achtung weglesen!!!! schmutzig und jugendgefährdend!!!!

  • Naja, ich war gestern zwar lange anderer Meinung, aber wenn du den gesamten Fred verfolgst, wird schon bislang klar gewesen sein (spätestens nach Toms Ankündigung einer Entschuldigung), dass da schon gute Gründe im Spiel waren :-):wave

    Das Verhalten und das Kennzeichen des Ungebildeten ist, keinen Nutzen oder Schaden von sich selber zu erwarten, sondern alles von außen. (Epiktet)

  • Ich finde diesen Kommentar des Gastes einfach süß, Morgana :grin


    Habe mich gerade köstlich amüsiert bei dem Gedanken an das Grinsen von Iris, die ihre kleine Provokation so schön bestätigt sieht....:-)

    Das Verhalten und das Kennzeichen des Ungebildeten ist, keinen Nutzen oder Schaden von sich selber zu erwarten, sondern alles von außen. (Epiktet)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von churchill ()

  • Oder lauert Destructivus schon wieder irgendwo???



    Übrigens klasse, die Formulierung von gast. Unqualifiziert und grammatikalisch absurd :grin

    Der Bernsteinbund - Historischer Roman - Juni 2010 im Aufbau-Verlag
    Die Tote im Nebel - Historischer Kriminalroman - März 2013 im Gmeiner-Verlag


    Neue Homepage: http://www.wolf-heike.de :-)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Heike ()

  • Zitat

    Original von Branka


    Wer?? :wow


    Du kennst Tullius Destructivus nicht? Aus "Streit um Asterix"?
    Ein kleiner, bleichgesichtiger Römer, dessen pure Anwesenheit ausreicht, dass alle Anwesenden nur noch in grünen Sprechblasen reden und sich spätestens nach zwei Minuten gegenseitig an die Gurgel gehen. :grin

  • Zitat

    Original von Tom
    Hallo, Rosenstolz.



    Plumps, und schon hätten wir doch wieder Literatur - wg. letzterem. Und übrigens, das fand ich gestern auch schon erschreckend, sollte man nicht persönliche Präferenzen und den eigenen Geschmack zur Leitlinie für die Beurteilung/Kategorisierung solcher Dinge machen - oder gar für deren Zensur. Wer eine Story "billig" oder "Schmuddelkram" nennt, fällt ein überaus subjektives Urteil, wobei er quasi nebenher seinen Kontext mitliefert (jemand, der heutzutage noch "Schmuddelkram" sagt, läuft Gefahr, sich als tendentiell eher prüder Nostalgiker zu outen*), sagt aber eigentlich nichts über die literarische Qualität oder Einordnung der Story. Und wer glaubt, Storys - egal wie schlecht oder dicht an reiner Pornographie - würden verfaßt werden, um irgendeine Gruppe von Leuten mal ein bißchen zu provozieren, mit der man sonst nichts zu tun hat, überschätzt sich imho ein klitzekleines bißchen.


    Ja, "billig" stammt von mir, "Schmuddelkram" nicht. :grin
    Und ich wollte nichts anderes als eine subjektive Meinung abgeben - so wie ich das zu allen Büchern und Texten hier mache. :-)
    Die Beurteilung der "literarischen Qualität" überlasse ich gerne den Fachleuten.

  • Zitat

    Leseratte, zensieren und rezensieren ist beileibe nicht das gleiche ...


    Sorry , war tatsächlich en Schreibfehler. Kenne sehr wohl die Unterschiede.




    Hab die zweite Geschichte nun auch gelesen und sie gehört tatsächlich nicht hierher , trotzdem denke ich das es bestimmt die ein oder andere Sache hier gibt die auch einen zweiten Blick wert wäre.


    Zur Geschichte: literarisch wertvoll , allerdings müßte da noch einiges dran gemacht sprich überarbeitet werden