'Die Zeit der Weihnachtsschwestern' - Kapitel 23 - Ende

  • Ich hab das Buch gestern noch beendet und ich muss sagen, ich habe es mit einem Lächeln zugeschlagen.

    Am Ende habe n die drei ihre Defizite erkannt und sind bereit dran zu arbeiten. Das miteinander Reden und das Klären der Missverständnisse war dringend nötig und endlich kann die Familie auch die Jahreszeit wieder geniessen.


    Die Fahrt zum Flughafen war ja wirklich köstlich, wobei ich Beth bewundere, dass sie sich in einem rasenden Auto auch noch schminken kann. Ich bin froh, dass Hannah den Schritt auf Adam zu gemacht hat und ihn gerdae noch rechtzeitig aufgehalten hat. Wobei der Döspaddel ja nicht hätte abreisen sollen, sonder dableiben. Zuviel Rücksichtnahme ist manchmal auch nicht gut ;-)


    Ich fand das gemeinsame Weihnachten richtig schön, vor allem dass Bugsy auch wieder aufgetaucht ist :-) Da hat sich Hannah und ihre Assistentin wohl ganz schön ins Zeug gelegt.


    Alles in allem hat es mir echt gut gefallen, ein richtiges Wohlfühlbuch!

  • Ich hatte heute viel Zeit zum Lesen und bin jetzt auch fertig mit dem Buch.


    Sehr schön war, dass Hannah und Adam doch noch richtig zueinander gefunden und sich ihre Liebe gestanden haben. Die Szene am Flughafen war süß. :love:


    Wie alle Streitereien und Missverständnisse aufgeklärt wurden, fand ich toll. Das habe ich auch so erwartet.


    Dass Bugsy an Weihnachten auftauchen wird, habe ich fast ein wenig vermutet, sodass ich gar nicht so überrascht war. :grin


    Ich hätte mir, wie bereits erwähnt, ein bisschen mehr Wärme und Romantik gewünscht und weniger Probleme. Diese standen für meinen Geschmack viel zu sehr im Vordergrund. Auch ein wenig mehr Humor wäre toll gewesen. Doch abgesehen davon hat mir das Buch gut gefallen. :)

  • Irgendwie hat das für mich mit der LR nicht so geklappt. Unter der Woche bin ich nicht so zum lesen gekommen und zum schreiben schonmal gar nicht. Gestern und heute habe ich den Rest dann in einem Rutsch gelesen. Daher nur hier mein kurzes Fazit.


    Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Ja, ein bisschen viel Drama, aber es war schön zu lesen, wie sich alle angenähert haben und das Unglück gemeinsam aufgearbeitet haben. Schön, dass es für alle ein Happy End gab.


    Dass Bugsy wieder auftaucht, fand ich herzallerliebst. Ja, es war zu erwarten, hat aber zum Buch gepasst. Alles in allem ein richtiges Wohlfühlbuch für die Adventszeit.

  • Ich habe das Buch auch gestern noch beenden können. Und mir hat es insgesamt sehr gut :-]

    Ein richtig schönes Happy-End, so wie ich mir das gewünscht habe.

    Besonders gefreut hat es mich auch, dass Suzanne sich entschieden hat, auch wieder in die Berge und zum Klettern zu gehen. Sie war ja vor dem Unfall so begeistert von ihrem Hobby und ich finde es gut, dass sich nun überwindet und wieder damit anfangen will.

    Alles in allem ein richtiges Wohlfühlbuch für die Adventszeit.

    :write Ja genau so habe ich das auch empfunden. Für mich war es auch ein echtes Wohlfühlbuch.



    Ich hätte mir, wie bereits erwähnt, ein bisschen mehr Wärme und Romantik gewünscht und weniger Probleme.

    Für meinen Geschmack waren es nicht zu viele Probleme. Ich bin erhlichgesagt ganz froh, dass die Geschichte nicht zu kitschig und rührselig war. Wenn alles von Anfang an nur harmonisch und romantisch gewesen wäre, dann hätte es ja nicht viel Handlung gegeben und wäre vielleicht etwas langweilig gewesen. ;)

    Aber jeder empfindet das natürlich anders und das ist auch gut so! Sonst würden ja alle Leute nur die gleichen Bücher lesen und man hätte gar nichts mehr zum diskutieren.:)

  • Für meinen Geschmack waren es nicht zu viele Probleme. Ich bin erhlichgesagt ganz froh, dass die Geschichte nicht zu kitschig und rührselig war. Wenn alles von Anfang an nur harmonisch und romantisch gewesen wäre, dann hätte es ja nicht viel Handlung gegeben und wäre vielleicht etwas langweilig gewesen. ;)

    Aber jeder empfindet das natürlich anders und das ist auch gut so! Sonst würden ja alle Leute nur die gleichen Bücher lesen und man hätte gar nichts mehr zum diskutieren.:)

    Ich glaube, ihr habt eine falsche Vorstellung von meinem Lesegeschmack bekommen. ;)

    Ich mag keine Bücher, in denen alles nur harmonisch und romantisch ist. Das ist mir viel zu langweilig. Ich will Protagonisten mit Ecken und Kanten. Sie dürfen sich auch streiten und natürlich darf es Probleme geben. Aber es sollte auch lustig und romantisch sein, halt eben alles in einem guten Verhältnis. Und dieses stimmte für mich hier nicht. Es gab so viele Probleme und ständig wurde darüber geredet und geredet und geredet. Ehrlich gesagt, hätte ich lieber einen lauten Knall gehabt. :lache

  • Ich kann bei Rouge zu 100% unterschreiben und hab eigentlich gar nicht mehr viel hinzuzufügen. Mir hat die Auflösung auch gut gefallen - dass es ein Happy End geben würde, war ja eh klar, aber das hier fand ich gut gemacht und nicht zu zuckersüß.


    Dass Bugsy wieder auftaucht, hätte ich jetzt nicht unbedingt erwartet, aber es hat gut gepasst und es war auch schön, dass ausgerechnet Hannah es in die Wege geleitet hat. Genauso schön fand ich die Idee, Adam zu Weihnachten einen Wohnungsschlüssel zu überlassen... <3 Ich finde, Hannah hat von allen den größten Entwicklungssprung gemacht.


    Ich hatte das Buch ja ursprünglich gar nicht auf meiner Leseliste und habe es mir nur wegen der LR geholt, aber es hat mir wirklich gut gefallen und ich bin froh, es mit euch zusammen gelesen zu haben! :-)


    LG, Bella

  • Ich habe das Buch gestern auch beendet und fand es sehr schön. Sarah Morgan kann mich immer wieder begeistern. Vor allem, dass alles ein gutes Ende gefunden hat, war toll.


    Als Hannah sagte, dass Adam weg ist, dachte ich für einen Moment, ich habe mich verlesen. Zumal sie am Abend zuvor mehr als nur geredet hatten. Das fand ich einerseits etwas unpassend, andererseits war die Fahrt zum Flughafen so Klasse, dass ich darüber hinweg sehen konnte. :lache Zum Glück ist alles zwischen Adam und Hannah gut ausgegangen. Obwohl ich auch nichts anderes erwartet hatte.


    Das Bugsy wieder auftaucht, hatte ich sehr gehofft. Ich habe mich mit Ruby regelrecht mit gefreut, als sie vor Glück in Tränen ausgebrochen ist.


    Schön, dass auch Suzanne und Posy miteinander geredet und eine Lösung gefunden haben, dass Posy im Cafe vertreten werden kann. Die Idee, dass Suzanne mit Stewart irgendwann zu Posy und Luke stoßen könnten, gefiel mir sehr. Suzanne hat viel zu lange auf das Klettern verzichtet.


    Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Vor allem, dass alle ihre Probleme lösen und angehen konnten.

    :lesendIlsa J. Bick - Brennendes Herz


    Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel... und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen. (Walt Disney )

  • Ich finde, Hannah hat von allen den größten Entwicklungssprung gemacht.

    Das stimmt. Sie war aber auch von Anfang an diejenige, deren Leben, so geordnet und geplant es war, doch am ehesten "änderungsbedürftig" (weiß grad nicht, wie ich das am besten ausdrücken soll) war. Zumindest auf der emotionalen Ebene. Ich fand es gut, dass sie sich Suzanne noch öffnen konnte und sie zusammen über ihre Probleme gesprochen haben. Das hat sie auch wieder näher zueinander geführt.

    Als Hannah sagte, dass Adam weg ist, dachte ich für einen Moment, ich habe mich verlesen.

    Lustig, und ich hatte genau das erwartet. Ich fand's wenig überraschend, dass Adam so sang- und klanglos abgereist ist (was ja nun auch nicht unbedingt die feine englische Art ist). Aber es war natürlich klar, dass Hannah ihn noch rechtzeitig einholt - sie hat ja schließlich Posy. ^^ Das Happy End fand ich gelungen und nicht zu übertrieben kitschig.


    Am Ende ist jede/r zufrieden, das macht für mich einen guten Weihnachtsroman aus. Sogar Suzanne überlegt wieder zu klettern, eine schöne Wendung. Und Bugsy ist auch wieder da! :love: Hoffentlich geht er jetzt nicht mehr verloren...


    Alles in allem kann ich mich nur anschließen: Das Buch passt für mich ideal in die Vorweihnachtszeit, ein richtiger Wohlfühlroman, auch wenn auf dem Weg zu einem harmonischen Weihnachtsfest diverse Probleme gelöst werden müssen.


    Die Leserunde hat mir sehr gut gefallen. Danke an alle! :)

    Aktuelle Lektüre: Die Frauen vom Nordstrand - Marie Sanders | Emilia und das Flüstern von Liebe - Angelika Lauriel
    SUB: 78