Welche Bücher habt ihr im JUNI 2006 gelesen?

  • Mary Higgins Clark - Schrei in der Nacht ++/+++
    Thomas Brussig - Am kürzeren Ende der Sonnenallee (Schullektüre) 0/+


    Und angefangen hab ich: Alice Sebold - In meinem Himmel


    Oh Mann, so wenige Bücher gelesen... Aber ich hatte überhaupt keine Zeit, voll der Stress zur Zeit mit der Schule... [SIZE=7]eigentlich sollte ich ja gerade ein referat vorbereiten statt zu eulen, aber pssssst...[/SIZE]

  • Na, viel war´s diesem Monat nicht, aber dafür war ein Superbuch dabei.


    1. Ruf der Wellen - Nora Roberts + eine nette Mischung aus Abenteuer und Liebe, ziemlich vorhersehbar, leichte Unterhaltung


    2. Vor der Elfendämmerung - L. Fetjaine ++ tolle Fantasy, recht einfach geschrieben, lässt sich gut runterlesen


    3. Der Prediger von Fjällbacka - Camilla Läckberg 0 / ++ komische Bewertung, ich weiß, aber genau so habe ich das empfunden. Ein ziemlich langatmiges Einstiegsdrittel, ein zweites in dem es sich steigert und ein Schluß, der einfach klasse ist


    4. Das Erbe von Ragusa- Corinna Kastner + prima Unterhaltungsroman, der zwischen Gegenwart und Vergangenheit wechselt


    5. Der Musterknabe - Patrick Redmond +++ den fand ich so richtig klasse, obwohl ich immer der Meinung war, Redmond schreibt eine Art Thriller. Dieser Roman hat mehr von einer Familiengeschichte, aber eine, die es in sich hat.


    6. Natürlich blond - Amanda Brown 0/+ ein typischer Frauenroman, ganz nette Unterhaltung, wenn man allerdings den Film kennt, ist man vielleicht etwas enttäuscht, denn irgendwie fehlt dem Buch der letzte Pfiff


    7. Der schreckliche Anfang - Lemony Snicket 0 na ja, man kann´s lesen, aber ganz verstehe ich den Hype nicht, der um diese Bücher gemacht wird


    8. Mord im Zeichen des Zen - Oliver Bottini gerade erst angefangen

  • Molly Moon von Georgia Byng +++


    Gebundene Ausgabe: 347 Seiten
    Verlag: Hanser Belletristik; Auflage: 1 (Februar 2003)
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 3446202978



    Kurzbeschreibung


    Molly Moon - so lustig, schräg, mutig und frech wie Pippi Langstrumpf - ist im düsteren Waisenhaus von Hardwick gar nicht glücklich. Bis sie eines Tages ihr Talent zur Hypnose entdeckt und in ein Abenteuer gerät, das sie bis nach New York an den schillernden Broadway führt. Molly scheint am Ziel ihrer Träume, wäre da nicht der zwielichtige Professor Nockman, der finstere Pläne schmiedet ...



    Schere, Stein, Papier von Patricia MacLachlan +++



    Gebundene Ausgabe
    Verlag: Süddeutsche Zeitung / Bibliothek (Oktober 2005)
    ISBN: 3866151071


    Klappentext


    Die letzte Sommerfähre ist abgefahren und die Inselbewohner haben ihre Insel wieder für sich. Doch als die elfjährige Larkin mit ihrer Familie nach Hause kommt, steht in der Einfahrt ein Korb mit einem Findelkind. Die kleine Sophie hat es gut getroffen in einer liebevollen Familie mit einem Vater, der abends für sie auf dem Marmortisch tanzt und das Fingerspiel „Schere, Stein, Papier“ mit ihr spielt. Doch alle wissen, dass ihre Mutter sie eines Tages wieder holen wird. Bis dahin wird sich vieles ändern im Leben von Larkins Familie - auch zum Guten, denn es gab da etwas in der Vergangenheit, worüber sie jetzt erst sprechen können.
    Auswahlliste Deutscher Jugendliteraturpreis 1995


    Süddeutsche Zeitung Junge Bibliothek 50 Lieblingsbücher zum Vorlesen und Selberlesen, ausgewählt von der Kinder- und Jugendbuchredaktion der Süddeutschen Zeitung.





    & die Farbe der Revolution von Kirsten Schützhofer bis jetzt ++



    :wave

  • Meine Bücherliste im Juni sieht wie folgt aus:


    Stolz und Vorteil (Jane Austen) - erst schwer zu lesen, dann war es plötzlich zu Ende, wo ich doch gerne weitergelesen hätten... ++


    Frostfeuer (Kai Meyer) - sehr schönes Kinderbuch, spannend und von Anfgang an packend ++


    Das Dornenhaus (Di Morrissey) - schön ge- und beschrieben, einfach traumhaft, mehr davon ++


    Die Hüterin der Gewürze (Chitra B. Divakaruni) - ca. 100 Seiten gelesen, doch bin nicht richtig reingekommen, war vielleicht das falsche Buch zu dieser Zeit -


    1. Teil der Wellenläufertrilogie (Kai Meyer) - sehr schön, bin gespannt, wie es weitergeht +


    Nur wenn du mich liebst (Joy Fielding) - ich liebe alle Bücher von ihr und dieses war wieder ein Genuss für mich ++


    Ein letzter Tanz (Eileen Goudge) - das lese ich gerade noch, doch es plätschert so vor sich hin und passiert nicht wirklich was... 0

  • Bei der Reihenfolge bin ich mir gar nicht mehr sicher...


    - Für jetzt bis in alle Ewigkeit - Liz Nickles (+)


    - Wie ein einziger Tag - Nicholas Sparks (++)


    - If you could see me now - Cecelia Ahern (++)


    - The devil wears Prada - Lauren Weisberger (+)


    Hätte lieber mehr gelesen, doch es gibt ja immer so viel zu tun.. Naja, der Juni ist noch nicht zu Ende :grin

  • Meine Ausbeute:


    Dan Brown: Illuminati ++/0


    Inhaltlich war dieses Buch ausgesprochen gut (++), aber die Spannung fiel nach jedem Mord auf Null und es war an diesen Stellen äußerst schwierig sich zum weiterlesen zu bewegen.


    B. Brecht: Mutter Courage und ihre Kinder +


    Den Konflikt zwischen dem "Beruf" Mutter und dem Beruf Händlerin fand ich sehr interessant


    T.C Boyle: The tortilla curtain 0


    Streckenweise schrecklich langatmige Schilderungen, ansonsten spannend und interessant. Aber das Ende war nicht mein Fall und das hat es mir etwas kaputt gemacht.


    Corinna Kastner: Das Erbe von Ragusa ++


    Habe ich in der Leserunde mitgelesen. Buch fand ich sehr sehr gut. Leserunde war super! Ich war begeistert.


    Corinna Kastner: Eileens Geheimnis (habe ich noch nicht ganz durch) bisher ++


    Nachdem das Erbe von Ragusa so super war, habe ich mir gleich Eileens Geheimnis zugelegt. Habe aufgrund meiner Klausuren nur wenig Zeit. Sonst würde ich dieses Buch verschlingen. Es lässt sich wie das andere nur schwer aus der Hand legen und macht süchtig!

  • Der Hochzeitsspezialist ++ (Konsalik)
    Die Rebellin (noch nicht zu Ende, aber bis jetzt gut)
    :wave

    Erstens, Edward war ein Vampir.
    Zweitens, ein Teil von ihm - und ich wusste nicht, wie mächtig dieser Teil war - dürstete nach meinem Blut.
    Un drittens, ich war bedingungslos und unwiderruflich in ihn verliebt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Madeleine ()

  • Im letzten Monat dachte ich schon, ich stehe vor einer Lesekrise, aber der Juni hat mich wieder versöhnt :-]



    Der Blinde von Sevilla von Robert Wilson +++ --> Highlight des Monats!
    Miss Lizzie von Walter Satterthwait ++
    Die Schattenjägerin von Martina Kempff ++
    Die Totgeweihte von Titus Müller ++
    Toxic von Mark T. Sullivan ++
    Messias von Boris Starling o
    Der Triumpf der Visconti von Belinda Rodik -
    Der Illuminator von Brenda Vantrease +++ --> 2. persönliches Highlight des Monats!



    Angefangen habe ich gerade Heinrich VIII von Margaret George, aber der Wälzer ist über 1300 Seiten stark, den nehm ich noch mit in den Juli. Die ersten 100 Seiten waren jedenfalls schon mal vielversprechend :-]

  • Im Juni waren es bei mir:


    Wind der Traumzeit - Christin Busch ++


    Die Knebel von Mavelon - Steffi von Wolff ++


    Eros - Elise Title ++


    Drei Wünsche frei - Liane Morarty +


    Bei lebendigem Leib - Souad ++


    Es wird Zeit, dass ich Urlaub habe, damit ich mal wieder etwas mehr lesen kann ...

  • In einem heissen Sommer von Peter Robinson: ++


    Venezianische Verlobung von Nicolas Remin: ++


    Beim Leben meiner Schwester von Jodi Picoult: ++


    Boot Camp von Morton Rhue: ++


    Die Toten von Santa Clara von Robert Wilson: ++


    und angefangen


    Der Himmel über Darjeeling von Nicole C. Vosseler: abgebrochen

  • Das Haus des Magiers Stufen im Kamin ++


    Der 1. Mord Patterson ++


    Teuflische Versprechen Franz ++


    Ausgeliebt Dora Heldt ++


    Biss zum Morgengrauen 0 (abgebrochen)




    Bartimäus und das Auge des Golem (lese ich noch bis jetzt besser als Band 1 )


    Highlight war Ausgeliebt

  • Ich weiß, dass ich im Monat nur etwa zwei Bücher schaffe (seit ich ne Leseliste führe, fällt mir so was auf :grin ) und ich bin bestrebt, meinen Schnitt zu halten :-]


    Im Juni waren es:


    Scriptum (Raymond Khoury) ++
    und
    Trügerische Ruhe (Tess Gerritsen) ++


    ... und anfangen werde ich heute mit Das Nazareth-Gen von Michael Cordy.


    Außer Konkurrenz:
    Rechtsethik und Rechtspolitik (Koller/Strasser)


    Mein Highlight war definitiv Scriptum (also mein Jahreshighlight bisher)! :hop

    Ein Mädchen sollte zwei Sachen sein: Elegant und fabulös.

    (Coco Chanel)


    #proannika

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Prombär ()

  • Oh oh ... Bei mir sinds nur sooo wenige. Bei diesem ganzen Stress mit den letzten Klausuren und den beiden Chorkonzerten. Man bin ich froh, dass das jetzt alles vorbei ist und ich im nächsten Monat alles an Bücherbedarf wieder nachholen kann :-)


    Elementarteilchen von Michel Houellebecq --
    Die Rebellin von Trudi Canavan ++
    Ein Dämon zuviel von Robert Asprin -
    BlackBox von Benjamin von Stuckrad-Barre o/-

  • Kurz mal das Hinterstübchen anstreng!


    Meine Bücher:


    Sandsturm – James Rollins ++
    Anubis – Wolfgang Hohlbein o
    Nachtauge – Thomas Görden ++
    Die Bücher des Butes 4-6 ++
    Das Erbe von Ragusa – Corinna Kastner ++
    Das Grauen – Alex Kava bis jetzt ++

    Gruss Hoffis :taenzchen
    ----------------------
    :lesend Der fünfte Tag - Jake Woodhouse
    ----------------------

  • Bei mir waren es im Juni


    Das Vermächtnis der Wanderhure - Iny Lorenz ++
    Das Perlenmedallion - Sabine Weigand ++
    Die Sündentochter - Sandra Lessmann ++


    Das Zeichen der Venus - Sarah Dunant (bin noch am Anfang)


    LG
    Historia