Canongate)
    Reservoir 13 by Jon McGregor (UK) (4th Estate)
    Elmet by Fiona Mozley (UK) (JM Originals)
    Das Ministerium des äußersten Glücks by Arundhati Roy (India) (Hamish Hamilton
    Lincoln in the Bardo by George Saunders (US) (Bloomsbury)
    Home Fire by Kamila Shamsie (UK-Pakistan) (Bloomsbury)
    Autumn by Ali Smith (UK) (Hamish Hamilton)
    Swing Time by Zadie Smith (UK) (Hamish Hamilton)
    Underground Railroad by Colson Whitehead (US) (Fleet)

  • Danke Dir.


    Auf "Lincoln in the Bardo" hatte ich mich sehr gefreut und konnte nichts damit anfangen - wobei die zahllosen vorgelesenen Quellenangaben eher störend waren. Einige der anderen stehen auf dem Wunschzettel und zwei der Autoren sehe ich im August bei Lesungen. :-)

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Scheint so. :-)
    Welches von der Liste kommt bei Dir zuerst dran?

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Meine To-Do-Liste sagt, ich darf nicht hingucken, weil der Herbst im Zeichen von Fronkreisch steht.
    Emily Fridlund macht mich neugierig.


    Fourteen-year-old Linda lives with her parents in an ex-commune beside a lake in the beautiful, austere backwoods of northern Minnesota. The other girls at school call Linda 'Freak', or 'Commie'. Her parents mostly leave her to her own devices, whilst the other inhabitants have grown up and moved on.
    So when the perfect family - mother, father and their little boy, Paul - move into the cabin across the lake, Linda insinuates her way into their orbit. She begins to babysit Paul and feels welcome, that she finally has a place to belong.
    Yet something isn't right. Drawn into secrets she doesn't understand, Linda must make a choice. But how can a girl with no real knowledge of the world understand what the consequences will be?

  • Zitat

    Original von ottifanta
    Danke Dir.


    Auf "Lincoln in the Bardo" hatte ich mich sehr gefreut und konnte nichts damit anfangen - wobei die zahllosen vorgelesenen Quellenangaben eher störend waren. Einige der anderen stehen auf dem Wunschzettel und zwei der Autoren sehe ich im August bei Lesungen. :-)


    Welche beiden Autoren sind das?
    Bis auf den Auster finde ich so gut wie alle auf den ersten, oberflächlichen Blick interessant.

  • Zitat

    Original von Buchdoktor
    Meine To-Do-Liste sagt, ich darf nicht hingucken, weil der Herbst im Zeichen von Fronkreisch steht.
    Emily Fridlund macht mich neugierig.


    Fourteen-year-old Linda lives with her parents in an ex-commune beside a lake in the beautiful, austere backwoods of northern Minnesota. The other girls at school call Linda 'Freak', or 'Commie'. Her parents mostly leave her to her own devices, whilst the other inhabitants have grown up and moved on.
    So when the perfect family - mother, father and their little boy, Paul - move into the cabin across the lake, Linda insinuates her way into their orbit. She begins to babysit Paul and feels welcome, that she finally has a place to belong.
    Yet something isn't right. Drawn into secrets she doesn't understand, Linda must make a choice. But how can a girl with no real knowledge of the world understand what the consequences will be?


    :lache
    Bis zum Herbst sind noch ein paar Tage...


    Das klingt sehr interessant, bin gespannt auf Deine Meinung.

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Zitat

    Original von Saiya
    Welche beiden Autoren sind das?
    Bis auf den Auster finde ich so gut wie alle auf den ersten, oberflächlichen Blick interessant.


    Paul Auster, wobei mich das Buch auch nicht so sehr reizt, aber eine Veranstaltung mit ihm könnte interessant werden
    https://www.eif.co.uk/2017/paulauster


    und Sebastian Barry
    https://www.edbookfest.co.uk/t…ts-on/bbc-world-book-club


    Ali Smith wird auch dort sein... :grin

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Vielen Dank Buchdoktor für die Liste! :-]


    Zitat

    Original von Buchdoktor
    Der August ist ja ein verblüffend produktiver Monat in der Buchbranche ...


    Stimmt! Dazu die passende Ergänzung: Swing Time erscheint ebenfalls im August auf deutsch :grin

  • ...Underground Railroad von Colson Whitehead auch (21.08.2017)


    Kurzbeschreibung lt. Amazon:
    Cora ist nur eine von unzähligen Schwarzen, die auf den Baumwollplantagen Georgias schlimmer als Tiere behandelt werden. Alle träumen von der Flucht – doch wie und wohin? Da hört Cora von der Underground Railroad, einem geheimen Fluchtnetzwerk für Sklaven. Über eine Falltür gelangt sie in den Untergrund und es beginnt eine atemberaubende Reise, auf der sie Leichendieben, Kopfgeldjägern, obskuren Ärzten, aber auch heldenhaften Bahnhofswärtern begegnet. Jeder Staat, den sie durchquert, hat andere Gesetze, andere Gefahren. Wartet am Ende wirklich die Freiheit? Colson Whiteheads Roman ist eine virtuose Abrechnung damit, was es bedeutete und immer noch bedeutet, schwarz zu sein in Amerika.

  • Arundhati Roy steht auch schon auf meiner Wunschliste. Heute war es aber noch nicht im Laden. Manchmal hat man ja Glück und die Bücher sind schon ein paar Tage früher da. Angekündigt ist es für den 10.08.2017.


    Kurzbeschreibung lt. Amazon:
    Arundhati Roy, die Autorin des Weltbestsellers »Der Gott der kleinen Dinge«, kehrt zurück! Ihr lange herbeigesehnter Roman »Das Ministerium des äußersten Glücks« führt uns an den unwahrscheinlichsten Ort, um das Glück zu finden. Eine Reihe ausgestoßener Helden ist hier mit ihrem Schicksal konfrontiert, aber sie finden eine Gemeinschaft, sie bilden eine Familie der besonderen Art.


    Auf einem Friedhof in der Altstadt von Delhi wird ein handgeknüpfter Teppich ausgerollt. Auf einem Bürgersteig taucht unverhofft ein Baby auf. In einem verschneiten Tal schreibt ein Vater einen Brief an seine 5-jährige Tochter über die vielen Menschen, die zu ihrer Beerdigung kamen. In einem Zimmer im ersten Stock liest eine einsame Frau die Notizbücher ihres Geliebten. Im Jannat Guest House umarmen sich im Schlaf fest zwei Menschen, als hätten sie sich eben erst getroffen – dabei kennen sie einander schon ein Leben lang.


    Voller Inspiration, Gefühl und Überraschungen beweist der Roman auf jeder Seite Arundhati Roys Kunst. Erzählt mit einem Flüstern, einem Schrei, mit Freudentränen und manchmal mit einem bitteren Lachen ist dieser Roman zugleich Liebeserklärung wie Provokation: eine Hymne auf das Leben.