Jahresbesten-Liste 2018

  • Gern würde ich auch ein ganz wundervolles Buch empfehlen, aber dieses Verlinkungskuddelmuddel geht mir auf den Geist. ich krieg das nicht hin. Wie soll man denn drei Fragezeichen in etwas ersetzen, das ganz anders aussieht, wenn man es anklickt usw. Ich komme damit überhaupt nicht zurecht.


    Also sag ich einfach hier mal: Der Roman, der 2018 bei mir alles andere getoppt hat, ist Dörte Hansens "Mittagsstunde". Mit einem Satz: Siegfried Lenz hat eine ebenbürtige moderne Nachfolgerin gefunden.

  • Gern würde ich auch ein ganz wundervolles Buch empfehlen, aber dieses Verlinkungskuddelmuddel geht mir auf den Geist. ich krieg das nicht hin. Wie soll man denn drei Fragezeichen in etwas ersetzen, das ganz anders aussieht, wenn man es anklickt usw. Ich komme damit überhaupt nicht zurecht.


    Also sag ich einfach hier mal: Der Roman, der 2018 bei mir alles andere getoppt hat, ist Dörte Hansens "Mittagsstunde". Mit einem Satz: Siegfried Lenz hat eine ebenbürtige moderne Nachfolgerin gefunden.

    Du könntest auch einfach unter "Jahresbestenliste Zeitgenössisch" meinen dortigen Beitrag zitieren, in dem ich "Mittagsstunde" verlinkt habe und dann kommentieren. :)

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


  • Ach, meine Liebe, selbst das darf man ja nicht. Da steht doch:


    Listet hier nur eurer Lieblingsbucher auf - ohne die Beiträge der anderen zu kommentieren.


    Nie würd ich es wagen, mich derartigen Regieanweisungen zu widersetzen.

    Aber hier kann ich ja sagen, dass du natürlich völlig recht hast mit deinem Lob zu diesem Buch. Es ist zum Niederknien gut. Sprachlich ein Kleinod, stilistisch nicht zu toppen - eine großartige Erzählung. Ich komme vielleicht noch dazu, einmal eine Rezi dazu zu verfassen. Die will aber akribisch formuliert sein, um diesem Werk und seiner Ausnahmeautorin gerecht zu werden. Und leider drückt mich derzeit der Abgabetermin für das neue Manuskript (Helene Christ Nr. VI) ... :wave

  • Das Bild bekommst Du, indem Du...

    1. das Buch z. B. bei Amazon aufrufst, dann

    2. mit der rechten Maustaste auf das Buch klickst und

    3. den Eintrag "Grafikadresse kopieren" (Eintragsformulierung kann je Browser unterschiedlich sein) anklickst. Dann

    4. hier im Nachrichtenfeld auf das fünfte Icon von links in der zweiten Zeile klickst (Name = Bild) und dort

    5. im Feld "Quelle" die Grafikadresse einfügst.
    6. Bei "Verlinkung" kannst Du schreiben, was Du willst oder das Feld einfach auch leer lassen.

    :wave

  • Ich vermute mal, dass Amazon vor allem kein Problem damit hat, wenn man auch noch die Seite verlinkt. Die Bildrechte selbst dürften aber auch nicht bei Amazon liegen. Es ist ja alles auch Werbung für das Buch und für Amazon.

    Hm, du kopierst sie ja nicht wirklich (die originale Adresse bleibt ja erhalten, du speicherst es nicht neu ab), daher glaube ich es ist weniger kritisch.

    Die meisten Verlage erlauben außerdem die Nutzung der Bilder für Werbung für die Bücher und Rezensionen.

    "Show me a girl with her feet planted firmly on the ground and I'll show you a girl who can't put her pants on." (Annik Marchand)

  • Nicht ganz, wenn man bei Verlinkungen irgendwas einträgt gibts ne Fehlermeldung.. Da muss schon eine Web-Adresse rein. Leer lassen geht allerdings.


    Ist übrigens auch hier beschrieben wie es geht


    Nach Amazon kann eigentlich immer verlinkt werden, oder halt auf die Verlagsseite, die stellen die Cover ja auch für Blogger zur Verfügung.