Dornenvögel-Colleen McCullough

  • Zitat

    Original von Faraday
    ein grossartiges Buch! Leider hat mein SuB dagegen was einzuwenden...


    Um Probleme mit dem SuB zu vermeiden, :schlaeger
    könnte man auch ein zweiten SuB anlegen,
    "Wiederholungs - SuB", oder so in der Art... :rofl

    Nicht wer Zeit hat, liest Bücher, sondern wer Lust hat, Bücher zu lesen, der liest, ob er viel Zeit hat oder wenig.
    Ernst R. Hauschka

  • Also, ich bin hin- und hergerissen zwischen "Oh Mann, ich habe drei Wochen gebraucht, um das Buch fertig zu lesen" und "Oh Mann, wie kitschig" und "Oh Mist, zu Ende, ich muß fast weinen"...


    Durch die elendig lange Familiengeschichte hat man fast das Gefühl, das Buch in Echtzeit zu lesen. Teilweise merkwürdige Ausdrucksweise, aber das liegt wohl daran, dass das Buch aus den 70ern ist...


    Hat aber auf jeden Fall Lust auf mehr aus Australien gemacht! Vielleicht aber mehr auf etwas, das moderner geschrieben ist.


    Bine

  • ich hatte das buch bereits vor dem sehen des films gelesen und es mir nach der tv-ausstrahlung noch einmal vorgenommen.
    beides gefiel mir, buch UND film.
    im film gefiel mir außer den genannten schauspielern auch noch die tolle barbara stanwyck, die die rolle der unsympathischen reichen tante spielte.
    :wave

    "Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute ohne Laster auch sehr wenige Tugenden haben." (A. Lincoln)

  • Ich ärgere mich gerade, hatte das Buch letzte Woche noch in der Hand und habe es dann doch nicht mitgenommen, weil ich Film schon kannte und hab mir dann ein anderes Buch gegriffen.....nun denke ich doch, dass ich Dornenvögel mal lesen will...

  • Also ich fand das Buch wesentlich besser als die Verfilmung! Aber das geht mir fast immer so, wenn ich zuerst das Buch lese!

    "Ein Buch muß die Axt sein für das gefrorene Meer in uns." :eiskristall
    Franz Kafka


    :lesend Walsch: Gespräche mit Gott
    :lesend Norman: Grausames Spiel
    :lesend Patterson: 1st to die

  • Ich habe das Buch heute (zum ersten Mal) beendet und bin immer noch ganz in seinen Bann gezogen. So wunderschön und doch so traurig.
    Was habe ich mit Meggie und Ralph gelitten, ihn gehasst, geliebt und bemitleidet.


    Ein unglaublich bewegendes Buch, das ich nicht mehr missen möchte.

  • Ich kenne nur diese Serie mit Richard Chamberlain. Meine Lieblingsszene ist die auf der Treppe, wo Maggie Pater Ralph hinterherschreit:


    DANN GEH DOCH ZU DEINEM GOTT!!!!!!!!


    Was für ein Schmachtfetzen. Aber als Teenie fand ich das irgendwie toll. <schäm>. :lache

    Ailton nicht dick, Ailton schießt Tor. Wenn Ailton Tor, dann dick egal.



    Grüße, Das Rienchen ;-)

  • Ich wusste gar nicht, dass es davon auch eine Serie gibt. Meine Mutter redete während ich das Buch las dauernd von dem Film - und wie gut der männliche Schauspieler doch ausgesehen habe! (Sie konnte es sich nie verkneifen mir Hinweise darauf zu geben, wie es weitergeht :fetch)


    Vielleicht ist die Serie oder der Film ein "Schmachtfetzen", aber ich finde nicht, dass man das Buch als solchen bezeichnen kann. Dafür ist es mir zu tragisch.

  • Ich kenne das Buch ja nicht, aber wenn dieser Vierteiler kein Schmachtfetzen ist, dann weiß ich aber auch nicht. :lache Diese Musikunterlegung schon alleine- uiuiui.


    Hach, was bin ich damals dahingeschmolzen. :schaem

    Ailton nicht dick, Ailton schießt Tor. Wenn Ailton Tor, dann dick egal.



    Grüße, Das Rienchen ;-)

  • Zitat

    Original von rienchen
    Ich kenne das Buch ja nicht, aber wenn dieser Vierteiler kein Schmachtfetzen ist, dann weiß ich aber auch nicht. :lache Diese Musikunterlegung schon alleine- uiuiui.


    Hach, was bin ich damals dahingeschmolzen. :schaem


    Hihi, ich auch. Das Buch ist aber wirklich lesenswert. Da muß man schon ein Paar Päckchen Tempos mit einrechnen beim Lesen :cry