Lieblingsmusik 2018

  • Die Zeit der Jahresrückblicke beginnt...ich eröffne hier mal den Thread für 2018.

    Was habt ihr gehört, was hat euch bewegt, was habt ihr neu entdeckt, was habt ihr wieder lieb gewonnen, bei welchen Konzerten ward ihr, wo hat es auch am besten gefallen? Usw. usf.

    :partytime


    Ich beginne mal mit CDs:


    Interpret Albentitel Bemerkung
    Three Days Grace
    Outsider (Link) Die Band höre ich sowieso und ich habe auch beim neuen Album da in 2018 wieder zugeschlagen, aber ich muss gestehen, dass es mir auch mit am besten gefallen hat. Zudem habe ich die Band das erste Mal live erlebt und es hat mir richtig gut gefallen, die Energie zu spüren.
    Vanna All hell (Link)
    Ich bin eigentlich nur wegen des Songs "Flower" auf die Band gekommen und war dann doch positiv überrascht vom Rest des Albums.
    Sum 41
    13 Voices (Link) Meine erste Wiederentdeckung 2018...ach, was waren das für Zeiten. Ich habe Sum 41 damals eigentlich gar nicht richtig gemocht, ja, die Musik hat Spaß gemacht und die Videos auf MTV (was waren das Zeiten) haben mich unterhalten...dann habe ich zufällig in das Album reingehört und war direkt hin und weg. Breaking the chain, War...die Band ist auch gewachsen.
    Ghost Prequelle (Link) Das ganze "Projekt" Ghost gefällt mir sehr gut und ich freue mich auf 2019, wo ich zum Konzert gehen werde.
    Einar Selvik & Ivar Björnson
    Skuggsja & Hugsja (Link)
    Ich habe eine neue Stimmung in der Musik für mich entdeckt mit Einar Selvik und ich höre die Lieder sehr gerne zum abschalten.
    The Amity Affliction
    Misery (Link) Ja, man kann mich einen Fan nennen, aber ich neige nicht dazu, alles immer gut zu finden, was Bands machen...einige langjährige "Hörbeziehungen" sind, wenn man so will auch schon zerbrochen...anders bei Amity und mir. Das neue Album hat mich noch mehr überzeugen können, ich habe die Band dieses Jahr zwei Mal live sehen dürfen, was für mich sehr besonders war und es hat unheimlich viel Spaß gemacht. Mein Jahreshighlight der mir vor 2018 schon bekannten Bands! <3
    Smash into pieces
    Rise and shine & Evolver (Link)
    Meine absolute Neuentdeckung 2018! Mein persönliches Jahreshighlight bei den Neuheiten! :love: Ich habe sie leider noch nicht live gesehen, hoffe aber, dass sich das in 2019 ergeben wird und ich bewundere extrem viel, was die Jungs musikalisch leisten...insbesondere den Live-Gesang. Damit kann man mich ganz besonders abholen.


    Konzerte habe ich schon einfließen lassen, bis auf Die Happy, das fand ich leider etwas enttäuschend und ich vermute, dass es am Sitzplatzkonzert lag, dass so wenig Stimmung und Mitreißendes für mich aufkam. Schade war es dennoch.


    In Sachen CDs habe ich mich in diesem Jahr tatsächlich ein wenig von Papa Roach entliebt, muss ich gestehen.


    Absolutes Vorband-Highlight bei den Konzerten waren für mich die "Bad Wolves", die man vielleicht durch ihr Zombie-Cover kennt.


    In der Kategorie Filmmusik gewinnt für mich dieses Jahr ganz eindeutig und angefochten :love: A star is born :love:...


    So...und jetzt ihr. :grin

  • Die richtige Neu- oder Wiederentdeckung hatte ich 2018 nicht, aber ich habe ein paar hübsche (für mich) neue Sachen gefunden, die ich teilweise aber einfach noch besser kennen lernen muss (so viel Musik, so wenig Zeit!), die zwei Songs waren die herausragendsten unter denen aus der Kategorie "Liebe auf den ersten Hör":


    Father John Misty - Hangout at the gallows


    Pete Macleod - Crestfallen


    Konzerte hatte ich fünf:

    30 seconds to Mars - nie wieder!


    New Order - ∑(No,12k,Lg,18Wfw) New Order + Liam Gillick: So it goes..

    Hinreißend!


    Life of agony

    Fast buchstäblich umwerfend, mein erstes Mal live bei einer meiner ältesten Lieblingsbands!


    Peter Hook & The light - Substance New Order & Joy Division

    Etwas zu lang für meinen Geschmack, aber auch sehr fein.


    Johnny Marr

    Das war die Überraschung des Jahres, Johnny hat die Hütte gerockt, buchstäblich und mir auch mein Album des Jahres beschert, sein "Call the comet".


    Das Lied hier daraus hat mich live tief berührt, obwohl es mir davor am Album gar nicht so aufgefallen war, Walk into the sea


  • 30 seconds to Mars - nie wieder!

    Wir waren vor Jahren auch einmal auf einem 30 seconds to Mars-Konzert und waren da auch sehr enttäusch von. So hören wir die Musik zwischendurch immer noch ganz gerne, aber auf ein Konzert würde wir nicht noch einmal gehen.


    Ansonsten ist mir in diesem Jahr Perfect von Ed Sheeran besonders im Ohr geblieben. Eigentlich nicht meine Musikrichtung, aber sie hat zu diesem Lied ihren Hochzeitstanz getanzt und es war einfach sooo schön.


    Spontan fällt mir sonst kein Album und auch keine Band ein, die mir besonders im Gedächtnis geblieben wäre. Ich werde aber mal noch ein bisschen drüber nachdenken. Mit Musik ist das bei mir eh immer so eine Sache. Ich höre sie ganz gerne im Hintergrund, aber ich kann nur selten den Liedtitel oder Interpreten dazu nennen.


    Hati Das Three Days Grace Album ist bis jetzt auch völlig an uns vorbei gegangen. Da werde ich mich direkt mal informieren :-) .... Grrrr Das ist noch nicht im Amazon Prime enthalten, deswegen ist uns das bis jetzt auch durchgegangen.... :schlaeger

    :lesend Peter V. Brett; Das Leuchten der Magie

    :lesend Dörte Hansen; Altes Land (eBook)

    :lesend Joanne K. Rowling; Harry Potter und der Orden des Phönix (Hörbuch: Rufus Beck)

  • Wir waren vor Jahren auch einmal auf einem 30 seconds to Mars-Konzert und waren da auch sehr enttäusch von. So hören wir die Musik zwischendurch immer noch ganz gerne, aber auf ein Konzert würde wir nicht noch einmal gehen.

    Ist für mich eine Band, der der Erfolg musikalisch echt nicht gutgetan hat, denn das erste Album ist eines meiner Allzeitlieblinge! Aber danach wurde es von Mal zu Mal einheitsbreiiger und live wurde das schnell langweilig. Ich bin aber auch nur eingesprungen, grundsätzlich hatte ich nach meinem ersten Konzert vor ein paar Jahren mit ihnen abgeschlossen, von daher war es eher Bestätigung als Enttäuschung.

  • Ich war zwar noch nie auf einem 30 Seconds to Mars Konzert - allerdings bewusst nicht, weil Jared Leto live ja doch sehr schwanken soll in der Qualität und mittlerweile die Musik auch nicht mehr meins ist...wie du das gerade schon beschrieben hast, Grisel, mit dem Unterschied, dass mein Favorit das zweite Album ist. :grin Nach dem dritten Album war ich dann allerdings raus aus der Nummer...


    Chroi Du glaubst nicht wie oft ich zufällig auf neue Alben stoße, die dann schon seit Monaten raus sind. :lache Ich achte da nur bei einer Hand voll Bands wirklich drauf und schaue, was die so machen...^^ "Outsider" fand ich btw besser als "Human"...


  • Ich war zwar noch nie auf einem 30 Seconds to Mars Konzert - allerdings bewusst nicht, weil Jared Leto live ja doch sehr schwanken soll in der Qualität und mittlerweile die Musik auch nicht mehr meins ist...wie du das gerade schon beschrieben hast, Grisel, mit dem Unterschied, dass mein Favorit das zweite Album ist. :grin Nach dem dritten Album war ich dann allerdings raus aus der Nummer...


    Das zweite Album fand ich auch noch sehr gut! Was mir auch überhaupt nicht getaugt hat, die beiden Brüder Leto haben kurz vor unserem Konzert ihren dritten Mann verloren und standen somit nur zu zweit auf der Bühne. Die Begleitmusiker waren offenbar nicht würdig genug, die wurden unter der Bühne versteckt. Ich weiß nicht, das ist mir irgendwie sauer aufgestoßen! Jetzt weiß ich, dass ein Riesenego kein Fehler für einen Leadsänger ist, aber das grenzte bei Freund Jared schon an pseudomessianische Selbstinszenierung.

    Aber, hey, den Fans hat es getaugt!


    Sorry für das Threadnapping! :D

  • Ich habe jetzt auch mal geguckt ( sammle ja alle meine Eintrittskarten ).


    Dieses Jahr war ich bei 3 Konzerten, die mir in Erinnerung bleiben werden.


    Bei einem unplugged Konzert von Django3000 ( Beispiel: https://www.bing.com/videos/se…2D7170E175BD&&FORM=VRDGAR ). Django 3000 Konzerte sind stimmungsmäßig großartig, unplugged war eine weitere tolle Erfahrung.


    Dann durfte ich im heißen Sommer die, ich sage es einfach so, Legende Joan Baez in einer wunderschönen Kulisse erleben. Im Hof vom Schloss Ludwigsburg. Ein einmaliges Erlebnis. https://www.bing.com/videos/se…9EA5F267A839885&FORM=VIRE


    Und drittens mein All-time-Favorit Rea Garvey. Ich liebe seine Musik, ich mag den Mensch.

    Ich habe ihn dieses Jahr sogar zweimal live erlebt, einmal bei einem größeren Konzert und einmal beim kleinen "Couchsurfer"-Konzert.


    Mal schauen, was das Jahr 2019 bringt. Die ersten Tickets sind gekauft. ;-)

  • Ich habe jetzt auch mal geguckt ( sammle ja alle meine Eintrittskarten )

    Dann durfte ich im heißen Sommer die, ich sage es einfach so, Legende Joan Baez in einer wunderschönen Kulisse erleben. Im Hof vom Schloss Ludwigsburg. Ein einmaliges Erlebnis. https://www.bing.com/videos/se…9EA5F267A839885&FORM=VIRE

    Darum beneide ich Dich ein kleines bischen, zu gerne hätte ich sie auch gesehen aber passte vom Datum nichts bei mir - hat halt nicht sollen sein.


    Dafür freue ich mich jetzt 2019 auf Stewart Copeland

    https://www.eventim.de/stewart…uid=553753&from=erdetaila


    Und dann im Juni GUUS Meeuwis GROOTS MET EEN ZACHTE G in Eindhoven 😍

  • Wo geht es hin?


    Ich beobachte bei Rea Garvey immer an mir selbst, dass er einer der wenigen Künstler ist, dessen Musik rauf und runter im Radio läuft und mich trotzdem nicht annervt. :)

    Zuerst einmal endlich, endlich zu Snow Patrol. Warte schon Jahre darauf, dass sie wieder einmal nach D kommen.:love:


    Ja, Rea hat einfach eine tolle Stimme und Ausstrahlung finde ich. Habe schon super schöne Konzerte von ihm erlebt.

  • Mal schauen, was das Jahr 2019 bringt. Die ersten Tickets sind gekauft. ;-)

    Ich habe auch amüsiert festgestellt, dass die ersten Termine, die ich in meinen 2019-Kalender eingetragen habe, Konzerte sind. :chen

    Ich sehe im Februar auch Snow Patrol, allerdings kenne ich sie noch nicht besonders gut, ich gehe mit einer Freundin, die großer Fan ist. Bin gespannt, das aktuelle Album gefällt mir gut und was ich sonst so von ihnen kenne.

    Dann habe ich Steven Wilson, den ich auch noch nicht gut kenne, den eine andere Freundin von mir liebt und da mir sein aktuelles Album sehr gut gefällt, hatte ich Lust. Und dann habe ich irgendwann im Frühling Disturbed. Kann aber gern noch mehr werden. Liam Gallagher* schuldet uns noch das abgesagte Münchenkonzert, aber das wird wahrscheinlich 2020 werden! ||

    Ach ja, Wardruna im November. Und, Ihr habt es erraten, auch DIE kenne ich noch nicht besonders gut, da bin ich auch sehr gerne Begleitperson lieber Freunde.

    Ist so aber auch ganz spannend, bislang bin ich eigentlich immer nur zu meinen eigenen Lieblingen gegangen, so kann man bisschen was neues kennenlernen und manchmal macht es dann ja live Klick.


    *Das zum Thema, dass mir Sänger mit Riesen-Ego kein fremdes Konzept sind. 8o

  • Grisel : Steven Wilson ( und früher Porcupine Tree) habe ich bereits mehrmals gesehen, zum letzten Mal dieses Jahr im Berliner Admiralspalst. Ohne Übertreibung war es DAS Konzert der letzten Jahre. Es gibt zZt kein größeres Genie, wenn man auf Progrock mit visueller Bühnenshow kombiniert steht. Ich freu mich jetzt schon wie verrückt auf das Konzert im Februar!


    Wenn Dir SV gefällt, könntest Du es auch mal mit 'The Pineapple Thief' versuchen, an den Drums sitzt Gavin Harrison, ehemaliger PT Schlagzeuger. Schöne Songs und eine ebenfalls unglaublich tolle Live Band, wie ich schon zweimal feststellen konnte. <3

    Ailton nicht dick, Ailton schießt Tor. Wenn Ailton Tor, dann dick egal.



    Grüße, Das Rienchen ;-)

  • rienchen

    Danke schön, ich muss sagen, ich bin auch echt schon sehr gespannt auf Steven Wilson. Ich bin ja normalerweise eher Minimalistin bei Konzerten, ein paar Leute mit Instrumenten und ein singendes Lebewesen, das reicht mir völlig auf der Bühne. Aber, ich muss schon sagen, das New Order Konzert, das auch sehr mit visuellen Effekten gearbeitet hat, das hat mich schon ziemlich geflasht und war mit ein Grund, warum ich mich zu meiner eigenen Überraschung nach all den Jahren doch angefangen habe, mich für den Herrn zu interessieren.


    Hast Du gesehen, er gehört zu denen, von denen 3Sat zu Silvester Konzerte zeigt.


    https://www.prisma.de/tv-progr…on-Home-Invasion,20856200

  • Mir ist doch tatsächlich noch was eingefallen. Eigentlich höre ich gerne Rock/Punk, aber da ich dieses Jahr ja meine Masterarbeit geschrieben habe, brauchte ich dann doch etwas ruhigeres, um mich da vernünftig drauf zu konzentrieren. Bei der Gelegenheit habe ich bei youtube Piano-Versionen von Disney-Klassikern für mich entdeckt. Also nichts wirklich neues, aber einfach Wohlfühlmusik für mich. Besonders gefallen haben mir dabei die Versionen von Sam Yung. Einfach schön:love:

    :lesend Peter V. Brett; Das Leuchten der Magie

    :lesend Dörte Hansen; Altes Land (eBook)

    :lesend Joanne K. Rowling; Harry Potter und der Orden des Phönix (Hörbuch: Rufus Beck)