Histo-Tour 2021 - Eine Reise durch die Zeit

  • Neues Jahr, neues Glück! Auch dieses Jahr wollen wir wieder durch die Zeit reisen.


    Ich wünsche uns für wieder viele spannende, infomative und vor allem tolle historische Romane und sonstige Bücher (Sachbücher sind auch erlaubt!) !


    Ich habe die Einteilung aus dem letzten Jahr übernommen, sollte jemand einen anderen Vorschlag haben, dann immer her damit :wave



    01. Griechisch-römische Antike und frühes Mittelalter (500 v. Chr. – 814 n. Chr.)

    02. spätes Mittelalter (842 n. Chr. – 1348 n. Chr.)

    03. 1348 bis 1485 ( Tudor Regierungsbeginn)

    04. Tudor Zeit bis Anfang Stuart Zeit (1485 n. Chr. – 1603 n. Chr.)

    05. Stuart 1603 - bis ca. 1714

    06. 1715 - Ende Napoleon ca. 1814 - 1821

    07. nach Napoleone Buornaparte bis 1900

    08. 1900-1918

    09. 1919-1945

    10. 1946-1969

    11. 1970-1989

    12. 1990-heute

    13. Zukunft

    14. Zeitreise / mehrere Zeitebenen



    Die Regeln sind die gleichen wie in den letzten Jahren, ich zitiere mal milla , die sich das ganze ursprünglich mal ausgedacht hat


    Zitat

    Ansonsten gibt es keine "Regeln", d.h. es ist völlig egal, ob die Bücher...... vom SUB (vermutlich am besten :chen ), von der Wunschliste, einem spontanen oder gezielten Bücherkauf entstammen... in der chronologischen Reihenfolge (s.o.) gelesen werden... zufällig über's Jahr verteilt, 1x pro Monat oder hintereinander weg gelesen werden... zu 100% historisch korrekt sind... die Epoche wesentlicher Bestandteil der Geschichte oder nur Kulisse ist. Diese Zeitreise soll einfach Spaß machen!


    Ihr könnt jedes Buch eintragen oder nur das erste, das in die Epoche passt, ganz wie ihr wollt.

    Die Listen führen wir hier im Thread. Ich werde meine immer wieder editieren.... Wenn ihr wollt kann ich eure Listen auch hier verlinken, dann könnt ihr das auch so machen.

    Es darf auch gerne diskutiert und Tipps gegeben werden.


    Ich wünsche uns viel Spaß!


    Teilnehmer:

    Booklooker

    Chroi

    finsbury

    Gucci

    Gwendy

    Johanna

    Knoermel

    ottifanta

    Sherlocked

    Sindolino

    streifi

  • Hier ist meine Liste:


    01. Griechisch-römische Antike und frühes Mittelalter (500 v. Chr. – 814 n. Chr.)

    02. spätes Mittelalter (842 n. Chr. – 1348 n. Chr.)

    03. 1348 bis 1485 ( Tudor Regierungsbeginn)

    04. Tudor Zeit bis Anfang Stuart Zeit (1485 n. Chr. – 1603 n. Chr.)

    05. Stuart 1603 - bis ca. 1714

    06. 1715 - Ende Napoleon ca. 1814 - 1821

    07. nach Napoleone Buornaparte bis 1900

    Nicole C. Vosseler; Die Eisbaronin: Durch Sturm und Feuer

    Susanna Leonard; Madame Curie und die Kraft zu träumen

    08. 1900-1918

    Susanna Leonard; Madame Curie und die Kraft zu träumen

    Andreas Izquierdo; Schatten der Welt

    Katharina Lansing; Die Frauen vom Nikolaifleet – Der Traum von Übersee

    09. 1919-1945

    Maria Nikolai; Die Schokoladenvilla - Zeit des Schicksals

    Christiane Wünsche; Aber Töchter sind wir für immer

    Jojo Moyes; Über uns der Himmel, unter uns das Meer

    Susanna Leonard; Madame Curie und die Kraft zu träumen

    Dorit David; Unter ihren Augen

    10. 1946-1969

    Caroline Bernard; Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen

    Christiane Wünsche; Aber Töchter sind wir für immer

    Kerstin Sgonina; Als das Leben wieder schön wurde

    11. 1970-1989

    Christiane Wünsche; Aber Töchter sind wir für immer

    12. 1990-heute

    Anna Johannsen; Enna Andersen und die Tote im Mai

    Christiane Wünsche; Aber Töchter sind wir für immer

    Barack Obama; Ein verheissenes Land

    13. Zukunft

    Phillip P. Peterson; Vakuum

    Charlotte Mcconaghy; Zugvögel
    14. Zeitreise / mehrere Zeitebenen

    Lori Nelson Spielman; Heute schon für morgen Träumen

  • Da bin ich wieder dabei


    Meine Liste



    01. Griechisch-römische Antike und frühes Mittelalter (500 v. Chr. – 814 n. Chr.)

    02. spätes Mittelalter (842 n. Chr. – 1348 n. Chr.)

    03. 1348 bis 1485 ( Tudor Regierungsbeginn)

    04. Tudor Zeit bis Anfang Stuart Zeit (1485 n. Chr. – 1603 n. Chr.)

    05. Stuart 1603 - bis ca. 1714


    06. 1715 - Ende Napoleon ca. 1814 - 1821

    - Judith Cook - Das trotzige Leben dern Mary Bryant


    07. nach Napoleone Buornaparte bis 1900

    - Victoria Holt - Treibsand


    08. 1900-1918

    - Wolf Schneider - Mythos Titanic


    09. 1919-1945

    - Alex Beer - Unter Wölfen

    - Alex Beer - Unter Wölfen–Der verborgene Feind



    - Sharon Cameron - Das Mädchen, das ein Stück Welt rettete


    10. 1946-1969

    11. 1970-1989


    12. 1990-heute

    - Garrett M. Graff - Und auf einmal diese Stille


    13. Zukunft

    14. Zeitreise / mehrere Zeitebenen

    Verlinkungsbessererkennungsabstandshalter

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von Johanna ()

  • Ich werde sicher nicht alle Zeiten schaffen, aber ich versuche es mal 🙃


    01. Griechisch-römische Antike und frühes Mittelalter (500 v. Chr. – 814 n. Chr.)

    02. spätes Mittelalter (842 n. Chr. – 1348 n. Chr.)

    03. 1348 bis 1485 ( Tudor Regierungsbeginn)

    04. Tudor Zeit bis Anfang Stuart Zeit (1485 n. Chr. – 1603 n. Chr.)

    05. Stuart 1603 - bis ca. 1714

    06. 1715 - Ende Napoleon ca. 1814 - 1821

    07. nach Napoleone Buornaparte bis 1900

    08. 1900-1918

    09. 1919-1945

    10. 1946-1969

    11. 1970-1989 -> ich war im Jahr 1985 (Hard Land)

    12. 1990-heute -> irgendwann in der aktuellen Zeit (das Buch ist aus 2017) - Rendezvous mit einem Oktopus

    13. Zukunft

    14. Zeitreise / mehrere Zeitebenen

  • 2021 wird das Challenge Jahr :-] Ich versuche es mal.


    01. Griechisch-römische Antike und frühes Mittelalter (500 v. Chr. – 814 n. Chr.)

    02. spätes Mittelalter (842 n. Chr. – 1348 n. Chr.)

    03. 1348 bis 1485 ( Tudor Regierungsbeginn)

    04. Tudor Zeit bis Anfang Stuart Zeit (1485 n. Chr. – 1603 n. Chr.)

    05. Stuart 1603 - bis ca. 1714

    06. 1715 - Ende Napoleon ca. 1814 - 1821

    07. nach Napoleone Buornaparte bis 1900


    08. 1900-1918

    Schicksalssterne - Sarah Lark (1910-1919)


    09. 1919-1945

    Fräulein Gold: Licht und Schatten - Anne Stern (1922)

    Die englische Gärtnerin 2: Rote Dahlien - Martina Sahler (1923)

    Trümmermädchen: Annas Traum vom Glück - Lilly Bernstein (1941)


    10. 1946-1969

    Der Nordseehof 1: Als wir träumen durften - Regine Kölpin (1948)

    Ein Traum vom Glück - Ruhrpott-Saga 1 - Eva Völler (1951)

    Die vergessene Heimat - Deana Zinßmeister (1961)


    11. 1970-1989

    Zwei fremde Leben - Frank Goldammer (1973)


    12. 1990-heute

    Zwei fremde Leben - Frank Goldammer (1994 + 2018)

    Die vergessene Heimat - Deana Zinßmeister (2014 - 2016)
    Die App - Arno Strobel (heute)

    Nordwesttod - Svea Jenden (heute)


    13. Zukunft

    14. Zeitreise / mehrere Zeitebenen

  • Viel Spaß bei der neuen Zeitreise!


    Finde es aber sehr schade, dass die Histo-Reise ausschließlich an der britischen, also an der Geschichte eines fremden Landes ausgerichtet ist. Das nimmt einem bereits im Voraus dem Spaß am Lesen.


    Wenn die Geschichte des Heiligen Römische Reich (ich vermute einmal, dass fast alle hier aus Regionen sind, die einmal dazu gehört haben) als Orientierung für die Gliederung nicht erwünscht ist, warum nicht eine Gliederung, die sich an jenen Ländern ausrichtet, die heute zur EU gehören oder eine, die sich tatsächlich an einer Universalgeschichte aller Erdteile orientiert?

    --------------------------------
    Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten, mäßig entstellt. (Georg Christoph Lichtenberg)

  • Teresa : Die Einteilung ist irgendwann vor ein paar Jahren mal eingereicht worden. Ich bin ehrlich gesagt zu faul mir eine neue auszudenken.


    Deshalb stelle ich auch jedes Jahr die Frage, ob jemand ne andere haben will.

    Wenn du also eine andere Einteilung möchtest, lass Dir eine einfallen, dann können wir das gerne diskutieren.


    Davon abgesehen sind es genau 3 Zeitebenen, die sich an englischen Kriterien festmachen lassen, die anderen sind ja eher Resteuropäisch.


    Und ausserdem legen diese Kriterien nur den Zeitrahmen fest. In welchen Teilen der Welt das Buch spielt, das man einträgt bleibt jedem selbst überlassen.

  • Oh, dafür hatte ich mich letztes Jahr auch angemeldet, aber das hatte ich total vergessen :gruebel Na ja, dann versuche ich es halt nochmal.


    01. Griechisch-römische Antike und frühes Mittelalter (500 v. Chr. – 814 n. Chr.)

    02. spätes Mittelalter (842 n. Chr. – 1348 n. Chr.)

    03. 1348 bis 1485 ( Tudor Regierungsbeginn)

    04. Tudor Zeit bis Anfang Stuart Zeit (1485 n. Chr. – 1603 n. Chr.)

    05. Stuart 1603 - bis ca. 1714

    06. 1715 - Ende Napoleon ca. 1814 - 1821

    07. nach Napoleone Buornaparte bis 1900

    08. 1900-1918

    Susanne Goga - Der dunkle Weg

    09. 1919-1945

    10. 1946-1969

    11. 1970-1989

    12. 1990-heute

    13. Zukunft

    14. Zeitreise / mehrere Zeitebenen

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Das Geheimnis der Themse" von Susanne Goga

    Ich höre "Ohne Schuld" von Charlotte Link

    SuB: 150

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gwendy ()

  • Die Zeitabschnitte gefallen mir gut und finde, dass nur ein geringer Teil an der britischen Geschichte ausgerichtet ist. Möchte auch gerne mitmachen.


    01. Griechisch-römische Antike und frühes Mittelalter (500 v. Chr. – 814 n. Chr.)

    02. spätes Mittelalter (842 n. Chr. – 1348 n. Chr.)

    03. 1348 bis 1485 ( Tudor Regierungsbeginn)

    04. Tudor Zeit bis Anfang Stuart Zeit (1485 n. Chr. – 1603 n. Chr.)

    05. Stuart 1603 - bis ca. 1714

    06. 1715 - Ende Napoleon ca. 1814 - 1821

    07. nach Napoleone Buonaparte bis 1900

    08. 1900-1918

    09. 1919-1945

    10. 1946-1969

    11. 1970-1989

    12. 1990-heute

    13. Zukunft

    14. Zeitreise / mehrere Zeitebenen

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Ich werde auch wieder mitmachen, vielleicht schaffe ich es ja dieses Jahr, endlich aus allen Ebenen/Epochen etwas zu lesen :lache


    01. Griechisch-römische Antike und frühes Mittelalter (500 v. Chr. – 814 n. Chr.)

    02. spätes Mittelalter (842 n. Chr. – 1348 n. Chr.)

    03. 1348 bis 1485 ( Tudor Regierungsbeginn)


    04. Tudor Zeit bis Anfang Stuart Zeit (1485 n. Chr. – 1603 n. Chr.)

    Elif Shafak: Der Architekt des Sultans (01/21)


    05. Stuart 1603 - bis ca. 1714

    Elif Shafak: Der Architekt des Sultans


    06. 1715 - Ende Napoleon ca. 1814 - 1821

    07. nach Napoleone Buornaparte bis 1900


    08. 1900-1918

    Lydia Conradi: Palast der Safranblüten (02/21)


    09. 1919-1945

    Anonyma: Eine Frau in Berlin (02/21)


    10. 1946-1969

    11. 1970-1989


    12. 1990-heute

    Sue Fortin: Birthday Girl (01/21)


    13. Zukunft


    14. Zeitreise / mehrere Zeitebenen

    Greg Iles: Natchez Burning (01/21)

    Ein Buch, das nicht wert ist, zweimal gelesen zu werden,

    ist auch nicht wert, daß man's einmal liest.
    (Jean Paul, 1763 - 1825)

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Sherlocked ()

  • So, das erste Buch hab ich mal eingetragen:


    12. 1990-heute

    Anna Johannsen; Enna Andersen und die Tote im Mai

    ASIN/ISBN: 2496701578


    und das nächste wird auch was historisches:


    10. 1946-1969

    Caroline Bernard; Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen

    ASIN/ISBN: 3746636558

  • Hi Streifi, ich glaube nicht, dass es viel bringen würde, wenn ich mit einem Vorschlag komme. Denen hier ist es doch völlig egal, dass es die Vorgabe "denglisch" ist. Ein Problem ist außerdem eine gewisse Fehlerhaftigkeit, aber es wäre auch interessant zu wissen, nach welchen Kriterien die Erschafferin dieses "Rahmens" bei der Gliederung vorgegangen ist.


    Sicher, die sogenannte "Völkerwandung" (Beginn meistens datiert mit 476 n. Chr., Ende gewöhnlich mit der Kaiserkrönung oder dem Tod von Karl dem Großen) wird oft weggelassen, in dem sie noch zum Römischen Reich oder bereits zum (frühen) Mittelalter gezählt wird. Allerdings habe ich noch nie eine Gliederung gefunden, die das Spätmittelalter bereits 814 oder 842 n. Chr. beginnen lässt. Der Tod oder die Kaiserkrönung von Karl dem Großen ist gewöhnlich der Zeitpunkt das Frühmittelalter beginnen zu lassen, während das Spätmittelalter meistens mit dem Ende der Stauferzeit beginnt.


    Jahreszahlen wie zum Beispiel hier 1915 (Wiener Kongress - Ende von Napoleons tatsächlicher Einflussnahme auf das Geschehen in Europa) oder 1918 (Ende des Ersten Weltkrieges) sind als "Grenz-Jahreszahl" vollkommen einleuchtend, da sie tatsächlich einen historischen Wendepunkt bedeutenden.


    Aber warum zum Beispiel 1900-1918 ein eigener Abschnitt sein muss, ist für mich nicht wirklich nachvollziehbar, da wäre 1848-1918 doch sinnvoller.

    Und nach den Buch-Neuerscheinungen ist das ebenfalls nicht einleuchtend, jedenfalls habe ich bisher nicht den Eindruck gehabt, dass solche Unmengen von Büchern gerade im Zeitraum 1900-1918 angesiedelt sind, sodass diese Jahre als eigener Zeitabschnitt zumindest deshalb sinnvoll wären.


    Daneben gibt es zwar nicht allzu viele neuere Romane, die vor 500 vor Chr. spielen, aber es gibt sehr wohl welche. Nur eine Frage: Wenn ich zum Beispiel einen Roman lese, der unter den "Thutmosiden" spielt und ohne Zeitreise oder Zeitsprünge durch die Epochen auskommt, wo kann ich diesen Roman hier unterbringen. Oder fällt diese Zeit noch nicht unter Geschichtsepochen. Griechisch-römische Antike passt jedenfalls nicht.


    Es ist zwar nett, dass Du meinst, dass ich einen eigenen Zeitrahmen vorschlagen könnte, aber ich befürchte, dass das eine Arbeit ist, die sich nicht lohnt, da hier ohnehin niemand etwas verändern will oder sich an den Unrichtigkeiten stört.

    --------------------------------
    Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten, mäßig entstellt. (Georg Christoph Lichtenberg)

  • Teresa Das ist ja schön, dass du das alles von Anfang an voraus setzt. Du hast es ja nicht mal versucht. Ohne so eine dermaßen blöde Ansage von dir wäre ich tatsächlich für alles offen gewesen.


    Edit: “Denen hier” finde ich im Übrigen auch ziemlich arrogant.

  • Und, weißt du was; Teresa ? Wir machen das hier zum Spaß und nicht um irgendwas historisch korrekt darzustellen. Davon habe ich beispielsweise gar keine Ahnung. Ich wette aber, dass es Themen gibt, die du nicht kannst. Möchtest du dann auch von oben herab behandelt werden? Als wärst du dumm? Ich glaube nicht, oder?

  • Sorry, wenn du das hier nach "richtigen" Geschichtsepochen sortiert haben willst, dann bitte mit einem Vorschlag.


    Diese Challenge hat sicher nichts mit einem historisch relevanten Wettbewerb zu tun, sondern soll vor allem Spaß machen. Nachdem ich selbst nicht Geschichte studiert habe, kann ich die "richtige" Einteilung gar nicht vornehmen. Dafür bräuchte es wohl einen Historiker und selbst dann wäre das Ganze vermutlich immernoch umstritten.


    Ich weiss auch nicht was du mit "denen hier" ausdrücken möchtest. Das klingt für mich so, als würdest du den Teilnehmern hier eher historische Unwissenheit vorwerfen wollen und dazu auch noch Ignoranz.


    Wie bereits gesagt, wir machen das hier zum Spaß, nicht zum Studium mit anschliessender Prüfung, was man aus den Büchern mitgenommen hat.


    Zu Deiner Frage was mit Büchern ist, die vor 500 v. Chr. spielen kann ich nur sagen: Setze einfach eine Kategorie 0. vor 500 v. Chr. dazu.

    In der ersten Challenge von 2015, die milla iniziert hatte, hatten wir da drei Epochen drin

    Hier mal die Einteilung von damals:


    Wir hatten am Ende des Jahres dann ab hier die Diskussion zu der Neueinteilung.


    Johanna und ich haben dann die heute noch gültige ausgetüftelt und mit dem Rest der Teilnehmer abgestimmt. Die ist nicht in Stein gemeisselt. Ich bin immer bereit über Gegenvorschläge nachzudenken.Ich hätte noch nichtmal jetzt das Problem noch an der Einteilung zu rütteln, auch wenn wir eigentlich je bereits losgelegt haben. Umsortieren kann ich im Moment noch ohne Probleme. Ich weiss allerdings nicht, wie der Rest der Teilnehmenden das sieht.


    Ich habe aber ein wenig den Eindruck, dass Du hier nur mal anmerken wolltest wie doof du das findest, was wir hier machen? Sorry, wenn ich dich da falsch interpretiere, aber ich bin immer skeptisch wenn jemand kommt, kritisiert, aber keine Gegenvorschläge macht.


    Also hätte ich die Bitte an Dich, entweder eine neue Zeiteinteilung vorzuschlagen, über die wir dann diskutieren, dich mit der zu arrangieren, die wir jetzt nutzen, oder aber dich rauszuhalten.


    Ich hätte hier im Thread gerne Lesetipps zu Zeiträumen, bei denen ich mich schwer tue und keine Diskussion darüber ob die Einteilung denn nun nach historischen Richtlinien die Richtige ist.

  • Ich habe nach so ner blöden Ansage keine Lust auf eine neue Einteilung. Sorry, mir ist so ein Gehabe (vor allem in so einem Ton) einfach zu blöd.

  • Teresa

    Warum gehst du davon aus, dass es keinen interessiert oder keine Veränderung gewünscht ist :/

    Der Frage schließe ich mich an, denn mich interessiert tatsächlich, was eine objektiv richtig Einteilung wäre - und ob diese dann ausschließlich an der deutschen Geschichte ausgerichtet sein müsste.

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Beim letzten Mal schriebst Du, die Einteilung sei komplett auf britische Geschichte ausgelegt. Es geht hier weder um die britische noch um die deutsche Geschichte, noch ausschließlich um die Lektüre neuerer Romane.


    Niemand hier kann Dir detailliert darlegen, warum die ursprüngliche Einteilung mal so vorgeschlagen wurde.


    Niemand ist gezwungen den Vorschlag aus dem Eingangsbeitrag zu übernehmen. Du kannst jederzeit eine eigene Einteilung nehmen und könntest auch damit einen eigenen Thread eröffnen oder hier mitmachen.

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ottifanta ()