der ultimative Entrümpel / Ausmist/ Aufräumen Thread- oder auch die Eulen schaffen Platz

  • Ich bin gerade im Keller am Werkeln. Hab eine Handvoll Schuhe rausgeworfen: alt, unbequem, ausgelatscht. Außerdem habe ich dort auch eine Kiste mit gläsernen Topfdeckeln, die ich nie benutzt habe. Die werde ich zum Recyclinghof bringen.


    Mit den Büchern bin ich gut durch: da ist noch eine Kiste hier, die ich demnächst auf ein paar öffentliche Bücherregale verteile und eine, die ich vermutlich zum Herbsttreff per Paket nach Hannover für den Büchertisch schicke.


    Alles, was jetzt noch fliegt, werden vermutlich eher einzelne Bücher sein, die ich dann sporadisch in einem öffentlichen Bücherregal in meiner Nähe abgeben kann (das ist praktisch, es liegt auf dem Weg zur U-Bahn, da kann man schnell mal 2-3 Bücher mitnehmen und dort deponieren).

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Alles, was jetzt noch fliegt, werden vermutlich eher einzelne Bücher sein, die ich dann sporadisch in einem öffentlichen Bücherregal in meiner Nähe abgeben kann (das ist praktisch, es liegt auf dem Weg zur U-Bahn, da kann man schnell mal 2-3 Bücher mitnehmen und dort deponieren).

    Mein öffentlicher Bücherschrank ist in meiner Rewe-Filiale, das ist auch immer sehr praktisch... da habe ich gestern die Reste aus meiner Zu Verschenken Kiste reingestellt.

  • Außerdem habe ich dort auch eine Kiste mit gläsernen Topfdeckeln, die ich nie benutzt habe. Die werde ich zum Recyclinghof bringen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass das "Sozialkaufhaus" diese auch nimmt, denn gläserne Topfdeckel gehen bei anderen kaputt und fehlen ihnen dann zu ihren Edelstahltöpfen. Zumindest bei "uns" stehen dort aus diesem Grund auch Töpfe ohne Deckel.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Hatte ich auch erst überlegt, aber dort gibt es zwar Geschirr, aber keine Töpfe oder anderes "Kochgeschirr", daher habe ich den Gedanken dann wieder verworfen...

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Ich habe jetzt auch mal angefangen, "Blüschen" auszusortieren. Ich hab sowas ja eigentlich nur bei Geschäftsterminen getragen, die können jetzt alle weg, privat trage ich sowas nicht.


    Natürlich trage ich auch privat Blusen, aber die haben einen anderen Schnitt, sind auch bunter etc.


    Das waren jetzt so klassische Blusen zu Hosenanzügen und Kostümen. Da hab ich echt keinen Bedarf mehr für. :) Im Gebrauchtwarenkaufhaus finden die vielleicht für kleines Geld eine dankbare Abnehmerin.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Batcat

    Seit Homeoffice und Renteneintritt habe ich auch viel von meiner Bürokleidung ausgemustert. Wir hatten keinen Kundenkontakt und mussten gar nicht mal so besonders chic angezogen sein, aber z. B. von den Schuhen mit Absätzen reicht mir inzwischen ein einziges Paar für "besondere" Anlässe. Sonst renne ich nur noch mit flachen Tretern herum. Und ich habe auch nur noch einen einzigen Blazer, das reicht völlig.