Thriller-und-anderes-Eulen-Plauder-Thread (Fortsetzung Vollstrecker ... 7.0) 2020

  • Das kann ja jeder ;)

    Dieser Stein ist für mich was Besonderes, da mein Chef ihn eigenhändig für mich dort gesucht und mir mitgebracht hat. :grin

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Das kann ja jeder ;)

    Dieser Stein ist für mich was Besonderes, da mein Chef ihn eigenhändig für mich dort gesucht und mir mitgebracht hat. :grin

    Der sieht auch toll aus! Das ist ein sehr persönliches und, im wahrsten Sinne des Wortes, handverlesenes Geschenk und nicht nur an einem Touristenstand gekauftes Zeug.

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • Morjen ihr Lieben, oder so


    Also, ich kann "Die Ewigkeit in einem Glas" nur empfehlen: komplex, super tolle Story, Schreibstil und Protas.

    Gideon Eames ist wie Ramsay Bolton aus Game of Thrones - soo krass.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Morjen ihr Lieben


    Thriller-Maus , das mit der Karte fand ich auch eine tolle Idee von Totenleserin und habe sehr gerne mitgemacht.


    Kari-Jeanne , wenn Dir das Alicebuch besser als mir gefällt, kannst Du es behalten.

    Ich werde die Reihe sehr wahrscheinlich nicht weiterlesen.


    Sonst bin ich noch bei der Ewigkeit im Glas, was ich sorgfältig lesen muss, um alles zu kapieren.

    Das ist soo gut, dass ich "Mooresschwärze" erst danach und nicht parallel lese.


    Jetzt "bevölkern" die verschiedensten Vogelstimmen den Morgen. Wenn ich wach bin finde ich das toll, aber weniger, wenn ich dadurch nicht schlafen kann, da mache ich das Fenster dann doch zu.


    Habt einen schönen Tag.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Irri ()

  • Guten Morgen zusammen,

    ich bin immer noch bei "Mara Billinsky", das Buch ist spannend, aber irgendwie habe ich das Gefühl, ich komme gar nicht voran, also von der Seitenanzahl her. Den ganzen Tag lesen kann ich nicht, dann würde ich alle 30 Minuten die Augen schließen. :sleeping:

    Gestern habe ich vorgekocht und werde meiner Ma heute etwas davon vorbeibringen, das Wetter soll ja richtig gut werden.

    Mariion

    Hast du schon gesehen, das es von Dark Call bald ein Folgeband gibt? Nämlich White Sleep. Aber, ich glaube mich zu erinnern, das dir das Buch nicht so gefallen hat, oder?

  • Guten Morgen...

    Thriller-Maus , danke für die Info. Der erste Teil konnte mich nicht ganz überzeugen, was aber nicht heißt, dem zweiten keine Chance zu geben Punkt ich werde ihn auf die beobachten Liste setzen.

    Habt alle einen schönen Sonntag:sun

  • Morjen ihr Lieben


    Ich habe gestern (endlich) "Die Ewigkeit in einem Glas" beendet. Von mir gibt es 4 Sterne:
    Die sehr komplexe (mehrere Handlungsfäden), facettenreiche, oft skurrile Geschichte spielt im viktorianischen England. Der Fall: Die Entführung von und die Suche nach Christabel, einem in mehr als einer Hinsicht ungewöhnlichen Mädchen. Die Gegenwart wechselt sich mit Geschehnissen in der Vergangenheit vor 20 Jahren ab.

    Der Schreibstil hat mich etwas an "Das neunte Haus" erinnert: Etwas gehoben, bildreich, auch anstrengend und gewöhnungsbedürftig - dadurch habe ich doch länger dafür gebraucht. Die Protas kamen sehr gut rüber.

    Der Plot hätte insgesamt spannender sein dürfen, und es war nicht allzu überraschend am Schluss, da Vieles im Laufe der Story klar wird. Über Christabel hätte ich sehr gerne mehr erfahren, hier hätte ich mir für sie einen eigenen kleinen Handlungsstrang gewünscht, dadurch blieb sie leider viel zu blass.

    Es ist nicht eigentlich ein Krimi (mit teilweise sehr brutalen und gewalttätigen Szenen), sondern eine Mischung aus Vielem mit einem guten Schuss Mystik und Fantasy. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Die Geschichte wurde zu einem guten Ende gebracht.


    Ich biete an, das Buch als Wanderbuch zur Verfügung zu stellen. Sagt einfach Bescheid.


    Ich habe mir von Jess Kidd jetzt "Der Freund der Toten" gekauft. Mal sehen, wie das ist.


    Der Freund der Toten: Roman



    Habe gestern dann noch mit "Mooresschwärze" angefangen. Hier ist der (bekannte) Schreibstil so, dass ich über die Seiten fliege und schon gut vorangekommen bin.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Thriller-Maus vielen lieben Dank, dass du mir "Kalte Nacht" geliehen hast. Es war wieder suuuuuper spannend. :knuddel1:knuddel1:knuddel1

    Irri Ich werde allerdings erst am kommenden Dienstag dazu kommen, dass Buch an dich weiterzusenden, ist das okay?


    Jetzt ist mir mal nach etwas Herzschmerz bzw. nach seichter Kost. ;)

  • Guten Abend,

    Totenleserin

    Hast du das Buch schon begonnen? Oder bist sogar schon fertig?

    Mir gefällt mein aktuelles Buch recht gut und ich kann abends gar nicht aufhören. Ich lese jetzt auch in den Öffis und finde es oft schade, das ich nicht länger fahren muss.

    Jetzt schlage sich vielleicht einige die Hände über den Kopf zusammen: wie mit Öffis? Ich bin auch ganz erstaunt, wie gut das läuft und wie toll sich die Menschen, die mit fahren, verhalten. Abstand halten alle ein und keiner setzt sich zu einem anderen. Die Türen öffnen automatisch an jeder Haltestelle. ich berühre nichts in den Öffis, das funktioniert richtig gut.

    Eben auf dem Heimweg traf ich meinen ehemaligen Azubi-Kollegen. Er kam mit ausgebreiteten Armen auf mich zu. Sein Partner und ich riefen sofort, NEIN!!! Er war so verdattert, hatte es einfach vergessen. Ich sehe das jetzt mal positiv. Wir hielten brav Abstand. Und freuen uns auf ein nächstes mal mit ordentlichen Umarmungen. :knuddel1

  • Guten Abend,

    Totenleserin

    Hast du das Buch schon begonnen? Oder bist sogar schon fertig?

    Ja meine Gute, ich habe das Buch schon ausgelesen, also ob für die nächste Leserin noch Worte im Buch sind, weiß ich nicht. ^^

    Vielleicht schaffe ich es noch heute, eine Rezi zu verfassen. Mal sehen... Ich möchte auch gerne noch ein anderes Buch rezensieren.

  • Morjen ihr Lieben


    Totenleserin , ergänze doch bitte die Worte, die Du rausgelesen hast. Wenn alles fehlt, musst Du das Buch neu schreiben. :lache


    Klar, schicke es los, wenn es bei Dir passt. Mein SuB hat mich schon gelobt, weil ich "Mooresschwärze" draus befreit habe, das ich nun ausgelesen habe:

    Schreibstil ist bekanntermaßen sehr gut, auch die Protas und der Fall. Die Hauptprota hat (wie so oft) mit ihrer Vergangeneheit zu kämpfen.

    Die Zons-Reihe hat mir, gerade auch wegen der zwei Zeitebenen, einen Ticken besser gefallen. Das bietet "Mooresschwärze" natürlich nicht und ist damit eben ein normaler, wenn auch sehr guter, Krimi/Thriller.


    Ich will das möglichst durchziehen, dass ich ein aktuelles und eins aus dem SuB im Wechsel lese.


    Thriller-Maus , wenn das mit den Öffis so gut klappt, ist doch nix dagegen zu sagen, und Du bist auf jeden Fall jemand, die aufpasst.


    Habe gestern "Ferryman - der letzte Seelenfahrer" begonnen. Klingt vom Klappentext her so, dass es stärker eine Liebesstory (Liebesgedöns?) gibt. Mal sehen.


    Ich habe auf meinem Ama-Wuzel etliche Bücher, aber irgendwie nicht so die Motivation, davon was zu kaufen, vor allem, wenn ich mir meinen SuB so ansehe.

    So habe ich mir angewöhnt, Bücher eher auf Empfehlung hier oder beim BT zu kaufen.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Irri ()

  • Sind gerade vom Einkaufen zurück, es gab sogar Konserven, habe "Serbische Bohnen" von Erasco geholt, die essen wir sehr gerne, und sicherheitshalber ein Stück Seife. Nur gut, dass nicht alle Sachen des Hortens für würdig befunden werden.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)